Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Archive)

LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 269  -  09.03.2020 10:00
Coins from Antiquity to Modern Times: Important Coll. of Greek Coins (Dr. G.W.), "Greek Imperials" of Coll. E.L. Part II, Coins of the Roman Empire of Coll. H.I. Part II, Munich Collection of Lycian Coins, Special Collection Kingdom of Bosporus from German private ownership, selected coins and medals from the Middle Ages to modern times

Page 2327 of 2389 (47767 Lots total)
Lot 1368
EISLEBEN, Stadt. 3/4 Taler 1661. Auf die 100-Jahrfeier der Naumburger Konvention. Münzzeichen Kleeblatt. Brustbild Luthers fast von vorn, darunter die Jahreszahl / Stadtansicht von Eisleben, unter einer Leiste das neuere Wappen der Mansfelder Grafen. Brozatus 827 (dort als "Talerförmige Medaille" bezeichnet). Slg. Whiting 137. Slg. Mers. 4538. Tornau 1472 I. 21.67 g.
Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, fast vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; EISLEBEN, Stadt
Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, fast vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; EISLEBEN, Stadt
Condition:  Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, fast vorzüglich
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1369
FRANKFURT AM MAIN, Stadt. Goldgulden 1496. Stehender Heiliger Johannes mit dem Gotteslamm, zu seinen Füssen das Weinsberger Wappen / Reichsapfel im doppelten Dreipass. Fr. 941. J. u. F. 130 a. Levinson I-343. 3.20 g. Gold!
Winziger Schrötlingsriss am Rand, sehr schön - vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; FRANKFURT AM MAIN, Stadt
Winziger Schrötlingsriss am Rand, sehr schön - vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; FRANKFURT AM MAIN, Stadt
Condition:  Winziger Schrötlingsriss am Rand, sehr schön - vorzüglich
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1370
FRANKFURT AM MAIN, Stadt. Goldgulden 1619. Münzmeister Caspar Ayrer. St. Johannes der Täufer stützt sich auf Frankfurter Adlerschild / Gekrönter Doppeladler. Von großer Seltenheit. Gold!
Mit Titulatur Kaiser Ferdinand II. Winzige Schrötlingsfehler, minimale Feilspur am Rand, sehr schön - vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; FRANKFURT AM MAIN, Stadt
Mit Titulatur Kaiser Ferdinand II. Winzige Schrötlingsfehler, minimale Feilspur am Rand, sehr schön - vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; FRANKFURT AM MAIN, Stadt
Condition:  Mit Titulatur Kaiser Ferdinand II. Winzige Schrötlingsfehler, minimale Feilspur am Rand, sehr schön - vorzüglich
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1371
FRANKFURT AM MAIN, Stadt. Doppeltaler 1844. Stadtansicht, im Abschnitt zwei Füllhörner / Wertangabe und Jahreszahl in einem Eichenlaubkranz. Thun 130. Dav. 640. AKS 3. J. 15. Kahnt 181. 37.07 g.
Feine Patina, vorzüglich +; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; FRANKFURT AM MAIN, Stadt
Feine Patina, vorzüglich +; GERMANY UP TO 1871; MISC; FRANKFURT AM MAIN, Stadt
Condition:  Feine Patina, vorzüglich +
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1372
FRANKFURT AM MAIN, Stadt. Doppelgulden 1847. Gekrönter Adler / Wert und Jahreszahl in Eichenkranz. Thun 132. Dav. 642. AKS 5. Kahnt 173. J. 28. 21.21 g.
Herrliche Patina, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; FRANKFURT AM MAIN, Stadt
Herrliche Patina, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; FRANKFURT AM MAIN, Stadt
Condition:  Herrliche Patina, fast Stempelglanz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1373
FREIBURG IM BREISGAU, Stadt. Dukat 1717. Münzmeister Fridolin Joseph Weißenbach. Stadtansicht der befestigten Stadt mit ihren Kastellen, im Abschnitt verzierte Kartusche mit Jahreszahl / Gekrönter Adler mit Zepter und Schwert unter Krone, davor zwischen Zweigen die beiden Wappen "Rabenkopf" und Kreuz. Berstett 140. Rommel 3/60. Meister 824/825. Fr. 1029. 3.41 g. Von großer Seltenheit. Gold!

Mit altem Sammlerkärtchen. Exemplar aus der Auktion Künker 50 (100 numismatische Kostbarkeiten), Osnabrück 1999, Los Nr. 41 (dort von vorzüglicher Erhaltung).

Hübsche Goldpatina, minimal gewellt, fast vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; FREIBURG IM BREISGAU, Stadt
Hübsche Goldpatina, minimal gewellt, fast vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; FREIBURG IM BREISGAU, Stadt
Condition:  Hübsche Goldpatina, minimal gewellt, fast vorzüglich
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1374
FREISING. Sedisvakanz, 1763. Silbermedaille 1763, unsigniert. Brustbilder des Heiligen Corbinian und Sigismund nebeneinander auf zwei Postamenten / Madonna mit Kind umgeben von den Wappen des Domkapitels und der Domherren. 44 mm. Sellier 55. Zepernick 84. 43.93 g.
Feine Tönung, kleine Flecken, winziger Kratzer, winzige Randfehler, vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; FREISING
Feine Tönung, kleine Flecken, winziger Kratzer, winzige Randfehler, vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; FREISING
Condition:  Feine Tönung, kleine Flecken, winziger Kratzer, winzige Randfehler, vorzüglich
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1375
FULDA, Abtei (ab 1752 Erzbistum). Adalbert von Harstall, 1788 - 1802. Taler 1795. Münzmeister Ludwig van Hoven. Behelmtes Wappen auf Krummstab und Schwert, darunter das Münzmeisterzeichen VH / PRO DEO/ET/PATRIA/ 1795, zu den Seiten Palm- und Lorbeerzweig, darunter die Feingewichtsangabe in 3-zeiliger Schrift. Dav. 2266. Buchonia 3. 28.10 g.
Feiner Prägeglanz, Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; FULDA, Abtei (ab 1752 Erzbistum)
Feiner Prägeglanz, Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; FULDA, Abtei (ab 1752 Erzbistum)
Condition:  Feiner Prägeglanz, Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich - Stempelglanz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1376
FULDA, Abtei (ab 1752 Erzbistum). Adalbert von Harstall, 1788 - 1802. Taler 1795. Münzmeister Ludwig van Hoven. Behelmtes Wappen auf Krummstab und Schwert, darunter das Münzmeisterzeichen VH / PRO DEO/ET/PATRIA/ 1795, zu den Seiten Palm- und Lorbeerzweig, darunter die Feingewichtsangabe in 3-zeiliger Schrift. Dav. 2266. Buchonia 3. 27.98 g.
Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; FULDA, Abtei (ab 1752 Erzbistum)
Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; FULDA, Abtei (ab 1752 Erzbistum)
Condition:  Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, vorzüglich
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1377
HAMBURG, Stadt. 1 1/2- facher Schautaler o.J. (1620-1635). QUOS DEUS CONIUNXIT HOMO NON SEPARET Auf die Trauung und die Hochzeit zu Kanaa. Christus segnet ein Brautpaar, das sich die Hände reicht / IESUS CHRISTUS MACHET WASSER ZU WEINN IN CAN GAL IOH II Unter Baldachin sitzen Christus und Maria mit dem Brautpaar an einem Tisch, rechts Kellermeister. Im Vordergrund auf dem rautenförmige gestalteten Fußboden stehen sechs Krüge darunter das Münzmeisterzeichen HB. Gaed. S. 146, Nr. 4 var. 50,5 mm. 43.95 g. R
Hübsche Patina, sehr schön - vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; HAMBURG, Stadt
Hübsche Patina, sehr schön - vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; HAMBURG, Stadt


Die Zuweisung dieses Schautalers nach Hamburg ist nicht gesichert. Das hier vorliegende Exemplar zeigt weder einen Rosenzweig auf der Vorderseite noch eine Hand mit Zainhaken auf der Rückseite als Münzmeisterzeichen. Lediglich eindeutig ausgeprägt ist auf der Vorderseite das Münzmeisterzeichen HB, das entweder den Nürnberger Künstlern Hieronymus Beckhausen, Hans Bezold oder Hans Burgmayer zuzuschreiben ist.
Condition:  Hübsche Patina, sehr schön - vorzüglich
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1378
HAMBURG, Stadt. Taler 1694. Variante mit kleinem Engelsköpfchen. Münzmeister Jochim Rustmeyer. Stempelschneider Johann Reteke. Stadtburg in reich verzierter Barockkartusche, oben ein Engelsköpfchen, unten im Längsoval die Jahreszahl sowie die Stempelschneiderinsignien I-R / Gekrönter Doppeladler mit Zepter und Schwert in den Fängen, auf der Brust der Reichsapfel. Dav. 5374; Gaed. 523. 29.16 g.
Feine Tönung, minimale Kratzer auf der Rückseite, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; HAMBURG, Stadt
Feine Tönung, minimale Kratzer auf der Rückseite, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; HAMBURG, Stadt
Condition:  Feine Tönung, minimale Kratzer auf der Rückseite, vorzüglich - Stempelglanz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1379
HAMBURG, Stadt. Silbermedaille 1904, von R. Diller. Auf den tiefsten, bis damals gemessenen Wasserstand der Elbe am 30. August 1904. Elbbrücke mit drei aus dem Fluss herausragenden Steinen, darauf Datumsangabe / 6-zeilige Schrift, unten das Brückenmännchen mit der Wasserstandsangabe von 2,31 Metern. Gebauer/Dresden 1904.3. 24,40 mm.
6.61 g.
Prachtvolle Tönung. Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; HAMBURG, Stadt
Prachtvolle Tönung. Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; HAMBURG, Stadt
Condition:  Prachtvolle Tönung. Stempelglanz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1380
HENNEBERG GRAFSCHAFT. Gemeinschaftlich mit Sachsen, 1692 - 1702. Taler 1699. Ausbeute der Gruben zu Ilmenau. Münzmeister Sebastian Altmann. Zwei Wappenhelme auf Wappenmänteln, gehalten von zwei Bergleuten / Unter Fürstenhut die Wappen von Sachsen und Henneberg zwischen Palmzweigen. Dav. 7489. Schnee 633. Müseler 56.6/20 b. 29.14 g.
Etwas fleckig, minimal justiert, vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; HENNEBERG GRAFSCHAFT
Etwas fleckig, minimal justiert, vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; HENNEBERG GRAFSCHAFT
Condition:  Etwas fleckig, minimal justiert, vorzüglich
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1381
HESSEN-KASSEL. Friedrich II., 1760 - 1785. Taler 1778, Kassel. Stern- oder Bluttaler. Münzmeister Johann Balthasar Reinhard. Brustbild nach rechts / 8-strahliger Ordensstern mit Devise und dem Löwen, darunter die Jahreszahl und das Münzmeisterzeichen. Schütz 1962. Hoffmeister 2480. Dav. 2303. 23.40 g.
Überdurchschnittliche Erhaltung. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich +; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; HESSEN-KASSEL
Überdurchschnittliche Erhaltung. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich +; GERMANY UP TO 1871; MISC; HESSEN-KASSEL


Der Hausorden vom Goldenen Löwen, wie auf dem hier vorliegenden Taler auf der Rückseite abgebildet, wurde am 14. August 1770 durch Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel in einer Klasse gestiftet. Anlass war sein 50. Geburtstag. Gewürdigt wurden zivile und militärische Verdienste. Die Losung des Ordens lautet Virtute et Fidelitate -, für Tugend und Treue. Die Namensgebung des sogenannten Bluttaler bzw. Blooddollar geht darauf zurück, da in den Vereinigten Staaten von Amerika mit ihm angeworbene Hessische Truppen des Befreiungskriegs bezahlt wurden.
Condition:  Überdurchschnittliche Erhaltung. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich +
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1382
HESSEN-DARMSTADT. Ludwig II., 1830 - 1848. Kronentaler 1833. Münzmeister Hektor Rößler. Kopfbüste nach links, darunter die Stempelschneidersignatur / Auf gekröntem Wappenmantel das behelmte Wappen mit dem Kreuz des Ludwig-Ordens, darunter das geteilte Münzmeisterzeichen und die geteilte Jahreszahl. Mit Randschrift. Thun 194. Dav. 701. J. 33. AKS 102. Kahnt 263. 28.00 g.

Mit altem Beschreibungskärtchen.

Vorzüglich / vorzüglich +; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; HESSEN-DARMSTADT
Vorzüglich / vorzüglich +; GERMANY UP TO 1871; MISC; HESSEN-DARMSTADT
Condition:  Vorzüglich / vorzüglich +
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1383
HESSEN-DARMSTADT. Ludwig II., 1830 - 1848. Gulden 1843. Konzertgulden. Zur Erinnerung an ein Konzert, gegeben zu Ehren des späteren Zaren Alexander II. von Russland. Stempelschneider C. Voigt. Kopf nach links, darunter Name des Medailleurs / 5-zeilige Schrift im Lorbeer- und Eichenkranz. AKS 133. J. 47.
Randfehler, winziger Krazter, fast Stempelglanz aus polierten Stempeln; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; HESSEN-DARMSTADT
Randfehler, winziger Krazter, fast Stempelglanz aus polierten Stempeln; GERMANY UP TO 1871; MISC; HESSEN-DARMSTADT
Condition:  Randfehler, winziger Krazter, fast Stempelglanz aus polierten Stempeln
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1384
LÖWENSTEIN - WERTHEIM-VIRNEBURG. Eucharius Kasimir, 1681 - 1698. Dicker Doppeltaler 1697, Wertheim. Münzmeister Friedrich Schattauer. Stempel von P. H. Müller. Auf die Beendigung der Erbstreitigkeiten. Gespaltener dürrer Baum in einer Hälfte und früchtetragender Baum mit Landarbeitern in der anderen, dazwischen zwei Schriftbänder: "ME CONIUNCTIO SERVAT" und "DUM SCINDITUR FRANGOR" / 4-fach behelmtes 9-feldiges Wappen, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl und die Münzmeistersignatur F - S. Wibel 105. Dav. 6907. Berst. 662. Dav. 6907. Wibel 105. Forster ---. 57.38 g. Von großer Seltenheit.
Sehr schön; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; LÖWENSTEIN - WERTHEIM-VIRNEBURG
Sehr schön; GERMANY UP TO 1871; MISC; LÖWENSTEIN - WERTHEIM-VIRNEBURG
Condition:  Sehr schön
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1385
LÜBECK, Stadt. Dukat 1629. Mit dem Abzeichen des Bürgermeisters Lorenz Möller. Münzmeister Heinrich von der Klähren. Gekrönter Doppeladler mit dem Stadtwappen auf der Brust, unten das Abzeichen des Bürgermeisters Lorenz Möller zwischen der geteilten Jahreszahl / Der gekrönte und geharnischte Kaiser mit geschultertem Zepter in der Rechten und Reichsapfel in der Linken nach rechts stehend, in der Umschrift das Münzmeisterzeichen "Sonne". Behrens 606 var.. Fr.-. 3.46 g. Von großer Seltenheit. Gold!
Attraktives Exemplar mit hübschem Prägeglanz, vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; LÜBECK, Stadt
Attraktives Exemplar mit hübschem Prägeglanz, vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; LÜBECK, Stadt
Condition:  Attraktives Exemplar mit hübschem Prägeglanz, vorzüglich
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1386
MANSFELD - VORDERORT - FRIEDEBURG. Peter Ernst I., Christoph II. und Johann Hoyer III., 1558-1573. Taler 1570, Eisleben. Variante der Vorderseitenumschrift mit ERN und : als Trennzeichen; der Rückseite mit I und als Trennzeichen. Der heilige St. Georg zu Pferd reitet nach rechts den Drachen tötend / Behelmtes Wappen in verzierten spanischen Schilden. Tornau 530 f/a. Dav. 9501. 28.56 g.
Sehr schön +; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; MANSFELD - VORDERORT - FRIEDEBURG
Sehr schön +; GERMANY UP TO 1871; MISC; MANSFELD - VORDERORT - FRIEDEBURG
Condition:  Sehr schön +
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1387
MÜNSTER, Bistum. Christoph Bernhard von Galen, 1650 - 1678. Taler 1659. Coesfelder Kreuztaler. 5-fach behelmtes Wappen / Jesus Christus am Kreuz, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl, umher doppelter Schriftkreis. Schulze 102a. Dav. 5601. 27.93 g.
Feine Patina, leichte Prägeschwächen, vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; MÜNSTER, Bistum
Feine Patina, leichte Prägeschwächen, vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; MÜNSTER, Bistum
Condition:  Feine Patina, leichte Prägeschwächen, vorzüglich
Result My Bid     Estim. Price
Details
Page 2327 of 2389 (47767 Lots total)