Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Post-Auction Sale)

 
LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 272  -  22.07.2020 10:00
Ancient Art, Africa, Asiatica (among others from the Dr. Wiedner collection)

Page 1 of 5 (216 Lots total)
Lot 4
Attischer Glockenkrater, vielleicht Fabre-Maler.
Frühes 4. Jh. v. Chr. H 20,4cm, ø Mündung 20,6cm, ø Fuß 9,8cm. Rotfigurig. Auf der Vs. ein tänzelnder Silen vor einer Mänade mit Fackel. Rückwärtig ein Manteljüngling. Schöne Arbeit der spätattischen Vasenproduktion!

Provenienz: Aus der Privatsammlung M. P., Österreich, erworben 2012 bei der Galerie Kunst der Antike, Wien; davor in der Sammlung von Professor Ernst Zweymüller (1917-2014), erworben in den 1960er Jahren.

Wenn man nach dem Schöpfer dieser sehr originellen Malerei sucht, wird man in ARV² S. 1435 ff. Kap. 80 Other krater-painters: still early (= J. D. Beazley, Attic Red-Figure Vase-Painters. Second Edition [1984]) suchen müssen. Ein möglicher Kandidat wäre der Khanenko-Maler (ARV² S. 1445), der überwiegend derartige kleine Glockenkratere bemalt hat, dessen Figuren jedoch viel einfacher gestaltet sind. Wahrscheinlicher ist eine Zuweisung an den Fabre-Maler (ARV² 1444), von dem ein ikonographisch ganz ähnliches Stück stammt, das aber leider nicht publiziert ist (ARV² 1444,2; Beazley Archive Pottery Database 218133). Die Figuren eines Kelchkraters von seiner Hand aber weisen sehr interessante Parallelen auf (ARV² 1444,1; BAPD 218132).


Attic red-figure bell krater, perhaps Fabre Painter. Early 4th century B.C. On side A mincing silen in front of a maenad with torch. On side B a draped youth. Tiny scratch on side A, otherwise intact. Nice work of the Late Attic vase-production!
Ein kleiner Kratzer im Bereich des Silens, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein kleiner Kratzer im Bereich des Silens, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein kleiner Kratzer im Bereich des Silens, sonst intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 20
Kampanischer Skyphos des Parrish-Malers.
Capua, um 340 v. Chr. H 15,2cm, B 25,6cm, ø 15,6cm. Rotfigurig. Auf Seite A ein sitzender Jüngling mit Lanze und Piloshelm, der zwei Stirnfedern aufweist. Auf Seite B ein laufender Jüngling. In den Henkelzonen Palmetten und Ranken.

Provenienz: Aus dem Nachlass A. M., Augsburg, erworben vor 1990.

Zu den Piloshelmen aus Unteritalien s. zum Beispiel R. Hixenbaugh, Ancient Greek Helmets (2019) S. 219 und S. 525 ff.


Campanian red-figure skyphos of the Parrish Painter. Capua, about 340 B.C. On one side a sitting youth with spear and helmet (pilos type with two feathers). On the other side a running youth. Painting at few areas rubbed or flaked off, otherwise intact.
Bemalung an einigen Stellen verrieben bzw. abgeplatzt, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Bemalung an einigen Stellen verrieben bzw. abgeplatzt, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Bemalung an einigen Stellen verrieben bzw. abgeplatzt, sonst intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 22
Apulischer Eulenskyphos.
4. Jh. v. Chr. H 6,9cm, B 13,1cm, ø 8,2cm. Rotfigurig. Beidseitig Eule zwischen Olivenzweigen.

Provenienz: Ehemals in der Sammlung von Gottfried Hertel, Köln, erworben in den 1950er bis 1960er Jahre.

Apulian red-figured owl-skyphos. 4th century B.C. One handle is broken and reattached.
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 23
Korinthische Kotyle.
Mittelprotokorinthisch, 690 - 650 v. Chr. H 7,2cm, B mit Henkeln 15,2cm, ø Mündung 10,5cm. Schwarzfigurig. Außen Fries mit vier, auf dem Kopf stehenden Fischen.

Provenienz: Aus der Sammlung Jean Audy (1906 - 1962) in Frankreich.

Black-figure Middle Protocorinthian kotyle with four fish. 690 - 650 B.C. Reassembled from fragments, few splinters are missing.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine Absplitterungen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine Absplitterungen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine Absplitterungen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 24
Ostionische Randschale.
Samos, um 550 v. Chr. H 9,9cm, B mit Henkel 20,6cm, ø Mündung 14,8cm, ø Fuß 6,3cm. Schale mit abgesetztem Rand auf hohem Fuß. Innen und außen Liniendekor, im Inneren kleiner Tondo mit konzentrischen Kreisen.

Provenienz: Aus einer Privatsammlung; ex Christie´s London Auktion 1996, Los 47.

Ionian black-figure lip-cup. Samos, about 550 B.C. Inside a small tondo with concentric circles. Reassembled from fragments, one small missing fragment is retouched.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei ein kleine retuschierte Fehlstelle.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei ein kleine retuschierte Fehlstelle.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei ein kleine retuschierte Fehlstelle.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 28
Apulischer Fischteller.
Tarent, 340 - 330 v. Chr. H 5,9cm, ø 25,9cm. Teller mit überhängendem Rand. Rotfigurig, Details in weißer Farbe. Innen leicht zur Mitte hin abfallende Bildfläche mit zwei Brassen, einem Kalmar und diversen Muscheln. Zentral eine runde Vertiefung mit Rosette und Wellenband. Den Rand des Tellers ziert ein weiteres Wellenband.

Provenienz: Aus Schweizer Privatbesitz; ex Gorny & Mosch Auktion 145, 2005, Los 444; davor aus dem britischen Kunsthandel.

Zu den unteritalischen Fischtellern s. I. McPhee - A. D. Trendall, Greek Red-figured Fish-plates (1987) und Chr. Zindel, Meeresleben und Jenseitsfahrt. Die Fischteller der Sammlung Florence Gottet (²2008). Ungewöhnlich ist die Darstellung der beiden Fische, deren Bäuche nach außen zeigen, was eigentlich eher bei attischen Fischtellern vorkommt.


Apulian red-figure fish-plate with two breams, a squid and several different shells. 340 - 330 B.C. Large fissure, rim broken and reattached, painting slightly pales.


Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Im Teller ein großer Sprung, Rand gebrochen und wieder angesetzt, Bemalung leicht verrieben.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Im Teller ein großer Sprung, Rand gebrochen und wieder angesetzt, Bemalung leicht verrieben.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Im Teller ein großer Sprung, Rand gebrochen und wieder angesetzt, Bemalung leicht verrieben.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 30
Attischer Fischteller.
1. Hälfte 4. Jh. v. Chr. H 3cm, ø 18cm. Teller mit überhängendem Rand und zentraler Vertiefung. Glanztonware.

Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung Walter Stüttgen, Aachen, erworben Anfang der 1950er Jahre.

Vgl. zum Beispiel B. A. Sparkes - L. Talcott, Black and Plain Pottery of the 6th, 5th, and 4th Centuries B.C. Athenian Agora XII (1970) Nr. 1067; N. Kunisch, Griechische Fischteller (1989) S. 36 f. mit Anm. 29; Chr. Zindel, Meeresleben und Jenseitsfahrt. Die Fischteller der Sammlung Florence Gottet (²2008) S. 22 f. Nr. 3.


Attic black-glazed fish-plate. 1st half 4th century B.C. Few scratches and tiny missing splinters at the rim, otherwise in good condition.
Kratzer und winzige Absplitterungen am Rand, sonst ungebrochen und im guten Zustand.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kratzer und winzige Absplitterungen am Rand, sonst ungebrochen und im guten Zustand.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kratzer und winzige Absplitterungen am Rand, sonst ungebrochen und im guten Zustand.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 44
Attischer Kothon.
4. Jh. v. Chr. H 8,9cm, ø 8,6cm. Becher mit Doppelhenkel sowie geripptem Körper der Glanztonware.

Provenienz: Aus einer Schweizer Privatsammlung der 1960er bis 1970er Jahre.

Vgl. zum Beispiel F. S. Knauß - J. Gebauer (Hrsg.), Black is Beautiful - Griechische Glanztonkeramik. Ausstellung München (2019) Kat. 72.


Attic kothon with double handle and ribbed corpus of the Black Glaze-ware. 4th century B.C. Intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 45
Apulischer Teller.
4. Jh. v. Chr. H 3,5cm, ø 12,7cm. Kleiner Napf mit konkavem Inneren sowie geripptem Rand der Glanztonware.

Provenienz: Aus einer Schweizer Privatsammlung der 1960er bis 1970er Jahre.

Vgl. zum Beispiel F. S. Knauß - J. Gebauer (Hrsg.), Black is Beautiful - Griechische Glanztonkeramik. Ausstellung München (2019) Kat. 142.


Small Apulian plate with ribbed rim of the Black Glaze-ware. 4th century B.C. Intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 46
Apulischer Teller.
4. Jh. v. Chr. H 3,3cm, ø 12,1cm. Kleiner Napf mit konkavem Inneren sowie geripptem Rand der Glanztonware.

Provenienz: Aus einer Schweizer Privatsammlung der 1960er bis 1970er Jahre.

Small Apulian plate with ribbed rim of the Black Glaze-ware. 4th century B.C. Intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 53
Große geometrische Henkelschale.
Östlicher Mittelmeerraum, 1050 - 750 v. Chr. H 5,3cm, B mit Henkeln 39,2cm, ø 30,3cm. Flache Schale mit zwei seitlichen Henkeln der White Painted-Ware. Oben und unten Liniendekor sowie auf der der Unterseite geometrische Ornamente aus Linien, schraffierten Dreiecken und Rauten sowie Schachbrett- und Fischgratmuster.

Provenienz: Ex Gorny & Mosch, München Auktion 231, 2015, Los 431; aus der Privatsammlung S. W., Chiemgau, erworben in den 1980er Jahren.

Geometric two-handle bowl with elaborate decor underneath of the White Painted ware. Eastern Mediterranean, 1050 - 750 B.C. Painting at few small areas slightly rubbed off, otherwise intact.
Bemalung an wenigen Stellen etwas berieben, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Bemalung an wenigen Stellen etwas berieben, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Bemalung an wenigen Stellen etwas berieben, sonst intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 56
Ensemble ritueller Gefäße aus frühetruskischer Zeit.
1. Hälfte 8. Jh. v. Chr. Dunkelbraunes Impasto. Bestehend aus großem Kernos mit fünf Schalen (H 16,6cm, gebrochen und wieder zusammengesetzt, kleine Fehlstellen retuschiert), kleinem einhenkeligen Topf (H 6,8cm, intakt), kleinem Kyathos (H 5,1cm, Henkel gebrochen und wieder angesetzt), ovalem Tablett (L 11,5cm, intakt) und kleinem Aufsatz mit Vogel (H 6,8cm, winzige Fehlstelle an den Schwanzfeder, Schnabel gebrochen und wieder angesetzt). 5 Stück!

Provenienz: Ehemals Sammlung S. Rosenbaum-Kroeber, Ascona, erworben 1960 bis 1984. Seit 1988 als Familienerbe in Deutschland.

Ensemble of ritual pottery of the Early Etruscan Period. 1st half 8th century B.C. Dark brown impasto. Incl. a large kernos with five bowls (broken and reassembled, small missing parts are retouched), small one-handle pot (intact), small kyathos (handle is brocken and reattached), oval tray with foot (intact) and a small stand in form of a bird (tiny fragment of the feathers is missing, beak is broken and reattached). 5 pieces!
; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 57
Faliskische Schnabelkanne und Kyathos.
325 - 300 v. Chr. Glanztonware. a) Schnabelkanne: H 20,4cm, ø 9,9cm. Winzige retuschierte Fehlstelle an der Standfläche, sonst intakt. Erworben 1998 bei Nagel, Stuttgart. b) Kyathos: H 12,4cm, B mit Henkel 15,7cm, ø Lippe 12,1cm. Aus Fragmenten zusammengesetzt, einige Fehlstellen sind retuschiert. Erworben 1981 aus der deutschen Sammlung W. W. 2 Stück!

Provenienz: Zuletzt Galerie Günter Puhze, Freiburg; davor in der süddeutschen Sammlung Dr. K.

Faliscan beaked jug and kyathos of the Black Glazed Ware. 325 - 300 B.C. Jug: tiny retouched missing splinter at the stand, otherwise intact. Kyathos: Reassembled from fragments, missing parts are retouched. 2 pieces!
; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 60
Stülpdeckelpyxis.
Hellenistisch, 3. Jh. v. Chr. H gesamt 8,4cm, ø 8,8cm. Pyxis mit konischem Körper und profiliertem Fuß der Form B mit röhrenförmigem Deckel. Hellbrauner Ton mit braunem Überzug. Auf dem Deckel kleiner Tondo mit plastischer Frauenbüste zwischen zwei Eroten, darum mit hellbrauner Farbe ein Eierstab.

Provenienz: Vor 1973 für die deutsche Privatsammlung Atenasov erworben.

Hellenstic pyxis with lid of the form B. 3rd century B.C. Bright brown clay with dark brown slip. On the lid a small tondo with plastic bust of a woman between two cupids, around in bright brown painting egg-pattern. Two tiny splinters are missing, otherwise intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Zwei winzige Absplitterungen, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Zwei winzige Absplitterungen, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Zwei winzige Absplitterungen, sonst intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 62
Model für ein Terra Sigillata-Tablett.
Nordafrika, 2. Hälfte 4. Jh. n. Chr. 14,4 x 14,2cm, Dicke 2,4cm. Fragment aus Gips. Auf der Oberfläche im negativen Relief die Dioskuren mit Lanzen, die vor ihren gegenständig angeordneten Pferden stehen.

Provenienz: Aus der Sammlung Axel Weber, Köln, erworben 1971 bis 1986.

Vgl. J. Garbsch - B. Overbeck, Spätantike zwischen Heidentum und Christentum. Ausstellung München (1989) Zeichnung eines Dioskuren-Tabletts auf S. 135.


Roman model for a terra sigillata tablet. Fragment made of gypsum. North Africa, 2nd half 4th century A.D. On the surface in negative relief the both Dioskuri with spears standing in front of their horses.
; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 65
Europa auf dem Stier.
Griechenland, 4. Jh. v. Chr. H 14,1cm, B 14,8cm. Roter Ton. Ruhig stehender Stier nach links, auf dem Europa in einem gegürteten Chiton seitlich sitzt. Ihre Haare sind nach hinten genommen, auf dem Kopf sitzt ein Diadem. Ihre Rechte hielt den Stier am Horn (?), die Linke ist auf den Tierrücken gestützt.

Provenienz: Ex Sammlung Pierre & Claude Vérité, Paris, erworben zwischen 1930er u. 1960er, Christie's Sale 1063, Paris 20.12.2011, Los 109.

Vgl.:F. W. Hamdorf - F. Leitmeir, Die figürlichen Terrakotten der Staatlichen Antikensammlungen München Band 1 (2014) Nr. D 145.


Terracotta group depicting Europe riding the bull. Greece, 4th century B.C. Reassembled out of several large fragments, Europas arm and legs, as well as one horn of the bull not preserved, light covering.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, rechter Arm und Beine der Frau sowie rechtes Horn des Stieres nicht erhalten, leicht versintert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, rechter Arm und Beine der Frau sowie rechtes Horn des Stieres nicht erhalten, leicht versintert.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, rechter Arm und Beine der Frau sowie rechtes Horn des Stieres nicht erhalten, leicht versintert.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 71
Apulische Maske.
ca. 4. Jh. v. Chr. H 9,5cm. Rötlicher Ton mit hellem Überzug. Mit kleiner langer Nase und weit geöffneten Augen und Mund. Hinter dem Haaransatz zwei Löcher zum Befestigen.

Provenienz: Aus der westdeutschen Privatsammlung H. W., erworben am 27.07.2008 aus belgischer Privatsammlung de Münter.

Apulian mask with little and long nose, wide opened eyes and mouth, and with two holes on the top of the head. About 4th century B.C. Slip partially rubbed off, chipping at the rim.
Überzug partiell abgerieben, am Rand gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Überzug partiell abgerieben, am Rand gebrochen.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Überzug partiell abgerieben, am Rand gebrochen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 73
Kopf einer Frau mit Diadem und schöner Frisur.
Hellenistisch, ca. 3. - 2. Jh. v. Chr. H ohne Sockel 4,1cm. Hellroter Ton.

Provenienz: Aus alter süddeutscher Sammlung seit den 1960er Jahren.

Female head of light red clay with a diadem. Hellenistic, about 3rd - 2nd century B.C. Broken at neck, minor scars, one earring missing.
Am Hals gebrochen, minimale Kratzer, ein Ohrring nicht erhalten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Am Hals gebrochen, minimale Kratzer, ein Ohrring nicht erhalten.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Am Hals gebrochen, minimale Kratzer, ein Ohrring nicht erhalten.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 74
Zwei Frauenköpfe mit Melonenfrisur.
Hellenistisch, ca. 3. Jh. v. Chr. H ohne Ständer 4,9 und 3,2cm. Heller Ton mit Resten des weißen Überzugs. Ein Kopf mit Blattkranz. 2 Stück!

Provenienz: Ex Sammlung C.C., Monaco, erworben ca. 1980.

Two terracotta heads of beautiful women, one with a leaf wreath. Hellenistic, about 3rd century BC. Worn surface, broken at neck. 2 pieces!
Oberfläche etwa abgenutzt, im Hals gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Oberfläche etwa abgenutzt, im Hals gebrochen.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Oberfläche etwa abgenutzt, im Hals gebrochen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 77
Alter Mann mit karikiertem Kopf.
Vermutlich Kleinasien, 1. Jh. n. Chr. H 20,2cm. Aus hellem Ton mit beigem Überzug. Stehender Mann in Frontalansicht in einen kurzen Chiton gekleidet. Schlanker Körper mit rundem Bauch, übergroßem Kopf und grotesken Gesichtszügen. Der linke Arm liegt quer auf dem Bauch, der rechte Arm lehnt darauf und stützt den Kopf. Rechts und links an den Beinen jeweils bauchige und zylindrische Gefäße. Rückseite teilweise gerundet und mit zwei Ösenhenkeln.

Provenienz: Bei Gorny & Mosch Auktion 268, 2019, Los 57; ex Sammlung Karl Jakob Müller, Frankfurt a.M., 1950 - 1977.

Statuette of an old man with caricature head, stand with two vessels, two loops on the backside. Probably Asia minor, 1st century A.D. Reassembled from several pieces, one of the loops not preserved.
Aus mehreren Teilen zusammengesetzt, ein Ösenhenkel abgebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Aus mehreren Teilen zusammengesetzt, ein Ösenhenkel abgebrochen.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Aus mehreren Teilen zusammengesetzt, ein Ösenhenkel abgebrochen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 80
Maske des Dionysos.
Magna Graecia, letztes Viertel 6. Jh. v. Chr. H 4,7cm. Rotbrauner Ton. Flaches Relief in Form des Kopfes eines bärtigen Mannes mit Buckellocken, voluminösem Bart mit langem Schnauzer im archaischen Stil.

Provenienz: Ex Hôtel Drouot, Erbe aus der Slg. Colonel W. Mutiaux, Paris 05.09.1952, Nr. 66; ex Slg. Eugène Muriaux (1846-1925); ex Slg. M.W., Paris, 1950 - 1970; ex Slg. Françoise u. Claude Bourelier.

Mit Zertifikat von Art Loss Register, französischer Exportlizenz u. Rechnung des Hôtel Drouot (Kopien)! Vgl.: F. W. Hamdorf - F. Leitmeir, Die figürlichen Terrakotten der Staatlichen Antikensammlungen München Band 1 (2014) Nr. C336.


Terracotta applique from Magna Graecia depicting the head of Dionysus in archaic style. Last quarter of 6th century B.C. Intact, with mounting.
With the certificate of Art Loss Register, a French export licence and the invoice of Hôtel Drouot(copies)!

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Intakt mit einem Sockel.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Intakt mit einem Sockel.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Intakt mit einem Sockel.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 81
Maske eines Mannes.
Magna Graecia, letztes Viertel 6. Jh. v. Chr. H 5cm. Rotbrauner Ton. Applik in Form des Kopfes eines bärtigen Mannes mit einer Kappe.

Provenienz: Ex Hôtel Drouot, Erbe aus der Slg. Colonel W. Mutiaux, Paris 05.09.1952, Nr. 66; ex Slg. Eugène Muriaux (1846-1925); ex Slg. M.W., Paris, 1950 - 1970; ex Slg. Françoise u. Claude Bourelier.

Mit Zertifikat von Art Loss Register, französischer Exportlizenz u. Rechnung des Hôtel Drouot (Kopien)! Terracotta applique from Magna Graecia depicting the head of a man with a cap in archaic style. Last quarter of 6th century B.C. Tiny chipping, with mounting.
With the certificate of Art Loss Register, a French export licence and the invoice of Hôtel Drouot (copies)!

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Kleine Fehlstellen, mit einem Sockel.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; TERRAKOTTA
Kleine Fehlstellen, mit einem Sockel.; ITEMS; GREECE AND ROME; TERRAKOTTA
Condition:  Kleine Fehlstellen, mit einem Sockel.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 89
Torso der Nike.
Römische Kaiserzeit, 2. - 3. Jh. n. Chr. H 33cm, B 43cm. Feinkristalliner, weiß-grauer Marmor. Die Siegesgöttin trägt einen ärmellosen Chiton. Auf dem Rücken sind noch die Ansätze der Flügel erhalten.

Provenienz: Ex Sammlung S.B., München, seit mindestens 1980.

Roman marble torso of Nike. Roman Imperial Period. 2nd - 3rd century A.D. Broken at neck, wings and waist, damage at left breast.
Gebrochen im Bauchbereich und am Hals, Bestoßungen an der linken Brust. Flügel gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; STEINSKULPTUR
Gebrochen im Bauchbereich und am Hals, Bestoßungen an der linken Brust. Flügel gebrochen.; ITEMS; GREECE AND ROME; STEINSKULPTUR
Condition:  Gebrochen im Bauchbereich und am Hals, Bestoßungen an der linken Brust. Flügel gebrochen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 93
Aphrodite.
Römische Kaiserzeit, 1. - 3. Jh. n. Chr. H 15cm. Weißer, feinkristalliner Marmor. Torso der nackten Liebesgöttin mit, in der Art der kapitolinischen Venus, vor die Scham gelegter Linker und, von diesem Typus abweichend, erhobener Rechter. Das lange Haar breitet sich über die Schultern aus, ein breites Schmuckband ziert den linken Oberarm. Am linken Oberschenkel Rest einer Stütze, wohl in Form eines nach unten gerichteten Delfins.

Provenienz: Ex Sammlung Claude et Jeanine Vérité, Paris,1930 - 1980.

Roman marble figurine of Aphrodite/Venus covering her pubes with her left hand. 1st - 3rd century A.D. Torso broken at the ankles with the right arm missing almost completely.
Beine an den Knöcheln gebrochen, ebenso der Hals und der rechte Arm. Rückseite etwas versintert, sonst min. Bestoßungen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; STEINSKULPTUR
Beine an den Knöcheln gebrochen, ebenso der Hals und der rechte Arm. Rückseite etwas versintert, sonst min. Bestoßungen.; ITEMS; GREECE AND ROME; STEINSKULPTUR
Condition:  Beine an den Knöcheln gebrochen, ebenso der Hals und der rechte Arm. Rückseite etwas versintert, sonst min. Bestoßungen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 94
Relieffragment mit Gelageszene.
Römische Kaiserzeit, 2. Hälfte 3. Jh. n. Chr. B 22cm, H 13cm. Weißer, feinkristalliner Marmor. Teilstück von einem Sarkophagdeckel, auf dem offenbar eine Mahlszene dargestellt war. Auf dem vorliegenden Fragment sind zwei Diener erhalten, von denen einer ein Tablett mit Speisen, anscheinend Geflügel, herbeibringt.

Provenienz: Aus der Sammlung Madame V., Monaco, 1960er -1990er Jahre.

Zu den Mahlszenen auf Sarkophagreliefs: G. Koch - H. Sichtermann, Römische Sarkophage (1982) S. 110 f.


Roman marble fragment of a sarcophagus lid, depicting two servants carrying food. 2nd half 3rd century A.D. Fragmentary, partially scratches.
Fragmentarisch, Bestoßungen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; STEINSKULPTUR
Fragmentarisch, Bestoßungen.; ITEMS; GREECE AND ROME; STEINSKULPTUR
Condition:  Fragmentarisch, Bestoßungen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 98
Plinthe mit Füßen.
Östlicher Mittelmeerraum (?), Klassische Antike (?). L 28,5cm, T 40,5cm, H ca. 21cm. Aus hellem Sandstein mit Resten von Farbe. Niedrige Plinthe von rechteckiger Form, auf der eine Statue stand. Von dieser sind noch die parallel nebeneinander gesetzten Füße mit langen, dünnen Gliedern in Zehensandalen zu sehen. Die Statue war an einen schmalen Pfeiler gesetzt, dessen Ansatz ebenfalls erhalten ist und trug ein langes Gewand, das oberhalb der Knöchel endete.

Provenienz: Ex Sammlung B.R., Bayern, seit vor 2000; ex Gorny & Mosch München, Auktion 256 (Juni 2018), Los 163.

Limestone plinth with feet wearing sandals, standing in front of a pillar. Eastern Mediterranean (?), Classical Antiquity (?). Surface partially rubbed off, smaller dents, remains of sinter.
Oberfläche verrieben und kleine Bestoßungen, Versinterung.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; STEINSKULPTUR
Oberfläche verrieben und kleine Bestoßungen, Versinterung.; ITEMS; GREECE AND ROME; STEINSKULPTUR
Condition:  Oberfläche verrieben und kleine Bestoßungen, Versinterung.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 111
Antiochos III. als Herakles.
3. - 2. Jh. v. Chr. H 5cm. Nackter Herakles mit Diadem, über die linke Schulter und den linken Arm herabfallendem Löwenfell und Keule in der Linken.

Provenienz: Ex Hamburger Privatsammlung F. O., erworben bei Gorny & Mosch Auktion 111, 2001, Los 3271. Bei Gorny & Mosch Auktion 268, 2019, Los 92.

Die Königsbinde mit rundem Querschnitt erweist die Figur als Darstellung eines hellenistischen Herrschers. Besondere Ähnlichkeit gibt es zu den Porträts des Seleukidenherrschers Antiochos III. dem Großen (223 - 187 v. Chr.). Dazu passen auch die trotz der Kleinheit der Figur deutlich ablesbaren hochhellenistischen Stilcharakteristika.


Figure of the Seleucid King Antiochos III as naked Heracles with lion skin, club and diadem. 3rd - 2nd century B.C. Blackbrown patina, right hand and tip of the club broken.
Schwarzbraune Patina, Füße, rechte Hand und Keulenspitze gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR
Schwarzbraune Patina, Füße, rechte Hand und Keulenspitze gebrochen.; ITEMS; GREECE AND ROME; BRONZESKULPTUR
Condition:  Schwarzbraune Patina, Füße, rechte Hand und Keulenspitze gebrochen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 119
Pferdekopf.
Griechenland, 5. Jh. v. Chr. L 9cm. Hohlguss. Griff in Form eines Pferdekopfes mit Halsansatz mit kurzgeschnittener Mähne und nach hinten gelegten Ohren.

Provenienz: Ex Sammlung Claude et Jeanine Vérité, Paris. Ex Bourg-en-Bress Auktion, Maître Marc-Arthur Kohn, Herbst 1990, Los 18.

Die Gestaltung des Kopfes mit den scharf abgesetzten Wangen und der gerade gestutzten Mähne erinnert an den berühmten Pferdekopf vom Gespann der Selene im Winkel des Parthenonostgiebels in London.


Classical Greek bronze handle in the form of a horse head. 5th century B.C.
Rotbraune Patina, moderner Haltestift im Gusskern.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR
Rotbraune Patina, moderner Haltestift im Gusskern.; ITEMS; GREECE AND ROME; BRONZESKULPTUR
Condition:  Rotbraune Patina, moderner Haltestift im Gusskern.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 121
Pferd mit erhobenem rechten Vorderbein.
Römische Kaiserzeit, 1. - 3. Jh. n. Chr. L 7,8cm. Vollguss. Details, wie die rechts lang herabfallende Mähne in Kaltarbeit.

Provenienz: Ex Gottfried Hertel Sammlung Köln. 1950er/1960er Jahre. In Deutschland seit mindestens 1970.

Roman bronze figure of a horse with raised right foreleg. Green patina, legs broken. 1st - 3rd century A.D.
Grüne Patina, Beine gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; GRIECHISCHE UND RÖMISCHE BRONZEN
Grüne Patina, Beine gebrochen.; ITEMS; GREECE AND ROME; GRIECHISCHE UND RÖMISCHE BRONZEN
Condition:  Grüne Patina, Beine gebrochen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 123
Herakles als Büstengewicht.
Römisch, 1. - 2. Jh. n. Chr. H 16,5cm. 3,52kg mit modernem Metallstift. Bronze, innen mit Blei verfüllt. Gewicht in Form einer Büste des bärtigen Herakles mit einem schräg über die Schulter gelegten Riemen, einem über die linke Schulter hinabfallenden Löwenskalp und einem prächtigen Lorbeerkranz, dessen Bindenenden in Wellen auf den Schultern aufliegen.

Provenienz: Jetzt Schweizer Privatbesitz; ex ostfranzösische Privatsammlung. Erworben von Nicolas Koutoulakis Gallery, Paris, 1980.

Vgl. N. Franken, Aequipondia. Figürliche Laufgewichte römischer und byzantinischer Schnellwaagen (1994) Taf. 11, A 28 ff.


Steelyard weight in form of a bust of Herakles wearing a lavish laurel wreath. The lion skin lies on his left shoulder. Roman, 1st - 2nd century A.D. Bronze filled with lead. On top of the head is a loop for suspension. Dark green patina, silver inlays of the eyes missing.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Dunkelgrüne Patina, Teil der Binde fehlt, die Silbereinlagen der Augen fehlen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR
Dunkelgrüne Patina, Teil der Binde fehlt, die Silbereinlagen der Augen fehlen.; ITEMS; GREECE AND ROME; BRONZESKULPTUR
Condition:  Dunkelgrüne Patina, Teil der Binde fehlt, die Silbereinlagen der Augen fehlen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 129
Theatermaske.
Römische Kaiserzeit, 1. - 2. Jh. n. Chr. H 7,5cm. Bronzeapplik (Reflektor einer Bronzelampe) in flachem Relief. Weibliche Theatermaske mit über der Stirn gescheiteltem Haar, Korkenzieherlocken an den Schläfen und einem Diadem.

Provenienz: Ex Privatbesitz A.A., Frankreich; Ex Sammlung Gilles Grimm Auktion Aguttes 18.12.2018, Los 25. Erworben bei Hermann Historica München am 5.Mai 2014.

Bronze lamp reflector in form of a theatre mask. Roman, 1st - 2nd century A.D. Smooth olivegreen patina, intact.
Schöne olivgrüne Patina.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR
Schöne olivgrüne Patina.; ITEMS; GREECE AND ROME; BRONZESKULPTUR
Condition:  Schöne olivgrüne Patina.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 130
Löwenkopf.
Römische Kaiserzeit, ca. 1. - 2. Jh. n. Chr. ø 12,3cm. Großer Türzieher in der Form eines Löwenkopfes mit leicht geöffnetem Maul und profiliertem Zugring. In den Befestigungslöchern Reste eiserner Nägel. Mit Originalrechnung!

Provenienz: Erworben bei Forum Romanum Antik, Köln, am 4.7.1994.

Roman door knocker in form of a lion´s head. Roman Imperial Period, about 1st / 2nd century A.D. With original invoice of Forum Romanum Antik, Cologne, 1994! Green patina, intact.
Grüne Patina, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR
Grüne Patina, intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; BRONZESKULPTUR
Condition:  Grüne Patina, intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 131
Riemenverteiler.
Frühbyzantinisch, 4. - 6. Jh. n. Chr. H 9,5cm. Stierkopf mit drei radial angebrachten Ringösen.

Provenienz: Ex Privatbesitz C.C., München. Erworben bei Zacos, Basel, 1980.

Dieses Stück publiziert in B. Bernoulli, Stierprotomen und ihre Rätsel in: Intuition und Kunstwissenschaft. Festschrift Hanns Swarzensy (1973). Vgl. auch: Die Welt von Byzanz. Europas östliches Erbe. Ausstellung München (2004) S. 353 Nr. 777.


Element of harness with frontal bull´s head. Early Byzantine, 4th - 6th century A.D. Green patina, intact.
Schöne grüne Patina, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR
Schöne grüne Patina, intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; BRONZESKULPTUR
Condition:  Schöne grüne Patina, intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 134
Figürlich verziertes Plättchen aus Bein.
Römisch, 3. - 4. Jh. n. Chr. 7,4 x 5cm. Leicht konvex gewölbtes Plättchen wohl von einer Pyxis. Darauf ein Knabe mit Kranz und Palmzweig als Symbole eines Sieges.

Provenienz: Aus einer Schweizer Privatsammlung, 2004 erworben bei Artemis, Münzen und Antiquitäten, Deutschland.

Small slightly convex plate made of bone from a pyxis with a cupid with wreath and palmbranch. Roman, 3rd - 4th century A.D. Tiny splinters at the rim are missing, otherwise intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Winzige Absplitterungen am Rand, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; PLAKETTEN
Winzige Absplitterungen am Rand, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; PLAKETTEN
Condition:  Winzige Absplitterungen am Rand, sonst intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 135
Silberne Lamella.
Römische Kaiserzeit, ca. 3. - 4. Jh. n. Chr. Silberblechstreifen (3,5 x 6cm) mit griechischer Inschrift (magisch oder anderweitig religiös). Dazu ein silbernes, hohles Balkenkreuz, das ursprünglich die Lamella enthielt. Mit französischem Restaurationsbericht von 1979 sowie Fotos und Sammlernotizen!

Provenienz: Aus französischer Privatsammlung des 19. Jhs. In deutschem Privatbesitz I.H. seit 1999.

Silver lamella with greek inscription (magical or religious), About 3rd - 4th century A.D. With container in form of a cross. With restoration report from 1979, additional photos and collectors notes!
Fragmentarisch.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; PLAKETTEN
Fragmentarisch.; ITEMS; GREECE AND ROME; PLAKETTEN
Condition:  Fragmentarisch.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 139
Achämenidische Silberphiale.
5. Jh. v. Chr. 368g, H 3,4cm, ø 21,6cm. Aus getriebenem Silber.

Provenienz: Aus einer deutschen Privatsammlung, 2004 im deutschen Kunsthandel erworben.

Vgl. zum Beispiel die silbernen Phialen des Artaxerxes I. (465 - 424 v. Chr.) im British Museum, London (Inv. 1994.0127.1) und Metropolitan Museum of Art, New York (Inv. 47.100.84).


Achaemenid silver phiale. 5th century B.C. Intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Mit schöner Tönung, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; GERÄTE
Mit schöner Tönung, intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; GERÄTE
Condition:  Mit schöner Tönung, intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 141
Säule mit Kapitell.
Römische Kaiserzeit, spätes 2. - frühes 3. Jh. n. Chr. H 37,6cm. Bronzevollguss. Teil eines Gerätes oder Möbels in Form einer tordierten, kannelierten Säule mit einem korinthischem Kapitell. Darüber ein bikonischer Aufsatz.

Provenienz: Ehem. H.A. Cahn, Basel, 1990er Jahre. Ex Cahn Basel, Auktion 5, September 2010, Los 359.

In dem Auktionskatalog von Cahn findet man den ansprechenden Vorschlag, das Stück könnte von einem Hausaltar (Lararium) stammen und auf die Säulenarchitektur eines Blei-Aediculums verweisen: A. Kaufmann-Heinimann, Götter und Lararien aus Augusta Raurica (1998) S. 290 Nr. GF 90 Abb. 254.


Bronze column with capital. Roman Imperial Period, late 2nd - early 3rd century A.D. Green Patina, intact.
Herrliche grüne Patina, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; GERÄTE
Herrliche grüne Patina, intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; GERÄTE
Condition:  Herrliche grüne Patina, intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 148
Ensemble aus einem Gefäß mit zwei erotischen Anhängern.
Römische Kaiserzeit. Aus vergoldeter Bronze. Ein halbkugeliges Gefäß (H 3cm, ø 7cm) mit einer kleinen, runden Öffnung, auf dessen flacher Schulter vier Schnurösen sitzen, und ein Paar Anhänger (L 3,7cm) mit jeweils einem männlichen Geschlechtsteil. 3 Stück!

Provenienz: Ex Gorny & Mosch Auktion 256, 2018, Los 357; ex Collection Nancy Mallen, London, 1988.

Set of an ovoid vessel with eyelets on the shoulder and a pair of pendants each in shape of a male genitalia, made of gilded bronze. Roman Imperial Period. Partially green patina, rests of the gilding, together on a stand. 3 pieces!
Teilweise grüne Patina, Reste der Vergoldung erhalten, als Ensemble gesockelt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; GERÄTE
Teilweise grüne Patina, Reste der Vergoldung erhalten, als Ensemble gesockelt.; ITEMS; GREECE AND ROME; GERÄTE
Condition:  Teilweise grüne Patina, Reste der Vergoldung erhalten, als Ensemble gesockelt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 149
Bronzener Klappspiegel.
1. - 2. Jh. n. Chr. ø 8,5cm. Verzinnte Bronze. Zwei runde, profilierte, gedrechselte Spiegelscheiben mit gut erhaltener Spiegelfläche auf der Innenseite. Exzellente Erhaltung!

Provenienz: Ex Galerie Gilgamesch, Paris. Ex Sammlung Probat, Mâcon, ca. 1880 - 1910. Gefunden bei den Ausgrabungen von Gilbert Lafay (Kurator des Museums von Mâcon).

Small double-sided bronze mirror with tinned surface. 1st - 2nd century A.D. Excellent preservation!
; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; GERÄTE
; ITEMS; GREECE AND ROME; GERÄTE
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 151
Bronzene Beschläge in Durchbruchstechnik.
Römisch, 2. - 3. Jh. n. Chr. Darunter eine durchbrochen gearbeitete Scheibe (ø 11cm) mit vier Ösen, in einer davon steckt noch ein Nagel, mit Pelten- und Rankendekor sowie zwei herzförmige, ebenfalls durchbrochen gearbeitete Riemenführungen eines Pferdegeschirrs. 3 Stück!

Provenienz: Ex Sammlung Dr. Günter Wiedner, Bayern, 1980er Jahre bis 2015.

Bronze openwork roundel with lavish floral decor in the center and four eyelets, one with the original nail, and two openwork parts of an equine equipment. Roman, 2nd - 3rd century A.D. Greenbrown patina, roundel broken in one place. 3 pieces!
Grünbraune Patina, runder Beschlag an einer Stelle gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; GERÄTE
Grünbraune Patina, runder Beschlag an einer Stelle gebrochen.; ITEMS; GREECE AND ROME; GERÄTE
Condition:  Grünbraune Patina, runder Beschlag an einer Stelle gebrochen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 152
Vierschnauzige Bronzelampe.
Römisch, 1. - 2. Jh. n. Chr. Lampe H 8,5cm, L 22cm, B 18,7cm, Kette L 62cm. Schalenförmiger Körper mit großem Standfuß. Zwei große, sich gegenüberliegende Schnauzen mit eingezogenem Hals, zwei kleinere Schnauzen auf den anderen beiden Seiten, dekoriert mit einer "Heckzier" auf der Oberseite. Zwischen den Schnauzen auf dem Körper Rippen, Oberseite mit profiliertem Ring. Auf den großen Schauzen zwei Ösen. Zwei Ketten an einem Halter aufgehängt, der ebenfalls mit Hilfe einer Kette mit dem Haken verbunden ist. Mit Originalrechnung!

Provenienz: Erworben bei Forum Romanum Antik, Köln, 1994.

Bronze lamp with a foot and four, two large and two small, nozzles, connected to a hook with a chain. Roman, 1st - 2nd century A.D. Partially repatinated, one small nozzle new, some parts of chain new, as well as a part of the chain holder. With original invoice of Forum Romanum Antik, Cologne from 1994!
Etwas nachpatiniert, eine von den kleinen Schnauzen neu, einzelne Kettenelemente neu, sowie ein Teil des Kettenhalters.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZELAMPEN
Etwas nachpatiniert, eine von den kleinen Schnauzen neu, einzelne Kettenelemente neu, sowie ein Teil des Kettenhalters.; ITEMS; GREECE AND ROME; BRONZELAMPEN
Condition:  Etwas nachpatiniert, eine von den kleinen Schnauzen neu, einzelne Kettenelemente neu, sowie ein Teil des Kettenhalters.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 162
Model für eine Tonlampe mit Stierkopf.
5. Jh. n. Chr. oder islamisch, 10. - 12. Jh. n. Chr. 15,5 x 12,5cm. Obere Hälfte eines Gipsmodels für eine figürliche Lampe mit Stierkopf.

Provenienz: Ex Shlomo Moussaieff Collection London, 1948 - 2000. Bei Gorny & Mosch Auktion 260, 2018, Los 198.

Upper part of the gypsum model of clay lamp with bull head. 5th century A.D. or Islamic 10th - 12th century A.D. Tiny splinters missing, otherwise intact.
Kleine Absplitterungen, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BILDLAMPEN
Kleine Absplitterungen, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; BILDLAMPEN
Condition:  Kleine Absplitterungen, sonst intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 164
Kettenelemente aus Gold und Granat und ein Paar Ohrringe aus Gold.
Kettenelemente (L ca. 39cm) bestehend aus röhrenförmigen Goldperlen, zwei Rosettenanhängern, einem zentralen, tropfenförmigem Anhänger mit Granatstein sowie vierzehn kugeligen Granatperlen, montiert auf Plexiglas (hellenistisch, 3. - 2. Jh v. Chr.) und ein Paar goldene Bügelohrringe (12,49g, L 3,8cm) mit einem bootsförmigen Corpus, an dem vorne ein tropfenförmiger, gefasster Granat angebracht ist und unten ein Traubenanhänger aus Granulatkügelchen und drei tropfenförmigen, gefassten Granatsteinen (Parthisch, 2. Jh. n. Chr.) 3 Stück! Gold!

Provenienz: Ex Schweizer Privatbesitz. Erworben bei Genève enchères Auktion Dezember 2017, Lot 999. Ex Clostre collection, Schweiz, gesammelt in den 1970ern.

Chain elements consisting of tubular gold beads, two rosette pendants, a central drop-shaped pendant with garnet stone and fourteen spherical garnet beads, mounted on plexiglass (Hellenistic, 3rd - 2nd century B.C., gold elements partially crushed) and a pair of golden bow earrings with a boat-shaped corpus, to which a drop-shaped, mounted garnet is attached at the front, and a grape pendant made of granule beads and three drop-shaped, mounted garnets at the bottom (Parthian, 2nd century A.D., partially crushed). 3 pieces!

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Goldelemente der Kette sowie Ohrringe etwas zerdrückt, Kettenelemente auf Plexiglas montiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; SCHMUCK
Goldelemente der Kette sowie Ohrringe etwas zerdrückt, Kettenelemente auf Plexiglas montiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; SCHMUCK
Condition:  Goldelemente der Kette sowie Ohrringe etwas zerdrückt, Kettenelemente auf Plexiglas montiert.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 170
Kette aus Gold-, Amethyst-, Granat- und Smaragdperlen.
Römisch, 1. - 3. Jh. n. Chr. L 49,5cm. Aus kugeligen Gold-, Amethyst-, Granat- und Smaragd-Perlen unterschiedlicher Größe, manche Amethystperlen auch bikonisch, zentral ein in Gold gefasster, dreieckiger Bandachat. Tragbar, mit modernem Verschluss! Gold!

Provenienz: Ex Schweizer Privatsammlung, erworben 1992.

Necklace of spherical gold, amethyst, garnet and emerald beads of different sizes, some amethyst beads also biconical, in the centre a triangular banded agate set in gold. Roman, 1st - 3rd century A.D. Modern stringing on gold wire, gold beads modern, intact. Wearable with modern closure!

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Modern auf Golddraht aufgefädelt, Goldperlen modern, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; SCHMUCK
Modern auf Golddraht aufgefädelt, Goldperlen modern, intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; SCHMUCK
Condition:  Modern auf Golddraht aufgefädelt, Goldperlen modern, intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 175
Herz-Amulettanhänger.
Phönizisch, 5. - 3. Jh. v. Chr. L ca. 6,5cm. Herzförmiger Stein aus Achat mit zylindrischer Vertikalbohrung im Inneren und zwei goldenen Ösen aus Drahtschlingen, die seitlich in kleinen Kügelchen enden.

Provenienz: Ex Shlomo Moussaieff Collection London, 1948 - 2000. Bei Gorny & Mosch Auktion 260, 2018, Los 236.

Heart-shaped agate amulet pendant with gold suspension loops and vertical drilling in the center. Phoenician, 5th - 3rd century B.C. Tiny fragments missing.
Winzige Fragmente fehlen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; SCHMUCK
Winzige Fragmente fehlen.; ITEMS; GREECE AND ROME; SCHMUCK
Condition:  Winzige Fragmente fehlen.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 178
Heraklesknoten und Ohrring mit Lagenachat.
Römisch, 2. - 3. Jh. n. Chr. Kettensegment in Form eines Heraklesknotens aus pseudo-tordiertem Golddraht (2,01g, L 3cm) und Bügelohrring (0,73g, ø 1,3cm) mit einem gefassten, dreischichtigen Lagenachat. 2 Stück! Gold!

Provenienz: Ex Slg. A.A., Frankreich; ex collection Grandguillot, La Varenne Saint Hilaire, 1988 (Heraklesknoten); ex Slg. Chierroni, Paris, seit den 1980er Jahren (Ohrring).

Chain segment in the form of a Heracles knot made of pseudo-twisted gold wire and bow earring with a set, three-layered agate. Roman, 2nd - 3rd century A.D. Intact. 2 pieces!
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; SCHMUCK
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; SCHMUCK
Condition:  Intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 180
Fragment eines Glasarmreifs mit Menora.
Frühbyzantinisch, Ende 4. - Anfang 5. Jh. n. Chr. L 3,5cm, B 1,3cm. Aus bläulich-grünem Glas mit zweieinhalb, aufgestempelten siebenarmigen Leuchtern (Menora).

Provenienz: Ex Shlomo Moussaieff Collection London, 1948 - 2000. Bei Gorny & Mosch Auktion 260, 2018, Los 237.

Die Menora ist das wichtigste religiöse Symbol des Judentums und heute neben dem Davidstern das wichtigste nationale Symbol des Staates Israel. In der römischen Zeit wurde die Menora zum ersten Mal bildlich auf dem Titusbogen in Rom dargestellt: Auf dem Triumphzug des Titus nach der Eroberung Jerusalems 70 n. Chr. wurde sie als kostbares Beutestück präsentiert. Flavius Josephus berichtet, dass die Menora anschließend in den von Vespasian gestifteten Friedenstempel gebracht wurde (Bellum Iudaicum 7.161).


Fragment of a bluish-green glass bracelet with two and a half menoras. Early Byzantine, end of 4th - beginning of the 5th century A.D. With iridescence.
Reste von Iris.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; SCHMUCK
Reste von Iris.; ITEMS; GREECE AND ROME; SCHMUCK
Condition:  Reste von Iris.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 186
Sammlung Bronzefibeln.
Kiew-Kultur, 3. - 5. Jh. n. Chr. a) L 11cm. Durchbrochen gearbeitete, trapezförmige Scheibenfibel mit rautenförmigem Kopf. b) und c) L 11,5 und 12cm. Bügelfibeln mit Spiralkonstruktion und rautenförmigem, durchbrochenem Kopf, bei einem Exemplar gepunzte Kreise auf dem Bügel. 3 Stück!

Provenienz: Ex österreichische Privatsammlung M.S., seit den 1970er Jahren.

Collection of bronze fibulas inculding an openwork trapezoidal disc brooch with diamond-shaped head and tow bow fibulae with spiral construction and diamond-shaped, openwork head, one with punched circles on the bow. Kievan Culture, 3rd - 5th century A.D. Green patina, two fibulas with missing needle, one fibula with minor defects on the bow, partially corroded. 3 pieces!
Grüne Patina, bei zwei Fibeln fehlen die Nadeln, bei einer Fibel der Bügel mit Fehlstellen, etwas korrodiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; SCHMUCK
Grüne Patina, bei zwei Fibeln fehlen die Nadeln, bei einer Fibel der Bügel mit Fehlstellen, etwas korrodiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; SCHMUCK
Condition:  Grüne Patina, bei zwei Fibeln fehlen die Nadeln, bei einer Fibel der Bügel mit Fehlstellen, etwas korrodiert.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 187
Bronzefibel mit Ritzdekor.
Römisch, 1. - 2. Jh. n. Chr. L 10,5cm. Kräftig profilierte Fibel (Almgren Gruppe IV, Jobst 4-5, Riha Typ 2.9/3.1.). S-förmig geschwungener Bügel, der sich zum Kopf hin trompetenförmig verbreitert. Am Übergang vom breiten zum gerade verlaufenden Bügel ein linsenförmig profiliertes Zierstück. Das Fußende ist ausgezogen und schließt mit einem Knopf. Der Nadelhalter ist trapezförmig. Einfacher Ritzdekor auf dem linsenförmigen Zierstück, der Sehnenplatte, dem Nadelhalter und der Schmalseite des Bügels.

Provenienz: Ex Gottfried Hertel Sammlung Köln, 1950er/1960er Jahre. In Deutschland seit mindestens 1970.

Bronze fibula with simple engraved pattern (Type Almgren Group IV, Jobst 4-6, Riha type 2.9/3.1). Roman, 1st - 2nd century A.D. Black patina, part of the tendon plate broken, needle holder restored.
Schwarze Patina, Teil der Sehnenplatte gebrochen, Nadelhalter restauriert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; SCHMUCK
Schwarze Patina, Teil der Sehnenplatte gebrochen, Nadelhalter restauriert.; ITEMS; GREECE AND ROME; SCHMUCK
Condition:  Schwarze Patina, Teil der Sehnenplatte gebrochen, Nadelhalter restauriert.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Lot 189
Paar goldene Zopfringe.
Phönizisch, 1. Hälfte 1. Jt. v. Chr. (?). 22,15g, ø 4cm. Im Querschnitt V-förmige Spiralen aus Goldblech, die an den Kanten mit tordiertem Draht und auf dem Corpus mit Windmühlenflügeln aus tordiertem Draht und aufgebrachten Buckeln dekoriert sind. Gold!

Provenienz: Ex Shlomo Moussaieff Collection London, 1948 - 2000. Bei Gorny & Mosch Auktion 260, 2018, Los 244.

Pair of gold hair rings with decoration of twisted wire and applied buckles. Phoenician, 1st half 1st millenium B.C. (?). Slightly crushed, traces of sinter.
Etwas zerdrückt, Reste von Sinter.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; SCHMUCK
Etwas zerdrückt, Reste von Sinter.; ITEMS; GREECE AND ROME; SCHMUCK
Condition:  Etwas zerdrückt, Reste von Sinter.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
Page 1 of 5 (216 Lots total)