Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Post-Auction Sale)

 
LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 305 - Live Auction  -  16.07.2024 14:00
Antiquities, collection K.-F. Schaedler - African Art, Lots 1-583

Page 1 of 12 (584 Lots total)
Lot 1
Große paestanische Pagenstecher-Lekythos.
Um 340 v. Chr. H 25,4cm, ø Körper 9,7cm. Fußoberseite, Teil des Halses und Mündung mit Glanzton bemalt. Dazwischen großes Bildfeld mit junger Frau mit hochgestecktem Haar, die Tänie, Kranz und Früchte hält, sowie einem bis auf einen über dem Arm hängenden Mantel nackten und bekränzten Jüngling mit Gehstock und Zweig seitlich eines Altars. Zahlreiche Details in Rot, Weiß und Gelb. Mit TL-Analyse!

Provenienz: Seit 2021 in der Privatsammlung P. A., München; davor in deutschem Familienbesitz seit vor 2000.

Zu dieser Sonderform von Lekythoi, die durch ihren ovoiden Körper und die schwarzfigurige Technik, die sich ansonsten im 4. Jh. v. Chr. fast nur noch bei den Panathenäischen Preisamphoren findet, charakterisiert sind, siehe R. Hurschmann, Die Pagenstecher-Lekythoi. JbDAI 29. Ergänzungsheft (1997).


Large Paestanian lekythos, so-called Pagenstecher Lekythos. About 340 BC. Height 25,4cm, ø corpus 9,7cm. Upper side of the foot, part of the neck and the mouth with black glaze. On the corpus large picture depicting an altar, on the left side a young girl with pinned up hair holding taenia, wreath and fruits and on the right side a naked youth crowned with laurel wreath, holding stick and branch. Numerous details in red, white and yellow. With TL-analysis! Tiny chippings at the mouth, reassembled with small retouched cracks, but almost complete with nearly perfectly preserved colors. This lekythoi are distinguished by the ovoid corpus and the black figure technique which occurred in the 4th century BC otherwise only on the Panathenaic amphorae.
Winzige Bestoßungen an der Mündung, wieder zusammengesetzt mit kleinen Retuschen, komplett mit gut erhaltenen Farben.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige Bestoßungen an der Mündung, wieder zusammengesetzt mit kleinen Retuschen, komplett mit gut erhaltenen Farben.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige Bestoßungen an der Mündung, wieder zusammengesetzt mit kleinen Retuschen, komplett mit gut erhaltenen Farben.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 2
Großer attischer rotfiguriger Glockenkrater des Malers des schwarzen Thyrsos.
360 - 350 v. Chr. H 34,3cm, ø Mündung 34,8cm. Auf der Vorderseite ein Thiasos mit einer in Weiß und Gelb gemalten, tanzenden Mänade in der Mitte, die das Tympanon schlägt. Seitlich von ihr ebenfalls wild tanzende Satyrn und am Rand ruhig stehende Mänaden, die linke davon mit Thyrsos und Tympanon. Rückwärtig drei Manteljünglinge. Mit Dokument von 1976 (Kopie)!

Provenienz: Aus französischer Privatsammlung, erworben 1976 bei Pierre Vérité, Paris.

Zum Maler s. John D. Beazley, Attic Red-Figure Vase-Painters 2. Auflage (1984) S. 1431-1434 und J. Boardman, Rotfigurige Vasen aus Athen - Die klassische Zeit. Ein Handbuch (1991) Abb. 344.


Large Attic red-figure bell-krater of the Black Thyrsus Painter. 360 - 350 BC. Height 34,3cm, ø mouth 34,8cm. On one side a thiasos. In the centre painted in white and yellow a dancing maenad playing the tympanon. At her side each a dancing satyr and further maenads, the left holding thyrsos and tympanon. At the backside two draped youths. With document from 1976 (copy)! At the back a large fissure, small chipping at the foot, the white and yellow colour of the maenad are mostly flaked off.
Rückwärtig ein großer Sprung in der Wandung, winzige Bestoßung am Fuß, Weiß und Gelb der Mänade weitgehend abgeplatzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Rückwärtig ein großer Sprung in der Wandung, winzige Bestoßung am Fuß, Weiß und Gelb der Mänade weitgehend abgeplatzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Rückwärtig ein großer Sprung in der Wandung, winzige Bestoßung am Fuß, Weiß und Gelb der Mänade weitgehend abgeplatzt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 3
Apulischer rotfiguriger Glockenkrater in der Nachfolge des Dijon-Malers.
370 - 360 v. Chr. H 28,2cm, ø Mündung 30cm. Auf der Vorderseite seitlich eines kleinen Altars und Lorbeerzweiges auf der linken Seite eine junge Frau mit Thyrsos und Kästchen, auf der anderen Seite Eros mit einer Weintraube. Zahlreiche Details in Weiß. Auf der Rückseite zwei Manteljünglinge. Mit Zertifikat von 1986 (Kopie)!

Provenienz: Aus französischer Privatsammlung, erworben 1986 bei Patrice Laporte.

Apulian red-figure bell-krater, Follower of the Dijon Painter. 370 - 360 BC. Height 28,2cm, ø at the mouth 30cm. On one side a young woman with thyrsos and box opposite of Eros with grapes, between the two figures a laurel-branch and a small altar. Several details painted in white. On the other side two draped youths. With certificate dated 1986 (Copy)! Three fragments of the rim are broken and reattached, small missing parts at the cracks are retouched.
Drei Randfragmente gebrochen und wieder ansetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Drei Randfragmente gebrochen und wieder ansetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Drei Randfragmente gebrochen und wieder ansetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4
Frühlukanische rotfigurige Kalpis, in der Art des Palermo-Malers.
400 - 390 v. Chr. H mit ergänztem Fuß 24,1cm, B mit Henkeln 22,3cm, ø Körper 17,2cm. Auf der Vorderseite ein anmutiges Bild mit zwei jungen Frauen beim Ballspiel, die linke stehend mit Sakkos, die rechte auf einem Felsen sitzend mit Sphendone.

Provenienz: Aus der westdeutschen Sammlung K. V., erworben bei L. Holland, Essen, in den 1980er Jahren.

Early Lucanian red-figure kalpis, Manner of the Palermo Painter. 400 - 390 BC. Height with modern foot 24,1cm, width with handles 22,3cm, ø corpus 17,2cm. In the front a charming scene with two girls playing with balls, the left one is standing and wearing a sakkos, the right one is sitting on a rock and wearing a sphendone. The foot is modern, the upper part of the corpus is broken and reassembled, small missing fragments at the cracks retouched - in particular the face of the left woman.
Fehlender Fuß ergänzt, im oberen Bereich gebrochen und wieder zusammengesetzt, dabei kleine Fehlstellen an den Bruchkanten retuschiert, namentlich das Gesicht der linken Frau.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Fehlender Fuß ergänzt, im oberen Bereich gebrochen und wieder zusammengesetzt, dabei kleine Fehlstellen an den Bruchkanten retuschiert, namentlich das Gesicht der linken Frau.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Fehlender Fuß ergänzt, im oberen Bereich gebrochen und wieder zusammengesetzt, dabei kleine Fehlstellen an den Bruchkanten retuschiert, namentlich das Gesicht der linken Frau.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 5
Attische rotfigurige Pyxis mit Deckel des Malers von Bologna 417.
460 - 450 v. Chr. H mit Deckel 13,4cm, H Pyxis 8,5cm, ø Deckel 11,2cm, ø Pyxis 10,5cm. Typus A mit konkaver Wandung und drei breiten Füßen. Auf dem Körper umlaufend eine Szene aus dem Frauengemach getrennt durch zwei dorische Säulen mit Angabe der Regula und Guttae. Dazwischen drei stehende und eine sitzende Frau mit Spindeln und Kalathos bei der Wollherstellung.

Provenienz: Ex Privatbesitz G. S., Niedersachsen, in Familienbesitz seit 1966.

Vgl. die Pyxis ehemals Privatsammlung Preyss, München: Beazley Archive Pottery Database 211141. Zum Maler, der zur Werkstatt des Penthesilea-Malers gehört, s. John D. Beazley, Attic Red-Figure Vase-Painters 2. Auflage (1984) S. 907-918.


Attic red-figure pyxis with lid of the Painter of Bologna 417. 460 - 450 BC. Height with lid 13,4cm, height pyxis 8,5cm, ø lid 11,2cm, ø pyxis 10,5cm. Type A with concave side and three wide feet. On the corpus a scene from the women chamber. Three standing and one sitting women with spindles and a kalathos at spinning work are separated by two doric columns with regula and gutae. Small chippings at lid and feet, painting flaked off at few areas.
Kleine Absplitterungen an Deckel und Füßen, Malerei an kleineren Stellen abgeplatzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleine Absplitterungen an Deckel und Füßen, Malerei an kleineren Stellen abgeplatzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleine Absplitterungen an Deckel und Füßen, Malerei an kleineren Stellen abgeplatzt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 6
Spätapulischer Skyphos des Arpi-Malers.
320 - 310 v. Chr. H 12,1cm, B mit Henkeln 20,1cm, ø Körper 12,3cm. Auf der Vorderseite im "Reichen Stil" ein sitzendes junges Liebespaar, sie mit Spendenschale, davor Eros mit Alabastron und Zweig. Rückwärtig eine Werbeszene, links eine sitzende junge Frau mit Schale, rechts davor ein Manteljüngling mit Kranz in seiner Hand. Details besonders auf der Vorderseite reich in Weiß und Gelb ausgeführt. Auf und unter dem Fuß roter Überzug. Zwei Randfragmente einschließlich eines Henkels antik gebrochen und wieder mittels fünf Klammern, von denen sich die Doppellöcher erhalten haben, repariert.

Provenienz: Seit 2021 in der Privatsammlung P. A., München; davor in deutschem Familienbesitz seit vor 2000.

Zum Maler s. A. D. Trendall, Rotfigurige Vasen aus Unteritalien und Sizilien. Ein Handbuch (1990) Abb. 264-266.


Late Apulian skyphos of the Arpi Painter. 320 - 310 BC. Height 12,1cm, width with handles 20,1cm, ø corpus 12,3cm. Front side in Rich Style with young lovers sitting to the right, she is holding an offering bowl, in front Eros with alabastron and branch. On the backside a courting scene, to the left a young sitting girl with bowl, before her a draped youth with wreath in his hand. Details in white and yellow. Above and below the foot reddish slip. There are five double holes for metal clips as part of an ancient repair of two broken rim fragments including a handle. Otherwise intact with well preserved colors.
Antike Reparatur, sonst intakt mit frischen Farben.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Antike Reparatur, sonst intakt mit frischen Farben.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Antike Reparatur, sonst intakt mit frischen Farben.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 7
Apulischer rotfiguriger Kantharos aus der Werkstatt des Baltimore-Malers.
330 - 320 v. Chr. H 23,2cm, B mit Henkeln 20,9cm. Auf der einen Seite eine auf einem Felsen sitzende junge Frau mit Spiegel, Tympanon und reich gefüllter Spendenschale zwischen zwei Thyrsoi. Auf der anderen Seite ebenfalls zwischen Thyrsoi ein nach links eilender Eros mit Cista und Kalathos. Zahlreiche Details in Weiß und Gelb ausgeführt. Als Besonderheit besitzt dieses Gefäß vier Appliken in Form von Satyrköpfen, zwei am oberen Ende der Henkel, zwei auf der unteren Außenseite der Henkel unter den blattförmigen Daumenrasten. Besonders prächtiges Exemplar!

Provenienz: Ex Privatbesitz G. S., Niedersachsen, in Familienbesitz seit 1966.

Apulian red-figure kantharos from the Workshop of the Baltimore Painter. 330 - 320 BC. Height 23,2cm, width with handles 20,9cm. On one side a young woman sitting on a rock and holding a mirror, tympanon and a lavishly filled offering bowl. On the other side Eros to the left with cista and kalathos. Both figures pictured between thyrsoi. Numerous details in white and yellow. As a special feature the drinking vessel has four appliques in form of satyr heads, two at the upper end of the handles, two below the leaf shaped thumb-lever at the lower end of the handles. Especially elaborated! Reassembled from fragments, small missing parts are retouched. Before 1966 in family property.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen wie an einem Henkel retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen wie an einem Henkel retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen wie an einem Henkel retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 8
Lukanische rotfigurige Bauchlekythos des Roccanova-Malers.
Um 350 v. Chr. H 19cm, ø Körper 9,4cm. Anmutige Liebesszene zwischen einem sitzenden Mädchen und einem Jüngling, der ihr einen Vogel schenkt. Schmuckdetails bei ihr in Weiß. Auf der Schulter ein seltener ausgesparter Strahlenkranz mit weißen Tropfen an den Spitzen. Wunderschönes Kleinod der späteren lukanischen Malerei!

Provenienz: Seit 2021 in der Privatsammlung P. A., München; davor in deutschem Familienbesitz seit vor 2000.

Lucanian red-figure squat lekythos of the Roccanova Painter. About 350 BC. Height 19cm, ø corpus 9,4cm. Charming courting scene between a sitting girl and a youth who presents a little bird to her. Jewellery of the girl in white. On the shoulder a rare circle of rays spared out of the black glaze with white drops at the ends. Beautiful little treasure of later Lucanian vase painting! Intact with remains of sinter.
Intakt mit Sinterresten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt mit Sinterresten.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt mit Sinterresten.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 9
Große kampanische rotfigurige Bauchlekythos aus einer Werkstatt in Cumae.
350 - 340 v. Chr. H 24,1cm, ø Körper 11,8cm. Im Bildfeld zwei junge Frauen seitlich eines Altars. Die linke sitzt auf einem Felsen und hält einen Gegenstand bestehend aus zwei Stäben mit querliegenden Sprossen, die rechte stehend mit Spiegel und Kalathos. Auf dem verzierten Altar liegen Früchte, wahrscheinlich Granatäpfel. Zahlreiche Details in Weiß und Gelb.

Provenienz: Seit ca. 2005 Privatsammlung C.M.J., Brüssel, geerbt aus der Sammlung D. M. in Sceaux, Frankreich aus den 1970er bis 2005.

Large Campanian red-figure squat lekythos from a workshop in Cumae. 350 - 340 BC. Height 24,1cm, ø corpus 11,8cm. The image depicting two young women at the sides of an altar. The left woman sitting on a rock and holding a ladder-shaped object, the standing woman on the right side with mirror and kalathos. The altar with ornamental decor, on the top fruits, perhaps pomegranates. Numerous details painted in white and yellow. Small missing fragment at the foot, tiny chippings on the mouth, otherwise intact.
Kleine Absplitterung am Fuß, winzige Bestoßungen auf der Mündung, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleine Absplitterung am Fuß, winzige Bestoßungen auf der Mündung, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleine Absplitterung am Fuß, winzige Bestoßungen auf der Mündung, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 10
Spätapulischer rotfiguriger Kothon in der Nachfolge des Baltimore-Malers.
Um 310 v. Chr. H 13,3cm, ø Körper 10,4cm. Becher mit eingezogenem Hals und auskragender Mündung sowie zweiteiligem Bügelhenkel. Die tongrundigen Stellen des Gefäßes mit Ausnahme der Unterseite mit braunem Überzug versehen. Auf dem Körper der auf einem Felsen sitzende, reich geschmückte Eros mit Spendenschale - darin Früchte und Efeublatt - und Ball. Details reichhaltig in Weiß und Gelb ausgeführt. Mit Kopie der Rechnung von 1978!

Provenienz: Ehemals in der deutschen Privatsammlung H. Herbst, 1978 bei Charles Ede, London erworben.

Late Apulian red-figure kothon of a Follower of the Baltimore Painter. About 310 BC. Height 13,3cm, ø corpus 10,4cm. Mug with narrow neck and wide mouth as well as a double handle. Areas without glaze except underside are covered with a brown slip. On the corpus Eros adorned with jewellery sitting on a rock, offering a bowl with fruits and ivy-leaf and holding a ball with the right hand. Details painted in white and yellow. With copy of the invoice from 1978! Tiny chippings at the white colour, otherwise intact.
Winzige Abblätterungen am Weiß, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige Abblätterungen am Weiß, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige Abblätterungen am Weiß, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 11
Attische schwarzfigurige Kleeblattoinoche aus der Werkstatt des Malers der roten Linien.
500 - 480 v. Chr. H 16,3cm, ø Körper 9,8cm. Kleine Kanne des Typus 1 mit hochrechteckigem Bildfeld. Darin zwei bekränzte tänzelnde Komasten mit Mänteln über ihren Armen. Kränze, Bärte und die namensgebende umlaufende Linie unter dem Bildfeld in Rot.

Provenienz: Seit 2021 in der Privatsammlung P. A., München; davor in deutschem Familienbesitz seit vor 2000.

Small Attic black-figure treefoil oinochoe type 1 from the Workshop of the Red Line Painter. 500 - 480 BC. Height 16,3cm, ø corpus 9,8cm. Two dancing komasts with drapery over their arms. Details and the name giving line below the image are red. Small part of the upper handle and rim fragments of the mouth are missing and restored and retouched.
Kleiner Teil des oberen Henkels sowie Randstücke der Kleeblattmündung fehlen und sind ergänzt sowie retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleiner Teil des oberen Henkels sowie Randstücke der Kleeblattmündung fehlen und sind ergänzt sowie retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleiner Teil des oberen Henkels sowie Randstücke der Kleeblattmündung fehlen und sind ergänzt sowie retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 12
Apulische rotfigurige Epichysis der Menzies-Gruppe.
330 - 320 v. Chr. H 15,7cm, ø 9,2cm. Schnabelkanne mit Pyxidenkörper. Seitlich des Ausgusses Frauenkopfappliken. Auf der Schulter ein gelagerter und reich geschmückter Eros mit Spendenschale. Dabei zahlreiche Details in Gelb und Weiß. Auf dem Körper umlaufend eine Ranke aus weißen Efeublättern und geritztem Zweig. Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2002 bei Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; davor in der belgischen Sammlung G. H., erworben vor 2000.

Publiziert in: Kunst der Antike - Galerie Günter Puhze Katalog 16, 2002, Nr. 196 (Kopie beiliegend).


Apulian red-figure epichysis of the Menzies Group. 330 - 320 BC. Height 15,7cm, ø 9,2cm. Spouted jug with corpus in form of a pyxis. Beside the handle two appliques in form of women heads. On the shoulder Eros lying with offering bowl and adorned with jewellery. On the corpus an engraved tendril with white ivy leaves. With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! Tiny chipping at the stand, otherwise intact and in perfect condition.
Winzige Absplitterung an der Standfläche, sonst intakt und in perfektem Zustand.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige Absplitterung an der Standfläche, sonst intakt und in perfektem Zustand.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige Absplitterung an der Standfläche, sonst intakt und in perfektem Zustand.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 13
Attische weißgrundige und schwarzfigurige Zylinderlekythos in der Art des Haimon-Malers.
480 - 460 v. Chr. H 19,6cm, ø Körper 6,7cm. Das Figurenbild zeigt eine zentrale Szene aus den Eleusinischen Mysterien. Flankiert von der Göttin Demeter und ihrer Tochter Persephone sitzt Triptolemos mit Ähren in den Händen - die Gaben der Götter für den Ackerbau der Menschen - auf einem geflügelten Wagen.

Provenienz: Seit 2021 in der Privatsammlung P. A., München; davor in deutschem Familienbesitz seit vor 2000.

Zu dem Haimon-Maler und seinem Umkreis s. E. Haspels, Attic Black-figured Lekythoi (1936) S. 130-141; 241-249; J. D. Beazley, Attic Black-Figure Vase-Painters (1956) S. 538-583; J. Boardman, Schwarzfigurige Vasen aus Athen - Ein Handbuch (1977) S. 162 mit Abb. 273-276.


Attic white-grounded black-figure cylinder lekythos in the Manner of the Haimon Painter. 490 - 470 BC. Height 19,6cm, ø corpus 6,7cm. On the corpus a main theme from the Eleusinian Mysteries is depicted: Between the goddess Demeter and her daughter Persephone Triptolemos with ears - Demeters gift to humanity for farming - sitting on a winged chariot. Few tiny chippings at mouth and foot, otherwise intact with well preserved white ground.
Wenige winzige Absplitterungen an Mündung und Fuß, sonst intakt mit gut erhaltenem weißen Grund.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Wenige winzige Absplitterungen an Mündung und Fuß, sonst intakt mit gut erhaltenem weißen Grund.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Wenige winzige Absplitterungen an Mündung und Fuß, sonst intakt mit gut erhaltenem weißen Grund.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 14
Attische schwarzfigurige Zylinderlekythos in der Art des Haimon-Malers.
490 - 470 v. Chr. H 19,2cm, ø Körper 6,7cm. Das Bild zeigt einen Wagenlenker in einer Biga, dahinter ein Krieger.

Provenienz: Seit 2021 in der Privatsammlung P. A., München; davor in deutschem Familienbesitz seit vor 2000.

Vgl. zum Beispiel die Lekythos Hannover, Kestner Museum 1966.35: Corpus Vasorum Antiquorum 1 Taf. 23, 3-4; Beazley Archive Pottery Database 3113.


Attic black-figure cylinder lekythos in the Manner of the Haimon Painter. 490 - 470 BC. Height 19,2cm, ø corpus 6,7cm. Charioteer in biga to right, behind the horses a warrior. Few tiny chippings at mouth, below in the black glazed area a retouched spot, otherwise intact.
Wenige winzige Absplitterungen an Mündung, im unterem Glanztonbereich eine retuschierte Stelle, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Wenige winzige Absplitterungen an Mündung, im unterem Glanztonbereich eine retuschierte Stelle, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Wenige winzige Absplitterungen an Mündung, im unterem Glanztonbereich eine retuschierte Stelle, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 15
Attische schwarzfigurige Zylinderlekythos der Haimon-Gruppe.
500 - 480 v. Chr. H 16cm, ø Körper 5,9cm. Auf der Vorderseite ringt Herakles mit dem Erymanthischen Eber, darüber Zweige und seine Waffen einschließlich Köcher und Keule. Seitlich zwei Amazonen zu Pferde. Zahlreiche Details im heute verblichenen Weiß und vielleicht auch Rot. Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2003 bei Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; davor in einer süddeutschen Sammlung der 1990er Jahre.

Publiziert in: Kunst der Antike - Galerie Günter Puhze Katalog 17, 2003, Nr. 144 (Kopie beiliegend). Dort auch der treffende Vergleich mit einer fast identischen Lekythos in Stuttgart, s. dazu CVA Stuttgart Taf. 21, 3-5 (mit weiteren Vergleichen).


Attic black-figure cylindrical lekythos of the Haimon Group. 500 - 480 BC. Height 16cm, ø corpus 5,9cm. In the centre Herakles fighting the Erymanthian boar, above branches and his attributes like quiver and club. At the sides two amazons on horseback. Several details in faded white and perhaps in red. With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! On the back few scratches, otherwise intact and in excellent condition.
Rückwärtig einige Kratzer, sonst intakt und in hervorragendem Zustand.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Rückwärtig einige Kratzer, sonst intakt und in hervorragendem Zustand.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Rückwärtig einige Kratzer, sonst intakt und in hervorragendem Zustand.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 16
Attische weißgrundige Zylinderlekythos des Aischines-Malers.
Um 450 v. Chr. H 14,5cm, ø Körper 5,1cm. Auf weißem Grund in Umrisslinientechnik ein Manteljüngling nach rechts laufend. Über dem Fuß altes Etikett mit Sammlernummer. Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2009 bei Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; aus der französischen Sammlung Bellon (1819-1899) mit der Inventarnummer 196.

Publiziert im Katalog zu Jack-Philippe Ruellan, Vannes Auktion vom 4. April 2009, Los 57.


Attic white-grounded cylindrical lekythos of the Aischines Painter. About 450 BC. Height 14,5cm, ø corpus 5,1cm. On the white ground in outline technique a draped youth running to right. Above the foot old label with the collection number. With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! Handle broken and reattached, little surficial chippings of the white colour, otherwise intact with remains of sinter. From the French Collection Bellon (1819-1899).
Henkel gebrochen und wieder angesetzt, wenige kleine oberflächige Abplatzungen der weißen Farbe, sonst intakt mit Sinterresten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Henkel gebrochen und wieder angesetzt, wenige kleine oberflächige Abplatzungen der weißen Farbe, sonst intakt mit Sinterresten.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Henkel gebrochen und wieder angesetzt, wenige kleine oberflächige Abplatzungen der weißen Farbe, sonst intakt mit Sinterresten.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 17
Attischer schwarzfiguriger Schalenskyphos der Haimon-Gruppe.
500 - 480 v. Chr. H 7,7cm, B mit Henkeln 19,8cm, ø Mündung 13,2cm. Tiefe Randschale auf niedrigem profilierten Fuß. Malerei in Silhouettentechnik zeigt beidseitig eine tänzelnde Frau zwischen zwei auf Stöcke gelehnten Männern.

Provenienz: Seit 2021 in der Privatsammlung P. A., München; davor in deutschem Familienbesitz seit vor 2000.

S. dazu J. Boardman, Schwarzfigurige Vasen aus Athen - Ein Handbuch (1977) S. 162 mit Abb. 275. Vgl. zum Beispiel den ähnlichen Schalenskyphos Bukarest, MIRSR 15: Corpus Vasorum Antiquorum 1 Taf. 23, 6; Beazley Archive Pottery Database 352044.


Attic black-figure cup-skyphos of the Haimon Group. 500 - 480 BC. H 7,7cm, B with handles 19,8cm, ø mouth 13,2cm. Deep stemless bowl with offset rim. Decor in silhouette technique depicting on both sides a dancing woman between two draped men leaning on sticks. Black glaze flaked off at few small spots, otherwise intact with remains of sinter.
Glanzton an kleinen Stellen abgeplatzt, sonst intakt mit Sinterresten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Glanzton an kleinen Stellen abgeplatzt, sonst intakt mit Sinterresten.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Glanzton an kleinen Stellen abgeplatzt, sonst intakt mit Sinterresten.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 18
Großer apulischer rotfiguriger Eulenskyphos.
1. Hälfte 4. Jh. v. Chr. H 8,5cm, B mit Henkeln 16,9cm. Beidseitig ein nach links stehender Steinkauz zwischen Lorbeerzweigen. Auf der Unterseite roter Überzug. Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg i.Br.!

Provenienz: Ex Gorny & Mosch 300, München 2023, Los 21; aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2008 bei Galerie Puhze, Freiburg i.Br.

Large Apulian red-figure owl skyphos. 1st half 4th century BC. Underneath a red slip. With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg i.Br.! Black glaze flaked off at few spots, otherwise intact.
Glanzton an einigen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Glanzton an einigen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Glanzton an einigen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 19
Kampanische rotfigurige Lekanis aus der Werkstatt des Kassandra-Malers.
Capua I, um 350 v. Chr. H gesamt 9,6cm, B mit Henkeln 16,7cm, ø Deckel 11,6cm. Auf dem Deckel zwischen Palmetten die Köpfe einer Frau mit Sakkos und eines Satyrs. Details in Weiß.

Provenienz: Ex Gorny & Mosch 300, München 2023, Los 20; ex Sammlung A. D.-W., Süddeutschland, erworben bei Gerhard Hirsch Nachf. Auktion 164, München 1989, Los 1016.

Campanian red-figure lekanis from the Workshop of the Cassandra Painter. Capua I, about 350 B.C. On one lid between palmettes the heads of a woman with sakkos and a satyr. Details in white. Intact.
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 20
Apulische rotfigurige Lekanis aus der Darius-Unterwelt-Werkstatt.
340 - 330 v. Chr. H mit Deckel 9,1cm, B mit Henkeln 13,3cm, ø Deckel 9,2cm. Auf dem Deckel zwischen Palmetten die Köpfe zweier Frauen mit Sakkos und reichem Schmuck. Dabei zahlreiche Details in Weiß und Gelb. Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2008 bei Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; aus der Sammlung H. D. Kind in Fellbach bei Stuttgart, erworben in den 1970er und 1980er Jahren.

Apulian red-figure lekanis of the Darius-Underworld Workshop. 340 - 330 BC. Height with lid 9,1cm, width with handles 13,3cm, ø lid 9,2cm. On the lid between palmettes the heads of two women with sakkos and opulent jewellery. Several details in white and yellow. With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! Tiny chippings at the rim of the lid, otherwise intact and in superb condition.
Winzige Absplitterungen am Deckelrand, sonst intakt und in herrlichem Zustand.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige Absplitterungen am Deckelrand, sonst intakt und in herrlichem Zustand.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige Absplitterungen am Deckelrand, sonst intakt und in herrlichem Zustand.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 21
Kleiner apulischer rotfiguriger Fischteller, nahe der Gruppe von Karlsruhe 66/140.
Tarent, 340 - 320 v. Chr. H 4,3cm, ø 17,4cm. Teller mit überhängendem, leicht konvexen Rand. Gegen den Uhrzeigersinn schwimmend drei verschiedene Meeresbrassen. Details in weißer Farbe.

Provenienz: Aus dem Privatbesitz K. M., Nordrhein-Westfalen; aus dem Nachlass der Privatsammlung F. M., Frankreich, dort seit mindestens 2011; in Deutschland seit dem 28. August 2023.

Zum Maler und der Gruppe s. I. McPhee - A. D. Trendall, Greek red-figured fish-plates, Antike Kunst. Beiheft 14 (1987) S. 127-130.


Small Apulian red-figure fish-plate, close to the Group of Karlsruhe 66/140. Taranto, 340 - 320 BC. Height 4,3cm, ø 17,4cm. Three different sea breams swimming counterclockwise. Details in white. Two small fragments of the rim are broken and reattached, otherwise intact.
Zwei Randfragmente gebrochen und wieder angesetzt, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Zwei Randfragmente gebrochen und wieder angesetzt, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Zwei Randfragmente gebrochen und wieder angesetzt, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 22
Großes korinthisches schwarzfiguriges Alabastron der Panther-Vogel-Gruppe.
Frühkorinthisch, 625 - 600 v. Chr. H 18,6cm, ø Körper 9,7cm. Auf dem Körper umgeben von Rosetten zwei gegenständige Hähne, dazwischen eine Schlange. Zahlreiche Details in Rot.

Provenienz: Aus der deutschen Privatsammlung H. W. (1931-2018), erworben vor 2000 auf dem deutschen Kunstmarkt; in Deutschland seit vor 1977.

Vgl. zum Maler D. A. Amyx, Corinthian Vase-Painting of the Archaic Period (1988) S. 93-94 und Taf. 43, 1-2.


Large Corinthian black-figure alabastron of the Panther Bird Group. Early Corinthian, 625 - 600 BC. Height 18,6cm, ø corpus 9,7cm. On the corpus two opposite cocks, inbetween a snake and rosettes. Numerous details in red. Reassembled from fragments, small missing fragments at the cracks are retouched, colour at one cock partially flaked off.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten, Bemalung an einem Hahn etwas abgeplatzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten, Bemalung an einem Hahn etwas abgeplatzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten, Bemalung an einem Hahn etwas abgeplatzt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 23
Großer korinthischer schwarzfiguriger Aryballos.
Mittelkorinthisch, 600 - 575 v. Chr. H 12,6cm, ø Körper 11,2cm. Gegenständig links eine weibliche Sirene mit Polos und ausgebreiteten Schwingen und rechts eine bärtige männliche Sirene. Details in Rot. Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg i.Br.!

Provenienz: Ex Gorny & Mosch 300, München 2023, Los 41; aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2008 bei Galerie Puhze, Freiburg i.Br.

Publiziert in: A. Fairbanks, Catalogue of Greek and Etruscan Vases I - Early Vases Preceeding Athenian Black-Figured Ware (1926) Taf. XLV Nr. 466; Kunst der Antike - Galerie Günter Puhze. Katalog 16, 2002, S. 19 Nr. 165 und Abb. 165.


Large Corinthian black-figure globular aryballos. Middle Corinthian, 600 - 575 BC. Height 12,6cm, ø corpus 11,2cm. Opposite on the left a female siren with polos and outspread wings and on the right a bearded male siren. Details in red. With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg i.Br.! Tiny surficial chippings especially underneath, below a modern hole, otherwise intact.
Winzige oberflächige Absplitterungen besonders auf der Unterseite, auf der Unterseite ein modernes Loch, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige oberflächige Absplitterungen besonders auf der Unterseite, auf der Unterseite ein modernes Loch, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige oberflächige Absplitterungen besonders auf der Unterseite, auf der Unterseite ein modernes Loch, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 24
Korinthische schwarzfigurige Dreifußpyxis mit Deckel des Malers von Athen 270.
Spätkorinthisch II, 2. Hälfte 6. Jh. v. Chr. H mit Deckel 8,2cm, ø am Beckenrand 11,6cm. Auf dem Deckel Lotusknospenfries und auf den drei Füßen je eine Sirene mit ausgebreiteten Schwingen. Dabei zahlreiche Details in Rot. Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2009 bei Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; aus der französischen Sammlung Bellon (1819-1899).

Publiziert im Katalog zu Jack-Philippe Ruellan, Vannes, Auktion vom 4. April 2009, Los 6. Vgl. zum Maler D. A. Amyx, Corinthian Vase-Painting of the Archaic Period (1988) S. 257 mit Taf. 111, 3-4.


Corinthian black-figure tripod pyxis with lid of the Painter of Athens 270. Late Corinthian II, 2nd half 6th century BC. Height with lid 8,2cm, ø at the rim of the bowl 11,6cm. On the lid frieze of lotus buds and on the three feet each a siren with spreaded wings. Several details in red. With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! Colour at few little spots and nearly completely on one foot flaked off, otherwise intact. From the French Collection Bellon (1819-1899).
Farbe an wenigen Stellen und auf einem Fuß weitgehend abgeplatzt, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Farbe an wenigen Stellen und auf einem Fuß weitgehend abgeplatzt, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Farbe an wenigen Stellen und auf einem Fuß weitgehend abgeplatzt, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 25
Große etruskische Kleeblattkanne in Bucchero pesante.
575 -550 v. Chr. H 32,7cm, ø Körper 18,2cm. Auf der Schulter applizierter Dekor in Form von Lanzettblättern, dazwischen zwei Löwen und ein Hirsch. Mit Kopie der Publikation!

Provenienz: Aus der deutschen Privatsammlung Dr. F. K., erworben 1987; in Deutschland seit vor 1977.

Publiziert: W. Hornbostel u.a. (Hrsg.), Kunst der Antike - Schätze aus Norddeutschem Privatbesitz. Ausstellung Hamburg (1977) S. 440-441 Nr. 381.


Large Etruscan treefoil jug in Bucchero pesante. 575 -550 BC. Height 32,7cm, ø corpus 18,2cm. On the shoulder appliquéd decor in form of oblong drops and between two lions and one deer. With copy of the publication! Reassembled from fragments, small missing fragments at the cracks are retouched, little chipping at the foot, last covered with a shining, easy removable slip. Exposed 1977 in an exhibition in Hamburg and published in the catalogue.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen, kleine Absplitterung am Fuß, zuletzt mit glänzendem, leicht entfernbaren Überzug versehen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen, kleine Absplitterung am Fuß, zuletzt mit glänzendem, leicht entfernbaren Überzug versehen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen, kleine Absplitterung am Fuß, zuletzt mit glänzendem, leicht entfernbaren Überzug versehen.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 26
Große etruskische Schnabelkanne der Impastoware.
2. Hälfte 7. Jh. v. Chr. H 33,1cm, ø Körper 19,8cm. Bauchige Kanne mit Rotellen und Bandhenkeln sowie abgedrehtem Rillendekor und plastisch abgesetztem Hals aus dunkelbraunem Impasto. Auf der Schulter das winzige Graffito Π. Seltene Form der Impastokeramik!

Provenienz: Aus französischer Privatsammlung, erworben 2022 bei Ader, Hotel Drouot.

Large Etruscan impasto beaked jug. 2nd half 7th century BC. Height 33,1cm, ø corpus 19,8cm. Bellied jug with rotelles at the handles and three grooves on the offset neck made of dark brown impasto. With tiny graffito Π on the shoulder. Very rare form of the impasto ceramic! Small chippings at foot and handle, handle broken and reattached, parts of the handle are repainted, remains of sinter.
Kleine Absplitterungen an Fuß und Henkel, Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei größere Farbretuschen, Sinterreste.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleine Absplitterungen an Fuß und Henkel, Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei größere Farbretuschen, Sinterreste.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleine Absplitterungen an Fuß und Henkel, Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei größere Farbretuschen, Sinterreste.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
##9915021502ITEMS00010GREECE AND ROME00001VASEN00001000010,008646970,00260AlphanumerischAR0207/17/2024 09:57:02600,000,002Große etruskische Schnabelkanne der Impastoware.<br>2. Hälfte 7. Jh. v. Chr. H 33,1cm, ø Körper 19,8cm. Bauchige Kanne mit Rotellen und Bandhenkeln sowie abgedrehtem Rillendekor und plastisch abgesetztem Hals aus dunkelbraunem Impasto. Auf der Schulter das winzige Graffito &Pi;.<B> Seltene Form der Impastokeramik! </B><BR><BR>Provenienz: Aus französischer Privatsammlung, erworben 2022 bei Ader, Hotel Drouot.<BR><BR>Large Etruscan impasto beaked jug. 2nd half 7th century BC. Height 33,1cm, ø corpus 19,8cm. Bellied jug with rotelles at the handles and three grooves on the offset neck made of dark brown impasto. With tiny graffito &Pi; on the shoulder. <b>Very rare form of the impasto ceramic!</b> Small chippings at foot and handle, handle broken and reattached, parts of the handle are repainted, remains of sinter.<div style="display:none">Kleine Absplitterungen an Fuß und Henkel, Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei größere Farbretuschen, Sinterreste.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN</div><div style="display:none">Kleine Absplitterungen an Fuß und Henkel, Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei größere Farbretuschen, Sinterreste.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN</div>480,00<strong>VASEN.</strong><br>Große etruskische Schnabelkanne der Impastoware. 2. Hälfte 7. Jh. v. Chr.<BR><B>Provenienz: Aus französischer Privatsammlung, erworben 2022 bei Ader, Hotel Drouot.</B><br><i>Kleine Absplitterungen an Fuß und Henkel, Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei größere Farbretuschen, Sinterreste.</i><br> H 33,1cm, ø Körper 19,8cm. Bauchige Kanne mit Rotellen und Bandhenkeln sowie abgedrehtem Rillendekor und plastisch abgesetztem Hals aus dunkelbraunem Impasto. Auf der Schulter das winzige Graffito 1P.VASEN 2. Hälfte 7. Jh. v. Chr. Seltene Form der Impastokeramik!Große etruskische Schnabelkanne der Impastoware.0,00001/01/0001 00:00:00No2. Hälfte 7. Jh. v. Chr.0,00Sonstige00NoNoNoNoKleine Absplitterungen an Fuß und Henkel, Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei größere Farbretuschen, Sinterreste.480,00-1I10,000,0020936602093660-199305LiveBiddingDefaultAntiquities, collection K.-F. Schaedler - African Art, Lots 1-58307/16/2024 14:00:07https://auktionen.gmcoinart.de/Auktion/Ergebnisse?id=1502156Auction 305 - Live AuctionResultsOrderEURhttps://www.gmcoinart.de/img/inhalt/Auktionen/Kataloge/gm_auktion_305_katalogtitel.jpghttp://www.issuu.com/gorny_und_mosch/docs/gm_auktion_305_katalog800Auction 305 - Live Auction Antiquities, collection K.-F. Schaedler - African Art, Tuesday, July 16, 2024, 2.00 p.m.15021502-1-1Gorny & Mosch8000999980009999-1-1150320000info@gmcoinart.deservice@gmcoinart.de;auex@inova.deNohttps://qs-gmcoinart.auex.de/https://auktionen.gmcoinart.de/VMWS172, VMSQL043No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0099-1-1-1-1-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated0,0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated26-1I1-1I1001/01/0001 00:00:000,000-1I100Unset0,0001/01/0001 00:00:00No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00NoNo-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated5.000000026p00.jpghttps://images.auex.de/img/9//156/False00026p01.jpghttps://images.auex.de/img/9//156/False00026q00.jpghttps://images.auex.de/img/9//156/True00026q01.jpghttps://images.auex.de/img/9//156/TrueNo0480,00-1.0000Truehttps://images.auex.de/img/9//156/00026q00.jpg##
Lot 27
Apulische Pelike der Glanztonware.
Um 400 v. Chr. H 21,7cm, ø Körper 15,2cm. Mit Kopie der Rechnung!

Provenienz: Aus französischer Privatsammlung, erworben 1985 bei Patrice Laporte.

Apulian black glazed pelike. About 400 BC. Height 21,7cm, ø corpus 15,2cm. With copy of invoice from 1985! One small chipping at one handle, otherwise intact with remains of sinter and beautiful shining black glaze.
Kleine Absplitterung an einem Henkel, sonst intakt mit Sinterresten und herrlichem metallisch glänzenden schwarzen Überzug.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleine Absplitterung an einem Henkel, sonst intakt mit Sinterresten und herrlichem metallisch glänzenden schwarzen Überzug.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleine Absplitterung an einem Henkel, sonst intakt mit Sinterresten und herrlichem metallisch glänzenden schwarzen Überzug.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 28
Kampanische Olpe der Gnathia-Ware.
4. Jh. v. Chr. H 19,5cm, ø Körper 8,7cm. Glanztonware mit Ritzungen und Bemalung in Rot, Gelb und Weiß. Auf dem Hals Eierstab, Tropfen und Efeuranken, auf dem Körper Girlande. Sehr seltene Vasenform!

Provenienz: Ex Gorny & Mosch Auktion 300, München 2023, Los 30; ex Sammlung P. Treffz-Eichhöfer, Stuttgart, gesammelt in den 1980er bis 1990er Jahren.

Zu einer ähnlichen Kanne, bei der ein Lekythoskörper und ein Kannenhals mit flacher, profilierter Mündung kombiniert sind, vgl. zum Beispiel die Kanne Archäologisches Nationalmuseum Neapel 80854: Corpus Vasorum Antiquorum 3 Taf. 65, 3; Beazley Archive Pottery Database 9003965.


Very rare olpe of the Gnathia Ware. 4th century BC. Height 19,5cm, ø corpus 8,7cm. Black glazed ware with incised decor, painting in red, yellow and white. On the neck egg-and-dart, oblong tears and ivy-tendrils, on the corpus a garland. Tiny chippings of color and black glaze, otherwise intact. The unusual form combines the corpus of a lekythos with the neck and mouth of an olpe.
Winzige Farbabsplitterungen, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige Farbabsplitterungen, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige Farbabsplitterungen, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 29
Apulische Oinochoe der Xenonware.
1. Hälfte 4. Jh. v. Chr. H 19,6cm, ø Körper 8,5cm. Kanne Typus 5b des Glanztonware mit orangefarbenem Tonschlicker als Malfarbe und rötlichem Überzug auf der Unterseite. Auf dem Körper umlaufendes Band mit alternierenden Winkelmustern.

Provenienz: Seit ca. 2005 Privatsammlung C.M.J., Brüssel, geerbt aus der Sammlung D. M. in Sceaux, Frankreich, aus den 1970er bis 2005.

Apulian oinochoe type 5b of the Xenon Ware. 1st half 4th century BC. Height 19,6cm, ø corpus 8,5cm. Jug with black glaze and added orange painting and reddish slip underneath. On the corpus frieze with alternate chevrons. Intact.
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 30
Schlanke kampanische Bauchlekythos der Glanztonware mit Stempeldekor.
Frühes 4. Jh. v. Chr. H 15,1cm, ø Körper 6,4cm. Auf dem Körper plastisch gearbeitet lanzettförmige gegenständige Blätter, auf den nach unten gerichteten Blättern in dichter Folge kreisförmiger Stempeldekor. Auf und unter dem Fuß roter Überzug. Schönes elegantes Exemplar dieser seltenen Glanztonware!

Provenienz: Seit 2021 in der Privatsammlung P. A., München; davor in deutschem Familienbesitz seit vor 2000.

Zu der Frage nach einer Herkunft aus dem griechischen Mutterland s. das Stück in Heidelberg, Universität Z27: Corpus Vasorum Antiquorum 4 S. 80 mit Taf. 185, 10; Beazley Archive Pottery Database 9014825. Eine solche wird auch für das Exemplar in den Staatlichen Antikensammlungen, München NI 6499 angenommen (elisch?). Dekor und roter Überzug sprechen aber eher für eine Entstehung in der Magna Graecia.


Slender Campanian black glazed squat lekythos with stamped decor. Early 4th century BC. Height 15,1cm, ø corpus 6,4cm. On the corpus plastic decor in form of alternating pointed leaves. On every second leaf in compact order stamped circle decor. Above and below the foot reddish slip. Elegant example of this rare black glazed ware! Black glaze and reddish slip rubbed off at few little spots, small crack at the handle, otherwise intact. As place of origin is normally supposed Greece but the decor and reddish slip let us assume that this rare black glazed ware comes from Magna Graecia.
Glanzton und roter Überzug an kleinen Stellen verrieben, kleine Riss am Henkel, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Glanzton und roter Überzug an kleinen Stellen verrieben, kleine Riss am Henkel, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Glanzton und roter Überzug an kleinen Stellen verrieben, kleine Riss am Henkel, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 31
Zwei apulische Vasen der Gnathia-Ware.
2. Hälfte 4. v. Chr. Glanztonware mit geripptem Körpern und farbiger Bemalung in Weiß, Gelb und Rot sowie stellenweise mit rötlichem Überzug. a) Kantharos mit Zweigen auf dem Hals. H 10,3cm, B mit Henkeln 12,6cm. b) Bombylos mit Blattkranz auf Hals und Schulter. H 14,8cm, ø Körper 8,9cm. 2 Stück!

Provenienz: Aus der norddeutschen Privatsammlung A. A.; zuvor in einer Privatsammlung in Hamburg, erworben vor 1970.

Two Apulian vases of the Gnathia Ware. 2nd half 4th century BC. Black glaze ware with ribbed corpus, painting in white, yellow and red and reddish slip at few areas. a) Kantharos with branches on the neck. Height 10,3cm, width with handles 12,6cm. b) Bombylos with leaf-decor on neck and shoulder. Height 14,8cm, ø corpus 8,9cm. 2 pieces! Few tiny chippings, otherwise intact.
Wenige winzige Absplitterungen, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Wenige winzige Absplitterungen, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Wenige winzige Absplitterungen, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 32
Apulische Schale der Gnathiaware.
2. Hälfte 4. Jh. v. Chr. H 5,6cm, B mit Henkeln 22,2cm, ø Mündung 15,2cm. Niedrige Schale mit Fußring. Glanztonware mit weißer und gelber Bemalung sowie Ritzungen. Innen ein sechzehnstrahliger Stern inmitten eines Lorbeerkranzes. Außen unter dem Rand je ein Zweig.

Provenienz: Aus der Sammlung W. M., Bayern; bei Gorny & Mosch Auktion 287, München 2022, Los 21; davor Sammlung R. K., Hessen, seit vor 1980.

Apulian stemless cup of the Gnathia Ware. 2nd half 4th century BC. Height 5,6cm, width with handles 22,2cm, ø rim 15,2cm. Black glazed ware with white and yellow painting as well as incised lines. Inside star with 16 rays surrounded by laurel wreath. Outside on each side a branch. One handle broken and reattached, few small missing fragments are retouched, tiny chipppings at the rim.
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei kleine ergänzte Fehlstellen, am Rand winzige Absplitterung.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei kleine ergänzte Fehlstellen, am Rand winzige Absplitterung.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei kleine ergänzte Fehlstellen, am Rand winzige Absplitterung.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 33
Bronzezeitliche Kanne der ´Handmade White Painted Ware´.
Östlicher Mittelmeerraum, 1900 - 1650 v. Chr. H 13,9cm, ø Körper 10,6cm. Mit birnenförmigem Körper, kleinem Bügelhenkel und kleinem Ausguss. Schwarze Bemalung auf beigem Ton in Form von Zickzacklinien und schraffierten Flächen. Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2009 bei Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; aus der Sammlung des berühmten englischen Zoologen Desmond Morris, erworben zwischen 1967 und 1976.

Publiziert in: D. Morris, The Art of Ancient Cyprus (1985) S. 53 Taf. 54 (Kopie beiliegend).


Middle Bronze Aged jug of the Handmade White Painted Ware. Eastern Mediterranean, 1900 - 1650 BC. Height 13,9cm, ø corpus 10,6cm. With piri-formed corpus, small stirrup handle and small spout. Black painting on beige terracotta in form of zigzag lines and hatched areas. With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! Little chippings at the mouth, painting slightly rubbed off at few spots, otherwise intact. From the collection of the famous English zoologist Desmond Morris, author of The Naked Ape. A Zoologists Study of the Human Animal, and published by him in 1985.
Kleine Absplitterungen an der Mündung, Bemalung an wenigen Stellen leicht verrieben, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleine Absplitterungen an der Mündung, Bemalung an wenigen Stellen leicht verrieben, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleine Absplitterungen an der Mündung, Bemalung an wenigen Stellen leicht verrieben, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 34
Askos der Gaudo-Kultur mit Silberkreuz.
Chalkolithisch, 1. Hälfte 3. Jt. v. Chr. H 12,1cm, L 17,4cm. Dunkelbraunes Impasto. Rechteckiges Gefäß mit kleinem Bügelhenkel und großem Ausguss. Auf Henkel, Ausguss und dem Ring unter dem Ausguss geritzter Dekor. Auf der Vorderseite zwei silberne Streifen in kreuzförmiger Anordnung. Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2009 bei Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; aus der Sammlung D.C.A., Genf.

Publiziert in: S. Cassani (Hrsg.), The Art of the Italic Peoples from 3000 to 300 BC. Ausstellung Genf (1993) S. 286 Nr. 181 (Kopie beiliegend). Die Gaudo-Kultur im Süden Kampaniens aus der Kupferzeit weist insbesondere im Bereich Keramik und Waffen Einflüsse aus der Ägäis und sogar aus Anatolien auf. Man geht davon aus, dass es sich um überwiegend nomadisch lebende Hirten gehandelt hat, da kaum Siedlungen, dafür aber Nekropolen bekannt sind. Metallfunde und insbesonders solche aus Silber sind äußerst selten, s. dazu Cassani a.O. S. 282 Text zu Nr. 178.


Askos of the Gaudo Culture with silver cross. Chalcolithic, 1st half 3rd millennium BC. Height 12,1cm, length 17,4cm. Dark brown impasto. Oblong vessel with small stirrup handle and large spout. On handle, spout and bulge below the spout engraved decor. On the frontside two silver stripes arranged in form of a cross. With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! Large part of the handle and a small part of the spout are missing and retouched, surface partially rubbed off and retouched at few areas, otherwise unbroken. From a private collection in Geneva before 1993 and published in the catalogue of the exhibition The Art of the Italic Peoples from 3000 to 300 BC in Geneva.
Henkel überwiegend und kleiner Teil des Ausgusses ergänzt, Oberfläche teilweise verrieben und an einigen Stellen retuschiert, sonst ungebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Henkel überwiegend und kleiner Teil des Ausgusses ergänzt, Oberfläche teilweise verrieben und an einigen Stellen retuschiert, sonst ungebrochen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Henkel überwiegend und kleiner Teil des Ausgusses ergänzt, Oberfläche teilweise verrieben und an einigen Stellen retuschiert, sonst ungebrochen.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 35
Figürliche apulische Oinochoe.
Canosa, 3. Jh. v. Chr. H mit Henkel 17,6cm. Kanne mit Kleeblattmündung und hohem Bügelhenkel in Form des Kopfes einer jungen Frau mit eingedrehtem Schläfenhaar und hoher Kopfbedeckung. Gut erhaltene Farbreste, Rosa für die Haut, Rot als Grundierung im Haar und Schwarz für die Kopfbedeckung. Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2003 bei Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; davor in einer süddeutschen Sammlung der 1990er Jahre.

Publiziert in: F. de Ricqles, Paris Auktion 23. April 2001, Los 695; Kunst der Antike - Galerie Günter Puhze Katalog 16, 2002, Nr. 187 (Kopie beiliegend).


Figural Apulian oinochoe. Canosa, 3rd century BC. Height with handle 17,6cm. Jug with treefoil mouth and high stirrup handle in form of the head of a young woman with large headgear. With good preserved colours, bright pink for the skin, red as grounding at the hair and black at the cap. With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! Tiny chipping at the nose, otherwise intact, colour flaked off only at few little spots.
Winzige Bestoßung an der Nase, sonst intakt, gut erhaltene Farben nur an wenigen kleinen Stellen abgeplatzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige Bestoßung an der Nase, sonst intakt, gut erhaltene Farben nur an wenigen kleinen Stellen abgeplatzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige Bestoßung an der Nase, sonst intakt, gut erhaltene Farben nur an wenigen kleinen Stellen abgeplatzt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 36
Römischer Acobecher mit ´Totentanz´.
Frühe römische Kaiserzeit, Ende 1. Jh. v. Chr. - Anfang 1. Jh. n. Chr. H 8,8cm, ø Mündung 7,75cm. Formgetöpferte rotbraune Terrakotta. Auf dem steilwandigen, leicht konvexen Becher ist außen ein Reigen von acht Skeletten dargestellt, die durch stilisierte Thyrsoi getrennt werden. Als Attribute halten sie verschiedene Werkzeuge und vielleicht Musikinstrumente sowie Toilettegegenstände in den Händen, wobei sie sich teilweise untereinander zu unterhalten scheinen. Sehr interessantes Stück! Vergleichende Literatur beiliegend!

Provenienz: Aus dem Nachlass H. R., Oberschwaben, mindestens seit vor 1992.

Vgl. die berühmten Modioli aus dem Silberschatz von Boscoreale mit ganz ähnlichen Motiven, die sich heute im Musée du Louvre in Paris befinden. Diese Becher zeigen berühmte Dichter und Philosophen der Griechen als Skelette und kommentieren das Treiben mit epikuräischen Weisheiten wie Genieße das Leben, das Morgen ist ungewiss! und Das Leben ist wie Theater! oder Sei fröhlich, solange Du lebst! s. dazu zum Beispiel L. Stefanelli u.a., L´argento dei Romano - Vasellame da tavola e d´apparato (1991) S. 46-47 Abb. 30-31; S. 70 Abb. 48 und S. 262-263 Nr. 46-47. Im Gegensatz zu dem ab dem 14. Jh. auftretenden Danse macabre wird bei den römischen Bildern weniger die Macht des Todes beschwört, sondern im Gegenteil eine lebensbejahende, dem Genuss gewidmete Lebensweise gefordert.


Roman beaker type Aco with Danse Macabre. Early Imperial Period, end 1st century BC - early 1st century AD. Height 8,8cm, ø 7,75cm. Mould formed reddish brown terracotta. Outside of the tall, slightly convex beaker eight skeletons separated by thyrsoi. They are holding different tools and perhaps musical instruments as well as cosmetic vessels. It seems that some of them are talking to each other. Very interesting object! With further reading (copy)! Small chippings at the rim, otherwise intact. From a South German private collection since before 1992. Compare the both famous silver modioli (mugs) from the Treasure of Boscoreale.
Kleine Absplitterungen an der Lippe, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleine Absplitterungen an der Lippe, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleine Absplitterungen an der Lippe, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 37
Römische Feldflasche, sog. Pilgerflasche, mit Groteskendarstellung.
Östlicher Mittelmeerraum, 1. Hälfte 1. Jh. n. Chr. H 16,6cm, ø Körper 12,3cm. Beiger Ton mit appliziertem Dekor. Auf beiden Seiten ein hockender grotesker Mann und ihm gegenüber ein Hahn. Darunter jeweils zwei Palmblätter und umlaufend Theatermasken. Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2010 bei der Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; davor in der Sammlung Selinka, Ravensburg, für diese 1978 in der Galerie Aloys Faust, Köln erworben.

Roman so-called pilgrim flask. Eastern Mediterranean, 1st half 1st century AD. Height 16,6cm, ø corpus 12,3cm. Beige terracotta with applied decor. On both sides each a squatting grotesque man vis-à-vis of a rooster. Below two palm branches, around a row of theatre masks. With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! Intact.
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 38
Römischer Kegelhalsbecher, sog. Trierer Spruchbecher.
280 - 330 n. Chr. H 9,9cm, ø Körper 7,4cm. Form Symonds 1. Schwarze Engobe und weiße Bemalung. Auf dem Körper durch Punkte getrennt die Buchstaben INPLE ("Fülle mich!"). Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2004 bei Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; davor in der Rheinischen Privatsammlung M. U., erworben in den 1960er und 1970er Jahren.

Roman so-called Trierer Spruchbecher. 280 - 330 AD. Height 9,9cm, ø corpus 7,4cm. Type Symonds 1. Black engobe with white painting. On the corpus separated by large dots the letters INPLE (Fill me!). With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! Small chippings at mouth and foot, engobe flaked off at tiny spots, otherwise intact.
Kleine Absplitterungen an Mündung und Fuß, Engobe an kleinen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleine Absplitterungen an Mündung und Fuß, Engobe an kleinen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleine Absplitterungen an Mündung und Fuß, Engobe an kleinen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 39
Römische Transportamphora für Wein vom Typus Dressel 2-4.
Westküste Italiens, ca. 65 v. Chr. - 1. Jh. n. Chr. H 103,5cm und mit Ständer 105,5cm. Hellbrauner Ton. Auf der Schulter sehr interessantes Dipinto in kursivem Latein, vielleicht AM [...] Medno. Mit sehr apartem Ständer sowie mit Korrespondenz der Galerie von 1974!

Provenienz: Ex Sammlung Erik Kahlmeyer, München, erworben 1974 bei der Antiken-Galerie am Isartor, München.

Roman transport amphora for wine type Dressel 2-4. Produced at the western coast of Italy, ca. 65 BC. - 1st century AD. Height 103,5cm and with stand 105,5cm. Bright brown terracotta. On the shoulder an interesting dipinto in cursive Latin, perhaps translating AM [...] Medno. With fancy stand and a letter of the Gallery from 1974! Cleaned and reassembled from large fragments, tiny chippings at the cracks.
Gereinigt und aus großen Fragmenten zusammengesetzt, winzige Absplitterungen an den Bruchkanten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Gereinigt und aus großen Fragmenten zusammengesetzt, winzige Absplitterungen an den Bruchkanten.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Gereinigt und aus großen Fragmenten zusammengesetzt, winzige Absplitterungen an den Bruchkanten.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 40
Römische Transportamphora für Wein vom Typus Dressel 1B.
Tyrrhenische Küste, ca. 120 - 10 v. Chr. H 91,3cm und mit Ständer 97,5cm. Hellbrauner Ton. Mit hohem und unterschnittenem Mündungsrand sowie Bandhenkeln. Mit schönem Eisenständer!

Provenienz: Aus der Privatsammlung D. W., Baden-Württemberg; davor in deutscher Privatsammlung seit den 1970er Jahren.

Roman transport amphora for wine type Dressel 1B. Produced at the Tyrrhenian Coast, about 120 - 10 BC. Height 91,3cm and with stand 97,5cm. Bright brown terracotta. With high and undercut rim and plain handles. With nice iron stand! Foot is missing, otherwise intact, remains of sea-incrustations.
Fuß fehlt, sonst ungebrochen und intakt, Reste von Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Fuß fehlt, sonst ungebrochen und intakt, Reste von Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Fuß fehlt, sonst ungebrochen und intakt, Reste von Meeresbewuchs.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 41
Römische Transportamphora für Wein vom Typus Dressel 2-4.
Italien oder Baetica, ca. 65 v. Chr. - 1. Jh. n. Chr. H 78,5cm und mit Ständer 89,5cm. Dunkelbrauner Ton. Mit wulstigem Mündungsrand und einmal profilierten Bandhenkeln. Mit schönem Eisenständer!

Provenienz: Aus der Privatsammlung D. W., Baden-Württemberg; davor in deutscher Privatsammlung seit den 1970er Jahren.

Roman transport amphora for wine type Dressel 2-4. Produced in Italy and the Baetica, about 65 BC - 1st century AD. Height 78,5cm and with stand 89,5cm. Dark brown terracotta. With bulging rim and profiled handles. With nice iron stand! Foot and part of the corpus in the lower half are missing, remains of sea-incrustations.
Fuß und in der unteren Häfte Teile der Wandung auf einer Seite fehlen, Reste von Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Fuß und in der unteren Häfte Teile der Wandung auf einer Seite fehlen, Reste von Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Fuß und in der unteren Häfte Teile der Wandung auf einer Seite fehlen, Reste von Meeresbewuchs.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 42
Römische Transportamphora für Olivenöl vom Typus Lamboglia 2.
Adriaküste von Italien, ca. 110 v. Chr. - 50 n. Chr. H 84,5cm und mit Ständer 90,5cm. Dunkelbrauner Ton. Mit hohem und unterschnittenem Mündungsrand sowie Bandhenkeln. Mit schönem Eisenständer!

Provenienz: Aus der Privatsammlung D. W., Baden-Württemberg; davor in deutscher Privatsammlung seit den 1970er Jahren.

Roman transport amphora for olive oil type Lamboglia 2. Produced at the Adria Coast of Italy, about 110 BC - 50 AD. Height 84,5cm and with stand 90,5cm. Dark brown terracotta. With high and undercut rim and plain handles. With nice iron stand! Top of the foot is missing, otherwise intact, remains of sea-incrustations.
Fußspitze gebrochen, sonst ungebrochen und intakt, Reste von Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Fußspitze gebrochen, sonst ungebrochen und intakt, Reste von Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Fußspitze gebrochen, sonst ungebrochen und intakt, Reste von Meeresbewuchs.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 43
Römische Transportamphora für Olivenöl vom Typus Lamboglia 2.
Adriaküste von Italien, ca. 110 v. Chr. - 50 n. Chr. H 91cm und mit Ständer 93,5cm. Rotbrauner Ton. Mit hohem und nach unten konisch auslaufendem Mündungsrand sowie Bandhenkeln. Mit schönem Eisenständer!

Provenienz: Aus der Privatsammlung D. W., Baden-Württemberg; davor in deutscher Privatsammlung seit den 1970er Jahren.

Roman transport amphora for olive oil type Lamboglia 2. Produced at the adriatic coast of Italy, about 110 BC - 50 AD. Height 91cm and with stand 93,5cm. Reddish brown terracotta. With high and below conical rim and plain handles. With nice iron stand! Top of the foot and a fragment of the rim are missing, otherwise intact, remains of sea-incrustations.
Fußspitze gebrochen, Fragment des Mündungsrandes fehlt, sonst ungebrochen und intakt, Reste von Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Fußspitze gebrochen, Fragment des Mündungsrandes fehlt, sonst ungebrochen und intakt, Reste von Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Fußspitze gebrochen, Fragment des Mündungsrandes fehlt, sonst ungebrochen und intakt, Reste von Meeresbewuchs.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 44
Spätrömische Transportamphora vom Typus Keay 25.
Africa Proconsularis, ca. 350 - 450 n. Chr. H erhalten 103cm und mit Ständer 107,5cm. Rotbrauner Ton. Elegante Form und mit schönem Ständer!

Provenienz: Ex Gorny & Mosch 300, 2023, Los 58; ex Sammlung E. P., Bayern, seit vor 2010.

Late Roman transport amphora type Keay 25. Coast of the Africa Proconsularis, about 350 - 450 AD. Height preserved 103cm and with stand 107,5cm. Reddish brown terracotta. Elegant form and with nice stand! Top of the foot broken, with sea-incrustations.
Fußspitze gebrochen, mit Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Fußspitze gebrochen, mit Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Fußspitze gebrochen, mit Meeresbewuchs.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 45
Römische Transportamphora für Wein vom Typus Forlimpopoli.
Nördliche Adria, ca. 20 v. Chr. - 120 n. Chr. H 59,5cm und mit Ständer 71,5cm. Rotbrauner Ton. Mit schönem Ständer!

Provenienz: Ex Gorny & Mosch 300, München 2023, Los 57; ex Sammlung I. L., Österreich, erworben zwischen 1960 und 1990.

Roman transport amphora for wine type Forlimpopoli. Northern Adriatic, ca. 20 BC. - 120 AD. Height 59,5cm and with stand 71,5cm. Reddish brown terracotta. With nice stand! Intact with remains of sea-incrustations.
Intakt mit Resten von Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt mit Resten von Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt mit Resten von Meeresbewuchs.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 46
Römische Transportamphora für Olivenöl vom Typus Dressel 25.
Südliche italische Adriaküste, spätes 1. Jh. v. Chr. - Mitte 1. Jh. n. Chr. H 68,5cm und mit Ständer 76,5cm. Hellbrauner Ton. Mit wulstigem Mündungsrand und kleinen Bügelhenkeln. Mit schönem Eisenständer!

Provenienz: Aus der Privatsammlung D. W., Baden-Württemberg; davor in deutscher Privatsammlung seit den 1970er Jahren.

Roman transport amphora for olive oil type Dressel 25. Produced at the Southern Adria Coast of Italy, late 1st century BC - middle 1st century AD. Height 68,5cm and with stand 76,5cm. Bright brown terracotta. With bulging rim and small round handles. With nice iron stand! Below broken and without missing parts reassembled, above several glued fissures, remains of sea-incrustations.
Boden gebrochen und ohne Fehlstellen wieder zusammengesetzt, darüber geklebte Sprünge in der Wandung, Reste von Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Boden gebrochen und ohne Fehlstellen wieder zusammengesetzt, darüber geklebte Sprünge in der Wandung, Reste von Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Boden gebrochen und ohne Fehlstellen wieder zusammengesetzt, darüber geklebte Sprünge in der Wandung, Reste von Meeresbewuchs.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 47
Römische Transportamphora für Olivenöl vom Typus Dressel 20.
Tarraconensis, ca. 30 - 300 n. Chr. H 76,5cm und mit Ständer 81cm. Hellbrauner, leicht rötlicher Ton. Mit wulstigem Mündungsrand und kleinen Bügelhenkeln mit Mittelgrat auf dem Rücken. Auf der Schulter zahlreiche verschiedene und sehr interessante Graffiti. Mit schönem Eisenständer!

Provenienz: Aus der Privatsammlung D. W., Baden-Württemberg; davor in deutscher Privatsammlung seit den 1970er Jahren.

Roman transport amphora for olive oil type Dressel 20. Produced in the Tarraconensis, about 30 - 300 AD. Height 76,5cm and with stand 81cm. Bright sligthly reddish brown terracotta. With bulging rim and small round handles. On the shoulder numerous different and very interesting graffiti. With nice iron stand! Intact, little remains of sea-incrustations.
Intakt, geringe Reste von Meeresbewuchs.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt, geringe Reste von Meeresbewuchs.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt, geringe Reste von Meeresbewuchs.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 48
Fragment einer phrygischen Friesplatte mit Reiter.
Letztes Viertel 6. Jh. v. Chr. H 28,9cm, B 21,8cm, T 5,7cm. Graue bis rotbraune Terrakotta. Modelgeformtes Relief. Oben links Loch für die Befestigung, unten eine vorstehende Leiste. Bemalung in Ocker, Dunkelbraun und Schwarz. Dargestellt ist ein Reiter im reich geschmückten Gewand nach rechts, Pferd mit bunter Mähne, Decke mit gezacktem Rand und einer Triskeles auf dem Hinterteil. Wunderbares Beispiel bemalter Plastik aus der späten Archaik! Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2009 bei Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; aus der Sammlung Dr. Elie Borowski.

Publiziert in: Christie´s New York Auktion Antiquities 13. Juni 2000, Los 502 (Zuschlag 9.400,- US $, Kopie beiliegend). Vgl. eine ähnliche Friesplatte in: The Anatolian Civilisations II - Greek/Roman/Byzantine. Ausstellung Istanbul (1983) S. 52 B.131 mit Abb. (Kopie beiliegend).


Fragment of a Phrygian architectural plaque. Last quarter 6th century BC. Height 28,9cm, width 21,8cm, depth 5,7cm. Grey to reddish brown terracotta. Moulded formed relief. Above on the left side a hole for attachment. Painting in ochre, dark brown and black depicting a horseman with opulently decorated dress, the horse with coloured mane, rug with jagged border and triskeles on the hindquarters. Beautiful example for painted sculpture of the Late Archaic Period! With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! Left part of the plaque, above, lower left edge and on the right side broken, colour is gorgeously preserved, with nice metal stand. From the Collection Dr. Elie Borowski and published 2000 by Christie´s New York (hammer price 9.400,- US $).
Linker Teil der Platte, oben, linke untere Ecke sowie rechts gebrochen, Farben fantastisch erhalten, mit schönem Metallständer.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Linker Teil der Platte, oben, linke untere Ecke sowie rechts gebrochen, Farben fantastisch erhalten, mit schönem Metallständer.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Linker Teil der Platte, oben, linke untere Ecke sowie rechts gebrochen, Farben fantastisch erhalten, mit schönem Metallständer.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 49
Fragment einer etruskischen Friesplatte mit Pferden einer Quadriga.
Mitte 6. Jh. v. Chr. H 12,4cm, B 15,4cm, T 3,8cm. Hellbraune Terrakotta. Modelgeformtes Relief. Bemalung in Hell- und Rotbraun sowie Schwarz und Weiß. Erhalten ist das vordere Pferd eines Viergespanns mit aufwendigem Zaumzeug. Unten erkennt man noch die farbig anders gestalteten Beine der anderen drei Pferde, oben noch den Rest der Mähne des weißen Pferdes. Wunderschöne Pferdedarstellung! Mit Echtheitsbestätigung der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Aus der Sammlung R. L., Niedersachsen, erworben 2009 bei Galerie Puhze, Freiburg im Breisgau; ehemals in der Sammlung C.-A., Genf.

Publiziert in: I. Jucker, Italy of the Etruscans. Ausstellung Jerusalem (1991) S. 254 Nr. 328 (Kopie beiliegend).


Fragment of an Etruscan architectural plaque. Middle of 6th century BC. Height 12,4cm, width 15,4cm, depth 3,8cm. Bright brown terracotta. Mould formed relief. Painting in bright and reddish brown and in black and white. Preserved is the right horse of a quadriga with elaborate bridle. Below the legs of the three other horses, depicted in different colours, above the rest of the white mane of the left horse. Beautiful ancient image of a horse! With certificate of Galerie Günter Puhze, Freiburg, Germany! Broken at all four sides, colour is very well preserved and rubbed off only at few small spots, with nice metal stand. Published by Ines Jucker in 1991.
An den Seiten gebrochen, Farbe sehr gut erhalten und nur an wenigen kleinen Stellen verrieben, mit schönem Metallständer.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
An den Seiten gebrochen, Farbe sehr gut erhalten und nur an wenigen kleinen Stellen verrieben, mit schönem Metallständer.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  An den Seiten gebrochen, Farbe sehr gut erhalten und nur an wenigen kleinen Stellen verrieben, mit schönem Metallständer.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 50
Frühgriechisches Antefix mit Frauenkopf.
Später dädalischer Stil, Ende 7. - Anfang 6. Jh. v. Chr. H 21,1cm und mit Ständer 23,9cm, B 18,8cm und mit Ständer 20cm. Matrizengeformte Terrakotta aus grobem rosafarbenem Ton mit rötlichen Einsprengseln, darauf weiße Engobe und Reste dunkler Bemalung. Die Front ziert ein Mädchenkopf mit sphinxartigem Blick und archaischem Lächeln, sowie einer Buckellockenfrisur mit seitlich je drei Zöpfen, oben trägt sie einen breiten Polos. Bedeutendes Stück aus der Frühzeit griechischer Plastik!

Provenienz: Seit 2021 in der Privatsammlung P. A., München; davor in deutschem Familienbesitz seit vor 2000.

Early Greek antefix (roof tile) with woman´s head. Late Daedalic Style, end 7th - early 6th century BC. Height 21,1cm and with stand 23,9cm, width 18,8cm and with stand 20cm. Mould formed terracotta made of coarse slightly pink clay with reddish sprinkles, on the surface white engobe and remains ot dark colour. On the front side the head of a young woman with sphinx-like face and archaic smile. She has a pearled hairdress with three braids at each side. At the top of the head, she is wearing a broad polos. Important object of early Greek sculpture! At the back the imbrex is broken, otherwise intact, mounted on a nice black marble stand.
Rückwärtig Imbrex gebrochen, sonst intakt, montiert auf schönem schwarzen Marmorständer.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Rückwärtig Imbrex gebrochen, sonst intakt, montiert auf schönem schwarzen Marmorständer.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Rückwärtig Imbrex gebrochen, sonst intakt, montiert auf schönem schwarzen Marmorständer.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Page 1 of 12 (584 Lots total)