Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Prebids)

 
LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 275  -  16.12.2020 10:00
Ancient Art, Africa, Asiatica, Precolumbian Art

Page 1 of 17 (833 Lots total)
Lot 1
Attische Hydria in der Art des Taleides-Malers.
Um 540 v. Chr. H 37,8cm, B mit Henkeln 35,2cm, ø Corpus 29,4cm, ø Mündung 22,4cm, ø Fuß 13,9cm. Schwarzfigurig, Details reichlich in Rot und Weiß ausgeführt. Auf dem Bauch großes Bildfeld, das seitlich von Efeuranken begrenzt wird. Darauf ein bärtiger Mann in reich verziertem Mantel mit Lanze sowie ein Wagenlenker in Quadriga nach rechts. Im Hintergrund ein Hoplit mit Schild und Lanze. Darunter ein Tierfries mit zwei Schwänen und Panthern, in der Mitte eine äsende Hirschkuh. Auf dem Schulterbild zwischen vier Manteljünglingen der Kampf zwischen Herakles und Triton. Mit französischer Exportlizenz und Zertifikat von The Art Loss Register!

Provenienz: Seit 2012 in Deutschland; erworben zwischen 1900 und 1920 für eine französische Sammlung, danach in Familienbesitz.

Publiziert: Kunst der Antike - Ancient Art. Galerie Günter Puhze Katalog 27, 2013, Nr. 87.


Vgl. die Wagenfahrtszene auf der Hydria Museum of Fine Arts Boston 68.105 (CVA 2 Taf. 73,1-3; Beazley Addenda² 392; Beazley Archive Pottery Database 74) oder den Tierfries auf der Hydria Museum of Fine Arts Boston 99.522 (CVA 2 Taf. 76,1-3; Beazley Archive Pottery Database 72).


Attic black-figure hydria, manner of the Taleides Painter. About 540 B.C. On the corpus chariot with warriors, on the shoulder Herakles struggling with Triton. Reassembled from large fragments with few small retouched modern areas. With French Export License and Certificate from The Art Loss Register! Since 2012 in Germany!
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Ergänzungen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Ergänzungen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Ergänzungen.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 2
Attische Halsamphora, vielleicht Euphiletos-Malers.
520 - 510 v. Chr. H 30,7cm, ø Körper 19,6cm, ø Mündung 13,2cm, ø Fuß 9,1cm. Schwarzfigurig, Details in Rot und Weiß. Auf der einen Seite lenkt ein Mann eine Quadriga nach rechts, hinter der ein Krieger mit Lanzen steht, vor den Pferden ein Jüngling. Auf der anderen Seite spielt ein Musikant den Doppelaulos, links von ihm ein älterer und rechts ein jüngerer Mann als Zuhörer. In den Henkelzonen Palmetten, Ranken und Lotusblüten. Umlaufend unter den Bildfeldern ein Mäander, ein Lotusknospenfries und ein Strahlenkranz. Auf dem Hals Palmetten und Lotusblüten, darunter auf der Schulter ein einfacher Zungenfries. Auf der Seite der Musikszene zahlreiche gebohrte Löcher, die zu einer alten, vielleicht schon antiken Reparatur gehören.

Provenienz: Aus der Sammlung von Bernhard Wicki, erworben in den 1970er Jahren bei einem Münchner Händler.

Die Amphora stammt wie einige weitere Lots dieser Auktion aus dem Vermächnis des Schauspielers und Regisseurs Bernhard Wicki, der zu den größten Gestalten des deutschen Nachkriegsfilms zählt. 1919 in St. Pölten, Niederösterreich geboren wurde Wicki auf einen Schlag mit seinem Antikriegsfilm Die Brücke weltweit bekannt. Kurz nach der Uraufführung seiner letzten Regiearbeit Das Spinnennetz verstarb er Anfang 2000 in München.


Zum Euphiletos-Maler s. ABV 321-326; J. Boardman, Schwarzfigurige Vasen aus Athen. Ein Handbuch (1977) S. 123. Vgl. zum Beispiel die Pferde auf der Münchner Hydria Jahn 164 (ABV 324,26; Beazley Archive Pottery Database 301712), die Proportionen des Henkelornamentes sowie die Art der Überschneidungen der Palmetten auf der Amphora Thorvaldsen Museum, Kopenhagen 72 (ABV 322,14; Beazley Archive Pottery Database 301700) oder die wellenartigen Finger des flötenspielenden Satyrs auf der Hydria British Museum B 300 (ABV 324,39; Boardman a.O. Abb. 222; Beazley Archive Pottery Database 301725).


Attic black-figure neck-amphora, perhaps Euphiletos Painter. 520 - 510 B.C. On one side a chariot to the right, behind a warrior and in front of the horses a boy. On the other side a flute-player between two men. On this side several drilled holes from an old, perhaps ancient repair. Reassembled from fragments, few little modern spots at the cracks, left of the music scene a larger part is missing. From the estate of the famous German actor and film director Bernhard Wicki who purchased the amphora in the 1970ties in Munich!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine moderne Ergänzungen an den Bruchkanten, lediglich auf der linken Seite der Musikszene größere ergänzte Fehlstelle.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine moderne Ergänzungen an den Bruchkanten, lediglich auf der linken Seite der Musikszene größere ergänzte Fehlstelle.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine moderne Ergänzungen an den Bruchkanten, lediglich auf der linken Seite der Musikszene größere ergänzte Fehlstelle.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 3
Attische Oinochoe des Malers von Vatikan G 49.
Frühes 5. Jh. v. Chr. H 23,2cm. Schwarzfigurig, Details in Weiß und Rot. Oinochoe der Form 1. Hochrechteckiges Bildfeld mit Rahmung bestehend aus Mäander, Stabfries und seitlichen doppelten Punktreihen. Darin eine Symposionszene. Auf einer Kline liegt ein Symposiast mit Hüftmantel und Efeukranz, der eine Schale hochhält. Vor der Kline steht ein Tisch mit Fleischstücken, unter dem ein Hund kauert. Links eine Hetäre in Chiton und Himation, die Kithara spielt. Im Feld mehrere Weinranken. Mit Zertifikat der Galerie Puhze (Kopie)!

Provenienz: Nach Überprüfung der Eigentumsfrage wurde festgestellt, dass das Objekt zum unbedenklichen Teil des Becchina-Archives gehört, und der rechtmäßige Besitz des jetzigen Einlieferers bestätigt; zuvor Bonhams London Auktion Antiquities 3. Juli 2019, Los 57; ex Gorny & Mosch München Auktion 231, 2015, Los 50; aus der Privatsammlung Dr. W.C., Hagen, erworben 1988 in der Galerie Günter Puhze, Freiburg i. Br.; ex Schweizer Privatsammlung, erworben in den 1970er bis 1980er Jahren.


Vgl. zum Beispiel den Zecher (Gesicht, Hände) mit dem Odysseus auf der Oinochoe Athen, Nationalmuseum 1085 (ABV 535,15; Beazley Archive Pottery Database 305617). Schöne Parallelen bieten auch die Symposionszene auf dem Oinochoenfragment München, Staatliche Antikensammlungen 1793 (ABV 536,31; CVA 12 Taf. 46,4-5; 47,4) sowie die Hetäre auf der Olpe Jena, Universität 320 (Paralipomena 268; CVA 1 Taf. 54,3-4).


Attic black-figure oinochoe of the Painter of Vatican G 49. Early 5th century B.C. On the corpus a symposion with a kithara playing hetaira in front of a symposiast lying on a kline, below a dog. Little retouched repair at handle and mouth, otherwise intact and in excellent condition. With expertise of the Galerie Puhze (copy)!
Kleine retuschierte Reparatur an Henkel und Mündung, sonst intakt und in sehr gutem Zustand.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleine retuschierte Reparatur an Henkel und Mündung, sonst intakt und in sehr gutem Zustand.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleine retuschierte Reparatur an Henkel und Mündung, sonst intakt und in sehr gutem Zustand.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 4
Griechische Bauchamphora.
550 - 525 v. Chr. H 18,6cm, ø 12,2cm, ø Mündung 7,5cm, ø Fuß 6cm. Schwarzfigurig, Details in Rot. Auf dem Corpus beidseitig ein ausgespartes Bildfeld. A: Jüngling mit hufeisenförmigem Gegenstand steht vor einem bärtigen Mann. B: Jüngling mit erhobenem Arm steht vor einem Bärtigen.

Provenienz: Ehemals Sammlung E.C., Franken, erworben in den 1920er und 1930er Jahren; bei Gorny & Mosch 252, 2017, Los 8.

Der matte Glanzton, die Lippenform sowie der Stil legen nahe, dass es sich hier um eine provinzielle Nachahmung attischer Vasen handelt, die man vielleicht nach Euböa oder Böotien verorten kann.


Greek black-figure belly amphora. 550 - 525 B.C. A/B: Youth and bearded, draped man. Four fragments of the mouth are broken and reattached, little splinter of the foot is missing.
Vier Fragmente der Mündung gebrochen und wieder angesetzt, kleine Absplitterung am Fuß.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Vier Fragmente der Mündung gebrochen und wieder angesetzt, kleine Absplitterung am Fuß.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Vier Fragmente der Mündung gebrochen und wieder angesetzt, kleine Absplitterung am Fuß.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 5
Großer attischer Skyphos (Heron-Klasse) der CHC-Gruppe.
490 - 480 v. Chr. H 17,1cm, B mit Henkeln 29,6cm, ø Mündung 22,3cm, ø Fuß 13,8cm. Schwarzfigurig, Details in Rot und Weiß. Auf beiden Seiten zwischen zwei Sphingen je ein Reigen von vier Mädchen, die zu der Musik einer Aulosbläserin zur Rechten tanzen. Mit Kopie aus dem Auktionskatalog!

Provenienz: Ex Wichert`s Kunstauktionen, Bonn Auktion XXV, 10. Dezember 1982, Los 117.

CHC steht für Chariot Courting Group. Zu dieser Malergruppe s. J. D. Beazley, Attic Black-Figure Vase-Painters = ABV (²1978) S. 617 ff. Vgl. zum Beispiel den Skyphos Musée Auguste Rodin, Paris 644 (ABV 620,74; Beazley Archive Pottery Database 306286). Zum Typus s. E. Manakidou, Frauentänze für Dionysos (2017) 26ff.


Large Attic black-figure skyphos (Heron Class) of the CHC Group. 490 - 480 B.C. On both sides between Sphinges a choreia of four girls dancing to the music of a female flute-player on the right side. Reassembled from fragments, missing parts at the cracks are retouched. With copy of the Auction catalogue page from 1982!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 6
Apulische Amphora des Patera-Malers.
Um 330 v. Chr. H 41,6cm, ø Körper 18,2cm, ø Mündung 13,9cm, ø Fuß 10,5cm. Rotfigurig, Details in Weiß und Gelb. Auf Seite A eine sitzende junge Frau mit Weintraube und Tympanon, vor ihr ein Satyr mit Fuß auf Felsen, der ihr einen Spiegel und einen reich verzierten Kalathos offeriert. Auf Seite B zwei Manteljünglinge.

Provenienz: Ehemals im Besitz von S. F., München, erworben um 2010 als Geschenk aus der Sammlung eines in München tätigen und mittlerweile verstorbenen Restaurators.


Apulian red-figure amphora of the Patera Painter. About 330 B.C. On one side a satyr is offering mirror and kalathos to a sitting girl on the left who is holding grapes and tympanon. On the other side two draped youths. Reassembled from large fragments with few little retouched missing areas at the cracks.
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 7
Kampanische Hydria des Branicki-Malers.
Cumae, 330 - 320 v. Chr. H 27m, ø Körper 15,7cm, ø Mündung 11,6cm, ø Fuß 9,4cm. Rotfigurig, Details in Weiß. Auf der Vorderseite reicht eine Frau einem rechts sitzenden, nackten Jüngling eine Schachtel. Mit TL-Analyse!

Provenienz: Ex Sammlung R.Villinger-Schmeller, Bayern, erworben vor 1980.

Campanian red-figure hydria of the Branicki Painter. Cumae, 330 - 320 B.C. Woman offering a box to a sitting nude youth. Reassembled from large fragments. With TL-analysis!
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt.
Starting price (1 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 8
Attischer Glockenkrater, vielleicht Fabre-Maler.
Frühes 4. Jh. v. Chr. H 20,4cm, ø Mündung 20,6cm, ø Fuß 9,8cm. Rotfigurig. Auf der Vs. ein tänzelnder Silen vor einer Mänade mit Fackel. Rückwärtig ein Manteljüngling. Schöne Arbeit der spätattischen Vasenproduktion!

Provenienz: Ex Gorny & Mosch Auktion 272, 2020, Los 4; aus der Privatsammlung M. P., Österreich, erworben 2012 bei der Galerie Kunst der Antike, Wien; davor in der Sammlung von Professor Ernst Zweymüller (1917-2014). Erworben in den 1960er Jahren.

Wenn man nach dem Schöpfer dieser sehr originellen Malerei sucht, wird man in ARV² S. 1435 ff. Kap. 80 Other krater-painters: still early (= J. D. Beazley, Attic Red-Figure Vase-Painters. Second Edition [1984]) suchen müssen. Ein möglicher Kandidat wäre der Khanenko-Maler (ARV² 1445), der überwiegend derartig kleine Glockenkratere bemalt hat, dessen Figuren jedoch viel einfacher gestaltet sind. Wahrscheinlicher ist eine Zuweisung an den Fabre-Maler (ARV² 1444), von dem ein ikonografisch ganz ähnliches Stück stammt, das aber leider nicht publiziert ist (ARV² 1444,2; Beazley Archive Pottery Database 218133). Die Figuren eines Kelchkraters von seiner Hand aber weisen sehr interessante Parallelen auf (ARV² 1444,1; BAPD 218132).


Attic red-figure bell krater, perhaps Fabre Painter. Early 4th century B.C. On side A mincing silen in front of a maenad with torch. On side B a draped youth. Tiny scratch on side A, otherwise intact. Nice work of the Late Attic vase-production!
Ein kleiner Kratzer im Bereich des Silens, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein kleiner Kratzer im Bereich des Silens, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein kleiner Kratzer im Bereich des Silens, sonst intakt.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 9
Paestanische Pelike aus der Werkstatt des Asteas und Python.
350 - 330 v. Chr. H 19,7cm, B mit Henkeln 14,5cm, ø Mündung 12,8cm, ø Ringfuß 10,1cm. Rotfigurig, Details in Gelb und Weiß. Auf Seite A ein siegreicher Athlet mit Spendenschale und Tänien seitlich eines Altars. Auf Seite B eine junge Frau mit Spiegel vor einem Altar. Unter den Henkeln große Palmetten. Mit Kopie der Rechnung!

Provenienz: 1986 bei der Maxburg Galerie Antiken, München erworben.

Paestan red-figure pelike, Workshop of Asteas and Python. 350 - 330 B.C. On side A, a victorious athlete stands beside an altar, carrying a fillet in each hand and a phiale with offerings in his left hand. On side B a woman next to an altar, carrying a mirror and a wreath in her left hand and a fillet in her right. Tiny splinter of the foot is missing, otherwise intact. With copy of the invoice!
Winzige Absplitterung am Ringfuß, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige Absplitterung am Ringfuß, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige Absplitterung am Ringfuß, sonst intakt.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 10
Kampanischer Skyphos des Parrish-Malers.
Capua, um 340 v. Chr. H 15,2cm, B 25,6cm, ø 15,6cm. Rotfigurig. Auf Seite A ein sitzender Jüngling mit Lanze und Piloshelm, der zwei Stirnfedern aufweist. Auf Seite B ein laufender Jüngling. In den Henkelzonen Palmetten und Ranken.

Provenienz: Aus dem Nachlass A. M., Augsburg, erworben vor 1990. Bei Gorny & Mosch Auktion 272, 2020, Los 20. In Deutschland seit vor 1990.

Zu den Piloshelmen aus Unteritalien s. zum Beispiel R. Hixenbaugh, Ancient Greek Helmets (2019) S. 219 und S. 525 ff.


Campanian red-figure skyphos of the Parrish Painter. Capua, about 340 B.C. On one side a sitting youth with spear and helmet (pilos type with two feathers). On the other side a running youth. Painting at few areas rubbed or flaked off, otherwise intact.
Bemalung an einigen Stellen verrieben bzw. abgeplatzt, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Bemalung an einigen Stellen verrieben bzw. abgeplatzt, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Bemalung an einigen Stellen verrieben bzw. abgeplatzt, sonst intakt.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 11
Canosinische Pseudooinochoe.
Spätes 4. - frühes 3. Jh. v. Chr. H 51,2cm. Scheingefäß mit weißer Engobe und ehemals mit polychromer Bemalung in Form eines Frauenkopfes mit Kranz und seitlichen Zweigen, darauf eine Statuette einer jungen Frau im Mantel sowie ein hoher Bügelhenkel. Mit Zertifikat des The Art Loss Register!

Provenienz: Seit 2010 in Deutschland; ex Schweizer Privatsammlung Dr. T., für diese im Schweizer Handel in den 1960er Jahren erworben.

Polychrome pseudo-vase from Canosa in form of the head of a woman, above statuette of a draped girl and large handle. Late 4th - early 3rd century B.C. Colour and part of the engobe are missing, otherwise intact. With certificate of The Art Loss Register!
Bemalung und Teile der Engobe verloren, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Bemalung und Teile der Engobe verloren, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Bemalung und Teile der Engobe verloren, sonst intakt.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 12
Griechische Amphora.
Magna Graecia, 4. Jh. v. Chr. H 43,1cm, ø Körper 18,8cm, ø Mündung 13,8cm. Spitzamphora aus grobem, hellbraunen Ton mit rotbrauner Bemalung, die zwischen Linien auf dem Hals einen Zweig und auf dem Körper einen Palmettenfries zeigt, auf der Mündung Eierstab. Mit TL-Analyse und Ständer aus Plexiglas!

Provenienz: Aus der süddeutschen Privatsammlung Dr. K., für diese 1972 aus der Sammlung W. W. erworben.

Greek pointed amphora made with reddish painting depicting branch and palmettes between lines. Magna Graecia, 4th century B.C. Intact. With TL-Analysis and stand!
Bemalung gut erhalten, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Bemalung gut erhalten, intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Bemalung gut erhalten, intakt.
Starting price (9 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 13
Attische Lekythos.
450 - 430 v. Chr. Salbgefäß mit zylindrischem Körper. H 29,2cm, ø 8,2cm, ø Fuß 6,2cm. Weißgrundig mit polychromer Malerei. Auf dem Corpus seitlich einer Grabstele, von der sich noch die Tänien erkennen lassen, stehen links ein Jüngling und rechts eine junge Frau. Auf der Schulter feingliedrige Ornamente in Schwarz und Rot.

Provenienz: Ehemals Sammlung E.C., Franken, erworben in den 1920er und 1930er Jahren; bei Gorny & Mosch Auktion 252, 2017, Los 39.

Publiziert: Beazley Archive Pottery Database 9037606.

Attic white-ground cylindrical lekythos with polychrome painting. 450 - 430 B.C. On the corpus a gravestele - preserved are the taeniae -, on the left side a youth and on the right side a young woman. On the shoulder a two-coloured ornament. Splinters of the mouth and foot are missing, the colour is partially missing, the dark lines are modernly retouched.
Absplitterungen an Mündung und Fuß, Bemalung teilweise vergangen, die dunklen Linien sind modern nachgezeichnet.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Absplitterungen an Mündung und Fuß, Bemalung teilweise vergangen, die dunklen Linien sind modern nachgezeichnet.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Absplitterungen an Mündung und Fuß, Bemalung teilweise vergangen, die dunklen Linien sind modern nachgezeichnet.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 14
Attische Zylinderlekythos aus der Beldham-Werkstatt.
1. Hälfte 5. Jh. v. Chr. H 19,1cm, ø Körper 6,6cm. Schwarzfigurig auf weißem Grund. Auf dem Körper Palmettenfries zwischen Mäander und Gitterbändern. Mit Zertifikat des The Art Loss Register!

Provenienz: Ehemals in der deutschen Privatsammlung O. B., für diese in den 1970er bis Anfang der 1980er Jahre erworben.

Attic cylindrical lekythos with black-figure palmettes and ornaments on white ground. Beldham Workshop, 1st half 5th century B.C. Retouched restoration on the backside, few scratches. With Certificate of The Art Loss Register!
Retuschierte Restaurierung auf der Rückseite, kleine Kratzer.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Retuschierte Restaurierung auf der Rückseite, kleine Kratzer.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Retuschierte Restaurierung auf der Rückseite, kleine Kratzer.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 15
Attische Schultlekythos der Kriegers Abschied-Gruppe.
510 - 500 v. Chr. H 17,6cm, ø 8,8cm. Schwarzfigurig, Details in Rot. Auf der Schulter mehrfarbige Palmette zwischen zwei Manteljünglingen, darunter auf dem Körper ein Hoplit zwischen zwei verschleierten Frauen und zwei Männern mit Lanzen.

Provenienz: Aus der Sammlung M. Terence Ripault, Paris, für diese in den 1970er Jahren erworben; zuletzt in einer Sammlung in der Schweiz, seit 2020 in Deutschland.

Vgl. zum Beispiel die Lekythos Musées Royaux Brüssel A 910
(ABV 464,1; CVA 2 Taf. 21,14; Beazley Archive Pottery Database 330353). Zu der Gruppe s. Haspels ABL 66 f. und ABV 464 f.


Attic black-figure shoulder lekythos the Hoplite Leaving Home Group. 510 - 500 B.C. On the shoulder a colored palmette between two draped youths, below on the corpus a warrior between two veiled women and two men with spears. Reassembled from large fragments, but complete.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, aber vollständig.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, aber vollständig.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, aber vollständig.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 16
Attische Zylinderlekythos des Aischines-Malers.
470 - 450 v. Chr. H 16,8cm, ø Körper 6,4cm, ø Fuß 4,8cm. Rotfigurig. Junge Frau mit Sakkos, Himation und Chiton schreitet nach rechts und hält ein Alabastron.

Provenienz: Aus dem Nachlass der deutschen Sammlung Claudia Hechtenberg, in Familienbesitz seit den frühen 1950er.

Attic red-figure cylindrical lekythos of the Aischines Painter. 470 - 450 B.C. Girl with alabastron. Mouth and handle are broken and reattached.
Mündung und Henkel gebrochen und wieder angesetzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Mündung und Henkel gebrochen und wieder angesetzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Mündung und Henkel gebrochen und wieder angesetzt.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 17
Apulischer Eulenskyphos.
4. Jh. v. Chr. H 6,9cm, B 13,1cm, ø 8,2cm. Rotfigurig. Beidseitig Eule zwischen Olivenzweigen.

Provenienz: Ex Gorny & Mosch Auktion 272, 2020, Los 22; ehemals in der Sammlung von Gottfried Hertel, Köln, erworben in den 1950er bis 1960er Jahre.

Apulian red-figured owl-skyphos. 4th century B.C. One handle is broken and reattached.
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt.
Starting price (1 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 18
Askos in Form eines Pferdes der Gruppe von Selinunt (Serie E).
Sizilisch, 450 - 425 v. Chr. H 15,4cm, L 19,1cm. Askos in Form eines liegenden Zylinders mit abgerundeten Enden und zwei Mündungen. Aus orangefarbenem Ton mit rotbrauner und weißer Bemalung. An einer Seite befindet sich ein plastisch modellierter Pferdekopf, an der anderen Seite eine konische Tülle über einem plastisch modellierten Pferdeschwanz, der auf der rechten Seite des Pferdehinterteils aufliegt. Hinter dem Pferdekopf eine amphorenförmige Mündung mit zwei kurzen Bügelhenkeln. An der Unterseite bilden zwei Haken vorne und rudimentäre Stummel hinten die Pferdebeine. Die Bemalung zeichnet zum einen Details des Pferdes nach, wie Mähne, Zaumzeug und Beine, zum anderen sind auch die Mündungen farblich und ornamental akzentuiert. Zusätzlich ist auf einer Pferdeflanke ein Schwan dargestellt. Mit TL-Analyse!

Provenienz: Ex Sammlung P.C., Süddeutschland, erworben 1994 bei Galerie Puhze, Freiburg. Bei Gorny & Mosch Auktion 252, 2017, Los 154. Nach Überprüfung der Eigentumsfrage wurde der rechtmäßige Besitz des Einlieferers bestätigt.


Publiziert: G. Güntner (Hrsg.), Mythen und Menschen. Ausstellung Würzburg (1997) S. 172 f. Nr. 49.


Askos of the Group of Selinunt (Serie E) in shape of a horse with spouts in the middle and in the back. Painted details like legs, eyes and bridle in brownish red and white, also painted ornaments and swan on the body in brownish red. Sicilian, 450 - 425 B.C. Left ear missing, colour is slightly rubbed. With TL-analysis!
Linkes Ohr fehlt, Bemalung zum Teil etwas verrieben, ansonsten intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Linkes Ohr fehlt, Bemalung zum Teil etwas verrieben, ansonsten intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Linkes Ohr fehlt, Bemalung zum Teil etwas verrieben, ansonsten intakt.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 19
Figürlicher rhodischer Aryballos.
Frühes 6. Jh. v. Chr. H 7,1cm, B 5,3cm, L 7,3cm. Kleines Salbgefäß mit Mündungsteller in Form eines Kriegerkopfes mit korinthischem Helm, darauf vorne eine Palmette mit Voluten.

Provenienz: Ex Sammlung L. Munz Fulda, Deutschland, erworben zwischen 1950 und 1970.

Vgl. zum Beispiel die Aryballoi Hannover, Kestner Museum 703 (CVA 2 Taf. 15,1-3; Beazley Archive Pottery Database 1007075) oder Heidelberg, Universität 17 (CVA 1 Taf. 4,6 und 4,7; Beazley Archive Pottery Database 9014799).


Figural Rhodian aryballos in form of the head of a warrior with corinthian helmet. Early 6th century B.C. Painting partially flaked off, otherwise intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Bemalung an vielen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Bemalung an vielen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Bemalung an vielen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 20
Plastisches apulisches Rhyton, Werkstatt des Baltimore-Malers.
320 - 310 v. Chr. Einhenkeliger Becher, dessen untere Hälfte die Form eines verschleierten Frauenkopfes mit Ampyx hat. H 21cm, ø Mündung 11,1cm. Rotfigurig, Details in Gelb und Weiß. In der oberen Frieszone ist ein kniender Eros mit geöffneter Schachtel dargestellt. Rückwärtig seitlich des Henkels zwei Palmetten. Darüber Eierstab, darunter Wellenband.

Provenienz: Aus der Sammlung B.C.M., Mannheim, in Familienbesitz seit Anfang des 20. Jhs.

Apulian rhyton in form of the head of a veiled woman with ampyx, Workshop of the Baltimore Painter. 320 - 310 B.C. In the upper part a red-figured frieze with Eros holding an open box. Reassembled from fragments, at the cracks few retouched missing spots, handle reattached.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, an den Bruchkanten kleine, retuschierte Fehlstellen, Henkel ergänzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, an den Bruchkanten kleine, retuschierte Fehlstellen, Henkel ergänzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, an den Bruchkanten kleine, retuschierte Fehlstellen, Henkel ergänzt.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 22
Große attische Bandschale.
550 - 540 v. Chr. H 18,5cm, B mit Henkeln 41,3cm, ø 31,4cm, ø Fuß 13,4cm. Schwarzfigurig, Details in Rot. I: Tondo mit zweifarbigem Zungenband als Rahmung, darin ein Hoplit und zwei sich überschneidende Reiter mit Speeren. A: Schlachtszene mit zwei Bigen und zahlreichen Kampfgruppen zu Fuß. B: Schlachtszene mit einer zentralen Biga und zahlreichen Kampfgruppen zu Fuß, seitlich der Henkel je eine Sphinx. In den Zwischenräumen Punktreihen, die Inschriften imitieren.

Provenienz: Ex Sammlung P.C., Süddeutschland, erworben 1985 bei Herbert A. Cahn, Basel; bei Gorny & Mosch Auktion 252, 2017, Los 52.

Zu den sog. Kleinmeistern, benannt nach den kleinen Figuren ihrer Malerei, s. P. Heesen, Athenian Little-Master Cups (2011).


Large Attic black-figure band cup. 550 - 540 B.C. Inside a tondo, framed by a two-coloured frieze of tongues, showing a warrior and two overlapping horsemen. Outside scenes of battles with bigae, numerous fighting groups of hoplites, on one side next to the handles sphinges. Reassembled from fragments, several missing parts are filled up.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei mehrere ergänzte Fehlstellen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei mehrere ergänzte Fehlstellen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei mehrere ergänzte Fehlstellen.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 23
Attische Augenschale der Krokotos-Gruppe.
520 - 510 v. Chr. H 12cm, B mit Henkeln 36,2cm, ø 28,2cm, ø Tondo 9,1cm, ø Fuß 10,5cm. Schale der Form A. Schwarzfigurig, Details in Rot und/oder Weiß. Im Inneren ein kleiner, mehrfach umrandeter Tondo mit laufendem Dionysos. Außen beidseitig ein Augenpaar, dazwischen Dionysos einmal stehend, einmal thronend, beide Male mit Rython. Dionysos trägt immer einen Mantel und einen Efeukranz. In den Zwischenräumen Weinranken und unter den Henkeln Schlaufenornamente. Auf dem unteren Schalenbecken zahlreiche Linien und dazwischen ein Strahlenkranz. Farbig: Teile der großen Augen sowie Partien und Punkte auf den Mänteln. Mit TL-Analyse, französischer Exportlizenz, Zertifikat des The Art Loss Register und Kopien des Christie`s Kataloges!

Provenienz: Seit 2012 in Deutschland.

Publiziert: Christie`s Amsterdam 21. Februar 1985, Los 215 mit Abb.


Zur Krokotos-Gruppe s. ABV 205-209; J. Boardman, Schwarzfigurige Vasen aus Athen. Ein Handbuch (1977) S. 118; J. A. Jordan, Attic black-figured eye-cups (1988) S. 64-82.


Attic black-figure eye-cup of the Krokotos Group. 520 - 510 B.C. Inside a small tondo with runnig Dionysos. Outside on each side a pair of large eyes, between on one side a standing and on the other side a sitting Dionysos. In the background vine. Below several lines and a circle of rays. Reassembled from fragments, a modern and retouched area beside one handle, surface slightly rubbed. With TL-Analysis, French Exportlicence, Certificate of The Art Loss Register and copies of the Christie`s catalogue!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei eine moderne und retuschierte Ergänzung seitlich eines Henkels, Oberfläche leicht verrieben.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei eine moderne und retuschierte Ergänzung seitlich eines Henkels, Oberfläche leicht verrieben.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei eine moderne und retuschierte Ergänzung seitlich eines Henkels, Oberfläche leicht verrieben.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 24
Attische Schale.
520 - 510 v. Chr. H 6,7cm, B mit Henkeln 23,4cm, ø 17,2cm, ø Fuß 7,3cm. Randschale der Form A. Schwarzfigurig, Details in Rot und Weiß. Im Inneren ein kleiner Tondo mit Gorgoneion. Mit TL-Analyse!

Provenienz: Ex Gerhard Hirsch Nachf. München Auktion 312, 2015, Los 637; aus der Sammlung M.P., Norddeutschland, erworben in den 1970er Jahren.

Attic black-figure cup. 520 - 510 B.C. Inside small tondo with Gorgoneion. Reassembled from large fragments, small retouched spots at the cracks. With TL-analysis!

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine Retuschen an den Bruchkanten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine Retuschen an den Bruchkanten.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine Retuschen an den Bruchkanten.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 25
Attische Schale des Curtius-Malers.
Um 440 v. Chr. Schale der Form B. H 13,3cm, B mit Henkeln 41,8cm, ø 32,6cm, ø Fuß 11,8cm. Rotfigurig. Im Inneren ein von einem Mäander gerahmter Tondo, darin bedrängt ein Satyr eine Mänade mit Thyrsos. Außen in den Henkelzonen große Palmettenornamente, dazwischen auf beiden Seiten je fünf Manteljünglinge. Unter der Lippe umlaufend ein Eierstab.

Provenienz: Ex Sammlung P.C., Süddeutschland, ex Münzen und Medaillen AG Basel - Kunstwerke der Antike Auktion 60, 21. September 1982, Los 34. Bei Gorny & Mosch Auktion 252, 2017, Los 66.

Publiziert: Beazley Archive Pottery Database 7467. Zum Curtius-Maler s. ARV² 931 ff. Vgl. zum Beispiel die Jünglinge auf der Schale Wien, Universität 503.14-18 (ARV² 933,48; CVA Taf. 22,4-9; Beazley Archive Pottery Database 212562) oder die Satyrn auf der Schale Villa Giulia 27339 (ARV² 934,66; Beazley Archive Pottery Database 212580).


Attic red-figure cup of the type B of the Curtius Painter. About 440 B.C. Inside a tondo framed by a meander with a satyr pursueing a maenad with thyrsos. Outside in the area of the handles large palmette-ornaments, between on each side five draped youths. Below the rim egg-and-dart. Reassembled from fragments, few missing parts are modern filled up, the surface is partially slightly rubbed.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, einige ergänzte Fehlstellen bei den Außenbildern, Oberfläche stellenweise leicht berieben.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, einige ergänzte Fehlstellen bei den Außenbildern, Oberfläche stellenweise leicht berieben.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, einige ergänzte Fehlstellen bei den Außenbildern, Oberfläche stellenweise leicht berieben.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 26
Fragment einer attischen Schale.
510 - 480 v. Chr. B erhalten 25,3cm, ø geschätzt 30cm, ø Tondo 12,6cm. Rotfigurig. Innen ein großer Tondo, darin ein frontal hockender, ithyphallischer Satyr. Mit Zertifikat vom The Art Loss Register und Kopien des Sotheby`s Kataloges!

Provenienz: Seit 2002 in Deutschland.

Publiziert: Sotheby`s London, Catalogue of Antiquities 17. Mai 1983, Los 302 mit Taf. 28; Kunst der Antike - Ancient Art. Galerie Günter Puhze Katalog 26, 2012, Nr. 102; Beazley Archive Pottery Database 8647.

/p>
Ikonographisch vergleichbar sind zum Beispiel eine hockende Mänade auf der Schale Berlin Antikensammlung 3757 (ARV² 404,11; CVA 3 Taf. 125,3.7; Beazley Archive Pottery Database 204391) oder der ithyphallische Satyr auf der Schale Boston, Museum of Fine Arts 10.179 (ARV² 327,110; Beazley Archive Pottery Database 203364).

/p>
Fragment of a large Attic red-figure cup. 510 - 480 B.C. Inside a tondo with frontal squatting and ithyphallic satyr. Reassembled with few modern areas. With certificate from The Art Loss Register and copies of the Sotheby`s Catalogue!

Aus Fragmenten zusammengesetzt mit modernen Ergänzungen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt mit modernen Ergänzungen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt mit modernen Ergänzungen.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 27
Apulische Lekanis, Nachfolge des Baltimore-Malers.
310 - 300 v. Chr. H mit Deckel 20,9cm, B mit Henkeln 28,3cm, ø Deckel 21,4cm, ø Fuß 7,5cm. Rotfigurig, Details in Gelb und Weiß. Auf dem Deckel auf Seite A eine Geranomachie, bei der ein Pygmäe in Rüstung und großem, entblößtem Phallus gegen einen Kranich (griech. Geranos) kämpft. Auf Seite B säugt eine Damhirschkuh einen Eros. Zwischen den Szenen Palmetten, am Deckelrand ein Wellenband. Mit TL-Analyse!

Provenienz: Ex Sammlung P.C., Süddeutschland, erworben Dezember 1986 bei Sotheby´s. Bei Gorny & Mosch Auktion 252, 2017, Los 115. Nach Überprüfung der Eigentumsfrage wurde festgestellt, dass das Objekt zum unbedenklichen Teil des Becchina-Archives gehört und der rechtmäßige Besitz des Einlieferers bestätigt.


Publiziert: G. Güntner (Hrsg.), Mythen und Menschen. Ausstellung Würzburg (1997) S. 156 ff. Nr. 44.


Stilistisch sehr ähnlich ist, wie Gudrun Güntner im Würzburger Katalog anmerkt, die Pyxis Melbourne, Slg. Geddes A5:9: RVAp Suppl. II 371,264b mit Taf. CII,6.


Die Geranomachie der Pygmäen wird schon von Homer in der Ilias (3,3-6) eindringlich beschrieben. Problematischer ist die Darstellung auf der Rs., die von Gudrun Güntner im Würzburger Ausstellungskatalog als Anspielung auf den Telephosmythos verstanden wird. Der Heraklessohn und spätere König von Mysien war ausgesetzt und bis zu seiner Rettung durch Hirten von einer Hirschkuh gesäugt worden. Ein ähnliches Motiv findet sich schließlich auch in der römischen Mythologie, als Romulus und Remus von der Wölfin ernährt wurden.


Apulian red-figure lekanis with lid, Follower of the Baltimore Painter. 310 - 300 B.C. On the lid on one side a geranomachy between an armed pygmy and a crane (greek geranos), on the other side a hind is suckling Eros, perhaps a reference to the myth of Telephos, the son of Heracles. One fragment of the rim of the lid is reattached, few little splinters of the rim and foot of the cup are missing, partially retouched. Published lekanis with very interesting mythological scenes! With TL-Analysis!
Ein Randfragment des Deckels wieder angesetzt, kleine, teilweise retuschierte Absplitterung am Rand und Fuß der Schale.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein Randfragment des Deckels wieder angesetzt, kleine, teilweise retuschierte Absplitterung am Rand und Fuß der Schale.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein Randfragment des Deckels wieder angesetzt, kleine, teilweise retuschierte Absplitterung am Rand und Fuß der Schale.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 28
Kampanische Lekanis.
Capua II, um 330 v. Chr. H mit Deckel 12,1cm, B mit Henkeln 24,6cm, ø Deckel 16,4cm, ø Fuß 7cm. Rotfigurig, Details in Weiß. Auf dem Deckel zwischen Palmetten und Ranken ein Vogelpärchen mit Zweigen in den Schnäbeln (vielleicht Haus- oder Feldsperlinge). Mit Zertifikat vom The Art Loss Register!

Provenienz: Seit 2001 in Deutschland; vor 1984 auf dem Schweizer Kunstmarkt für die Schweizer Privatsammlung C. erworben.

Campanian red-figure lekanis. Capua II, about 330 B.C. On the lid between palmettes a pair of birds, probably sparrows. Reassembled from large fragments. With certificate from The Art Loss Register!
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei Retuschen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei Retuschen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei Retuschen.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 29
Attischer Fischteller.
1. Hälfte 4. Jh. v. Chr. H 3cm, ø 18cm. Teller mit überhängendem Rand und zentraler Vertiefung. Glanztonware.

Provenienz: Ex Gorny & Mosch Auktion 272, 2020, Los 30; aus dem Nachlass der Sammlung Walter Stüttgen, Aachen, erworben Anfang der 1950er Jahre.

Vgl. zum Beispiel B. A. Sparkes - L. Talcott, Black and Plain Pottery of the 6th, 5th, and 4th Centuries B.C. Athenian Agora XII (1970) Nr. 1067; N. Kunisch, Griechische Fischteller (1989) S. 36 f. mit Anm. 29; Chr. Zindel, Meeresleben und Jenseitsfahrt. Die Fischteller der Sammlung Florence Gottet (²2008) S. 22 f. Nr. 3.


Attic black-glazed fish-plate. 1st half 4th century B.C. Few scratches and tiny missing splinters at the rim, otherwise in good condition.
Kratzer und winzige Absplitterungen am Rand, sonst ungebrochen und in gutem Zustand.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kratzer und winzige Absplitterungen am Rand, sonst ungebrochen und in gutem Zustand.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kratzer und winzige Absplitterungen am Rand, sonst ungebrochen und in gutem Zustand.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 30
Apulische Oinochoe.
2. Hälfte 4. Jh. v. Chr. H 23,7cm, ø Körper 17,1cm. Große Kanne mit Kleeblattmündung der Form 2 der Xenonware. Auf Schulter und Körper Ornamente wie Eierstab, Efeuranke, Lorbeerkranz und Mäander. Am Fuß eine antike, bereits vor der Bemalung entstandene kleine Fehlstelle. Mit Zertifikat des The Art Loss Register!

Provenienz: Seit 2001 in Deutschland; ehemals in der Schweizer Privatsammlung C., für diese vor 1984 im Schweizer Handel erworben.

Large Apulian oinochoe of the Xenon ware. 2nd half 4th century B.C. One little fragment of the foot was lost during the production before the painting. Reassembled from fragments, with small modern and retouched spots. With Certificate of The Art Loss Register!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Ergänzungen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Ergänzungen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Ergänzungen.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 31
Etruskischer Kelch mit figürlichen Stützen.
625 - 575 v. Chr. H 17,6cm, ø Mündung 16,2cm. Bucchero sottile. Typ Rasmussen 1b. Als Stützen fungieren alternierend zwei Flügelfrauen und zwei hockende Sphingen über einem Ringfuß. Das Kelchinnere mit strahlenfömigen Rippen um einen Omphalos. Mit Zertifikat des The Art Loss Register!

Provenienz: Aus der süddeutschen Privatsammlung Dr. K., für diese 1989 im Schweizer Handel erworben.

Etruscan bucchero goblet with four supports in form of two winged women and two crouching sphinges on a ringfoot. Inside a circle of ribbed rays around an omphalos. 625 - 575 B.C. Supports and foot are broken and restored, one missing part of the foot is modern retouched. With certificate of The Art Loss Register!
Stützen und Ringfuß gebrochen und restauriert, dabei ergänzte Fehlstelle am Ringfuß.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Stützen und Ringfuß gebrochen und restauriert, dabei ergänzte Fehlstelle am Ringfuß.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Stützen und Ringfuß gebrochen und restauriert, dabei ergänzte Fehlstelle am Ringfuß.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 32
Etruskischer Henkelbecher.
3. - 2. Jh. v. Chr. H 8,9cm, B mit Henkeln 12,6cm, ø Mündung 8,1cm. Glanztonware mit geripptem Körper und Daumenrast auf den Henkeln. Sehr schönes Stück!

Provenienz: Aus Privatbesitz M.B., davor seit 1980 in einer französischen Privatsammlung.

Etruscan black-glazed two handled beaker with ribbed corpus. 3rd - 2nd century B.C. Minimal splinter missing at the foot, otherwise intact.
Winzige Absplitterung unter dem Fuß, sonst intakt mit sehr gut erhaltenem Glanzton.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige Absplitterung unter dem Fuß, sonst intakt mit sehr gut erhaltenem Glanzton.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige Absplitterung unter dem Fuß, sonst intakt mit sehr gut erhaltenem Glanzton.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 33
Etrusko-korinthische Olpe, Pittore dei Rosoni.
580 - 560 v. Chr. H 31cm, ø 13,9cm, ø Mündung 14,3cm. Kanne mit glatter Mündung und Rotellenhenkel. Schwarzfigurig, Details in Rot und Weiß. Auf dem Körper vier Tierfriese mit Schwänen und Panthern, dazwischen Rosetten und Blüten. Mit Echtheitsbescheinigung von 1979 (Kopie)!

Provenienz: Aus westdeutscher Privatsammlung, erworben 1979 bei Michael Schindler, Köln.

Large black-figure Etrusco-corinthian olpe of the Pittore dei Rosoni with four friezes depicting swans and panthers. 580 - 560 B.C. Reassembled from fragments, retouched spots at the cracks. With German certificate of the authenticity from 1979!

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, Retuschen an den Bruchkanten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, Retuschen an den Bruchkanten.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, Retuschen an den Bruchkanten.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 34
Etruskischer Teller der Heron-Klasse.
Subgeometrisch, 680 - 670 v. Chr. H 4,8cm, ø 30,3cm. Beiger Ton mit brauner Bemalung in Form von konzentrischen Ringen, außen fünf Wasservögel. Am Rand zwei antike Bohrlöcher für die Aufhängung. Mit Zertifikat des The Art Loss Register!

Provenienz: Aus der süddeutschen Privatsammlung Dr. K., für diese 2015 im deutschen Handel erworben; davor in der deutschen Privatsammlung I. von Albert, für diese in den 1980er Jahren erworben.

Publiziert: Galerie Günter Puhze, Kunst der Antike - Ancient Art 22 (2008) S. 17 Nr. 87 mit Abb.


Die Heron-Klasse (ital. classe ad aironi) wurde nach phönizischen Vorbildern in Cerveteri und Veji hergestellt. Vgl. zum Beispiel M. Martelli, La Ceramica Degli Etruschi (1987) Nr. 28,3.


Etruscan plate of the Heron Class with five water-birds outside. Subgeometric, 680 - 670 B.C. Reassembled from fragments, few little retouched areas at the cracks. With Certificate of The Art Loss Register!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, an den Bruchkanten kleine Retuschen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, an den Bruchkanten kleine Retuschen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, an den Bruchkanten kleine Retuschen.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 35
Frühgriechische Amphora und Fußschale.
Östlicher Mittelmeerraum. a) Amphora der Bichrome IV-Ware. 750 - 600 v. Chr. H 32,3cm, ø 23,6cm. b) Schale der White Painted-Ware. 1050 - 750 v. Chr. H 9,2cm, ø 15,5cm. 2 Stück! Mit italienischer Exportlizenz!

Provenienz: Ex Pandolfini Casa D`Aste, Florenz 18.12.2019, Los 51.

Two Early Eastern Mediterranean Greek vases. a) Amphora of the Bichrome IV Ware. 750 - 600 B.C. b) Bowl of the White Painted Ware. 1050 - 750 B.C. Little splinter of the rims are missing, otherwise intact, the amphora with sinter. 2 pieces! Both with Italian Export-Licence!
Kleine Absplitterungen an Mündung bzw. Rand, sonst intakt, die Amphora mit Sinterresten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleine Absplitterungen an Mündung bzw. Rand, sonst intakt, die Amphora mit Sinterresten.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleine Absplitterungen an Mündung bzw. Rand, sonst intakt, die Amphora mit Sinterresten.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 36
Frühetruskischer Pithos.
2. Hälfte 7. Jh. v. Chr. H 63,5cm, ø 49cm, ø Mündung 33cm. Impasto aus rotbraunem Ton. Großes Vorratsgefäß mit geripptem Körper, profilierter Mündung und vier Scheinhenkeln auf der Schulter. Mit Kopien des Auktionskataloges und der Zeitschrift Weltkunst!

Provenienz: Aus der westdeutschen Sammlung T.S.; davor in der Privatsammlung J.H., Aachen, für diese erworben bei der Versteigerung Adolph Weinmüller, München 12./13. Mai 1954; aus dem Nachlass von Hassell.

Publiziert in Weltkunst, 24. Jahrgang Nr. 8, 15. April 1954, S. 12 mit Abb. Begutachtet von Ludwig Curtius, 1928 bis zu seiner Absetzung durch die Nationalsozialisten 1937 Direktor des Deutschen Archäologischen Institutes in Rom.


Einst im Besitz von Ulrich von Hassell, der von 1932 bis zu seiner Abberufung 1938 Botschafter in Rom war. Durchaus deutschnational geriet er schnell in Konflikt mit den Nationalsozialisten und wurde als Widerstandskämpfer des 20. Juli schließlich 1944 hingerichtet.


Large Early Etruscan impasto pithos. 2nd half 7th century B.C. Intact. Once in the possession of Ulrich von Hassel, 1932 until 1938 ambassador in Rome who was executed 1944 as member of the resistance of the 20th July. Examined by Ludwig Curtius, 1928 until 1937 director of the German Institute of Archaeology (DAI) in Rome. With copies of the auction catalogue and the magazin Weltkunst, both from 1954!
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 37
Griechische Transportamphore.
Mende (heutiges Kalandra), 2. Hälfte 5. Jh. v. Chr. H 71cm. Brauner Ton. Für Wein. Mit Ständer!

Provenienz: Ex Privatsammlung F.X.M., Oberbayern, 1930er - 1940er Jahre.

Greek transport amphora for wine. Mendenian, 2nd half 5th century B.C. Brown clay. Reassembled from fragments, little part of the mouth is missing, with rest of sea-incrustations. With stand!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, Fehlstelle an der Mündung, mit Resten des Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, Fehlstelle an der Mündung, mit Resten des Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, Fehlstelle an der Mündung, mit Resten des Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 38
Punische Transportamphora Form F / Ramon 18.
Mauretanien oder Baetica, 4. - 3. Jh. v. Chr. H 123,5cm. Brauner Ton. Für Fischsaucen.

Provenienz: Aus einer Privatsammlung in Nordrhein-Westfalen; für diese erworben bei Adolf Buch, Nordrhein-Westfalen; von diesem 1967 in Sucuraj, Kroatien gekauft und mit einer offiziellen Genehmigung ausgeführt (Kopie vorliegend).


Punic transport amphora for fish sauce (Form F / Ramon 18). Mauretania or Betica, 4th - 3rd century B.C. Brown clay. Reassembled from large fragments, with sea-incrustations.
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, mit Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, mit Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, mit Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 39
Römische Transportamphora Lamboglia 2.
Italische Adriaküste, Ende 2. - 1. Jh. v. Chr. H 83,5cm. Hellbrauner Ton. Für Wein. Mit Ständer!

Provenienz: Aus einer Privatsammlung in Nordrhein-Westfalen; für diese erworben bei Adolf Buch, Nordrhein-Westfalen; von diesem 1967 in Sucuraj, Kroatien gekauft und mit einer offiziellen Genehmigung ausgeführt (Kopie vorliegend).


Roman transport amphora for wine (Lamboglia 2). Adriatic coast of Italy, end 2nd - 1st century B.C. Bright brown clay. Tiny fragment of the foot is missing, otherwise intact with nice sea-incrustations. With stand!
Winzige Fehlstelle am Fuß, sonst intakt mit schönem Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige Fehlstelle am Fuß, sonst intakt mit schönem Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige Fehlstelle am Fuß, sonst intakt mit schönem Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 40
Griechisch-italische Transportamphora Lamboglia 4.
Tyrrhenische Küste, 2. Jh. v. Chr. H 84cm. Brauner Ton. Für Wein. Mit Ständer!

Provenienz: Ex Sammlung A.G., München, seit 1978.

Greek-Italic transport amphora for wine (Lamboglia 4). Tyrrhenian coast, 2nd century B.C. Brown clay. End of the foot is broken, little fragments of the mouth are missing, on one side with sea-incrustations. With stand!
Fußspitze gebrochen, kleine Fehlstellen an der Mündung, einseitig gereinigt, auf der anderen mit Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Fußspitze gebrochen, kleine Fehlstellen an der Mündung, einseitig gereinigt, auf der anderen mit Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Fußspitze gebrochen, kleine Fehlstellen an der Mündung, einseitig gereinigt, auf der anderen mit Meeresbewuchs.
Starting price (1 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 41
Römische Transportamphora Dressel 1A.
Tyrrhenische Küste, 140 - 50 v. Chr. H 99,5cm. Braun bis hellbrauner Ton. Für Wein.

Provenienz: Aus einer Privatsammlung in Nordrhein-Westfalen; für diese erworben bei Adolf Buch, Nordrhein-Westfalen; von diesem 1967 in Sucuraj, Kroatien gekauft und mit einer offiziellen Genehmigung ausgeführt (Kopie vorliegend).


Roman transport amphora for wine (Dressel 1A). Tyrrhenian coast, 140 - 50 B.C. Brown and bright brown clay. Intact with nice sea-incrustations.
Intakt mit schönem Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt mit schönem Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt mit schönem Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 42
Römische Transportamphora Dressel 18.
Nordafrika, 2. - 1. Jh. v. Chr. H 113cm. Rotbrauner Ton. Für Wein oder Fischsaucen.

Provenienz: Ex Sammlung A.G., München, seit 1978.

Dieser Amphorentypus steht in der Tradition punischer Formen.


Roman transport amphora for wine or fish sauce (Dressel 18). North Africa, 2nd - 1st century B.C. Reddish brown clay. Parts of the mouth are missing, little probably ancient hole over the foot, rest of sea-incrustations.
Teile der Mündung fehlen, kleines, wohl antikes Loch über dem Fuß, Reste von Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Teile der Mündung fehlen, kleines, wohl antikes Loch über dem Fuß, Reste von Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Teile der Mündung fehlen, kleines, wohl antikes Loch über dem Fuß, Reste von Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 43
Römische Transportamphora Dressel 2-4 Vesuviana.
Italien, 65 v. - Anfang 3. Jh. n. Chr. H 79,5cm. Hellbrauner, leicht rötlicher Ton. Für Wein. Mit Ständer!

Provenienz: Aus einer Privatsammlung in Nordrhein-Westfalen; für diese erworben bei Adolf Buch, Nordrhein-Westfalen; von diesem 1967 in Sucuraj, Kroatien gekauft und mit einer offiziellen Genehmigung ausgeführt (Kopie vorliegend).


Roman transport amphora for wine (Dressel 2-4 vesuviana). Italy, 65 B.C. - early 3rd century A.D. Bright brown, slightly reddish clay. Intact, partially with sea-incrustations. With stand!
Intakt, teilweise mit Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt, teilweise mit Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt, teilweise mit Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 44
Römische Transportamphora Dressel 2-4 Vesuviana.
Italien, 65 v. - Anfang 3. Jh. n. Chr. H 91,5cm. Hellbrauner, leicht rötlicher Ton. Für Wein. Mit Ständer!

Provenienz: Aus der süddeutschen Privatsammlung C.S., in Familienbesitz seit mindestens 1958.

Roman transport amphora for wine (Dressel 2-4 vesuviana). Italy, 65 B.C. - early 3rd century A.D. Bright brown, slightly reddish clay. Intact with little rest of sea-incrustations. With stand!
Intakt mit geringen Resten von Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt mit geringen Resten von Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt mit geringen Resten von Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 45
Römische Transportamphora Pascual 1A.
Tarraconensis, 50 v. - 120 n. Chr. H 109,5cm. Brauner Ton. Für Wein.

Provenienz: Aus einer Privatsammlung in Nordrhein-Westfalen; für diese erworben bei Adolf Buch, Nordrhein-Westfalen; von diesem 1967 in Sucuraj, Kroatien gekauft und mit einer offiziellen Genehmigung ausgeführt (Kopie vorliegend).


Roman transport amphora for wine (Pascual 1A). Tarraconensis, 50 B.C. - 120 A.D. Brown clay. Reassembled from fragments at the lower half, with nice sea-incrustations.
Im unteren Teil mehrfach gebrochen und restauriert, mit schönem Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Im unteren Teil mehrfach gebrochen und restauriert, mit schönem Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Im unteren Teil mehrfach gebrochen und restauriert, mit schönem Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 46
Römische Transportamphora Dressel 8 / Beltràn 1B.
Baetica, 15 v. - 90 n. Chr. H 89cm. Hellbrauner Ton. Für Fischsauce.

Provenienz: Aus einer Privatsammlung in Nordrhein-Westfalen; für diese erworben bei Adolf Buch, Nordrhein-Westfalen; von diesem 1967 in Sucuraj, Kroatien gekauft und mit einer offiziellen Genehmigung ausgeführt (Kopie vorliegend).


Roman transport amphora for fish sauce (Dressel 8 / Beltràn 1B). Betica, 15 B.C. - 90 A.D. Bright brown clay. Tiny splinters of the mouth are missing, otherwise intact with nice sea-incrustations.
Winzige Absplitterung an der Mündung, sonst intakt mit schönem Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige Absplitterung an der Mündung, sonst intakt mit schönem Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige Absplitterung an der Mündung, sonst intakt mit schönem Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 47
Römische Transportamphora Beltràn IIB.
Baetica, 40 - 140 n. Chr. H 140,5cm. Brauner Ton, außen beige Engobe. Für Fischsaucen. Mit Ständer!

Provenienz: Aus der Sammlung von Bernhard Wicki. In Deutschland seit vor 1977.

Roman transport amphora for fish sauce (Beltràn IIB). Betica, 40 - 140 A.D. Brown clay with beige slip. Reassembled from fragments, slip is missing at one area, with rest of sea-incrustations. With stand! From the estate of the famous German actor and film director Bernhard Wicki.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, Fehlstelle an der Mündung, Engobe an einer Stelle abgeplatzt, mit Resten des Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, Fehlstelle an der Mündung, Engobe an einer Stelle abgeplatzt, mit Resten des Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, Fehlstelle an der Mündung, Engobe an einer Stelle abgeplatzt, mit Resten des Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 48
Römische Transportamphora Kapitän 2.
Ägäis, 180 - 400 n. Chr. H 70,5cm. Brauner Ton. Für Wein.

Provenienz: Aus einer Privatsammlung in Nordrhein-Westfalen; für diese erworben bei Adolf Buch, Nordrhein-Westfalen; von diesem 1967 in Sucuraj, Kroatien gekauft und mit einer offiziellen Genehmigung ausgeführt (Kopie vorliegend).


Roman transport amphora for wine (Kapitan 2). Aegean Sea, 180 - 400 A.D. Brown clay. Lower half reassembled from fragments, with retouched areas, upper part with rest of sea-incrustations.
Im unteren Teil aus Fragmenten zusammengesetzt und retuschiert, oben Reste von Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Im unteren Teil aus Fragmenten zusammengesetzt und retuschiert, oben Reste von Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Im unteren Teil aus Fragmenten zusammengesetzt und retuschiert, oben Reste von Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 49
Römische Transportamphora Almagro 51A-B.
Lusitania, Ende 3. - 5. Jh. n. Chr. H 79cm. Hellbrauner Ton. Für Fischsauce.

Provenienz: Aus einer Privatsammlung in Nordrhein-Westfalen; für diese erworben bei Adolf Buch, Nordrhein-Westfalen; von diesem 1967 in Sucuraj, Kroatien gekauft und mit einer offiziellen Genehmigung ausgeführt (Kopie vorliegend).


Roman transport amphora for fish sauce (Almagro 51A-B). Lusitania, end 3rd - 5th century A.D. Bright brown clay. Intact, upper part with nice sea-incrustations.
Intakt, um oberen Teil mit schönem Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt, um oberen Teil mit schönem Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt, um oberen Teil mit schönem Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 50
Lot Keramik aus dem Meer.
a) Spätrömische Transportamphora. Östlicher Mittelmeerraum, 6. - 8. Jh. n. Chr. H 46cm. Aus rötlichem Ton. Benghazi LRA 13. Gebrochen und geklebt. b) Italische Kanne mit hohem und geripptem Henkel mit kleinen Rotellen am Henkelansatz. Aus rotem Ton. 7. - 6. Jh. v. Chr. H 28,6cm. Mehrere Ausbrüche am Gefäßrand. Und c) bauchiger, neuzeitlicher Topf mit kurzen Ösenhenkeln. H 17,5cm. Risse im Corpus. 3 Stück! Amphora mit modernem Ständer!

Provenienz: Ehemals in der norddeutschen Privatsammlung O.B., in den 1950er Jahren erworben. Bei Gorny & Mosch Auktion 256, 2018, 132.

Lot ceramics from the sea. Among them: a) Late Roman transport amphora from the Eastern mediterranean, Late 6th/early 7th - 8th century A.D. Broken and reattached; b) Undecorated Italic jug with handle with small rotelles, red clay, Etruscan, 7th century B.C. Several missing parts at rim. And c) Globular, modern age fisher pot with short handles. Some cracks. All with sea-incrustations! 3 pieces!

Alle mit Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Alle mit Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Alle mit Meeresbewuchs.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 51
Griechische Kriegerstatuette.
Östlicher Mittelmeerraum, archaisch II, ca. 500 v. Chr. H 19,1cm. Hellbrauner Ton mit roter und schwarzer Bemalung. Röhrenförmiger Körper, am linken Arm Schild, hoher spitzer Helm. Mit TL-Analyse!

Provenienz: Aus der Privatsammlung D.K., New York, erworben zwischen 2000 und 2010.

Greek statuette of a warrior with shield and conical helmet. Bright brown terracotta with extremely good preserved red and black color. Eastern Mediterranean, Archaic II, about 500 B.C. Intact. With TL-analysis!

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Intakt mit sehr gut erhaltenen Farben.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Intakt mit sehr gut erhaltenen Farben.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Intakt mit sehr gut erhaltenen Farben.
Starting price (0 bids) My Bid     Estim. Price
Details & Bid submission
Page 1 of 17 (833 Lots total)