Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Archive)

LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 269  -  09.03.2020 10:00
Coins from Antiquity to Modern Times: Important Coll. of Greek Coins (Dr. G.W.), "Greek Imperials" of Coll. E.L. Part II, Coins of the Roman Empire of Coll. H.I. Part II, Munich Collection of Lycian Coins, Special Collection Kingdom of Bosporus from German private ownership, selected coins and medals from the Middle Ages to modern times

Page 7 of 79 (1566 Lots total)
Lot 121
KATANA. Tetradrachme (17.24g). ca. 430/20 v. Chr. Vs.: KATANAION, Kopf des Apoll mit Lorbeerkranz n. r. Rs.: Pferdegespann, dessen Lenker von Nike bekränzt wird, n. r. SNG ANS 1252 (stgl.); SNG Lloyd 896 (stgl.); HGC 586 (stgl.). R!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Giessener Münzhandlung Auktion 102, München 2000, Los 58; ex Woodward Collection, Navilla Ars Classica Auktion 15, 2.7.1930, Los 281.

Guter hochklassischer Stil, ss-vz; GRIECHEN; SIZILIEN; KATANA
Guter hochklassischer Stil, ss-vz; GREEKS; SICILY; KATANA
Condition:  Guter hochklassischer Stil, ss-vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 122
KATANA. Tetradrachme (17.11g). ca. 412 - 405 v. Chr. Vs.: Um eine Wendemarke kurvendes, von Nike bekränztes n. l. galoppierendes Pferdegespann. Die Nike hält in der Rechten den Siegeskranz und in der Linken ein Schild mit der Aufschrift ΕΥΑΙΝΕ (größtenteils außerhalb des Schrötlings). Im Abschnitt Krabbe. Rs.: ΚΑΤΑΝΑΙΩΝ, Kopf des Apoll mit Lorbeerkranz n. l. Dahinter Garnele, davor Wollbinde mit Glocke. Franke-Hirmer 42 (stgl.): Gulbenkian 188 f. (stgl.); HGC 574 (stgl.). Signiertes Exemplar des Euainetos!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Crédit Suisse Monetarium Zürich Liste 59, 1993, Nr. 20.

Tönung, Prüfhieb, ss/vz; GRIECHEN; SIZILIEN; KATANA
Tönung, Prüfhieb, ss/vz; GREEKS; SICILY; KATANA


Der Künstler Euainetos, der auch die berühmten syrakusanischen Dekadrachmen geschaffen hat, wurde auch von den Kataneiern als Stempelschneider engagiert. Auf dem Revers erfasst er einen dramatischen Moment des Wagenrennes, nämlich die Umrundung der Wendemarke, ein Manöver, dessen gekonnte Ausführung für den Sieg von entscheidener Bedeutung war. Der Lenker hält mit angewinkeltem linken Arm die inneren Pferde zurück, die sich mit emporgeworfenen Köpfen aufbäumen. Dagegen gibt er den äußeren Pferden mehr Spiel, was sich auch in ihren vorwärtsstrebenden Bewegungen ausdrückt. Offenbar hat Euainetos sogar einen von den Hufen aufgewirbelten Stein dargestellt, denn der kleine Punkt unterhalb der Pferde ist wohl kein Stempelfehler, sondern ein bewusst gesetztes Motiv, das an allen Ausprägungen auftritt.
Condition:  Tönung, Prüfhieb, ss/vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 123
KATANA. Litra (0.85g). ca. 410 - 405 v. Chr. Vs.: Kopf eines bärtigen, glatzköpfigen Silens n. l. Rs.: ΚΑΤΑΝΑΙΩΝ, geflügeltes Blitzbündel zwischen zwei Schilden. Boehringer, "Kataneische Probleme: silberne Kleinstmünzen," Proceedings of the 9th International Numismatic Congress, Taf. 6 Li 6-7;. SNG ANS 1265 ff.; HGC 590. Exzellente Prägung auf breitem Schrötling!

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Münzen & Medaillen AG Basel Auktion 79, 1994, Los 114.

Zarte Tönung, ss-vz; GRIECHEN; SIZILIEN; KATANA
Zarte Tönung, ss-vz; GREEKS; SICILY; KATANA
Condition:  Zarte Tönung, ss-vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 124
KENTURIPE. AE (11.19g). Nach 241 v. Chr. Vs.: Kopf des Zeus mit Lorbeerkranz n. r., dahinter kleiner Adler. Rs.: ΚΕΝΤΟ/ΡΙΠΙΝΩΝ / Δ, geflügeltes Blitzbündel. SNG Cop. 211; CNS III 4; HGC 633.

Ex Gorny & Mosch Auktion 244, 2017, Los 69.

Herrliche kastanienbraune Patina, Vs. leichte Prägeschwäche, sonst vz; GRIECHEN; SIZILIEN; KENTURIPE
Herrliche kastanienbraune Patina, Vs. leichte Prägeschwäche, sonst vz; GREEKS; SICILY; KENTURIPE
Condition:  Herrliche kastanienbraune Patina, Vs. leichte Prägeschwäche, sonst vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 125
LEONTINOI. Tetradrachme (16.76g). Nach 460 v. Chr. Vs.: Apollonkopf mit Lorbeerkranz n. r. Rs.: Λ-ΕΟΝ-ΤΙΝ-Ο-Ν, Löwenkopf mit aufgerissenem Rachen n. l., von vier Gerstenkörnern umgeben. Boehringer, Leontinoi Taf. 12,51 (stgl.); Rizzo Taf. 23,19 (stgl.); HGC 668 (stgl.).

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Münzen & Medaillen AG Basel Auktion 79, 1994, Los 123.

Tönung, gutes ss; GRIECHEN; SIZILIEN; LEONTINOI
Tönung, gutes ss; GREEKS; SICILY; LEONTINOI


Der Kopf zeigt ein repräsentatives Werk des Strengen Stils.
Condition:  Tönung, gutes ss
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 126
LEONTINOI. Tetradrachme (17.28g). ca. 455 - 430 v. Chr. Vs.: Apollonkopf mit Lorbeerkranz n. l. Rs.: ΛΕΟΝΤΙΝΟΝ, Löwenkopf n. l. zwischen drei Gerstenkörnern u. einem Lorbeerblatt. Boehringer, Leontinoi Taf. 12,55 (stgl.); SNG ANS 257; Rizzo Taf. 24.4 (stgl.); HGC 671. Herrliche Tönung!

Ex Triton XVIII, 2015, Los 363; ex Classical Numismatic Group Auktion 90, 2012, Los 352.

Vs. Stempelfehler im Haar, gut ausgeprägt, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; LEONTINOI
Vs. Stempelfehler im Haar, gut ausgeprägt, vz; GREEKS; SICILY; LEONTINOI
Condition:  Vs. Stempelfehler im Haar, gut ausgeprägt, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 127
MAMERTINOI. AE Pentonkion (12.17g). Nach 288 v. Chr. Mzst. Messana. Vs.: Kopf des unbehelmten Ares n. l., dahinter phrygischer Helm. Rs.: ΜΑ-ΜΕΡΤΙΝΟΙ, Pferdeführer mit Lanze n. l. stehend, davor Π. Ex Sammlung Maurice Lafaille, publiziert in: M. Lafaille, Choix de monnaies grecques en bronze (1982) 61. HGC 849; CNS I S.101.25.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Münzen & Medaillen AG Basel Auktion 76, 1991, Los 179.

Schöne kastanienbraune Patina, ss-vz; GRIECHEN; SIZILIEN; MAMERTINOI
Schöne kastanienbraune Patina, ss-vz; GREEKS; SICILY; MAMERTINOI
Condition:  Schöne kastanienbraune Patina, ss-vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 128
MESSANA. Tetradrachme (17.14g). 412 - 408 v. Chr. Vs.: Nymphe Messana lenkt Maultierbiga im Schritt n. l. und wird von n. r. fliegender Nymphe bekränzt, im Abschnitt zwei nach unten springende Delphine. Rs.: ΜΕΣΣ-ΑΝΙΟΝ, Hase n. r. springend, unter ihm kleiner Kopf des Pan n. r. Caltabiano 611 (stgl.); HGC 795.

Ex Dorotheum Auktion 16. November 2016, Los 45; ex Slg. E.J. Haeberlin (1847 - 1925).

Dunkel getönt, kleine Kratzer, ss; GRIECHEN; SIZILIEN; MESSANA
Dunkel getönt, kleine Kratzer, ss; GREEKS; SICILY; MESSANA
Condition:  Dunkel getönt, kleine Kratzer, ss
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 129
MOTYA. Didrachme (8.48g). 415 - 397 v. Chr. Vs.: Großer Hund n. r. stehend. Rs.: Kopf einer Nymphe mit Ampyx und hinten eingeschlagenem Haar n. r., davor mtv in phönizischen Buchstaben, dahinter Beizeichen Efeublatt. Jenkins, Punic Sicily I - (O-/R 16); HGC 928.

Ex Sammlung R.P., erworben 1990 bei Aes Rude.

Schöne Tönung, Vs. Schürfspur, Rs. Kratzer, ss; GRIECHEN; SIZILIEN; MOTYA
Schöne Tönung, Vs. Schürfspur, Rs. Kratzer, ss; GREEKS; SICILY; MOTYA


Die kleine Insel Mozia, unmittelbar vor der Westspitze Siziliens gelegen, ist den historisch Interessierten vor allem als Fund- und Aufbewahrungsort der wunderbaren klassischen Wagenlenkerfigur, dem sog. Jüngling von Mozia, bekannt. In der Antike war die Insel ein wichtiger karthagischer Handelsstützpunkt, der wohl bereits im 8. Jh. v. Chr. von den Phöniziern gegründet wurde. Die Münzprägung imitiert Vorbilder aus Sizilien, so wie hier die Münzen von Segesta. Dabei wurden teils sogar Stempel von Segesta übernommen.
Condition:  Schöne Tönung, Vs. Schürfspur, Rs. Kratzer, ss
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 130
NAXOS. Drachme (4.95g). 530 - 510 v. Chr. Vs.: Kopf des bärtigen Dionysos mit Efeukranz n. l. Rs.: NAXION, Weintraube. Cahn, Naxos 10 (V6 / R 9)(dieses Exemplar!); HGC 965.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Crédit Suisse Monetarium Zürich Liste 57, 1992, Nr. 20.

Tönung, leichte Prägeschwächen, ss; GRIECHEN; SIZILIEN; NAXOS
Tönung, leichte Prägeschwächen, ss; GREEKS; SICILY; NAXOS


Die Stadt Naxos war die erste griechische Kolonie auf Sizilien. Bereits im Jahr 735 v. Chr. ließen sich Kolonisten aus Chalkis und Euböa dort nieder. Es folgte offenbar ein Zustrom weiterer Kolonisten, so dass die Stadt selbst zur Mutterstadt von Leontinoi, Katanae und Zankle wurde. Naxos selbst erlangte allerdings nie größere politische Bedeutung. 493 wurde es von Gela erobert. Später zwang Hieron I. von Syrakus die Naxier nach Leontinoi umzusiedeln, während er die Stadt anderen Siedlern überließ. Während der verhängnisvollen sizilischen Expedition der Athener wählten die Naxier die Seite der Verlierer, was zur endgültigen Zerstörung der Stadt führte. Die letzten Naxier siedelten sich 358 v. Chr. in Tauromenion an. Die Geschichte spiegelt sich auch in der Münzprägung. Naxos war offenbar die erste Stadt auf Sizilien, die Münzen prägte und darauf Dionysos feierte, den Gott des Weines, der auch für den Wohlstand der Stadt verantwortlich war. Der Gott tritt hier in einer seriösen Feierlichkeit auf, die der archaischen Kunst eigen ist. Auch in der technischen Gestaltung erweisen sich die naxischen Stempelschneider innovativ, denn hier tritt zum ersten Mal das Rückseitenbild nicht mehr als mehr oder weniger gestaltetes Incusum auf, sondern als der Vorderseite fast gleichwertiges Element, das ebenfalls die gesamte zur Verfügung stehende Fläche füllt (Franke-Hirmer S. 36).
Condition:  Tönung, leichte Prägeschwächen, ss
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 131
NAXOS. Litra (0.85g). 530 - 510 v. Chr. Vs.: Kopf des bärtigen Dionysos mit Efeukranz n. l. Rs.: NAXION, Weintraube. Cahn, Naxos S. 106 und Taf. I,17 (V 10/R 16); HGC 967.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Lanz München Auktion 97, 2000, Los 100.

Dunkle Tönung, ss; GRIECHEN; SIZILIEN; NAXOS
Dunkle Tönung, ss; GREEKS; SICILY; NAXOS
Condition:  Dunkle Tönung, ss
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 132
PIAKOS. AE Trionkion (2.37g). ca. 420 - 400 v. Chr. Vs.: Jugendlicher Kopf eines gehörnten Flussgottes mit Schilfkranz n. l., davor ΠΙΑΚ zwischen drei Wertkugeln. Rs.: Großer Hund einen n. r. in die Knie brechenden Hirsch anfallend. CNS III S. 198, Nr. 2; HGC 2, 1101.
Schwarze Glanzpatina, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; PIAKOS
Schwarze Glanzpatina, vz; GREEKS; SICILY; PIAKOS
Condition:  Schwarze Glanzpatina, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 133
SELINUNT. Didrachme (8.84g). Um 540 - 515 v. Chr. Vs.: Eppichblatt zwischen zwei Punkten. Rs.: Quadratum incusum mit zehn vertieften Feldern. SNG ANS 665 ff.; HGC 1209.

Ex Sammlung Dr. G.W.

Scharf ausgeprägt, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SELINUNT
Scharf ausgeprägt, vz; GREEKS; SICILY; SELINUNT
Condition:  Scharf ausgeprägt, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 134
SELINUNT. Didrachme (8.28g). 417 - 409 v. Chr. Vs.: [S-E-LI-]NO[T-I-ON] (teilweise retrograd), nackter jugendlicher Herakles mit dem kretischen Stier n. r. Der Heros hat den Stier bei den Hörnern gepackt und holt mit der Keule zum tödlichen Schlag aus. Rs.: ΗΥΨΑΣ, Flussgott Hypsas mit Patera und Zweig vor kleinem Rundaltar mit pyramidenförmigem Aufbau stehend, rechts im Feld Eppichblatt, darunter Kranich. SNG ANS 705; SNG Lockett 864; HGC 1224. R!

Ex Joron-Derem, Hôtel Drouot, Paris 23. März 2016, Los 60.

Dunkle Tönung, ss; GRIECHEN; SIZILIEN; SELINUNT
Dunkle Tönung, ss; GREEKS; SICILY; SELINUNT
Condition:  Dunkle Tönung, ss
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 135
SYRAKUS. Herrschaft der Deinomeniden, 485 - 466 v. Chr. Tetradrachme (16.95g). 475 - 4470 v. Chr. unter Hieron I. Vs.: Wagenlenker führt ein Viergespann n. r., das von Nike bekränzt wird. Rs.: ΣΥΡΑΚΟΣΙΟΝ, Büste der Arethusa n. r. umgeben von vier Delfinen. Boehringer 321 (stgl.); HGC 1307.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Auctiones AG Basel Auktion 25, 1995, Los 217.

Schöne dunkle Tönung, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Schöne dunkle Tönung, vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Schöne dunkle Tönung, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 136
SYRAKUS. Herrschaft der Deinomeniden, 485 - 466 v. Chr. Tetradrachme (17.13g). ca. 470 - 466 v. Chr. Vs.: Wagenlenker eine Quadriga im Schritt n. r. führend, darüber Nike fliegend, die ihn bekränzt, im Abschnitt Ketos. Rs.: ΣΥΡΑ-ΚΟ-ΣΙ-ΟΝ, Kopf der Nymphe Arethusa mit Perldiadem und Halskette n. r., darum vier Delfine schwimmend. Boehringer 448; SNG ANS 136 (stgl.); HGC 1310.

Ex Roma Numismatics London Auktion VII, 2014, Los 158 und Roma Auktion X, 2015, Los 201.

Schöne, dunkle Tönung, auf der Rs. leichte Glättungsspuren, sonst vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Schöne, dunkle Tönung, auf der Rs. leichte Glättungsspuren, sonst vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Schöne, dunkle Tönung, auf der Rs. leichte Glättungsspuren, sonst vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 137
SYRAKUS. 2. Republik, 466 - 406 v. Chr. Tetradrachme (16.75g). ca. 474 - 450 v. Chr. Vs.: Wagenlenker führt ein Viergespannn n. r. und wird von Nike bekränzt, im Abschnitt Ketos. Rs.: ΣΥΡΑΚΟΣΙΟΝ, Büste der Arethusa n. r. umgeben von vier Delfinen. Boehringer 488 (stgl.); HGC 1312.

Ex Sammlung Dr. G.W.; ex Giessener Münzhandlung 102, München 2000, Los 79.

Herrliches Bildnis des frühen Strengen Stils, Tönung, vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Herrliches Bildnis des frühen Strengen Stils, Tönung, vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Herrliches Bildnis des frühen Strengen Stils, Tönung, vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 138
SYRAKUS. 2. Republik, 466 - 406 v. Chr. Tetradrachme (17.32g). ca. 450 - 440 v. Chr. Vs.: Wagenlenker führt ein Viergespann n. r. und wird von Nike bekränzt, im Abschnitt Ketos. Rs.: ΣΥΡΑΚΟΣΙΟΝ, Büste der Arethusa mit hochgestecktem Haar n. r. umgeben von vier Delfinen. Boehringer 556 (V 282 / R 386); SNG ANS 180 (stgl.); Dewing 807 (stgl.); HGC 1311. Scharf ausgeprägt und fast stempelfrisch!

Ex Sammlung Dr. G.W.

Leichte Tönung, Vs. min. Stempelrisse; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Leichte Tönung, Vs. min. Stempelrisse; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Leichte Tönung, Vs. min. Stempelrisse
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 139
SYRAKUS. 2. Republik, 466 - 406 v. Chr. Tetradrachme (17.32g). 415 - 405 v. Chr. Vs.: Wagenlenker führt ein Viergespann n. l. und wird von Nike bekränzt. Darunter Kranich. Im Abschnitt Delfin und Barsch. Rs.: ΣΥΡΑΚΟΣΙΟΝ, Büste der Arethusa mit hochgestecktem Haar n. l. umgeben von vier Delfinen. Das Haar wird von einer zweifach umgewundenen, überkreuzten Tänie gebändigt. Diesem wiedersetzen sich allerdings einige Strähnen, die in radialen Wellenlinien wegstreben und den fließenden Charakter der Quelle illustrieren. Tudeer 16 (V 7 / R 10); HGC 1327; Fischer-Bossert, CAT 16 (stgl.) R! Breiter Schrötling!

Ex Sammlung Dr. G.W.

Leichte Hornsilberauflage, ss-vz; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Leichte Hornsilberauflage, ss-vz; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Leichte Hornsilberauflage, ss-vz
Result My Bid     Estim. Price
Details
Lot 140
SYRAKUS. 2. Republik, 466 - 406 v. Chr. Tetradrachme (17.13g). ca. 415 - 406 v. Chr. Vs.: Wagenlenker führt ein Viergespann n. l. und wird von Nike bekränzt. Rs.: ΣΥΡΑΚΟΣΙΟΝ, Büste der Arethusa mit hochgestecktem Haar n. l. umgeben von vier Delfinen. Darunter EYMENOY. BMC 41; de Luynes 1180;. Tudeer 19 (V 8 / R 12); SNG ANS 256 (alle stgl.); HGC 1328; Fischer-Bossert, CAT 19. Mit der Signatur des Eumenes!

Ex Gorny & Mosch Auktion 185, 2010, Los 37A.

Schöne Tönung, Schrötlingsfehler, gutes ss; GRIECHEN; SIZILIEN; SYRAKUS
Schöne Tönung, Schrötlingsfehler, gutes ss; GREEKS; SICILY; SYRAKUS
Condition:  Schöne Tönung, Schrötlingsfehler, gutes ss
Result My Bid     Estim. Price
Details
Page 7 of 79 (1566 Lots total)