Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Archive)

LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 294  -  08.03.2023 10:00
Selected coins from middle age to modern times: Exploitation and Mining Coins of the Collection Dr. Fritz Spruth (Hessian areas and others), German Bracteates and Middle Ages Europe, Germany until 1871, especially Collection Dr. R.K. (Special Collection Bavaria), Germany from 1871, Austria-Hungary, Europe and Overseas, Islamic Coins of the Hinrichs Collection, Part II

Page 1 of 5 (86 Lots total)
Lot 1013
BRAUNSCHWEIG - CALENBERG - HANNOVER. Ernst August, 1679 - 1698. Reichstaler 1687 HB, Clausthal. Ausbeute der Harzer Gruben.Springendes Ross nach links / Fünffach behelmter Wappenschild zwischen geteilter Signatur H - B (Münzmeister Heinrich Bonhorst). Erhabene Randschrift: ANN - ELENORA. SUOS. HISONIS. DITAT. AMICOS. Dav. 6612A. Müseler 10.4.3. Fiala 2592. Welter 1960. 28.53 g. Von großer Seltenheit.

Ex Sammlung Dr. Fritz Spruth.

Attraktive Tönung, Druckstelle, sehr schön; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BRAUNSCHWEIG - CALENBERG - HANNOVER
Attraktive Tönung, Druckstelle, sehr schön; GERMANY UP TO 1871; MISC; BRAUNSCHWEIG - CALENBERG - HANNOVER
Condition:  Attraktive Tönung, Druckstelle, sehr schön
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1048
HANAU - MÜNZENBERG. Wilhelm IX./I. von Hessen-Kassel, 1760 - 1785 / 1821. Konventionstaler 1785 H-IFH, Hanau. Ausbeute der Gruben von Bieber.Büste nach rechts, im Schulterabschnitt Signatur H (Stempelschneider Karl Ludwig Holtzheimer) / Gekrönter, ovaler Wappenschild von zwei gekrönten Löwen gehalten, darunter Konsole mit zwei Zeilen Schrift, unten geteilte Jahreszahl, dazwischen Signatur I:F:H. (Münzmeister Jacob Friedrich Heerwagen). Laubrand. Schütz 2092. Dav. 2304. Müseler 28.1.15a. Hoffm. 2634f. Spruth 25. Slg. Vogelsang 703. Müller 2912. 27.93 g.

Ex Sammlung Dr. Fritz Spruth.

Feine Tönung, sehr schön - vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; HANAU - MÜNZENBERG
Feine Tönung, sehr schön - vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; HANAU - MÜNZENBERG
Condition:  Feine Tönung, sehr schön - vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1054
HESSEN-DARMSTADT. Ernst Ludwig, 1678 - 1739. Breiter Reichstaler 1714 BIB-BIB (sic!), Darmstadt. Itterer Ausbeute.Geharnischtes und drapiertes Brustbild nach rechts, darunter doppelteSignatur B.I.B (Münzmeister Balthasar Johann Bethmann), Umschrift mit Doppelpunkten / Hügelige Landschaft mit Itterburg und den Ortschaften Dorfitter und Obernburg, davor Lauf der Itter mit bogigen Windungen, in der Nähe Stollenmundloch und Schacht mit Bergleuten, unten von zwei Löwen gehaltene, gekrönte Wappenkartusche. Schräger Riffelrand. Schütz vgl. 2869. Dav. vgl. 2315. Slg. Vogelsang 732. Müseler vgl. 28.2.5. Müller vgl. 3424. 29.06 g. Äußerst seltene Variante. Prachtexemplar.

Ex Sammlung Dr. Fritz Spruth.



Da sich vorliegend keinerlei Anzeichen für eine Überprägung oder einen Doppelschlag erkennen lassen, wird deutlich, dass die zweite Signatur nachträglich in den Stempel geschnitten wurde, nachdem dieser an der Stelle der ursprünglichen Signatur leicht beschädigt wurde, wie an diesem außergwöhnlichen Exemplar ebenfalls deutlich zu erkennen ist.
Herrliche Tönung, Stempelglanz / fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; HESSEN-DARMSTADT
Herrliche Tönung, Stempelglanz / fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; HESSEN-DARMSTADT
Condition:  Herrliche Tönung, Stempelglanz / fast Stempelglanz
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1069
HESSEN-KASSEL. Friedrich II., 1760 - 1785. Silbermedaille 1776, von J.C. Körner. Ausbeute der Grube Frankenberg.Büste nach rechts, darunter Signatur K / Blick von Norden in den Gernhauser Grund mit Bergwerksgebäuden, rechts auf der Höhe die Stadt Frankenberg, im Vordergrund die Eder, im Abschnitt zwei Zeilen Schrift und Jahreszahl MDCCLXXVI. Glatter Rand. 41 mm. Schütz 1943. Slg. Vogelsang 696. Müller 2722. Müseler 28.1.12. 34.01 g. R!

Ex Sammlung Dr. Fritz Spruth.

Feine Tönung, kleine Kratzer, vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; HESSEN-KASSEL
Feine Tönung, kleine Kratzer, vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; HESSEN-KASSEL
Condition:  Feine Tönung, kleine Kratzer, vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1082
HESSEN-KASSEL. Wilhelm IX./I., 1760 / 1785 - 1821. 1/2 Reichstaler (hessisch) 1789 F, Kassel. Büste nach rechts / Wappenschild auf gekröntem Wappenmantel, darunter von Signatur F. (Münzmeister Dietrich Heinrich Fulda) geteilte Jahreszahl. Laubrand. Schütz 2107.1. Müller 2942. 9.52 g.

Ex Sammlung Dr. Fritz Spruth.

Sehr schön; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; HESSEN-KASSEL
Sehr schön; GERMANY UP TO 1871; MISC; HESSEN-KASSEL
Condition:  Sehr schön
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1113
PFALZ. Karl Theodor, 1742 - 1799. 2/3 Taler (Gulden) 1748 S-FO, Mannheim. Ausbeute der Wildberger Gruben.Feinsilber. Geharnischtes und drapiertes Brustbild nach rechts, im Schulterabschnitt Signatur S (Stempelschneider Anton Schäffer) / Von Kurhut bekrönter Wappenschild mit Ordenskollane behängt, darin geteilte Signatur F - O (Münzmeister Franz Offner), darunter in Kartusche Wertzahl 2/3. Laubrand. Haas 90. Dav. 749. Müseler 46.1/2. 12.74 g. R!

Ex Sammlung Dr. Fritz Spruth.

Attraktive Tönung, fast sehr schön; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; PFALZ
Attraktive Tönung, fast sehr schön; GERMANY UP TO 1871; MISC; PFALZ
Condition:  Attraktive Tönung, fast sehr schön
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1142
AUGSBURG, Bistum. Udalschalk von Eschenlohe, 1184 - 1202. Dünnpfennig o.J. (um 1190). Thronender Bischof von vorne, die Rechte segnend erhoben, in der Linken offenes Buch, Stuhl mit seitlichen Tierköpfen, rechts oben im Feld achtblättrige Rosette, Umschrift / Mehrtürmiges Gebäude. 22 mm. Steinhilber vgl. 54. 0.60 g. Sehr selten.

Aus süddeutscher Privatsammlung, vor 1990.

Feine Tönung, leichte Prägeschwäche, kleiner Randausbruch, vorzüglich; MITTELALTER DEUTSCHLAND; DIVERSE; AUGSBURG, Bistum
Feine Tönung, leichte Prägeschwäche, kleiner Randausbruch, vorzüglich; MEDIEVAL GERMANY; MISC; AUGSBURG, Bistum
Condition:  Feine Tönung, leichte Prägeschwäche, kleiner Randausbruch, vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1148
FRANKFURT / MAIN. Heinrich VI., 1190 - 1197. Brakteat o.J., Frankfurt am Main. Thronender Kaiser von vorne, in der Rechten Lilienzepter, in der Linken Reichsapfel, seitlich umgeben von Mauern mit Turm, unten Schriftband. 28 mm. Berger 2363. J. u. F. 31. Slg. Bonhoff 1520. 0.61 g. RR! Herrlicher Stil.

Mit altem Unterlagezettel.

Dunkle Tönung, Randausbruch ohne Bildverlust, ansonsten gutes vorzüglich; MITTELALTER DEUTSCHLAND; DIVERSE; FRANKFURT / MAIN
Dunkle Tönung, Randausbruch ohne Bildverlust, ansonsten gutes vorzüglich; MEDIEVAL GERMANY; MISC; FRANKFURT / MAIN
Condition:  Dunkle Tönung, Randausbruch ohne Bildverlust, ansonsten gutes vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1153
FULDA. Heinrich IV. von Erthal, 1249 - 1261. Brakteat o.J., Hameln. H - e - [N] - R, stehender Abt mit Mitra, Krummstab und Buch von vorne, zu den Seiten jeweils ein Mühlstein, umher geperlter Wulstring. 25,5 mm. Berger (KM) -. Slg. Bonhoff -. Kalvelage/Schrock 10. Gaettens 126. 0.52 g. Sehr selten.
Dunkle Tönung, gewellt, Randausbruch und Schrötlingsriss, ansonsten fast vorzüglich; MITTELALTER DEUTSCHLAND; DIVERSE; FULDA
Dunkle Tönung, gewellt, Randausbruch und Schrötlingsriss, ansonsten fast vorzüglich; MEDIEVAL GERMANY; MISC; FULDA
Condition:  Dunkle Tönung, gewellt, Randausbruch und Schrötlingsriss, ansonsten fast vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1156
HERSFELD. Johann I., 1201 - 1213. Brakteat o.J. (um 1210). Mit Kaiser Otto IV. (?). N(retrograd) +++ V +++ N(retrograd) +++ V +++, Herrscher thronend von vorne, mit geschultertem Schwert, rechts daneben Abt sitzend von vorne mit Mitra und Krummstab, umher Wulstrand. 25 mm. Berger vgl. 2282. Slg. Bonhoff vgl. 1395. Slg. A. vgl. 1024. Slg. Friedensburg vgl. 2651. Slg. Löbbecke vgl. 896. 0.57 g. R!

Die Zuweisung ist nicht gesichert.
Dunkle Tönung, kleiner Randausbruch (ohne Bildverlust), ansonsten sehr schön - vorzüglich; MITTELALTER DEUTSCHLAND; DIVERSE; HERSFELD
Dunkle Tönung, kleiner Randausbruch (ohne Bildverlust), ansonsten sehr schön - vorzüglich; MEDIEVAL GERMANY; MISC; HERSFELD
Condition:  Dunkle Tönung, kleiner Randausbruch (ohne Bildverlust), ansonsten sehr schön - vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1159
MAINZ. Christian von Buch, 2. Regierung, 1165 - 1183. Brakteat o.J., Aschaffenburg (?). Bischof sitzend mit Mitra von vorne, in der Linken Krummstab haltend, die Rechte zum Segen erhoben, umher dreifacher Wulstring. 32 mm. Berger (KM) vgl. 2383. Dobras vgl. 76. Slg. Walther vgl. 33. Hävernick vgl. 20b. 0.48 g. RR!

Die Zuweisung ist nicht gesichert.
Feine Tönung, minimal geknittert, sehr schön - vorzüglich; MITTELALTER DEUTSCHLAND; DIVERSE; MAINZ
Feine Tönung, minimal geknittert, sehr schön - vorzüglich; MEDIEVAL GERMANY; MISC; MAINZ
Condition:  Feine Tönung, minimal geknittert, sehr schön - vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1160
MAINZ. Konrad I. von Wittelsbach, 2. Regierung, 1183 - 1200. Brakteat o.J. (um 1183 - 1200), Aschaffenburg. eVRN[A] - CNAI - NI, der Heilige Martin mit Nimbus, Palmzweig und segnender Linken (sic!) sowie Geistlicher mit Mitra, Krummstab und Buch von vorne thronend, unten zwischen ihnen ein kleiner Turm, umher in zwei Reihen geperlter Wulstring. 30 mm. Slg. Bonhoff vgl. 1503. Berger vgl. 2385. Hävernick vgl. 78. Nau (Staufer) vgl. 186.38. 0.68 g. RR! Selten in dieser Erhaltung.
Herrliche Tönung, kleiner Randausbruch (ohne Bildverlust), minimal geknittert, ansonsten fast Stempelglanz; MITTELALTER DEUTSCHLAND; DIVERSE; MAINZ
Herrliche Tönung, kleiner Randausbruch (ohne Bildverlust), minimal geknittert, ansonsten fast Stempelglanz; MEDIEVAL GERMANY; MISC; MAINZ
Condition:  Herrliche Tönung, kleiner Randausbruch (ohne Bildverlust), minimal geknittert, ansonsten fast Stempelglanz
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1182
BADEN - DURLACH. Karl Ludwig Friedrich, 1811 - 1818. Kronentaler 1816 D, Karlsruhe. Wertangabe in drei Zeilen in Lorbeerkranz, darunter Signatur D (Münzmeister K.W. Doell) / Wappenschild auf gekröntem Wappenmantel, darunter Jahreszahl. Laubrand. Thun 15. J. 21. Dav. 515. AKS 25. Kahnt 17. 29.35 g.
Attraktive Tönung, fast vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BADEN - DURLACH
Attraktive Tönung, fast vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; BADEN - DURLACH
Condition:  Attraktive Tönung, fast vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1186
BAYERN. Ludwig X., 1516 - 1545. Silbergussmedaille 1535, vom "Meister der Gruppe des Herzogs Ludwig". Bärtiges Brustbild mit Pelzmantel und flachem Hut nach links / Wappenkartusche. Glatter Rand. 25,5 mm. Witt. 267. Habich II, 1324. 8.64 g. Zeitgenössischer Guß. Von großer Seltenheit.

Ex GM 110 (2001), 73. Ex Münzen und Medaillen AG, Basel 74 (1988), 114.

Altvergoldet, fast vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Altvergoldet, fast vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Altvergoldet, fast vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1261
BAYERN. Karl Theodor, 1777 - 1799. Dukat 1787 ST, München. Büste mit gebundenen Haaren nach rechts, darunter Signatur ST. (Stempelschneider Johann Heinrich Straub) / Von Kurhut bekrönte Wappenkartusche, zwischen gekreuztem Lorbeer- und Palmzweig, darunter Jahreszahl. Schräger Riffelrand. Hahn 349. Witt. 2338. Fr. 255. Schl. 131. 3.46 g. Prachtexemplar. Prägeglanz. Gold!

Ex Sammlung Dr. R.K. Ex Gorny 45 (1989), 2062.

Feine Goldtönung, winzige Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Feine Goldtönung, winzige Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Feine Goldtönung, winzige Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1270
BAYERN. Karl Theodor, 1777 - 1799. Silbermedaille 1792, von J.M. Bückle. Auf das 50. Regierungsjubiläum und die neuerliche Vermählung des Kurfürsten, gewidmet von den Ständen. Palatina und Bavaria, jede mit ihrem Wappenschild zur Seite, bekränzen die Büste des Kurfürsten / An einem Obelisken der bayerische Rautenschild, oben das strahlende Gottesauge, zu den Seiten zwei Palmbäume, an denen die Wappen der bayerischen Hauptstädte München, Landshut, Burghausen und Straubing befestigt sind. Glatter Rand. 46 mm. Witt. 2308. Hauser 98. Memm. 2583. Stemper 610. Forster 512. 36.55 g. Selten.

Ex GM 255 (2018), 3909.

Feine Tönung, winziger Kratzer, Randdellen, vorzüglich - Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Feine Tönung, winziger Kratzer, Randdellen, vorzüglich - Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Feine Tönung, winziger Kratzer, Randdellen, vorzüglich - Stempelglanz
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1293
BAYERN. Maximilian IV. (I.) Josef, 1799 - 1825. AE Goldene Militär-Verdienstmedaille o.J., von J.A. Ries (ab 1806, 3. Modell 1871 - 1916). Zeitgenössisches Trage- oder Zweitstück des ersten Weltkriegs aus vergoldeter Bronze. MAXIMILIAN JOSEPH KOENIG VON BAYERN, uniformiertes Brustbild Maximilian I. Josephs nach links (ohne Signatur) / DER - TAPFERKEIT, steigender Löwe mit Schwert nach links auf Wappenschild gestützt. Glatter Rand. 34 mm. OEK vgl. 491. Nimmergut vgl. 577. Witt. vgl. 2471. 17.14 g. R!

Im ersten Weltkrieg betrug die Zahl der Verleihungen 745. Inhaber der Medaille erhielten bis an ihr Lebensende eine monatliche Zahlung in Höhe von 10 Mark.
Originale Öse, leicht getragener Zustand; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BAYERN
Originale Öse, leicht getragener Zustand; GERMANY UP TO 1871; MISC; BAYERN
Condition:  Originale Öse, leicht getragener Zustand
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1373
BRANDENBURG / PREUSSEN. Friedrich III. / I., 1688 - 1713. 2/3 Taler (Gulden) 1690 ICS, Berlin. Antikisierend geharnischtes Brustbild mit hoher Perücke nach rechts / Gekrönter Wappenschild mit geraden Seiten, zwischen geteilter Signatur IL - S, darunter Wertzahl 2/3 in Perloval. Walzenprägung. v. Schr. 83. Dav. 270. Bahrf. 472a. Neum. 16a. 16.88 g.
Feine Tönung, winzige Schrötlingsfehler, vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BRANDENBURG / PREUSSEN
Feine Tönung, winzige Schrötlingsfehler, vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; BRANDENBURG / PREUSSEN
Condition:  Feine Tönung, winzige Schrötlingsfehler, vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1375
BRANDENBURG / PREUSSEN. Friedrich Wilhelm III., 1797 - 1840. Silbergroschen 1821 D, Düsseldorf. Kopf nach rechts / Wertangabe, Jahreszahl und Münzzeichen D. Olding 200. AKS 27. J. 56. Neum. 73. 2.32 g. R! Prachtexemplar.
Feine Tönung, fast Stempelglanz; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BRANDENBURG / PREUSSEN
Feine Tönung, fast Stempelglanz; GERMANY UP TO 1871; MISC; BRANDENBURG / PREUSSEN
Condition:  Feine Tönung, fast Stempelglanz
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 1380
BRAUNSCHWEIG - WOLFENBÜTTEL. Karl Wilhelm Ferdinand, 1780 - 1806. 10 Taler 1783 MC, Braunschweig. Wertangabe, Jahreszahl und Signatur M.C. (Münz-Commission) in vier Zeilen / Gekrönter Wappenschild mit Girlande behangen. Schräger Riffelrand. Welter -. Knigge -. Knyphausen -. Fr. vgl. 725. 13.22 g. Äußerst selten. Prägeglanz. Gold!
Henkelspur, ansonsten vorzüglich; DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN BIS 1871; DIVERSE; BRAUNSCHWEIG - WOLFENBÜTTEL
Henkelspur, ansonsten vorzüglich; GERMANY UP TO 1871; MISC; BRAUNSCHWEIG - WOLFENBÜTTEL
Condition:  Henkelspur, ansonsten vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details
Page 1 of 5 (86 Lots total)