Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Post-Auction Sale)

 
LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 269  -  09.03.2020 10:00
Coins from Antiquity to Modern Times: Important Coll. of Greek Coins (Dr. G.W.), "Greek Imperials" of Coll. E.L. Part II, Coins of the Roman Empire of Coll. H.I. Part II, Munich Collection of Lycian Coins, Special Collection Kingdom of Bosporus from German private ownership, selected coins and medals from the Middle Ages to modern times

Page 8 of 131 (2614 Lots total)
Lot 141
SYRAKUS. 2. Republik, 466 - 406 v. Chr. 10 Litrae (1/12 Stater) (0.66g). ca. 415 - 405 v. Chr. Vs.: SYPA, Kopf der Athena mit attischem Helm n. l. Rs.: Aegis mit frontalem Gorgoneion. SNG ANS 316 f.; Rizzo Taf. 48.6; HGC 1290. R! Gold!

Ex Gorny & Mosch Auktion 249, 2017, Los 108.

ss; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
ss; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 142
SYRAKUS. 2. Republik, 466 - 406 v. Chr. Litra (0.82g). ca. 474 - 450 v .Chr. Vs.: ΣΥΡΑ, Kopf der Arethusa n. r. Rs.: Tintenfisch. Boehringer Taf. 16,415 ff.; HGC 1375.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Münzen & Medaillen AG Basel Auktion 76, 1991, Los 680.

Schöne dunkle Tönung, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Schöne dunkle Tönung, vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Schöne dunkle Tönung, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 143
SYRAKUS. 2. Republik, 466 - 406 v. Chr. AE (2.09g). ca. 410 v. Chr. Vs.: Kopf der Arethusa in Dreiviertelansicht. Rs.: Tintenfisch. CNS II S. 61 Nr. 29/1 (stgl.); HGC 1432.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Triton V, New York 2002, Los 235; ex Jack Malter Auktion 1, 1973, Los 57; aus der Sammlung Tom Virzi.

Schöne olivgrüne Patina, min. Korrosionsspuren (Nase), ss-vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Schöne olivgrüne Patina, min. Korrosionsspuren (Nase), ss-vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS


Das Aversbild basiert ikonographisch auf den Arethusaköpfen des Kimon.
Condition:  Schöne olivgrüne Patina, min. Korrosionsspuren (Nase), ss-vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 144
SYRAKUS. 2. Republik, 466 - 406 v. Chr. AE (1.83g). ca. 410 v. Chr. Vs.: Kopf der Arethusa in Dreiviertelansicht. Rs.: Tintenfisch. CNS II S. 61 Nr. 29/18 (stgl.); HGC 1432.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Gorny & Mosch Auktion 121, 2003, Los 37.

Dunkelgrüne Patina, ss-vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Dunkelgrüne Patina, ss-vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS


Das Aversbild basiert ikonographisch auf den Arethusaköpfen des Kimon.
Condition:  Dunkelgrüne Patina, ss-vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 145
SYRAKUS. Dionysios I., 406 - 367 v. Chr. 100 Litrae - Oktobol (5.78g). ca. 404 v. Chr. Vs.: ΣΥΡ[ΑΚΟΣΙΩΝ], Kopf der Arethusa mit sternengeschmückter Sphendone n. l. Dahinter Stern. Rs.: Herakles ringt mit dem nemeischen Löwen.
. HGC 1275; De Ciccio 31,37 (stgl.). R! Unsigniertes Werk des Euainetos! Gold!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Münzen & Medaillen AG Basel Auktion 77, 1992, Los 35.

Rs. Stempelriss, hohes Relief, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Rs. Stempelriss, hohes Relief, vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS


Der Kampf des Herakles gegen den Löwen spielt wohl auf den Krieg gegen die Karthager an, die 407/406 v. Chr. zahlreiche sizilische Städte zerstörten, ehe sie von Dionysios gestoppt werden konnten.
Condition:  Rs. Stempelriss, hohes Relief, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 146
SYRAKUS. Dionysios I., 406 - 367 v. Chr. 20 Litrae (1.16g). ca. 405 - 400 v. Chr. Vs.: ΣΥΡΑ, Kopf des Herakles im Löwenskalp n. l. Rs.: Σ-Υ-Ρ-Α, viergeteiltes Quadratum incusum, darin rundes Incusum mit Kopf der Arethusa n. l. SNG ANS 351; Rizzo Taf. XLVIII Nr. 9; HGC 1289. Gold!

Ex Gorny & Mosch Auktion 249, 2017, Los 109.

ss; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
ss; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 147
SYRAKUS. Dionysios I., 406 - 367 v. Chr. Dekadrachme von Euainetos (42.86g). Vs.: Wagenlenker eine Quadriga im Galopp n. l. lenkend, darüber Nike, den Lenker bekränzend. Im Abschnitt Panhoplie (Panzer, Beinschienen, Schild und Helm). Rs.: ΣΥΡΑΚΟΣΙΩΝ, Kopf der Kore-Persephone mit Ährenkranz, Kopf- und Halsschmuck n. l., von vier Delfinen umspielt. Die Stempelschneidersignatur EYINE befindet sich unterhalb des unteren Delfins außerhalb des Schrötlings. SNG ANS 363-364 (Vs. stgl.); Dewing 879-881 (stgl.); Gallatin CIV / R III. Signierter Stempel des Euainetos!

Ex Sammlung Dr. G.W.

Scharf ausgeprägt, Vs. leichte Stempelunsauberkeiten und Stempelriss, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Scharf ausgeprägt, Vs. leichte Stempelunsauberkeiten und Stempelriss, vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Scharf ausgeprägt, Vs. leichte Stempelunsauberkeiten und Stempelriss, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 148
SYRAKUS. Dionysios I., 406 - 367 v. Chr. Dekadrachme (42.87g). Signiertes Werk des Kimon, ca. 405 - 400 v. Chr. Vs.: Wagenlenker ein Viergespann n. l. lenkend, darüber Nike n. r. fliegend und ihn bekränzend, im Abschnitt Tropaion aus Panzer, Beinschienen, Schild und phrygischem Helm, alles horizontal auf eine Lanze gesteckt, darunter [ΑΘΛΑ] (= Preise). Rs.: ΣΥΡΑ-ΚΟΣΙΩΝ, Kopf der Arethusa, von vier Delfinen umspielt, n. l., über der Stirn Sphendone, das lockige Haar am Hinterkopf durch ein mit Perlen geschmücktes Netz zusammengehalten. Auf dem Haarband KI. Rizzo Taf. L,1 und LII,1; Gulbenkian 301 (stgl.); HGC 1298; Franke-Hirmer Taf. 41.11 (stgl.); Jongkees 1 (V A / R a).

Vermutlich aus der Sammlung Moritz Einzinger, ca. 1930er Jahre. Mit einem Umschlag der Münzhandlung Julius Jenke, München.

Fein getönt, geglättet und etwas nachgraviert, insbes. der 4. Pferdefuß von rechts ist nachantik verändert, ss-vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Fein getönt, geglättet und etwas nachgraviert, insbes. der 4. Pferdefuß von rechts ist nachantik verändert, ss-vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS


Der Nachruf zu Julius Jenke (1882 - 1957) in JNG 8, 1957, S. 198.
Condition:  Fein getönt, geglättet und etwas nachgraviert, insbes. der 4. Pferdefuß von rechts ist nachantik verändert, ss-vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 149
SYRAKUS. Dionysios I., 406 - 367 v. Chr. Tetradrachme (17.34g). ca. 400 - 395 v. Chr. Vs.: Wagenlenker führt ein Viergespann n. l. und wird von Nike bekränzt. Im Abschnitt Delfin n. l. Rs.: [ΣΥΡΑΚ]ΟΣΙΩΝ, Büste der Arethusa mit breitem Haarband, über dem wellenartig emporschießende Haarbüschel aufspringen, umgeben von vier Delfinen. Im Halsabschnitt Signatur ΕΥΚΛΕΙ (außerhalb des Schrötlings). Schefold, MW 593 (stgl.);. SNG ANS 295 (stgl.); Tudeer 88 (stgl.); HGC 1345; Franke-Hirmer 124 (stgl.). Werk des Eukleidas!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Jubiläumsauktion 100 der Giessener Münzhandlung Katalog II, 1999, 1009; ex Giessener Münzhandlung Auktion 89, München 1998, Los 74.

Gut ausgeprägt, Vs. kleiner Schrötlingsfehler im Haar, sonst vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Gut ausgeprägt, Vs. kleiner Schrötlingsfehler im Haar, sonst vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS


Der Typus mit den himmelwärts wegwehenden Haaren ist in insgesamt vierzehn verschiedenen Stempeln gefertigt worden. Allerdings ist nur einer davon, nämlich der unseres Reverses, signiert und überliefert so den Namen des Meisters für die Nachwelt.
Condition:  Gut ausgeprägt, Vs. kleiner Schrötlingsfehler im Haar, sonst vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 150
SYRAKUS. Dion, 357 - 354 v. Chr. AE (15.08g). Vs.: ZΕΥΣ ΕΛΕΥΘΕΡΙΟΣ, Kopf des Zeus n. r. Rs.: ΣΥΡΑΚΟΣΙΩΝ, Blitzbündel, daneben Gerstenkorn. CNS II 164 ff. Nr. 71; HGC 1440.

Ex Gorny & Mosch Auktion 204, 2012, Los 1168.

Schöne grünbraune Patina, ss; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Schöne grünbraune Patina, ss; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Schöne grünbraune Patina, ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 151
SYRAKUS. Timoleon und die 3. Republik, 344 - 317 v. Chr. Didrachme (8.58g). Vs.: Pegasos n. l. Rs.: ΣΥΡΑΚΟΣ[ΙΩΝ], Kopf der Athena mit korinthischem Helm n. r. Calciati, Pegasi 607 f. Nr. 1 ff.; HGC 1400.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Auctiones AG Basel Auktion 25, 1995, Los 264.

Herrliche Tönung, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Herrliche Tönung, vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Herrliche Tönung, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 152
SYRAKUS. Agathokles, 317 - 289 v. Chr. Zwölftelstater (0.61g). ca. 310 - 305/300 v. Chr. Vs.: Kopf der Arethusa mit Sphendone n. r. Rs.: Tintenfisch. SNG ANS 620; Jenkins, Electrum Group A (Stempel c/b); HGC 1296. RR! Elektron!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Classical Numismatic Group Auktion 26 The George & Robert Sevenson Collection, 1993, Los 36.

ss; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
ss; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 153
SYRAKUS. Agathokles, 317 - 289 v. Chr. Tetradrachme (17.00g). Vs.: Kopf der Kore mit Ährenkranz, Ohr- und Halsschmuck n. r. Dahinter ΚΟΡΑΣ. Rs.: ΑΓΑΘΟΚΛΕΙΟΣ, Nike steht n. r. und befestigt Helm an einem Tropaion. SNG ANS 672 ff.; SNG Cop. 766; Ierardi, 146 (V 38 / R 99) (stgl.); HGC 1536.

Ex Sammlung R.P., erworben 1989.

Schöne Tönung, ss-vz/vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Schöne Tönung, ss-vz/vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Schöne Tönung, ss-vz/vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 154
SYRAKUS. Agathokles, 317 - 289 v. Chr. Tetradrachme (16.90g). 310 - 305 v. Chr. Vs.: Kopf der Arethusa mit Ohrring und Halskette n. l., von vier Delfinen umspielt. Rs.: ΣΥΡΑΚΟΣΙΩΝ, Wagenlenker in galoppierender Quadriga n. l., in der ausgestreckten R. Kentron haltend, darüber Triskeles. SNG ANS 642; Ierardi, 56 (stgl.); HGC 1348.
Schöne, dunkle Tönung, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Schöne, dunkle Tönung, vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Schöne, dunkle Tönung, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 155
SIKELIOTEN. Morgantina(?). 8 Litrae (6.77g). 214/3 v. Chr. Vs.: Kopf der Persephone mit Schleier und Ährenkranz n. l. Rs.: ΣΙΚΕΛΙΩΤΑΝ, Nike galoppierende Quadriga n. r. lenkend, darüber Monogramm. Sjöqvist MN 9, 1960, Taf. VI 3; Burnett 110 (stgl.); HGC 910.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Lanz München Auktion 125, 2005, Los 94.

Leichte Tönung, Rs. Prägeschwäche, gutes ss; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELIOTEN
Leichte Tönung, Rs. Prägeschwäche, gutes ss; GREEKS; SICILY; SIKELIOTEN
Condition:  Leichte Tönung, Rs. Prägeschwäche, gutes ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 156
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.07g). ca. 410 - 390 v. Chr. Vs.: Pferdeprotome n. l., die von Nike bekränzt wird. Links davor Gerstenkorn, darunter zwei Thymiateria und die Inschrift "karthago". Rs.: Palme, im Feld die Beischrift "karthago". Jenkins, Punic Sicily II Taf. 4. 34f. (O 9 / R - ); HGC 264. RR!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Noble Nusmimatic Auktion 64A, Sydney 2000, Los 2427.

Guter Stil, gutes ss; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Guter Stil, gutes ss; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Guter Stil, gutes ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 157
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.07g). ca. 350 - 320/15 v. Chr. Vs.: Kopf der Arethusa mit Schilfkranz zwischen drei Delfinen n. r. Rs.: N. r. stehendes Pferd vor einer Palme. Jenkins, Punic Sicily III Taf. 6. 104Y (stgl.); HGC 275.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Gorny & Mosch Auktion 133, 2004, Los 88.

Guter Stil, gutes ss; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Guter Stil, gutes ss; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Guter Stil, gutes ss
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 158
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.03g). Mitte 4. Jh. v. Chr. Mzst. Entella. Vs.: Kopf der Arethusa mit Schilfkranz n. r. Davor Thymiaterion. Rs.: Pferd n. r. steht vor einer Palme und wird von vor ihm fliegender Nike bekränzt. Davor Kerykeion. Zwischen den Pferdebeinen "hb". Jenkins, Punic Sicily III Taf. 5. 94 (stgl.); HGC 273.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Classical Numismatic Group Auktion 36, 1995, Los 1784.

Vs. min. Stempelunsauberkeiten im Haar, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Vs. min. Stempelunsauberkeiten im Haar, vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Vs. min. Stempelunsauberkeiten im Haar, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 159
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (16.83g). 350 - 300 v. Chr. Mzst. Entella. Vs.: Kopf der Arethusa mit Schilfkranz, Ohr- und Halsschmuck n. r., davor Thymiaterion. Rs.: Pferd mit angehobenem rechten Vorderhuf n. l. stehend, dahinter Dattelpalme, davor Kerykeion, phönizische Buchstaben BH. Jenkins, Punic Sicily III 99 (stgl.); HGC 274. RR!

Ex Sammlung R.P.; ex Aes Rude Auktion 62, 1995, Los 41.

Schöne Tönung, Vs. kleine Druckstelle, Rs. kleine Schürfspur, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Schöne Tönung, Vs. kleine Druckstelle, Rs. kleine Schürfspur, vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER
Condition:  Schöne Tönung, Vs. kleine Druckstelle, Rs. kleine Schürfspur, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 160
SIKELOPUNIER. Tetradrachme (17.23g). Spätes 5. Jh. v. Chr. Mzst. Entella. Vs.: Kopf der Arethusa mit Schilfkranz, Ohr- und Halsschmuck n. l., von vier Delfinen umspielt. Rs.: Pferdekopf n. l., dahinter Dattelpalme, unter dem Halsabschnitt in phönizischer Schrift mmhnt (Volk des Heerlagers). Jenkins, Punic Sicily III, 154 (O 48 / R 139); HGC 284.

Ex Sammlung Dr. G.W., erworben bei Leu AG Zürich am 4.7.1990 (Nr.13799).

Breiter Schrötling, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SIKELOPUNIER
Breiter Schrötling, vz; GREEKS; SICILY; SIKELOPUNIER


Ende des 5. Jhs. unternahm Karthago großangelegte Eroberungszüge auf Sizilien, an deren Ende es den größten Teil Westsiziliens unterworfen hatte und viele Griechenstädte in diesem Gebiet verwüstet waren. Damit einhergehend beginnt eine punische Münzprägung, die sich handwerklich und ikonographisch an den Vorbildern aus griechischen Werkstätten orientiert und sehr wahrscheinlich auch von griechischen Handwerkern geschaffen wurde. Als Prägeort für die Münzen für das Volk des Heerlagers nimmt man jetzt Entella an. Man muss dann allerdings akzeptieren, dass parallel dazu die Stadt Entella eigene Münzen in ihrem Namen emittierte. Diese könnten die karthagischen Prägungen ergänzen, welche nur als Tetradrachmen herausgegeben wurden und im Wesentlichen wohl zur Bezahlung der Söldner der Militärkampagnen dienten und nicht für den Alltagsgebrauch in einem etablierten Gemeinwesen. Lit.: I. Lee, Entella: The Silver Coinage of the Campanian Mercenaries and the Site of the First Carhaginian Mint 410 - 409 B.C., NumChron 160, 2000, 36 ff.
Condition:  Breiter Schrötling, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Page 8 of 131 (2614 Lots total)