Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Prebids)

 
LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 277  -  20.04.2021 10:00
Selected coins and medals from modern times: German and European coinage, special section gold coins

Page 1 of 23 (1130 Lots total)
Lot 1001
ANHALT - DESSAU. Leopold Friedrich, 1817 - 1871. Vereinstaler 1858 A, Berlin. Kopf nach links, darunter Münzzeichen A / Gekröntes, zwölffeldriges Wappen mit zwei auf einem gestuften Postament stehenden, gekrönten Schildhaltern in Form von Bären. Vertiefte Randschrift. Mann 926. Thun 9. Dav. 509. AKS 30. J. 76. Kahnt 9. 18.46 g.
;;;Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; ANHALT - DESSAU
Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; ANHALT - DESSAU
Condition:  Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (10 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1002
ANHALT - BERNBURG. Alexander Karl, 1834 - 1863. Taler 1855 A, Berlin. Ausbeute. Anhalter Bär auf Burgmauer nach rechts / SEGEN - DES ANHALT. - BERGBAUES - Jahreszahl 1855, unten gekreuzte Schlägel. Vertiefte Randschrift. Thun 3. Dav. 504. AKS 16. J. 66. Kahnt 4. 22.18 g.
;;;Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; ANHALT - BERNBURG
Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; ANHALT - BERNBURG
Condition:  Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (5 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1003
ANHALT - HARZGERODE. Wilhelm, 1670 - 1709. Silbermedaille 1693, von Eichler. Auf die Wiederaufnahme des Bergbaus in Harzgerode. Unter strahlender Sonne Landschaft mit Dorf, Kirche, Kornfeld und Bäumen, Bergwerk zwischen zwei Füllhörnern / 16 Zeilen Schrift. Glatter Rand. 47 mm. Müseler 1.3/1. Slg. Vogelsang 374. Erbstein 7490. Slg. Preussag 1008. 32.70 g.
;;;Attraktive Tönung, kleine Randfehler, gutes sehr schön; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; ANHALT - HARZGERODE
Attraktive Tönung, kleine Randfehler, gutes sehr schön; GERMANY UP TO 1871; MISC; ANHALT - HARZGERODE
Condition:  Attraktive Tönung, kleine Randfehler, gutes sehr schön
Starting price (11 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1004
AUGSBURG, Stadt. Silbermedaille zu 4 Reichstalern 1632, von Daniel Stadler. Auf die Inbesitznahme der Stadt durch König Gustav II. Adolf von Schweden. Auf verziertem Postament Stadtpyr mit zwölf Magistratswappen und einem Schild mit strahlendem Gottesnamen, umgeben von Spruchband mit POST - NV - BI - LA - PHOE - BVS, auf dem Postament die Jahreszahl 1632, dahinter Spruchband mit Crescit et - florescit in Frakturschrift, zu den Seiten je ein Spiegelmonogramm aus den Buchstaben GA (Gustav II. Adolf) / Grundriss der geplanten Stadtbefestigung mit dem Lech mit den gekrönten Wappen des schwedischen Stadtkommandanten Bengt Oxenstierna, des Statthalters Graf Georg Friedrich von Hohenlohe, des Generals Johann Banér und des Generalingenieurs Franz von Traytorren im Inneren, oben gekröntes schwedisches Wappen zwischen zwei gekrönten Spiegelmonogrammen GA und Spruchband. Forster 35. Hildebrand 69 I. S. 137. 113.35 g. RR! Prachtexemplar.

Ex Otto Helbing Nachf. 67 (1932), 1522.

;;;Mit Resten alter Farbfassung, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; AUGSBURG, Stadt
Mit Resten alter Farbfassung, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; AUGSBURG, Stadt
Condition:  Mit Resten alter Farbfassung, fast Stempelglanz
Starting price (1 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1005
AUGSBURG, Stadt. Reichstaler 1642, Augsburg. Mit dem Titel Kaiser Ferdinands III. Münzmeister Johann Bartholomäus Holeisen d.J. Drapiertes und geharnischtes Brustbild mit Lorbeerkranz nach rechts / Stadtansicht, davor Pyr über Kartusche mit geteilter Jahreszahl 16 - 42. Walzenprägung. Forster 298. Dav. 5039. 28.86 g.
;;;Dunkle Tönung, fast vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; AUGSBURG, Stadt
Dunkle Tönung, fast vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; AUGSBURG, Stadt
Condition:  Dunkle Tönung, fast vorzüglich
Starting price (6 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1006
AUGSBURG, Stadt. Reichstaler 1643, Augsburg. Mit dem Titel Kaiser Ferdinands III., Münzmeister Johann Bartholomäus Holeisen d.J., drapiertes und geharnischtes Brustbild mit Lorbeerkranz nach rechts / Stadtansicht, davor Augsburger Pyr über Kartusche mit geteilter Jahreszahl 16 - 43. Walzenprägung. Forster 298. Dav. 5039. 29.11 g.
;;;Attraktive Tönung, gutes vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; AUGSBURG, Stadt
Attraktive Tönung, gutes vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; AUGSBURG, Stadt
Condition:  Attraktive Tönung, gutes vorzüglich
Starting price (9 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1007
AUGSBURG, Stadt. Dukat 1649, Augsburg. Mit dem Titel Kaiser Ferdinands III. .FERDINAND III. D. G. R. I. S. A. P. F., drapiertes und geharnischtes Brustbild mit Lorbeerkranz nach rechts, auf der Brust Kollane des Ordens vom Goldenen Vlies / AVGVSTA. VIN - DELIVORVM, ovaler und verzierter Schild mit Stadtwappen in Form des Pyrs, oben geteilte Jahreszahl .16 - 49., unten Münzzeichen drei Hufeisen. Forster 313. Fr. 61. KM 83. 3.47 g. Prägeglanz. Gold!
;;;Winziges Zainende, minimal gewellt, vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; AUGSBURG, Stadt
Winziges Zainende, minimal gewellt, vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; AUGSBURG, Stadt
Condition:  Winziges Zainende, minimal gewellt, vorzüglich
Starting price (8 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1008
AUGSBURG, Stadt. Reichstaler 1740 IT, Augsburg. Mit dem Titel Kaiser Karls VI. Belorbeertes und drapiertes Brustbild in antikisierendem Harnisch nach rechts, darunter Münzzeichen Taube nach links und Signatur I T in liegendem Oval (Stempelschneider J. Thiébaud) / Stadtpyr zwischen den Flußgöttern von Lech, Wertach und Singold vor Stadtansicht von Augsburg, darunter Jahreszahl MDCCXL und zwei Hufeisen in Kartusche. Laubrand. Forster 521. Dav. 1921. 29.30 g. Von großer Seltenheit. Prachtexemplar.
;;;Herrliche Tönung, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; AUGSBURG, Stadt
Herrliche Tönung, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; AUGSBURG, Stadt
Condition:  Herrliche Tönung, fast Stempelglanz
Starting price (1 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1009
AUGSBURG, Stadt. Konventionstaler 1765 FH, Augsburg. Mit dem Titel Kaiser Franz I., FRANCISCUS I. D. G. ROM. IMP. SEM. AUG., belorbeerte Büste nach rechts, darunter Signatur I. * T. / AUGUSTA VINDELIKOR. AD NORM. CONVENT. 1765, mit Lorbeer- und Palmzweig verziertes Stadtwappen (Pyr) unter Mauerkrone zwischen geteilter Signatur F. - H. , darunter Wertangabe X. EINE FEINE MARCK. Laubrand. Forster 656. Dav. 1930. 27.93 g.

Ex Gorny&Mosch 192 (2010), 3032.

;;;Attraktive Tönung, sehr schön - vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; AUGSBURG, Stadt
Attraktive Tönung, sehr schön - vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; AUGSBURG, Stadt
Condition:  Attraktive Tönung, sehr schön - vorzüglich
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1010
AUGSBURG, Stadt. Silbermedaille 1796, von J.J. Neuss. Auf die bewaffnete Bürgerwehr, gewidmet von den Bürgern der Stadt. Stadtansicht, davor Augsburger Pyr auf einer kannelierten Säule mit korinthischem Kapitell, im Abschnitt links Signatur / Neun Zeilen Schrift in Schrift in Eichenkranz. 41 mm. Forster 140. Julius 529. 22.53 g.
;;;Dunkle Tönung, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; AUGSBURG, Stadt
Dunkle Tönung, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; AUGSBURG, Stadt
Condition:  Dunkle Tönung, fast Stempelglanz
Starting price (3 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1011
BADEN - BADEN. Ludwig Georg Simpert, 1707 - 1761. Dukat 1714. Auf den Frieden von Rastatt. Gestaffelte Brustbilde des noch unmündigen Ludwig Georg Simpert und seiner Mutter Franziska Sibylla Augusta nach rechts / Zwei ovale Wappenschilde von Baden-Sponheim und Sachsen-Lauenburg auf mit Fürstenhut bekrönter Kartusche, darunter gekreuzte Lorbeerzweige, Chronogramm in der Umschrift. Wielandt 329. Fr. 123. Slg. Hermann 23. Gold!
;;;Attraktive Goldtönung, minimal gewellt, vorzüglich, AU 55 - PCGS; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - BADEN
Attraktive Goldtönung, minimal gewellt, vorzüglich, AU 55 - PCGS; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - BADEN


Mit dem Frieden von Rastatt wurde der spanische Erbfolgekrieg (1701 - 1714) beendet. Der Vertrag zwischen Frankreich und Österreich bestätigte im Wesentlichen den vorausgegangenen Frieden von Utrecht, den Österreich noch nicht hatte akzeptieren wollen. Die Friedensverhandlungen in Rastatt begannen am 26. November 1713. Am 7. März 1714 wurde der Friede zwischen Frankreich und dem Kaiser in Rastatt abgeschlossen. Um auch das Reich in den Frieden einzubeziehen, fand ein Kongress in Baden im Aargau statt, wo der Rastatter Friede mit wenigen Änderungen am 7. September 1714 bestätigt wurde.
Condition:  Attraktive Goldtönung, minimal gewellt, vorzüglich, AU 55 - PCGS
Starting price (5 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1012
BADEN - BADEN. Ludwig Georg Simpert, 1707 - 1761. Silbermedaille 1714, von G.W. Vestner. Auf den Frieden von Rastatt. LUDOVICVS MARCHIO BAADENSIS * FRANCISCA SIBYLLA AVG: GUBERNATRIX *, Brustbilde von Ludwig Georg Simpert und seiner Mutter Franziska Sibylle Auguste von Sachsen-Lauenburg in verzierten ovalen Medaillons, darüber Friedenstaube mit Olivenzweig im Schnabel und DABO PACEM IN FINIBVS VESTRIS, unter den beiden Portraitmedaillons zwei ovale Wappenschilde in Rokoko-Kartuschen / PAX RASTADII IN ARCE COMPOSITA EST, darin Chronogramm für das Jahr 1714, Ansicht des Schlosses Rastatt, darüber Taube mit Lorbeerkranz und NIDUM PACIS HIC INSTRUO, unten verzierte querovale Kartusche mit Inschrift ET IN LOCO ISTO - DABO PACEM. 35 mm. Wielandt / Zeitz 53. Zeitz 45. Schulman Pax 467. 14.93 g.
;;;Dunkle Tönung, Stempelglanz, MS 63 - NGC; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - BADEN
Dunkle Tönung, Stempelglanz, MS 63 - NGC; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - BADEN
Condition:  Dunkle Tönung, Stempelglanz, MS 63 - NGC
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1013
BADEN - DURLACH. Karl Friedrich, 1738 / 1745 - 1811. Konventionstaler 1766 S-W, Durlach. CAROLUS FRID: D. G. MARCHIO BAD. ET H., drapiertes und geharnischtes Brustbild nach rechts, in der Draperie unten Signatur S / AD NORMAM CONVENTIONIS., ovaler Wappenschild unter Fürstenhut von zwei Greifen gehalten, darunter geteilte Jahreszahl 17 - 66 und Wertangabe X. EINE F. MARCK., darunter Signatur .W. Laubrand. Wielandt 708. Dav. 1933. 28.11 g. Kabinettstück. Extrem selten in dieser Erhaltung.
;;;Feinste Eichentönung, feiner Stempelglanz, MS 66 - NGC; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Feinste Eichentönung, feiner Stempelglanz, MS 66 - NGC; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Feinste Eichentönung, feiner Stempelglanz, MS 66 - NGC
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1014
BADEN - DURLACH. Karl Friedrich, 1738 / 1745 - 1811. Konventionstaler 1779 HS, Durlach. Kopf nach rechts, darunter Münzzeichen H / Ovaler Wappenschild zwischen gekreuztem Palm- und Lindenzweig von Kurhut bekrönt, mit Signatur S (Ernst Christoph Steinhäußer), oben geteilte Jahreszahl 17 - 79, unten Wertangabe. Laubrand. Wielandt 718. Dav. 1935. 28.05 g.
;;;Feine Tönung, winziger Schrötlingsfehler, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Feine Tönung, winziger Schrötlingsfehler, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Feine Tönung, winziger Schrötlingsfehler, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1015
BADEN - DURLACH. Karl Friedrich, 1738 / 1745 - 1811. Dukat 1786 B-CS, Durlach. Auf die Geburt seines Enkels Karl Ludwig Friedrich, des späteren Grosherzogs Karl. Uniformiertes Brustbild nach rechts mit Halsbinde und Ordenskreuz, darunter Münzzeichen B (Martin Bückle) / Ovaler Wappenschild auf gekröntem Wappenmantel, unten geteiltes Münzzeichen C. - S., im Abschnitt Geburtsdatum in zwei Zeilen. Schräger Riffelrand. Wielandt 701. Fr. 147. 3.49 g. Gold!
;;;Feine Goldtönung, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Feine Goldtönung, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Feine Goldtönung, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (7 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1016
BADEN - DURLACH. Karl Friedrich, 1738 / 1745 - 1811. Silbermedaille 1803, von H. Boltschauser. Auf die Huldigung der Stadt Mannheim. KARL FRIEDRICH KURFURST., Büste nach links auf Podest, links und rechts die Flußgötter Rhein und Neckar, im Abschnitt Signatur H. BOLTSCHAUSER F. / Acht Zeilen Schrift. 33 mm. Zeitz 130. 14.77 g.
;;;Feine Tönung, vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Feine Tönung, vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Feine Tönung, vorzüglich
Starting price (6 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1017
BADEN - DURLACH. Karl Ludwig Friedrich, 1811 - 1818. Kronentaler 1813 D, Mannheim. Wert in drei Zeilen im Lorbeerkranz, darunter Münzzeichen D (Stempelschneider Carl Wilhelm Doell) / Altbadisches Wappen auf gekröntem Wappenmantel, darunter Jahreszahl 1813. Laubrand.


. AKS. 24. Thun 14. J. 20. Kahnt 16. Dav. 515. Wiel. 796. 29.48 g. R!
;;;Herrliche dunkle Tönung, winzige Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Herrliche dunkle Tönung, winzige Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Herrliche dunkle Tönung, winzige Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (6 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1018
BADEN - DURLACH. Karl Ludwig Friedrich, 1811 - 1818. Kronentaler 1817 D, Karlsruhe. Altbadischer Wappenschild auf gekröntem Wappenmantel, darunter Jahreszahl 1817 zwischen zwei sechsstrahligen Sternen / Wertangabe in drei Zeilen im Lorbeerkranz, darunter Münzzeichen D. Laubrand. AKS. 25. Thun 15. J. 21. Kahnt 17. Dav. 515. KM 169. 29.39 g.
;;;Ungleichmäßige Tönung, gutes sehr schön; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Ungleichmäßige Tönung, gutes sehr schön; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Ungleichmäßige Tönung, gutes sehr schön
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1019
BADEN - DURLACH. Ludwig, 1818 - 1830. Kronentaler 1819, Karlsruhe. Bloße Büste nach rechts, darunter Jahreszahl 1819, Signatur DOELL im Halsabschnitt / Altbadischer Wappenschild auf gekröntem Wappenmantel, darunter Wertangabe KRONEN - THALER. Laubrand. Thun 16. AKS 52. J. 24. Dav. 516. Kahnt 18. Wielandt 850. 29.39 g.
;;;Kräftige Tönung, etwas justiert, gutes sehr schön; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Kräftige Tönung, etwas justiert, gutes sehr schön; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Kräftige Tönung, etwas justiert, gutes sehr schön
Starting price (7 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1020
BADEN - DURLACH. Ludwig, 1818 - 1830. Gulden 1825, Mannheim. Stempelschneider Carl Wilhelm Doell. LUDWIG GROSHERZOG VON BADEN, Kopf nach rechts / Altbadischer Wappenschild zwischen gekreuzten Lorbeerzweigen, im Feld geteilte Wertangabe 1 - G, unten Jahreszahl 1825. Vertiefte Radschrift. Wielandt 862. AKS 55. J. 31. 12.66 g. Sehr selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar.
;;;Herrliche Tönung, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Herrliche Tönung, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Herrliche Tönung, fast Stempelglanz
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1021
BADEN - DURLACH. Ludwig, 1818 - 1830. 5 Taler zu 500 Kreuzern 1830 D, Karlsruhe. Großer Kopf mit Kraushaar nach rechts / Gekrönter und mit Ordenskollane behängter altbadischer Wappenschild zwischen gekreuzten Lorbeerzweigen, darunter Jahreszahl 1830 zwischen zwei Sternen, im rechten davon die Signatur D(oell). Riffelrand. Wielandt 847. AKS 49. J. 42. Fr. 151. Schlumb. 2032. 5.73 g. Prachtexemplar. Gold!
;;;Fast Stempelglanz von polierten Stempeln; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Fast Stempelglanz von polierten Stempeln; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Fast Stempelglanz von polierten Stempeln
Starting price (1 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1022
BADEN - DURLACH. Karl Leopold Friedrich, 1830 - 1852. Dukat 1832, Karlsruhe. Rheingolddukat. Schmaler Kopf nach rechts, am Halsabschnitt Signatur D(oell) / Gekrönter Wappenschild zwischen gekreuzten Olivenzweigen, darunter Jahreszahl 1832 mit seitenverkehrter 1. Riffelrand. Fr. 152. AKS 72. J. 52a. Wielandt 902. Schlumb. 21. Slg. Hermann 81. 3.65 g. Prachtexemplar, Auflage: 6.631 Exemplare. Gold!
;;;Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Stempelglanz
Starting price (2 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1023
BADEN - DURLACH. Karl Leopold Friedrich, 1830 - 1852. Dukat 1833, Karlsruhe. Rheingolddukat. Schmaler Kopf nach rechts, im Halsabschnitt Signatur D(oell) / Gekrönter altbadischer Wappenschild zwischen gekreuzten Lorbeerzweigen, darunter Jahreszahl 1833 mit seitenverkehrter 1, Riffelrand. Fr. 152. Wielandt 903. Schlumb. 21. 3.67 g. Prachtexemplar. Gold!
;;;Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Stempelglanz
Starting price (2 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1024
BADEN - DURLACH. Karl Leopold Friedrich, 1830 - 1852. Doppeltaler (2 Vereinstaler) 1841, Karlsruhe. Kopf nach rechts, darunter Signatur C. VOIGT (Carl Friedrich Voigt) / Doppelte Wertangabe und Jahreszahl 1841 in fünf Zeilen im Eichenkranz. Vertiefte Randschrift. Thun 24. Dav. 524. AKS 88. J. 57. Kahnt 29. 37.09 g.
;;;Feine Tönung, kleine Randdelle, sehr schön; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Feine Tönung, kleine Randdelle, sehr schön; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Feine Tönung, kleine Randdelle, sehr schön
Starting price (2 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1025
BADEN - DURLACH. Karl Leopold Friedrich, 1830 - 1852. Doppeltaler (2 Vereinstaler) 1844, Karlsruhe. Auf die Errichtung des Denkmals für Carl Friedrich. Kopf nach rechts, darunter Signatur C. VOIGT (Carl Friedrich Voigt) / Carl Friedrich-Denkmal. Vertiefte Randschrift. Dav. 525. Thun 25. AKS 110. J. 59. Kahnt 30. 37.06 g.

Ex Sonntag 24 (2016), 630.

;;;Feine Tönung, fast Stempelglanz, MS 63 - NGC; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Feine Tönung, fast Stempelglanz, MS 63 - NGC; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Feine Tönung, fast Stempelglanz, MS 63 - NGC
Starting price (3 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1026
BADEN - DURLACH. Karl Leopold Friedrich, 1830 - 1852. Gulden 1850, Karlsruhe. Kopf nach rechts / Wertangabe und Jahreszahl 1850 in Eichenkranz. Rändelung aus vertieften Quadraten. AKS 95. J. 62. 10.61 g. Prachtexemplar.
;;;Feine Tönung, Stempelglanz, MS 66 - NGC; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Feine Tönung, Stempelglanz, MS 66 - NGC; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Feine Tönung, Stempelglanz, MS 66 - NGC
Starting price (5 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1027
BADEN - DURLACH. Friedrich I., 1852 / 1856 - 1907. Gulden 1857, Karlsruhe. Auf den Münzbesuch im Januar 1857. Kopf nach rechts, darunter Signatur VOIGT / Acht Zeilen Schrift, darunter sechsstrahliger Stern und Wertangabe. Rändelung aus vertieften Quadraten. AKS. 135. J. 77. Wielandt 1095. KM 239. 10.59 g. RR! Auflage: 776 Exemplare.
;;;Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (7 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1028
BAMBERG. Bistum. Johann Gottfried von Aschhausen, 1609 - 1622. Reichstaler o.J., Würzburg. Auf Johann Christoph Neustetter, genannt Stürmer. Brustbild im Gewand eines Domherren halbrechts, in der Umschrift vier kleine Wappenschilde / Durch Gestrüpp nach links eilender Mann greift nach einer Krone, die ihm die Hand Gottes aus den Wolken reicht. Heller zu 105. Helmschrott zu 160. Madai zu 782. 28.35 g. Sammleranfertigung (Zinn) dieses Rarissimums.
;;;Leichte Tönung, vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAMBERG. Bistum
Leichte Tönung, vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAMBERG. Bistum
Condition:  Leichte Tönung, vorzüglich
Starting price (16 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1029
BAMBERG. Bistum. Franz von Hatzfeld, 1633-1642. Reichstaler 1639, Nürnberg. Nimbierter St. Kilian mit Mitra, erhobenem Schwert und Krummstab fast von vorne stehend, oben geteilte Jahreszahl 16 - 39 / Gekrönter und zusätzlich vierfach behelmter, vierfeldriger Wappenschild mit Mittelschild, oben Kreuz. Dav. 5975. Helmschrott 268. Slg. Piloty 993. Heller 154. 28.72 g. Sehr selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar.
;;;Prachtvolle Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAMBERG. Bistum
Prachtvolle Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAMBERG. Bistum
Condition:  Prachtvolle Tönung, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1030
BAMBERG. Bistum. Friedrich Karl von Schönborn, 1729 - 1746. 10 Gulden (Carolin) 1735, Nürnberg (oder Würzburg). Brustbild im geistlichen Ornat nach rechts / Ovaler, von Fürstenhut bekrönter sowie mit Krummstab und Schwert besteckter Wappenschild auf gekröntem Wappenmantel, darüber geteilte Jahreszahl 17 - 35. Glatter Rand. 28 mm. Krug 396. Fr. (Würzburg) 3704. KM 112.2. 9.69 g. Von großer Seltenheit. Gold!
;;;Henkelspur, sehr schön - vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAMBERG. Bistum
Henkelspur, sehr schön - vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAMBERG. Bistum
Condition:  Henkelspur, sehr schön - vorzüglich
Starting price (1 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1031
BAMBERG. Bistum. Sedisvakanz, 1746. Silbermedaille 1746, von P.P. Werner und J.L. Oexlein. Kaiser Heinrich II. thront von vorne mit Zepter und Reichsapfel über Schriftkartusche, umher zehn Wappenschilde, oben Baldachin, unten rechts Signatur Werner / Postament mit Stiftswappen, darauf nach rechts auffliegender Adler über Insignien, links daneben steht Kaiser Heinrich II. in Vollharnisch mit Kirchenmodell, rechts sitzt Kaiserin Kunigunde mit Zepter, umher Kranz aus zehn Wappenschilden, rechts auf der Plinte Signatur I. L.OEXLEIN, im Abschnitt Jahreszahl MDCCXXXXVI. Erhabene Randschrift. 53,5 mm. Heller 362. Zep. 350. Slg. Erl. 2278. 43.83 g. RR!
;;;Feine Tönung, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAMBERG. Bistum
Feine Tönung, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAMBERG. Bistum
Condition:  Feine Tönung, fast Stempelglanz
Starting price (2 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1032
BAMBERG. Bistum. Franz Conrad von Stadion 1753-1757. Silberabschlag vom Dukaten 1753 CGL, Nürnberg. Auf die Huldigung der Stadt Bamberg. Brustbild im geistlichen Ornat nach links / Fünffach behelmter, mit Schwert und Krummstab besteckter Wappenschild, unten geteilte Signatur CG - L. 22 mm. Heller zu 372. Krug zu 408. Fb. zu 171. 2.75 g. R!
;;;Herrliche Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAMBERG. Bistum
Herrliche Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAMBERG. Bistum


Die Jahreszahl befindet sich als Chronogramm in der Umschrift.
Condition:  Herrliche Tönung, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (5 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1033
BAMBERG. Bistum. Christoph Franz von Busek, 1795 - 1802. Konventionstaler 1800, Nürnberg. Gekrönter Wappenschild auf gekröntem Wappenmantel, dieser mit Schwert und Krummstab besteckt, im Feld geteilte Jahresjahr 18 - 00, diese etwa mittig angeordnet / Wertangabe in drei Zeilen Schrift in querovaler und mit Girlande behängter Kartusche über der Stadtansicht von Bamberg. Laubrand. Krug 437. Dav. 1941. Kahnt 43. Schön 48. 28.06 g.
;;;Dunkle Tönung, winzige Schrötlingsfehler, sehr schön - vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAMBERG. Bistum
Dunkle Tönung, winzige Schrötlingsfehler, sehr schön - vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAMBERG. Bistum
Condition:  Dunkle Tönung, winzige Schrötlingsfehler, sehr schön - vorzüglich
Starting price (8 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1034
BAMBERG, Stadt. Silbermedaille 1840, von I.I. Neuss. Auf das 400. Jubiläum der Erfindung der Buchdruckerkunst. Stadtansicht von Bamberg / Wappenschild rechts neben Druckerpresse, im Abschnitt Signatur I.I. NEUSS F. Glatter Rand. 33,5 mm. Forster 540. Jehne 33. 17.86 g.
;;;Feine, leicht irisierende Tönung, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAMBERG, Stadt
Feine, leicht irisierende Tönung, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAMBERG, Stadt
Condition:  Feine, leicht irisierende Tönung, fast Stempelglanz
Starting price (4 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1035
BAYERN. Maximilian I., 1598 - 1651. Doppeldukat 1618, München. Von Kurhut bekrönter Wappenschild mit Kollane des Ordens vom Goldenen Vlies behängt, von zwei Löwen gehalten / Mondsichelmadonna mit Krone, Zepter und Kind vor Strahlengloriole. Hahn 63. Witt. 821. Fr. 191. 6.90 g. R! Gold!
;;;Vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (6 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1036
BAYERN. Maximilian I., 1598 - 1651. 5 Dukaten 1640, München. Auf die Neubefestigung der Stadt München. Kurfürst in Vollharnisch und mit Schwert steht fast von vorne, auf Zepter gestützt und greift nach Reichsapfel, der auf einem mit bayerischem Wappen belegtem Postament liegt / Ansicht des befestigten Münchens, darüber in den Wolken Madonna mit Krone, Zepter und Kind zwischen zwei Engeln, oben geteilte Jahreszahl 16 * 40. Fr. 196. KM 268. 17.01 g. Gold!
;;;Henkelspur, kleines Zainende, leicht gewellt, schön - sehr schön; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Henkelspur, kleines Zainende, leicht gewellt, schön - sehr schön; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Henkelspur, kleines Zainende, leicht gewellt, schön - sehr schön
Starting price (1 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1037
BAYERN. Maximilian II. Emanuel, 1679 - 1726, 1711 - 1713 Fürst der Niederlande. Silbermedaille o.J. (1689), von P.H. Müller. Auf die Inthronisation seines Bruders Joseph Clemens und die Vertreibung der Franzosen aus dem Erzstift Köln. Brustbild des jugendlichen Erzbischofs im Ornat und mit Brustkreuz nach rechts, im Armabschnitt Signatur P.H.M. / Nach rechts steigender mit Fürstenhut bekrönter Löwe mit erhobenem Schwert hält mit Mitra bekrönten Wappenschild, der mit Krummstab besteckt ist, links darüber schwebende Victoria die den Löwen bekränzt. Erhabene Randschrift. Merle 363, 2. 44 mm. Slg. Erl. 2626. Forster 839. Weiler 1267. Witt. 1748, 29.71 g. RR!
;;;Fein Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Fein Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Fein Tönung, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1038
BAYERN. Maximilian II. Emanuel, 1679 - 1726, 1711 - 1713 Fürst der Niederlande. 1/2 Gulden zu 30 Kreuzern 1693 CZ, München. Antik geharnischtes und drapiertes Brustbild nach rechts, darunter Signatur C+Z (Stempelschneider Caspar Zeggin) zwischen zwei Kleeblättern / Von Kurhut bekrönter, ovaler Wappenschild über Wertzahl 30 in Kartusche, unten geteilte Jahreszahl 16 - 93. Walzenprägung. Hahn 195. Witt. 1653. 11.97 g.
;;;Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (13 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1039
BAYERN. Maximilian II. Emanuel, 1679 - 1726, 1711 - 1713 Fürst der Niederlande. Doppeldukat 1699, München. Auf die Geburt des Prinzen Ferdinand Maria. Drei Sonnenblumen an einem Stängel mit den Wappen von Bayern, Pfalz und dem Reichsapfel in den Blüten, die mittlere mit einem Reichsapfel, oben strahlendes Dreieck, darunter in Schriftband TRINVM PERFECTVM EST. / Rautenkranz mit unten zwei im Handschlag verbundene Hände, darin sieben Zeilen Schrift und die Jahreszahl 1699. Witt. 1546. Fr. 222. 6.94 g. RR! Gold!
;;;Minimal gewellt, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Minimal gewellt, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Minimal gewellt, fast Stempelglanz
Starting price (9 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1040
BAYERN. Maximilian II. Emanuel, 1679 - 1726, 1711 - 1713 Fürst der Niederlande. Silberabschlag des Doppeldukaten 1699, München. Auf die Geburt des Prinzen Ferdinand Maria. Drei Sonnenblumen an einem Stängel mit den Wappen von Bayern, Pfalz und dem Reichsapfel in den Blüten, die mittlere mit einem Reichsapfel, oben strahlendes Dreieck, darunter in Schriftband TRINVM PERFECTVM EST. / Rautenkranz mit unten zwei im Handschlag verbundene Hände, darin sieben Zeilen Schrift und die Jahreszahl 1699. Witt. 1546 Anm. Fr. zu 222. 6.78 g.
;;;Attraktive Tönung, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Attraktive Tönung, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Attraktive Tönung, fast Stempelglanz
Starting price (3 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1041
BAYERN. Maximilian II. Emanuel, 1679 - 1726, 1711 - 1713 Fürst der Niederlande. Silberabschlag von den Stempeln des Doppeldukaten 1701, München. Präsent der Landstände auf seine Rückkehr aus den Niederlanden. Barockgarten unter strahlender Sonne / Acht Zeilen Schrift, darunter Jahreszahl 1701. 28 mm. Witt. 1553 Anm. Fr. zu 223. 6.44 g.
;;;Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (1 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1042
BAYERN. Karl Albert, 1726-1745. Goldmedaille zu 10 Dukaten 1742, von P.P. Werner und J.L. Oexlein. Auf die Krönung als Karl VII. zum Kaiser des Römisch-Deutschen Reichs. Gestaffelte Brustbilde des belorbeerten Kaisers Karls VII. in Harnisch und Draperie mit seiner Gemahlin, Maria Amalia von Habsburg, Tochter Kaiser Josefs I., nach rechts, im Armabschnitt Signatur P.P.W. / Schwebender Engel mit Reichskrone über Altar, davor das stehende Kaiserpaar sich die Hände reichend, auf der Pinte rechts Signatur I.L.OE(ligiert), im Abschnitt drei Zeilen Schrift mit Datum der Krönung. 44 mm. Förschner 287 (dort Silber). J.u.F. 753 (dort Silber). Witt. 1899 (dort Silber). Slg. Erlanger 2268 (dort Silber). 34.73 g. Von allergrößter Seltenheit. Kabinettstück. Gold!
;;;Herrliche Goldtönung, Stempelglanz, MS 64* - NGC; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Herrliche Goldtönung, Stempelglanz, MS 64* - NGC; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Herrliche Goldtönung, Stempelglanz, MS 64* - NGC
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1043
BAYERN. Karl Albert, 1726-1745. Silbermedaille 1742, von A. Vestner. Auf die Wahl zum römischen Kaiser als Karl VII. am 24. Januar 1742. Geharnischtes Brustbild nach rechts mit umgelegtem Mantel und der Kette des Ordens vom Goldenen Vlies, unter dem Armabschnitt Signatur VESTNER. F. / Strahlendes Auge Gottes über gekröntem, von Lorbeerzweigen umwundener Schild mit Aufschrift CARO - LVS . - VII : zwischen gekröntem Doppeladler und gekröntem Löwen mit Zepter und Reichsapfel, im Abschnitt zwei Zeilen Schrift. Glatter Rand. 44 mm. Witt. 1878. Förschner 258. Slg. Mont. 1659. Bernheimer 324. J.u.F. 719. 28.34 g. R!
;;;Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Feine Tönung, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (5 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1044
BAYERN. Maximilian III. Josef, 1745 - 1777. 12 Kreuzer 1748, München. Drapiertes Brustbild mit Kleinod des Ordens vom Goldenen Vlies / Von Kurhut bekröntes Wappenschild behängt mit der Kollane des Ordens vom Goldenen Vlies und der Kollane des Ordens des Heiligen Georgs zwischen geteilter Wertangabe 12 - K., unten geteilte Jahreszahl 17 - 48. Walzenprägung. Hahn 296. Witt. 2191 Anm. 4.74 g. R!
;;;Feine Tönung, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Feine Tönung, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Feine Tönung, fast Stempelglanz
Starting price (6 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1045
BAYERN. Maximilian III. Josef, 1745 - 1777. Max d'or 1767, München. Drapiertes Brustbild nach rechts mit Kleinod des Ordens von Golden Vlies / Sitzende Madonna mit Krone, Zepter und Kind halblinks auf ovalen Wappenschild gestützt, dieser von Kurhut bekrönt und mit Ordenskollane behängt, im Abschnitt Jahreszahl 1767. Riffelrand. Hahn 315. Fr. 242. 6.48 g. Gold!
;;;Feine Goldtönung, kleiner Schrötlingsfehler, leicht justiert, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Feine Goldtönung, kleiner Schrötlingsfehler, leicht justiert, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Feine Goldtönung, kleiner Schrötlingsfehler, leicht justiert, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (5 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1046
BAYERN. Maximilian III. Josef, 1745 - 1777. 1/2 Madonnentaler 1774, München. Geharnischtes und drapiertes Brustbild nach rechts / Mondsichelmadonna mit Krone, Zepter und Kind vor Strahlengloriole, darunter Jahreszahl 1774. Schräger Riffelrand. Hahn 305. Witt. 2181 Anm. 13.98 g.
;;;Feine Tönung, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Feine Tönung, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Feine Tönung, fast Stempelglanz
Starting price (6 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1047
BAYERN. Maximilian III. Josef, 1745 - 1777. Madonnentaler 1775, München. Geharnischtes und drapiertes Brustbild nach rechts / Mondsichelmadonna mit Krone, Zepter und Kind vor Strahlengloriole. Erhabene Randschrift. Hahn 307. Witt. 2177. Dav. 1953. 28.03 g. Prachtexemplar-
;;;Feine Tönung, minimal justiert, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Feine Tönung, minimal justiert, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Feine Tönung, minimal justiert, vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (10 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1048
BAYERN. Karl Theodor, 1777 - 1799. Dukat 1780 ST, München. Isargolddukat. Büste mit zusammengebundene Haaren nach rechts, darunter Signatur ST. (Johann Heinrich Straub, Stempelschneider in München) / EX AURO ISARAE., sitzender Flußgott mit Quellurne und ovalem Wappenschild nach rechts, im Hintergrund Stadtansicht von München mit Frauenkirche, im Abschnitt Jahreszahl MDCCLXXX. Riffelrand. Hahn 353. Witt. 2330. Fr. 252. 3.49 g. RR! Gold!
;;;Fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Fast Stempelglanz
Starting price (1 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1049
BAYERN. Karl Theodor, 1777 - 1799. Dukat 1780 ST, München. Donaugolddukat. Büste nach rechts mit zusammengebundenen Haaren, darunter Signatur ST. (Johann Heinrich Straub, Stempelschneider in München) / EX AURO DANUBII., Flußgott mit Quellurne nach links lagernd, der linke Arm liegt auf ovalem bayerischen Wappenschild, bei seinen Füßen Schilf, im Abschnitt Jahreszahl MDCCLXXX. Riffelrand. Hahn 355. Fr. 250. 3.48 g. RR! Gold!
;;;Vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Vorzüglich - Stempelglanz
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 1050
BAYERN. Karl Theodor, 1777 - 1799. 1/2 Konventionstaler 1788 AS, Mannheim. Kopf nach rechts / Von Kurhut bekrönter, ovaler dreifeldriger Wappenschild zwischen gekreuztem Palm- und Lorbeerzweig, darunter Signatur AS (Anton Schäffer) zwischen geteilter Jahreszahl 17 - 88. Laubrand. Hahn 392. Witt. 2416 Anm. Haas 302. 13.95 g. Prachtexemplar!
;;;Herrliche Tönung, Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Herrliche Tönung, Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Herrliche Tönung, Stempelglanz
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Page 1 of 23 (1130 Lots total)