Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Post-Auction Sale)

 
LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 269  -  09.03.2020 10:00
Coins from Antiquity to Modern Times: Important Coll. of Greek Coins (Dr. G.W.), "Greek Imperials" of Coll. E.L. Part II, Coins of the Roman Empire of Coll. H.I. Part II, Munich Collection of Lycian Coins, Special Collection Kingdom of Bosporus from German private ownership, selected coins and medals from the Middle Ages to modern times

Page 9 of 131 (2614 Lots total)
Lot 161
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.02g). Spätes 4. Jh. v. Chr. Mzst. Entella. Vs.: Kopf der Arethusa mit Schilfkranz, Ohr- und Halsschmuck n. l., von vier Delfinen umspielt. Rs.: Pferdekopf n. l., dahinter Dattelpalme, unter dem Halsabschnitt in phönizischer Schrift mmhnt (Volk des Heerlagers). Jenkins, Punic Sicily III, 156 (dieses Exemplar gelistet); HGC 284.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Kölner Münzkabinett Auktion 45, 1987, Los 222; ex Hess-Leu Luzern Auktion 24, 1964, Los 93.

Schöne Tönung, Rs. leichte Korrosionsspuren, ss-vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Schöne Tönung, Rs. leichte Korrosionsspuren, ss-vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Schöne Tönung, Rs. leichte Korrosionsspuren, ss-vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 162
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.34g). Spätes 4. Jh. v. Chr. Mzst. Entella. Vs.: Kopf der Arethusa mit Schilfkranz, Ohr- und Halsschmuck n. l., von vier Delfinen umspielt. Rs.: Pferdekopf n. l., dahinter Dattelpalme, unter dem Halsabschnitt in phönizischer Schrift mmhnt (Volk des Heerlagers). Jenkins, Punic Sicily III, 184 (stgl.); HGC 284.

Aus der A.M.A.-Sammlung.

Schön getönt und gut zentriert auf breitem Schrötling, Rs. feine Kratzer, ss-vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Schön getönt und gut zentriert auf breitem Schrötling, Rs. feine Kratzer, ss-vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Schön getönt und gut zentriert auf breitem Schrötling, Rs. feine Kratzer, ss-vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 163
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.15g). Spätes 4. Jh. v. Chr. Mzst. Entella. Vs.: Kopf der Arethusa mit Schilfkranz, Ohr- und Halsschmuck n. l., von vier Delfinen umspielt. Rs.: Pferdekopf n. l., dahinter Dattelpalme, unter dem Halsabschnitt in phönizischer Schrift mmhnt (Volk des Heerlagers). Jenkins, Punic Sicily III, 152 (stgl.); HGC 284.

Ex Sammlung R.P., erworben 1990 bei Aes Rude.

Schöne Tönung, minimal geglättet, ss-vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Schöne Tönung, minimal geglättet, ss-vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Schöne Tönung, minimal geglättet, ss-vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 164
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.97g). 2. Hälfte 4. Jh. v. Chr. Mzst. Lilybaion. Vs.: Quadriga n. r., deren Lenker von Nike bekränzt wird. Im Abschnitt rsmlqrt. Rs.: Kopf der Arethusa mit Schilfkranz n. r. zwischen drei Delfinen. Jenkins, Punic Sicily - (V 21 / R 50) (Stempelkomb. nicht aufgeführt!); HGC 741.

Ex Sammlung Dr. G.W.

Dunkle Tönung, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Dunkle Tönung, vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER


Nach der Zerstörung Motyas durch Dionysios I. im Jahr 397 v. Chr. suchten die Karthager nach einem besser gesicherten Ort und fanden ihn in Lilybaion am bei Marsala gelegenen Kap Boeo. Das Kap stellt den der tunesischen Küste am nächsten liegenden Platz Siziliens dar. Angeblich konnte man von den dahinterliegenden Bergen sehen, wieviel Schiffe vom Hafen Karthagos ausliefen. Die Punier nannten den Platz Ras Melkart (Vorgebirge des Melkart). Die neue Festung war nahezu uneinnehmbar. Sie trotzte noch dem Pyrrhos und war auch unter den Römern eine wichtige Basis.
Condition:  Dunkle Tönung, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 165
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.59g). 2. Hälfte 4. Jh. v. Chr. Mzst. Lilybaion. Vs.: Quadriga n. r., deren Lenker von Nike bekränzt wird. Im Abschnitt rsmlqrt. Rs.: Kopf der Arethusa mit Schilfkranz n. r. zwischen drei Delfinen. Jenkins, Punic Sicily I Taf. 18.38 (stgl.); HGC 741.

Ex Giessener Münzhandlung Auktion 23, München 1982, Los 30.

Zarte Tönung, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Zarte Tönung, vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Zarte Tönung, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 166
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.25g). ca. 350 - 320/15 v. Chr. Vs.: Kopf der Arethusa mit Schilfkranz zwischen drei Delfinen n. l. Rs.: N. r. schreitendes Pferd vor einer Palme. Jenkins, Punic Sicily III 130 (stgl.); HGC 281.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Crédit Suisse Monetarium Zürich Liste 62, 1994, Nr. 46.

Guter Stil, Vs. winzige Grünspanauflage, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Guter Stil, Vs. winzige Grünspanauflage, vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Guter Stil, Vs. winzige Grünspanauflage, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 167
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.24g). ca. 320 - 310 v. Chr. Vs.: Kopf der Tanit mit phrygischer Mütze n. l. Rs.: N. l. schreitender Löwe vor einer Dattelpalme. Im Abschnitt punische Schrift "für die Leute des Heerlagers". Franke-Hirmer 207 (stgl.); L.-M. Hans, Die Göttin mit der Tiara, SNR 66, 1987, Taf. 7.5 (stgl.);. Jenkins, Punic Sicily III Taf. 22 Nr. 271 (stgl.); HGC 291 (stgl.).

Ex Sammlung Dr. G.W., erworben am 15.10.1993 bei Münzen & Medaillen AG Basel.

Breiter Schrötling, etwas raue Oberfläche, ss-vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Breiter Schrötling, etwas raue Oberfläche, ss-vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER


Die Interpretation des Frauenkopfes auf dem Avers bereitet der Forschung Schwierigkeiten, da ikonografische Parallelen fehlen. Üblicherweise charakterisiert die sog. phrygische Mütze den Orientalen, wird aber meist nur von Männern getragen. Das Münzbild wurde im Auftrag der punischen Staatsmacht von griechischen Handwerkern angefertigt, wodurch sich eine Verschränkung der Bildvorstellungen beider Kulturen ergeben haben kann. Unter diesen Voraussetzungen sind bisher mehrere Vorschläge unterbreitet worden, denen allerdings allen die letzte Beweiskraft fehlt. Verbreitet und wahrscheinlich richtig ist die Ansicht, dass sich hinter dem Frauenkopf eine Göttin verbirgt, die durch die Kopfbedeckung als punische Gottheit ausgewiesen wird. In Frage kommen etwa Tanit oder Astarte-Thinit vom Eryx. Am reizvollsten für den modernen Betrachter ist freilich die Vorstellung, hier wäre Dido, die mythische Gründerin Karthagos, zu sehen. Vgl. Hans a.O. 50 ff.
Condition:  Breiter Schrötling, etwas raue Oberfläche, ss-vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 168
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.08g). ca. 320 - 310 v. Chr. Vs.: Kopf der Tanit mit phrygischer Mütze und Korkenzieherlocken n. l. Rs.: N. l. schreitender Löwe vor einer Dattelpalme. Im Abschnitt punische Schrift "für die Leute des Heerlagers". Franke-Hirmer 208 (stgl.); L.-M. Hans, Die Göttin mit der Tiara, SNR 66, 1987, Taf. 7.4 (stgl.);. Jenkins, Punic Sicily III Taf. 22 Nr. 270 (stgl.); HGC 291.

Ex Sammlung Dr. G.W; ex Crédit Suisse Monetarium Zürich Liste 63, 1995, Nr. 54.

Gut zentriert, leicht raue Oberfläche, zarte Tönung, Rs. Korrosionsspuren, ss; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Gut zentriert, leicht raue Oberfläche, zarte Tönung, Rs. Korrosionsspuren, ss; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Gut zentriert, leicht raue Oberfläche, zarte Tönung, Rs. Korrosionsspuren, ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 169
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (16.22g). ca. 300 - 289 v. Chr. Mzst. Entella (?). Vs.: Kopf des Herakles im Löwenskalp n. r. Rs.: Pferdekopf n. l., dahinter Palmbaum mit Früchten, unter dem Halsabschnitt MHMHNT. Jenkins, Punic Sicily 323 (stgl.); SNG ANS 100; SNG Cop. 984; HGC 323.

Ex Bertolami Fine Arts - ACR Auctions 19, 11.-12. November 2015, Los 132.

Dunkel getönt, Spuren von Oxidation, Rs. kleiner Kratzer, fast vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Dunkel getönt, Spuren von Oxidation, Rs. kleiner Kratzer, fast vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Dunkel getönt, Spuren von Oxidation, Rs. kleiner Kratzer, fast vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 170
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.22g). ca. 300 - 289 v. Chr. Mzst. Entella (?). Vs.: Kopf des Herakles im Löwenskalp n. r. Rs.: Pferdekopf n. l., dahinter Palmbaum mit Früchten, unter dem Halsabschnitt MHMHNT. Jenkins, Punic Sicily 299 (stgl.); SNG ANS 100; SNG Cop. 984; HGC 323.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Classical Numismatic Group Mail Bid Sale 31, 1994, Los 95.

Scharf ausgeprägt, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Scharf ausgeprägt, vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Scharf ausgeprägt, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 171
PANTIKAPAION. Stater (9.08g). ca. 340 - 325 v. Chr. Vs.: Kopf des bärtigen Pan mit Efeukranz n. l. Rs.: Π/Α/Ν, auf einem Kornhalm n. l. schreitender Greif, der im Maul einen Speer trägt. SNG BM 867; SNG Stancomb 547; Gulbenkian 590; Mac Donald, Bosporus 54; HGC 7, 20. R! Gold!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Sammlung George & Robert Stevenson, Classical Numismatic Group Auktion 26, 1993, Los 53; ex Sammlung Olga H. Knoepke, Glendining Sale London Dezember 1986, Los 113.

Guter Stil, Vs. kleine Bestoßung an der Nase und bei 12h, vz; GRIECHEN; TAURISCHE CHERSONES; PANTIKAPAION
Guter Stil, Vs. kleine Bestoßung an der Nase und bei 12h, vz; GREEKS; TAURIC CHERSONESE; PANTIKAPAION


Pantikapaion, an strategisch günstiger Stelle am Kimmerischen Bosporus gelegen, wurde 575 v. Chr. von Kolonisten aus Milet in der Nähe einer skythischen Siedlung namens Pantikapa gegründet. Das griechischstämmige Herrschergeschlecht der Archaianaktiden wurde 483 v. Chr. von den thrakischen Spartokiden abgelöst, die für die nächsten Jahrhunderte das inzwischen durch den Getreidehandel zu Wohlstand, Macht und beträchtlicher geographischer Ausdehnung gekommene bosporanische Reich beherrschen sollten. Der Nachfolger des Dynastiegründers Spartokos trug den Namen Satyros (ca. 433/2 - 389/8 v. Chr.). Dessen Nachfolger Leukon I. (389/8 - 349 v. Chr.) gab die ersten Goldstatere der Stadt heraus. Auf den Namen des Satyros spielt wohl das Vorderseitenmotiv an. Auf dem Revers bildet das Getreide symbolhaft die Basis des Greifen, des mächtigen Wächters des Nordens, der einen Speer in seinem Maul präsentiert oder hinfortträgt - was auch immer sich die Autoren dieses anspielungsreichen Bildes dabei gedacht haben mögen. Mit einem Gewicht von ca. 9,1g entsprechen die bosporanischen Goldstatere dem Goldwert eines Elektronstaters von Kyzikos, die wohl die Hauptwährung für den Getreidehandel im Schwarzmeergebiet darstellten, und sollten diese wohl ersetzen.
Condition:  Guter Stil, Vs. kleine Bestoßung an der Nase und bei 12h, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 172
PANTIKAPAION. Hemidrachme (1.52g). ca. 390 - 380 v. Chr. Vs.: Löwenskalp in Vorderansicht. Rs.: ΠΑΝΤΙ, Widderkopf n. r. Mac Donald, Bosporus 25/1; HGC 7, 69. RR!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Classical Numismatic Group Auktion 66, 2004, Los 274.

vz; GRIECHEN; TAURISCHE CHERSONES; PANTIKAPAION
vz; GREEKS; TAURIC CHERSONESE; PANTIKAPAION
Condition:  vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 173
PANTIKAPAION. Hemidrachme (1.52g). ca. 380 - 370 v. Chr. Vs.: Kopf des bärtigen Pan mit Efeukranz n. l. Rs.: ΠΑΝΤΙ, Widderkopf n. l. Mac Donald, Bosporus 53; HGC 7, 73. RR!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Classical Numismatic Group Auktion 66, 2004, Los 276.

Dunkle Tönung, vz; GRIECHEN; TAURISCHE CHERSONES; PANTIKAPAION
Dunkle Tönung, vz; GREEKS; TAURIC CHERSONESE; PANTIKAPAION
Condition:  Dunkle Tönung, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 174
PANTIKAPAION. Hemidrachme (2.34g). ca. 380 - 370 v. Chr. Vs.: Kopf des bärtigen Pan n. l. Rs.: ΠΑΝΤΙ, n. l. schreitender Löwe. Mac Donald, Bosporus 33; SNG BM 857; HGC 7, 72 corr. (Nominal). RR!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Classical Numismatic Group Auktion 66, 2004, Los 278.

Getönt, ss; GRIECHEN; TAURISCHE CHERSONES; PANTIKAPAION
Getönt, ss; GREEKS; TAURIC CHERSONESE; PANTIKAPAION
Condition:  Getönt, ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 175
PANTIKAPAION. Hemidrachme (2.37g). ca. 370 - 355 v. Chr. Vs.: Kopf des Pan mit Efeukranz im Dreiviertelprofil n. l. Rs.: ΠΑΝΤΙ, ein Löwe reißt einen Hirsch. B.A. Anohin, Coinage of the Bosporus (1986) Taf. 3.98;. Mac Donald, Bosporus 42; SNG BM 860; HGC 7, 65. RR!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Gorny & Mosch Auktion 133, 2004, Los 96.

Schwarze Patina, vz; GRIECHEN; TAURISCHE CHERSONES; PANTIKAPAION
Schwarze Patina, vz; GREEKS; TAURIC CHERSONESE; PANTIKAPAION
Condition:  Schwarze Patina, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 176
PANTIKAPAION. Hemidrachme (2.49g). ca. 370 - 355 v. Chr. Vs.: Kopf des jugendlichen Pan im Dreiviertelprofil n. l. Rs.: ΠΑΝ, frontaler Löwenskalp. Mac Donald, Bosporus 44; HGC 7, 67. RR!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Classical Numismatic Group Auktion 66, 2004, Los 292.

Dunkle Tönung, vz; GRIECHEN; TAURISCHE CHERSONES; PANTIKAPAION
Dunkle Tönung, vz; GREEKS; TAURIC CHERSONESE; PANTIKAPAION
Condition:  Dunkle Tönung, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 177
PANTIKAPAION. Hemidrachme (2.48g). ca. 250 - 200 v. Chr. Vs.: Kopf des Apoll mit Lorbeerkranz n. r. Rs.: Frontaler Löwenkopf mit Schwert im Maul. Darunter ΠΑΝ. Mac Donald, Bosporus 131; HGC 7, 90. RR!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Classical Numismatic Group Auktion 66, 2004, Los 297.

Tönung, gutes ss; GRIECHEN; TAURISCHE CHERSONES; PANTIKAPAION
Tönung, gutes ss; GREEKS; TAURIC CHERSONESE; PANTIKAPAION
Condition:  Tönung, gutes ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 178
PANTIKAPAION. Hemidrachme (1.43g). Mitte 5. Jh. v. Chr. Vs.: Löwenskalp in Vorderansicht. Rs.: Α-Π-Ο-Λ, in den Quadranten eines Linienkreuzes. Mac Donald, Bosporus 21/1; Frolova, Bosporos 494 ff; SNG BM 846. R!

Ex Sammlung Dr. G.W., erworben am 04.04.1995 bei Crédit Suisse Monetarium Zürich.

Dunkle Tönung, gutes ss; GRIECHEN; TAURISCHE CHERSONES; PANTIKAPAION
Dunkle Tönung, gutes ss; GREEKS; TAURIC CHERSONESE; PANTIKAPAION
Condition:  Dunkle Tönung, gutes ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 179
PANTIKAPAION. Hemidrachme (1.57g). 4. Jh. v. Chr. Vs.: Kopf des jugendlichen Pan im Dreiviertelprofil n. l. Rs.: ΠΑΝΤΙ, Löwe n. l. zerbeißt einen Speer. SNG BM 863. R!

Ex Gorny & Mosch Auktion 138, 2005, Los 1124.

Tönung, Rs. geglättet und leicht nachgraviert, gutes ss; GRIECHEN; TAURISCHE CHERSONES; PANTIKAPAION
Tönung, Rs. geglättet und leicht nachgraviert, gutes ss; GREEKS; TAURIC CHERSONESE; PANTIKAPAION
Condition:  Tönung, Rs. geglättet und leicht nachgraviert, gutes ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 180
PANTIKAPAION. Hemiobol (0.66g). ca. 470 - 460 v. Chr. Vs.: Frontaler Löwenskalp. Rs.: Viergeteiltes Incusum. Mac Donald, Bosporus 4/1; Frolova, Bosporos 86 (stgl.); HGC 7, 42. RR!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Classical Numismatic Group Auktion 27, 1993, Los 465.

Tönung, ss; GRIECHEN; TAURISCHE CHERSONES; PANTIKAPAION
Tönung, ss; GREEKS; TAURIC CHERSONESE; PANTIKAPAION
Condition:  Tönung, ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Page 9 of 131 (2614 Lots total)