Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Auction 287  -  12.07.2022 10:00
Ancient Art

Lot 18
Zwei apulische Gnathiavasen.
Ende 4. Jh. v. Chr. Glanztonware mit Ritzungen sowie weißer und gelber Bemalung. Lebes. H 12,2cm, B 12,2cm, ø Mündung 8,2cm, ø Körper 10,6cm, ø Fuß 5cm. Auf der Vorderseite Frauenkopf mit Sakkos zwischen fantastischen Ranken und Blüten. Kothon. H 10,2cm, ø Mündung 7cm, ø Körper 7,4cm, ø Fuß 4,8cm. Auf dem Hals Ornamentbänder einschließlich einer Volutenranke. 2 Stück! Beide mit Expertise und Lebes mit Rechnung (Kopien)!

Provenienz: Aus der Sammlung C. H., Nordrhein-Westfalen, Lebes erworben am 10. Oktober 1984 bei der Kunsthandlung Aloys Faust, Köln, der Kothon ebendort im November 1985.

Two Apulian vases of the Gnathia Ware. Black-glazed pottery with incised lines and painting in white and yellow. Late 4th century B.C. Lebes. With head of a woman wearing a sakkos between fanciful tendrils and flowers. Kothon. With bands of ornaments like a tendril with volutes. Handles of the lebes are broken and reattached, otherwise both vases intact. 2 pieces! Both with expertise, the lebes with invoice (copies)!
Beim Lebes beide Henkel gebrochen und wieder angesetzt, sonst beide Gefäße intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Beim Lebes beide Henkel gebrochen und wieder angesetzt, sonst beide Gefäße intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Beim Lebes beide Henkel gebrochen und wieder angesetzt, sonst beide Gefäße intakt.
Result My Bid     Estim. Price