Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Archive)

LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 272  -  22.07.2020 10:00
Ancient Art, Africa, Asiatica (among others from the Dr. Wiedner collection)

Page 1 of 11 (214 Lots total)
Lot 4
Attischer Glockenkrater, vielleicht Fabre-Maler.
Frühes 4. Jh. v. Chr. H 20,4cm, ø Mündung 20,6cm, ø Fuß 9,8cm. Rotfigurig. Auf der Vs. ein tänzelnder Silen vor einer Mänade mit Fackel. Rückwärtig ein Manteljüngling. Schöne Arbeit der spätattischen Vasenproduktion!

Provenienz: Aus der Privatsammlung M. P., Österreich, erworben 2012 bei der Galerie Kunst der Antike, Wien; davor in der Sammlung von Professor Ernst Zweymüller (1917-2014), erworben in den 1960er Jahren.

Wenn man nach dem Schöpfer dieser sehr originellen Malerei sucht, wird man in ARV² S. 1435 ff. Kap. 80 Other krater-painters: still early (= J. D. Beazley, Attic Red-Figure Vase-Painters. Second Edition [1984]) suchen müssen. Ein möglicher Kandidat wäre der Khanenko-Maler (ARV² S. 1445), der überwiegend derartige kleine Glockenkratere bemalt hat, dessen Figuren jedoch viel einfacher gestaltet sind. Wahrscheinlicher ist eine Zuweisung an den Fabre-Maler (ARV² 1444), von dem ein ikonographisch ganz ähnliches Stück stammt, das aber leider nicht publiziert ist (ARV² 1444,2; Beazley Archive Pottery Database 218133). Die Figuren eines Kelchkraters von seiner Hand aber weisen sehr interessante Parallelen auf (ARV² 1444,1; BAPD 218132).


Attic red-figure bell krater, perhaps Fabre Painter. Early 4th century B.C. On side A mincing silen in front of a maenad with torch. On side B a draped youth. Tiny scratch on side A, otherwise intact. Nice work of the Late Attic vase-production!
Ein kleiner Kratzer im Bereich des Silens, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein kleiner Kratzer im Bereich des Silens, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein kleiner Kratzer im Bereich des Silens, sonst intakt.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 20
Kampanischer Skyphos des Parrish-Malers.
Capua, um 340 v. Chr. H 15,2cm, B 25,6cm, ø 15,6cm. Rotfigurig. Auf Seite A ein sitzender Jüngling mit Lanze und Piloshelm, der zwei Stirnfedern aufweist. Auf Seite B ein laufender Jüngling. In den Henkelzonen Palmetten und Ranken.

Provenienz: Aus dem Nachlass A. M., Augsburg, erworben vor 1990.

Zu den Piloshelmen aus Unteritalien s. zum Beispiel R. Hixenbaugh, Ancient Greek Helmets (2019) S. 219 und S. 525 ff.


Campanian red-figure skyphos of the Parrish Painter. Capua, about 340 B.C. On one side a sitting youth with spear and helmet (pilos type with two feathers). On the other side a running youth. Painting at few areas rubbed or flaked off, otherwise intact.
Bemalung an einigen Stellen verrieben bzw. abgeplatzt, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Bemalung an einigen Stellen verrieben bzw. abgeplatzt, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Bemalung an einigen Stellen verrieben bzw. abgeplatzt, sonst intakt.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 22
Apulischer Eulenskyphos.
4. Jh. v. Chr. H 6,9cm, B 13,1cm, ø 8,2cm. Rotfigurig. Beidseitig Eule zwischen Olivenzweigen.

Provenienz: Ehemals in der Sammlung von Gottfried Hertel, Köln, erworben in den 1950er bis 1960er Jahre.

Apulian red-figured owl-skyphos. 4th century B.C. One handle is broken and reattached.
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 23
Korinthische Kotyle.
Mittelprotokorinthisch, 690 - 650 v. Chr. H 7,2cm, B mit Henkeln 15,2cm, ø Mündung 10,5cm. Schwarzfigurig. Außen Fries mit vier, auf dem Kopf stehenden Fischen.

Provenienz: Aus der Sammlung Jean Audy (1906 - 1962) in Frankreich.

Black-figure Middle Protocorinthian kotyle with four fish. 690 - 650 B.C. Reassembled from fragments, few splinters are missing.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine Absplitterungen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine Absplitterungen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine Absplitterungen.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 24
Ostionische Randschale.
Samos, um 550 v. Chr. H 9,9cm, B mit Henkel 20,6cm, ø Mündung 14,8cm, ø Fuß 6,3cm. Schale mit abgesetztem Rand auf hohem Fuß. Innen und außen Liniendekor, im Inneren kleiner Tondo mit konzentrischen Kreisen.

Provenienz: Aus einer Privatsammlung; ex Christie´s London Auktion 1996, Los 47.

Ionian black-figure lip-cup. Samos, about 550 B.C. Inside a small tondo with concentric circles. Reassembled from fragments, one small missing fragment is retouched.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei ein kleine retuschierte Fehlstelle.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei ein kleine retuschierte Fehlstelle.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei ein kleine retuschierte Fehlstelle.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 28
Apulischer Fischteller.
Tarent, 340 - 330 v. Chr. H 5,9cm, ø 25,9cm. Teller mit überhängendem Rand. Rotfigurig, Details in weißer Farbe. Innen leicht zur Mitte hin abfallende Bildfläche mit zwei Brassen, einem Kalmar und diversen Muscheln. Zentral eine runde Vertiefung mit Rosette und Wellenband. Den Rand des Tellers ziert ein weiteres Wellenband.

Provenienz: Aus Schweizer Privatbesitz; ex Gorny & Mosch Auktion 145, 2005, Los 444; davor aus dem britischen Kunsthandel.

Zu den unteritalischen Fischtellern s. I. McPhee - A. D. Trendall, Greek Red-figured Fish-plates (1987) und Chr. Zindel, Meeresleben und Jenseitsfahrt. Die Fischteller der Sammlung Florence Gottet (²2008). Ungewöhnlich ist die Darstellung der beiden Fische, deren Bäuche nach außen zeigen, was eigentlich eher bei attischen Fischtellern vorkommt.


Apulian red-figure fish-plate with two breams, a squid and several different shells. 340 - 330 B.C. Large fissure, rim broken and reattached, painting slightly pales.


Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Im Teller ein großer Sprung, Rand gebrochen und wieder angesetzt, Bemalung leicht verrieben.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Im Teller ein großer Sprung, Rand gebrochen und wieder angesetzt, Bemalung leicht verrieben.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Im Teller ein großer Sprung, Rand gebrochen und wieder angesetzt, Bemalung leicht verrieben.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 30
Attischer Fischteller.
1. Hälfte 4. Jh. v. Chr. H 3cm, ø 18cm. Teller mit überhängendem Rand und zentraler Vertiefung. Glanztonware.

Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung Walter Stüttgen, Aachen, erworben Anfang der 1950er Jahre.

Vgl. zum Beispiel B. A. Sparkes - L. Talcott, Black and Plain Pottery of the 6th, 5th, and 4th Centuries B.C. Athenian Agora XII (1970) Nr. 1067; N. Kunisch, Griechische Fischteller (1989) S. 36 f. mit Anm. 29; Chr. Zindel, Meeresleben und Jenseitsfahrt. Die Fischteller der Sammlung Florence Gottet (²2008) S. 22 f. Nr. 3.


Attic black-glazed fish-plate. 1st half 4th century B.C. Few scratches and tiny missing splinters at the rim, otherwise in good condition.
Kratzer und winzige Absplitterungen am Rand, sonst ungebrochen und im guten Zustand.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kratzer und winzige Absplitterungen am Rand, sonst ungebrochen und im guten Zustand.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kratzer und winzige Absplitterungen am Rand, sonst ungebrochen und im guten Zustand.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 44
Attischer Kothon.
4. Jh. v. Chr. H 8,9cm, ø 8,6cm. Becher mit Doppelhenkel sowie geripptem Körper der Glanztonware.

Provenienz: Aus einer Schweizer Privatsammlung der 1960er bis 1970er Jahre.

Vgl. zum Beispiel F. S. Knauß - J. Gebauer (Hrsg.), Black is Beautiful - Griechische Glanztonkeramik. Ausstellung München (2019) Kat. 72.


Attic kothon with double handle and ribbed corpus of the Black Glaze-ware. 4th century B.C. Intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 45
Apulischer Teller.
4. Jh. v. Chr. H 3,5cm, ø 12,7cm. Kleiner Napf mit konkavem Inneren sowie geripptem Rand der Glanztonware.

Provenienz: Aus einer Schweizer Privatsammlung der 1960er bis 1970er Jahre.

Vgl. zum Beispiel F. S. Knauß - J. Gebauer (Hrsg.), Black is Beautiful - Griechische Glanztonkeramik. Ausstellung München (2019) Kat. 142.


Small Apulian plate with ribbed rim of the Black Glaze-ware. 4th century B.C. Intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 46
Apulischer Teller.
4. Jh. v. Chr. H 3,3cm, ø 12,1cm. Kleiner Napf mit konkavem Inneren sowie geripptem Rand der Glanztonware.

Provenienz: Aus einer Schweizer Privatsammlung der 1960er bis 1970er Jahre.

Small Apulian plate with ribbed rim of the Black Glaze-ware. 4th century B.C. Intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 53
Große geometrische Henkelschale.
Östlicher Mittelmeerraum, 1050 - 750 v. Chr. H 5,3cm, B mit Henkeln 39,2cm, ø 30,3cm. Flache Schale mit zwei seitlichen Henkeln der White Painted-Ware. Oben und unten Liniendekor sowie auf der der Unterseite geometrische Ornamente aus Linien, schraffierten Dreiecken und Rauten sowie Schachbrett- und Fischgratmuster.

Provenienz: Ex Gorny & Mosch, München Auktion 231, 2015, Los 431; aus der Privatsammlung S. W., Chiemgau, erworben in den 1980er Jahren.

Geometric two-handle bowl with elaborate decor underneath of the White Painted ware. Eastern Mediterranean, 1050 - 750 B.C. Painting at few small areas slightly rubbed off, otherwise intact.
Bemalung an wenigen Stellen etwas berieben, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Bemalung an wenigen Stellen etwas berieben, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Bemalung an wenigen Stellen etwas berieben, sonst intakt.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 56
Ensemble ritueller Gefäße aus frühetruskischer Zeit.
1. Hälfte 8. Jh. v. Chr. Dunkelbraunes Impasto. Bestehend aus großem Kernos mit fünf Schalen (H 16,6cm, gebrochen und wieder zusammengesetzt, kleine Fehlstellen retuschiert), kleinem einhenkeligen Topf (H 6,8cm, intakt), kleinem Kyathos (H 5,1cm, Henkel gebrochen und wieder angesetzt), ovalem Tablett (L 11,5cm, intakt) und kleinem Aufsatz mit Vogel (H 6,8cm, winzige Fehlstelle an den Schwanzfeder, Schnabel gebrochen und wieder angesetzt). 5 Stück!

Provenienz: Ehemals Sammlung S. Rosenbaum-Kroeber, Ascona, erworben 1960 bis 1984. Seit 1988 als Familienerbe in Deutschland.

Ensemble of ritual pottery of the Early Etruscan Period. 1st half 8th century B.C. Dark brown impasto. Incl. a large kernos with five bowls (broken and reassembled, small missing parts are retouched), small one-handle pot (intact), small kyathos (handle is brocken and reattached), oval tray with foot (intact) and a small stand in form of a bird (tiny fragment of the feathers is missing, beak is broken and reattached). 5 pieces!
; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 57
Faliskische Schnabelkanne und Kyathos.
325 - 300 v. Chr. Glanztonware. a) Schnabelkanne: H 20,4cm, ø 9,9cm. Winzige retuschierte Fehlstelle an der Standfläche, sonst intakt. Erworben 1998 bei Nagel, Stuttgart. b) Kyathos: H 12,4cm, B mit Henkel 15,7cm, ø Lippe 12,1cm. Aus Fragmenten zusammengesetzt, einige Fehlstellen sind retuschiert. Erworben 1981 aus der deutschen Sammlung W. W. 2 Stück!

Provenienz: Zuletzt Galerie Günter Puhze, Freiburg; davor in der süddeutschen Sammlung Dr. K.

Faliscan beaked jug and kyathos of the Black Glazed Ware. 325 - 300 B.C. Jug: tiny retouched missing splinter at the stand, otherwise intact. Kyathos: Reassembled from fragments, missing parts are retouched. 2 pieces!
; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 60
Stülpdeckelpyxis.
Hellenistisch, 3. Jh. v. Chr. H gesamt 8,4cm, ø 8,8cm. Pyxis mit konischem Körper und profiliertem Fuß der Form B mit röhrenförmigem Deckel. Hellbrauner Ton mit braunem Überzug. Auf dem Deckel kleiner Tondo mit plastischer Frauenbüste zwischen zwei Eroten, darum mit hellbrauner Farbe ein Eierstab.

Provenienz: Vor 1973 für die deutsche Privatsammlung Atenasov erworben.

Hellenstic pyxis with lid of the form B. 3rd century B.C. Bright brown clay with dark brown slip. On the lid a small tondo with plastic bust of a woman between two cupids, around in bright brown painting egg-pattern. Two tiny splinters are missing, otherwise intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Zwei winzige Absplitterungen, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Zwei winzige Absplitterungen, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Zwei winzige Absplitterungen, sonst intakt.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 62
Model für ein Terra Sigillata-Tablett.
Nordafrika, 2. Hälfte 4. Jh. n. Chr. 14,4 x 14,2cm, Dicke 2,4cm. Fragment aus Gips. Auf der Oberfläche im negativen Relief die Dioskuren mit Lanzen, die vor ihren gegenständig angeordneten Pferden stehen.

Provenienz: Aus der Sammlung Axel Weber, Köln, erworben 1971 bis 1986.

Vgl. J. Garbsch - B. Overbeck, Spätantike zwischen Heidentum und Christentum. Ausstellung München (1989) Zeichnung eines Dioskuren-Tabletts auf S. 135.


Roman model for a terra sigillata tablet. Fragment made of gypsum. North Africa, 2nd half 4th century A.D. On the surface in negative relief the both Dioskuri with spears standing in front of their horses.
; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 65
Europa auf dem Stier.
Griechenland, 4. Jh. v. Chr. H 14,1cm, B 14,8cm. Roter Ton. Ruhig stehender Stier nach links, auf dem Europa in einem gegürteten Chiton seitlich sitzt. Ihre Haare sind nach hinten genommen, auf dem Kopf sitzt ein Diadem. Ihre Rechte hielt den Stier am Horn (?), die Linke ist auf den Tierrücken gestützt.

Provenienz: Ex Sammlung Pierre & Claude Vérité, Paris, erworben zwischen 1930er u. 1960er, Christie's Sale 1063, Paris 20.12.2011, Los 109.

Vgl.:F. W. Hamdorf - F. Leitmeir, Die figürlichen Terrakotten der Staatlichen Antikensammlungen München Band 1 (2014) Nr. D 145.


Terracotta group depicting Europe riding the bull. Greece, 4th century B.C. Reassembled out of several large fragments, Europas arm and legs, as well as one horn of the bull not preserved, light covering.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, rechter Arm und Beine der Frau sowie rechtes Horn des Stieres nicht erhalten, leicht versintert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, rechter Arm und Beine der Frau sowie rechtes Horn des Stieres nicht erhalten, leicht versintert.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, rechter Arm und Beine der Frau sowie rechtes Horn des Stieres nicht erhalten, leicht versintert.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 71
Apulische Maske.
ca. 4. Jh. v. Chr. H 9,5cm. Rötlicher Ton mit hellem Überzug. Mit kleiner langer Nase und weit geöffneten Augen und Mund. Hinter dem Haaransatz zwei Löcher zum Befestigen.

Provenienz: Aus der westdeutschen Privatsammlung H. W., erworben am 27.07.2008 aus belgischer Privatsammlung de Münter.

Apulian mask with little and long nose, wide opened eyes and mouth, and with two holes on the top of the head. About 4th century B.C. Slip partially rubbed off, chipping at the rim.
Überzug partiell abgerieben, am Rand gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Überzug partiell abgerieben, am Rand gebrochen.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Überzug partiell abgerieben, am Rand gebrochen.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 73
Kopf einer Frau mit Diadem und schöner Frisur.
Hellenistisch, ca. 3. - 2. Jh. v. Chr. H ohne Sockel 4,1cm. Hellroter Ton.

Provenienz: Aus alter süddeutscher Sammlung seit den 1960er Jahren.

Female head of light red clay with a diadem. Hellenistic, about 3rd - 2nd century B.C. Broken at neck, minor scars, one earring missing.
Am Hals gebrochen, minimale Kratzer, ein Ohrring nicht erhalten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Am Hals gebrochen, minimale Kratzer, ein Ohrring nicht erhalten.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Am Hals gebrochen, minimale Kratzer, ein Ohrring nicht erhalten.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 74
Zwei Frauenköpfe mit Melonenfrisur.
Hellenistisch, ca. 3. Jh. v. Chr. H ohne Ständer 4,9 und 3,2cm. Heller Ton mit Resten des weißen Überzugs. Ein Kopf mit Blattkranz. 2 Stück!

Provenienz: Ex Sammlung C.C., Monaco, erworben ca. 1980.

Two terracotta heads of beautiful women, one with a leaf wreath. Hellenistic, about 3rd century BC. Worn surface, broken at neck. 2 pieces!
Oberfläche etwa abgenutzt, im Hals gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Oberfläche etwa abgenutzt, im Hals gebrochen.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Oberfläche etwa abgenutzt, im Hals gebrochen.
My Bid     Estim. Price
Details
Lot 77
Alter Mann mit karikiertem Kopf.
Vermutlich Kleinasien, 1. Jh. n. Chr. H 20,2cm. Aus hellem Ton mit beigem Überzug. Stehender Mann in Frontalansicht in einen kurzen Chiton gekleidet. Schlanker Körper mit rundem Bauch, übergroßem Kopf und grotesken Gesichtszügen. Der linke Arm liegt quer auf dem Bauch, der rechte Arm lehnt darauf und stützt den Kopf. Rechts und links an den Beinen jeweils bauchige und zylindrische Gefäße. Rückseite teilweise gerundet und mit zwei Ösenhenkeln.

Provenienz: Bei Gorny & Mosch Auktion 268, 2019, Los 57; ex Sammlung Karl Jakob Müller, Frankfurt a.M., 1950 - 1977.

Statuette of an old man with caricature head, stand with two vessels, two loops on the backside. Probably Asia minor, 1st century A.D. Reassembled from several pieces, one of the loops not preserved.
Aus mehreren Teilen zusammengesetzt, ein Ösenhenkel abgebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Aus mehreren Teilen zusammengesetzt, ein Ösenhenkel abgebrochen.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Aus mehreren Teilen zusammengesetzt, ein Ösenhenkel abgebrochen.
My Bid     Estim. Price
Details
Page 1 of 11 (214 Lots total)