Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Auction 231  -  17.06.2015 11:00
Ancient Art

ITEMS | GREECE AND ROME | STEINSKULPTUR

Lot 12
Torso des Asklepios.
Römische Kaiserzeit, 1. - 2. Jh. n. Chr. H 35cm. Weißer, feinkristalliner Marmor. Körperfragment der Statuette eines Mannes, der sich mit der rechten Schulter auf den Schlangenstab stützte. Die in die Hüfte gestemmte Linke bleibt unter dem Mantel verborgen, der den Körper mit einem strengen Faltenwurf bedeckt und nur die Brust und die rechte Schulter freilässt.

Provenienz: Aus der Sammlung J.M., Frankreich, erworben in den 1980er Jahren.

Die Statuette steht in einer Reihe römischer Nachbildungen eines großplastischen griechischen Originals, das im 5. Jh. v. Chr. entstand. Die römischen Kopien ergeben ein komplexes Bild. Zu der zahlenmäßig größten Gruppe (Typ IIIa) gehört auch unser Exemplar. Es wird angenommen, dass dieser Typ das Kultbild wiedergibt, das 420/419 v. Chr. in Athen aufgestellt wurde, nachdem der Asklepioskult als Filialkult von Epidauros dort eingeführt worden war. Lit.: LIMC II (1984) 879 ff. Nr. 155 ff. s. v. Asklepios; E. Berger, Zwei neue Skulpturenfragmente im Basler Ludwig-Museum, in: Praestant Interna. Festschrift U. Hausmann (1982) bes. Taf. 10.3; 11; B. Vierneisel-Schlörb, Glyptothek München. Katalog der Skulpturen II (1979) S. 216 ff.


Marble figurine of Asklepios in the Giustini type. Roman, 1st - 2nd century A.D., after the classical prototype, which was erected in Athens around 420/419 B.C. Torso with worn surface.
Rechter Arm, Kopf und auf Hüfthöhe gebrochen, Bestoßungen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; STEINSKULPTUR; Torso des Asklepios.
Condition:  Rechter Arm, Kopf und auf Hüfthöhe gebrochen, Bestoßungen.
Result My Bid     Estim. Price