Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Post-Auction Sale)

 
LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 283  -  15.12.2021 10:00
Ancient Art including a collection of Aegyptiaca

Page 1 of 18 (876 Lots total)
Lot 1
Attische schwarzfigurige Bauchamphora, Gruppe von Toronto 305.
520 - 510 v. Chr. H 44,8cm, ø Körper 28,6cm, ø Mündung 20,6cm, ø Fuß 17,4cm. Auf Seite A zentral eine frontal dargestellte Quadriga, darin Wagenlenker und Hoplit mit zwei Lanzen, seitlich zwei skythische Bogenschützen. Auf Seite B eine Abschiedsszene. Links steht die Mutter, in der Mitte ihr jugendlicher Sohn als Reiter mit zwei Lanzen und rechts als seine Begleitung ein skythischer Bogenschütze und ein Hoplit mit Schild und Lanze. Weiß sind das Gewand des Wagenlenkers sowie das Schildzeichen, Rot Teile der Pferdemähnen, Bärte der Skythen, Kranz und Punkte auf dem Gewand der Mutter, der Pferdeschwanz und der Rand des Schildes. Über den Bildfeldern Lotusknospen. Mit Zertifikat des The Art Loss Register und Kopie der ersten Puhze- und Burow-Publikation!

Provenienz: Ex deutsche Privatsammlung Dr. F. K., erworben 1980 auf dem deutschen Kunstmarkt; davor in einer französischen Sammlung des 19. Jh.

Publiziert in Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau Kataloge Kunst der Antike 1, 1977, Nr. 116 und Kunst der Antike 2, 1979, Nr. 60 sowie J. Burow, Vasen in Privatbesitz, in: Archäologischer Anzeiger 1992, S. 408-410 Nr. 8 und Abb. 9a-b.


Zur Gruppe von Toronto 305, die dem Umkreis des Antimenes-Malers zuzurechnen ist s. J. D. Beazley, Attic Black-Figure Vase-Painters (1956) S. 282-283; J. Boardman, Schwarzfigurige Vasen aus Athen - Ein Handbuch (1977) Abb. 196-197. Zu der Darstellung von Skythen auf Vasen s. U. Kenzler, Im Schatten des Hopliten: skythische Bogenschützen auf attischen Vasen der spätarchaischen Zeit, in: Hefte des Archäologischen Seminars der Universität Bern, Band 5, 2008.


Attic black-figure belly amphora of the Group of Toronto 305, Circle of the Antimenes Painter. 520 - 510 B.C. On side A a quadriga with charioteer and warrior seen from the front between two Scythian archers. On side B a farewell between a mother and her son. The mother is standing on the left, in the middle the youthful son as horseman, on the right as his companions a Scythian archer and a warrior. Reassembled from large fragments, half of the mouth, two fragments of the images, one handle and few other small parts are missing and restored, below remains of sinter. With certificate of The Art Loss Register and copies of the first publication of Puhze and the one of Johannes Burow!
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei retuschierte Ergänzungen (zum Beispiel die Hälfte der Mündung, ein Henkel sowie kleinere Teile der Bildfelder), auf der Unterseite Sinter.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei retuschierte Ergänzungen (zum Beispiel die Hälfte der Mündung, ein Henkel sowie kleinere Teile der Bildfelder), auf der Unterseite Sinter.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei retuschierte Ergänzungen (zum Beispiel die Hälfte der Mündung, ein Henkel sowie kleinere Teile der Bildfelder), auf der Unterseite Sinter.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 2
Großer attischer schwarzfiguriger Skyphos (Heron-Klasse) der CHC-Gruppe.
490 - 480 v. Chr. H 17,1cm, B mit Henkeln 29,6cm, ø Mündung 22,3cm, ø Fuß 13,8cm. Auf beiden Seiten zwischen zwei Sphingen je ein Reigen von vier Mädchen, die zu der Musik einer Aulosbläserin zur Rechten tanzen. Zahlreiche Details in Rot und Weiß. Mit Kopie aus dem Auktionskatalog!

Provenienz: Ex Wichert`s Kunstauktionen, Bonn Auktion XXV, 10. Dezember 1982, Los 117.

CHC steht für Chariot Courting Group. Zu dieser Malergruppe s. J. D. Beazley, Attic Black-Figure Vase-Painters (1956) S. 617 ff. Vgl. zum Beispiel den Skyphos Musée Auguste Rodin, Paris 644 (Beazley a.O. S. 620 Nr. 74; Beazley Archive Pottery Database 306286). Zum Typus s. E. Manakidou, Frauentänze für Dionysos (2017) S. 26 ff.


Large Attic black-figure skyphos (Heron Class) of the CHC Group. 490 - 480 B.C. On both sides between Sphinges a choreia of four girls dancing to the music of a female flute-player on the right side. Reassembled from fragments, missing parts at the cracks are retouched. With copy of the auction catalogue page from 1982!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
##9911941194ITEMS00010GREECE AND ROME00001VASEN00001000010,00842533999.999,0020AlphanumerischAR0201/05/2022 14:30:399.000,000,002Großer attischer schwarzfiguriger Skyphos (Heron-Klasse) der CHC-Gruppe.<br>490 - 480 v. Chr. H 17,1cm, B mit Henkeln 29,6cm, ø Mündung 22,3cm, ø Fuß 13,8cm. Auf beiden Seiten zwischen zwei Sphingen je ein Reigen von vier Mädchen, die zu der Musik einer Aulosbläserin zur Rechten tanzen. Zahlreiche Details in Rot und Weiß.<B> Mit Kopie aus dem Auktionskatalog! </B><BR><BR>Provenienz: Ex Wichert`s Kunstauktionen, Bonn Auktion XXV, 10. Dezember 1982, Los 117.<BR><BR>CHC steht für Chariot Courting Group. Zu dieser Malergruppe s. J. D. Beazley, Attic Black-Figure Vase-Painters (1956) S. 617 ff. Vgl. zum Beispiel den Skyphos Musée Auguste Rodin, Paris 644 (Beazley a.O. S. 620 Nr. 74; Beazley Archive Pottery Database 306286). Zum Typus s. E. Manakidou, Frauentänze für Dionysos (2017) S. 26 ff.<BR><p></p><BR>Large Attic black-figure skyphos (Heron Class) of the CHC Group. 490 - 480 B.C. On both sides between Sphinges a choreia of four girls dancing to the music of a female flute-player on the right side. Reassembled from fragments, missing parts at the cracks are retouched. <b>With copy of the auction catalogue page from 1982!</b><div style="display:none">Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN</div><div style="display:none">Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN</div>0,00<strong>VASEN.</strong><br>Großer attischer schwarzfiguriger Skyphos (Heron-Klasse) der CHC-Gruppe. 490 - 480 v. Chr.<BR><B>Provenienz: Ex Wichert`s Kunstauktionen, Bonn Auktion XXV, 10. Dezember 1982, Los 117.</B><br><i>Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.</i><br> H 17,1cm, B mit Henkeln 29,6cm, ø Mündung 22,3cm, ø Fuß 13,8cm. Auf beiden Seiten zwischen zwei Sphingen je ein Reigen von vier Mädchen, die zu der Musik einer Aulosbläserin zur Rechten tanzen. Zahlreiche Details in Rot und Weiß.VASEN 490 - 480 v. Chr. Mit Kopie aus dem Auktionskatalog!Großer attischer schwarzfiguriger Skyphos (Heron-Klasse) der CHC-Gruppe.0,00001/01/0001 00:00:00No490 - 480 v. Chr.0,00Sonstige00NoNoNoNoAus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.7.200,00-1I10,000,0018886091888609-199283LiveBiddingDefaultAncient Art including a collection of Aegyptiaca12/15/2021 10:00:40https://auktionen.gmcoinart.de/Auktion/Ergebnisse?id=1194141Auction 283ResultsOrderEURhttps://www.gmcoinart.de/img/inhalt/Auktionen/Kataloge/gm_auktion-283_katalog.jpghttp://www.issuu.com/gorny_und_mosch/docs/gm_auktion_283_katalog801Auction 283 Ancient Art Wednesday, December 15 2021, 10.00 a.m11941194-1-1Gorny & Mosch6000800060008000-1-1119420000info@gmcoinart.deservice@gmcoinart.de;auex@inova.deNohttps://qs-gmcoinart.auex.de/https://auktionen.gmcoinart.de/VMWS172, VMSQL043No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0099-1-1-1-1-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated0,0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated2-1I1-1I1001/01/0001 00:00:000,000-1I100Unset0,0001/01/0001 00:00:00No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00NoNo-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated5.000000002p00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00002p01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00002Q00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/True00002Q01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/TrueNo07.200,00-1.0000Truehttps://images.auex.de/img/9//141/00002Q00.JPG##
Lot 3
Attische schwarzfigurige Schulterlekythos des Gela-Malers.
500 - 490 v. Chr. H 22cm, ø Mündung 5,1cm, ø Körper 9,6cm, ø Fuß 6cm. Opferszene mit zwei Stieren seitlich eines Perirrhanterions, im Hintergrund Ranken. In Rot Punkte auf den Tierhälsen sowie Linien auf Wasserbecken, Gefäßhals und unter dem Bildfeld, in Weiß die Tierbäuche und ein Stierhorn sowie Teile des Wasserbeckens und Punkte an den Ranken. Auf der Schulter drei Palmetten.

Provenienz: Ex Sammlung D. W., München, erworben in den 1980er Jahren.

Vgl. die ganz ähnliche Darstellung auf der Lekythos Neapel, Nationalmuseum H 2464: C. Haspels, Attic Black-figured Lekythoi (1936) S. 207 Nr. 46 und Beazley Archive Pottery Database 3284 und zu den Stierdarstellungen die Lekythos Tübingen, Universität 34.5738: Haspels o.a. S. 209 Nr. 78; CVA 3 Taf. 46, 1-4 und J. Gebauer, Pompe und Thysia - Attische Tieropfer auf schwarz- und rotfigurigen Vasen (2002) S. 694 mit Abb. 36 sowie Beazley Archive Pottery Database 3285.


Attic black-figure shoulder lekythos of the Gela Painter. 500 - 490 B.C. Two bulls aside of a perirrhanterion. Rich usage of red and white color. Reassembled from fragments, small missing parts are professionally restored and retouched.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleinere Fehlstellen fachmännisch restauriert und retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleinere Fehlstellen fachmännisch restauriert und retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleinere Fehlstellen fachmännisch restauriert und retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4
Große attische rotfigurige Zylinderlekythos des Providence-Malers.
Um 480 v. Chr. H 31,4cm, ø Mündung 6,2cm, ø Körper 11,2cm, ø Fuß 7,1cm. Zwischen zwei Mäanderbändern eine junge sich umblickende Frau nach rechts schreitend und ihren Chiton lupfend. Auf der Schulter drei Palmetten und zwei Lotusblüten. Armreife in Rot. Mit TL-Analyse und Kopie des Cahn-Kataloges!

Provenienz: Ex Sammlung FA, Bayern; ex Jean-David Cahn AG Auktion 5, 23. September 2005, Los 188; aus der Sammlung von Dr. Wilhelm Hartwig, Weinheim.

Publiziert in Jean-David Cahn AG Auktion 5, 23. September 2005, Los 188; K. Deppert, Griechische Vasen - Bildbändchen einer kleinen Privatsammlung (1984) Nr. 16. Zuweisung durch Dietrich von Bothmer (gest. 2009).


Vgl. zum Beispiel die Lekythos Palermo, Mormino Collection V 676 (J. D. Beazley, Attic Red-Figure Vase-Painters. 2nd Edition [1963] S. 641 Nr. 83; Beazley Archive Pottery Database 207435).


Large Attic red-figure cylindrical lekythos of the Providence Painter. About 480 B.C. Between two maeanders a young woman walking to the right and lifting her chiton. Reassembled from fragments, little retouched spots at the cracks, black glaze rubbed off at few areas. With TL-analysis and copy of the Cahn catalogue!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Retuschen an den Bruchkanten, Glanzton an manchen Stellen verrieben.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Retuschen an den Bruchkanten, Glanzton an manchen Stellen verrieben.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Retuschen an den Bruchkanten, Glanzton an manchen Stellen verrieben.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 5
Attische rotfigurige Pelike des Frauenbad-Malers.
Um 430 v. Chr. H 17,9cm, ø Mündung 11,9cm, ø Körper 14,9cm, ø Fuß 11,4cm. Auf der Vorderseite verfolgt Eos den mit Chlamys und Petasos bekleideten Kephalos. Auf der Rückseite ein Manteljüngling. Rot sind die Haarbinden bei Kephalos und dem Manteljüngling sowie ein runder Gegenstand in der Hand des Kephalos dargestellt. Unter einem Henkel ein kreisrunder "Ghost" durch einen Abstandshalter. Mit Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau von 2002 und Kopie des Puhze-Kataloges!

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Publiziert in Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau Katalog Kunst der Antike 16, 2002, Nr. 186.


Zum Frauenbad-Maler s. J. D. Beazley, Attic Red-Figure Vase-Painters. 2nd Edition (1963) S. 1126-1135; M. Robertson, The art of vase-painting in classical Athens (1992) S. 223-227. Vgl. besonders die nahezu identische Darstellung auf der Halsamphora Havanna, Museo Nacional 208 (Beazley a.O. S. 1128 Nr. 97; Beazley Archive Pottery Database 214906) oder den Jüngling und die Ornamente auf der Pelike Winchester, College Museum GR 105 (Beazley a.O. S. 1129 Nr. 130; Beazley Archive Pottery Database 214940).


Eos - Göttin der Morgenröte - war die Schwester von Helios und Selene. Neben zahlreichen anderen Liebschaften entführte sie auch den Athener Kephalos, der eigentlich mit Prokris, der Tochter des Erechtheus, verheiratet war. Grund für die zügellose Leidenschaft der Eos zu sterblichen Männern war eine Affäre mit Ares. Dadurch zog sie sich die Eifersucht der Aphrodite zu, die sie mit diesem Fluch belegte.


Attic red-figure pelike of the Washing Painter. About 430 B.C. On one side Eos - the goddess of the dawn - pursues Kephalos, on the other side a draped youth. One handle restored and retouched, under the bottom splinters of the surface are flaked off, otherwise intact. With expertise of the Galerie Günter Puhze, Freiburg from 2002 and copy of the Puhze catalogue!
Ein Henkel ergänzt und retuschiert, auf der Unterseite leichte oberflächige Abplatzungen, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein Henkel ergänzt und retuschiert, auf der Unterseite leichte oberflächige Abplatzungen, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein Henkel ergänzt und retuschiert, auf der Unterseite leichte oberflächige Abplatzungen, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 6
Apulische rotfigurige Bauchlekythos des Varrese-Malers.
Um 350 v. Chr. H 25,1cm, ø Mündung 5,6cm, ø Körper 11,9cm, ø Fuß 9cm. Auf der Vorderseite reicht ein Jüngling einer sitzenden Frau mit Kithara einen Kranz. Die Szene wird begleitet von einem rechts schwebenden Eros und zwei seitlich stehenden Frauen, wobei die linke auf einen Pfeiler gestützt ist. Zahlreiche Details in Weiß. Rückwärtig aufwändiges Palmettenornament.

Provenienz: Ex Gorny & Mosch, München Auktion 272, 2020, Los 5; ex Schweizer Privatsammlung Christoph Leon, Basel, für diese in den 1990er Jahren erworben.

Apulian red-figure squat lekythos of the Varrese Painter. About 350 B.C. On the frontside a youth handing a wreath to a seated woman who is holding a kithara. Next to her a floating Eros. To the left and right side each a young woman, the left one is leaning on a pillar. Tiny splinters of the mouth and footring are flaked off, otherwise intact.
Winzige Absplitterungen an Mündung und Fußring, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige Absplitterungen an Mündung und Fußring, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige Absplitterungen an Mündung und Fußring, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 7
Kampanischer rotfiguriger Glockenkrater des Nicholson-Malers.
Cumae B, 330 - 320 v. Chr. H 51,1cm, ø Körper 35,5cm, ø Mündung 49,6cm, ø Fuß 20,3cm. Auf Seite A in der Mitte ein als Herakles heroisierter Jüngling, der auf einem Löwenfell sitzt. Links neben ihm seine Mutter oder Gefährtin in reicher Kleidung, rechts eine weitere Frau, die in Anspielung auf die Schutzgöttin des mythologischen Vorbildes Athena einen Schild hält. Auf Seite B eine junge Frau mit Spiegel zwischen zwei Manteljünglingen, dazwischen zwei Fenster und drei Spielbälle. In den Henkelzonen große Palmetten-Ranken-Motive, unter der Lippe Lorbeerzweige und unter den Bildfeldern Mäander. Weiße und gelbe Farbreste belegen Beinschienen bei dem Jüngling und bunte Sakkoi in den Haaren der Frauen. Weiterhin waren der Schild, der Spiegel, die Armreife der Frauen, die Fenster und Bälle sowie einzelne Details der Palmetten und Ranken weiß und gelb gefasst. Mit Kopie des Puhze-Kataloges!

Provenienz: Ex deutsche Privatsammlung G. R. (gest. 2005), erworben 1993.

Publiziert in Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau Katalog Kunst der Antike 10, 1993, Nr. 221 (Nach Professor A. D. Trendall ein Werk des Nicholson-Malers).


Zum Maler s. A.D. Trendall, Rotfigurige Vasen aus Unteritalien und Sizilien (1991) Abb. 329-331.


Campanian red-figure bell krater of the Nicholson Painter. Cumae B, 330 - 320 B.C. On side A a youth sitting like Herakles on a lion-skin between two women, the left one is holding a shield in reference to Athena, the protectress of Herakles. On side B a woman with mirror between two draped youths. Reassembled from fragments, several missing parts especially at stem and foot are restored and retouched. Attributed by A. D. Trendall! With copy of the Puhze catalogue!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei zahlreiche kleine und am Fuß und Stiel größere restaurierte und retuschierte Fehlstellen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei zahlreiche kleine und am Fuß und Stiel größere restaurierte und retuschierte Fehlstellen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei zahlreiche kleine und am Fuß und Stiel größere restaurierte und retuschierte Fehlstellen.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 8
Attische rotfigurige Schale des Tarquinia-Malers.
470 - 460 v. Chr. Standardschale mit Fuß der Form B. H 10,8cm, B mit Henkeln 31,5cm, ø 24,3cm, ø Fuß 9,7cm. Hetärenszenen: Im Inneren großer, von einem Mäander gerahmter Tondo. Darin eine Hetäre mit offenem Haar, links von ihr ein Kalathos mit Wolle. Außen kontaktieren in zwei Bildern jeweils ein Männerpaar bestehend aus einem bärtigen Erastes und einem jugendlichen Eromenos eine Hetäre. Auf der einen Seite spielt sich das Geschehen draußen vor einer Säulenarchitektur ab. Rechts spricht der sitzende Jüngling mit der stehenden Hetäre in der Mitte, links dahinter steht der Erastes und hält eine Tänie. Die andere Seite zeigt die Protagonisten im Inneren eines Hauses. Nun sitzen und sprechen links der Erastes und in der Mitte die Hetäre miteinander, zwischen ihnen hängt an der Wand ein Spiegel. Rechts verfolgt gestikulierend und auf seinen Gehstock gestützt der Eromenos das Gespräch. Haarbinden der Figuren und die Wolle im Kalathos sind Rot dargestellt. Mit Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Zuweisung durch Dietrich von Bothmer (gest. 2009). Zum Tarquinia-Maler s. J. D. Beazley, Attic Red-Figure Vase-Painters. 2nd Edition (1963) S. 866-872. Vgl. zum Beispiel die Schale Kopenhagen, Ny Carlsberg Glyptothek 2672 (Beazley a.O. S. 867 Nr. 31; Beazley Archive Pottery Database 211424), die eine ähnliche Komposition der Figurenbilder aufweist.


Zu den für uns heute recht befremdlichen Bereichen Hetärentum und Päderastie (Erastes und Eromenos) s. C. Reinsberg, Ehe, Hetärentum und Knabenliebe im antiken Griechenland (1989).


Attic red-figure cup of the type B of the Tarquinia Painter. 470 - 460 B.C. Reassembled from fragments, one large area in the middle of the tondo is missing, other small missing fragments at the cracks are retouched. With expertise of the Galerie Günter Puhze, Freiburg!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, eine große Fehlstelle in der Mitte des Tondos, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, eine große Fehlstelle in der Mitte des Tondos, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, eine große Fehlstelle in der Mitte des Tondos, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten sind retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 10
Attische geometrische Bauchamphora des Mannheim-Malers.
Spätgeometrisch, um 700 v. Chr. H 27,9cm, ø Körper 16,9cm, ø Mündung 10,8cm. Hellbrauner Ton mit rotbrauner Bemalung. Auf dem Hals beidseitig ein Pferd nach rechts, auf der Schulter jeweils ein geduckter Hund nach rechts. Reichhaltiger geometrischer Dekor mit schraffierten Dreiecken, Zickzacklinien, Strichen und Reifen. Mit Zertifikat des The Art Loss Register und Kopie des Puhze-Kataloges!

Provenienz: Aus der Privatsammlung Professor Dr. H.; davor in der Sammlung L. G. (1863 - 1942).

Publiziert in Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau Katalog Kunst der Antike 20, 2006, Nr. 92.


Vgl. die Amphora Mannheim, Reiss-Engelhorn-Museen Cg 170: CVA Mannheim 1 Taf. 2,3; 3,2; CVA Mannheim 2 Taf. 1,1-5. Zum Maler s. J. N. Coldstream, Greek Geometric Pottery (1968) S. 81.


Attic late geometric belly amphora of the Mannheim Painter. About 700 B.C. On the neck on both sides a horse and on the shoulder each a crouching dog. Color partially slightly rubbed off, otherwise intact. With certificate of The Art Loss Register and copy of the Puhze catalogue!
Bemalung stellenweise leicht verrieben, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Bemalung stellenweise leicht verrieben, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Bemalung stellenweise leicht verrieben, sonst intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
##9911941194ITEMS00010GREECE AND ROME00001VASEN00001000010,00842163999.999,00100AlphanumerischAR0201/05/2022 14:30:2618.000,000,002Attische geometrische Bauchamphora des Mannheim-Malers.<br>Spätgeometrisch, um 700 v. Chr. H 27,9cm, ø Körper 16,9cm, ø Mündung 10,8cm. Hellbrauner Ton mit rotbrauner Bemalung. Auf dem Hals beidseitig ein Pferd nach rechts, auf der Schulter jeweils ein geduckter Hund nach rechts. Reichhaltiger geometrischer Dekor mit schraffierten Dreiecken, Zickzacklinien, Strichen und Reifen.<B> Mit Zertifikat des The Art Loss Register und Kopie des Puhze-Kataloges! </B><BR><BR>Provenienz: Aus der Privatsammlung Professor Dr. H.; davor in der Sammlung L. G. (1863 - 1942).<BR><BR>Publiziert in Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau Katalog Kunst der Antike 20, 2006, Nr. 92.<BR><p></p><BR>Vgl. die Amphora Mannheim, Reiss-Engelhorn-Museen Cg 170: CVA Mannheim 1 Taf. 2,3; 3,2; CVA Mannheim 2 Taf. 1,1-5. Zum Maler s. J. N. Coldstream, Greek Geometric Pottery (1968) S. 81.<BR><p></p><BR>Attic late geometric belly amphora of the Mannheim Painter. About 700 B.C. On the neck on both sides a horse and on the shoulder each a crouching dog. Color partially slightly rubbed off, otherwise intact. <b>With certificate of The Art Loss Register and copy of the Puhze catalogue! </b><div style="display:none">Bemalung stellenweise leicht verrieben, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN</div><div style="display:none">Bemalung stellenweise leicht verrieben, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN</div>0,00<strong>VASEN.</strong><br>Attische geometrische Bauchamphora des Mannheim-Malers. Spätgeometrisch, um 700 v. Chr.<BR><B>Provenienz: Aus der Privatsammlung Professor Dr. H.; davor in der Sammlung L. G. (1863 - 1942).</B><br><i>Bemalung stellenweise leicht verrieben, sonst intakt.</i><br> H 27,9cm, ø Körper 16,9cm, ø Mündung 10,8cm. Hellbrauner Ton mit rotbrauner Bemalung. Auf dem Hals beidseitig ein Pferd nach rechts, auf der Schulter jeweils ein geduckter Hund nach rechts. Reichhaltiger geometrischer Dekor mit schraffierten Dreiecken, Zickzacklinien, Strichen und Reifen.VASEN Spätgeometrisch, um 700 v. Chr. Mit Zertifikat des The Art Loss Register und Kopie des Puhze-Kataloges!Attische geometrische Bauchamphora des Mannheim-Malers.0,00001/01/0001 00:00:00NoSpätgeometrisch, um 700 v. Chr.0,00Sonstige00NoNoNoNoBemalung stellenweise leicht verrieben, sonst intakt.14.400,00-1I10,000,0018882621888262-199283LiveBiddingDefaultAncient Art including a collection of Aegyptiaca12/15/2021 10:00:40https://auktionen.gmcoinart.de/Auktion/Ergebnisse?id=1194141Auction 283ResultsOrderEURhttps://www.gmcoinart.de/img/inhalt/Auktionen/Kataloge/gm_auktion-283_katalog.jpghttp://www.issuu.com/gorny_und_mosch/docs/gm_auktion_283_katalog801Auction 283 Ancient Art Wednesday, December 15 2021, 10.00 a.m11941194-1-1Gorny & Mosch6000800060008000-1-1119420000info@gmcoinart.deservice@gmcoinart.de;auex@inova.deNohttps://qs-gmcoinart.auex.de/https://auktionen.gmcoinart.de/VMWS172, VMSQL043No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0099-1-1-1-1-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated0,0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated10-1I1-1I1001/01/0001 00:00:000,000-1I100Unset0,0001/01/0001 00:00:00No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00NoNo-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated5.000000010p00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00010p01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00010p02.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00010Q00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/True00010Q01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/True00010Q02.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/TrueNo014.400,00-1.0000Truehttps://images.auex.de/img/9//141/00010Q00.JPG##
Lot 11
Attische schwarzfigurige Bauchamphora.
Erinnert an den Schaukel-Maler. 540 - 520 v. Chr. Form B. H 33,3cm, ø Mündung 13,4cm, ø Körper 22,1cm, ø Fuß 11cm. Auf der Vorderseite Dionysos mit Rhyton zwischen Satyrn und Mänaden. Auf der Rückseite vier Jünglinge mit Mänteln über dem Arm. Haare, Teile der Gewänder und die Satyrschwänze in Rot, die Haut der Mänaden in Weiß. Mit Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau und Kopie des Puhze-Kataloges!

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Publiziert in Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau Katalog Kunst der Antike 14, 2000, Nr. 133.


Attic black-figure belly amphora. Recalls the Swing Painter. 540 - 520 B.C. On one side Dionysos with rhyton between maenads and satyrs, on the other side four youths with himation over their arms. Reassembled from large fragments, little missing fragments at the cracks and the mouth are retouched. With expertise of the Galerie Günter Puhze, Freiburg and copy of the Puhze catalogue!
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten und der Mündung sind retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten und der Mündung sind retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten und der Mündung sind retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 12
Etruskischer schwarzfiguriger Kolonettenkrater, Werkstatt des Micali-Malers.
Frühes 5. Jh. v. Chr. H 28cm, B mit Henkeln 26,5cm, ø Mündung 22,3cm, ø Körper 21,2cm, ø Fuß 11,4cm. Auf den beiden Außenbildern jeweils ein Greif, unter dem einen eine Schlange, hinter dem anderen ein fliegender Adler. Zahlreiche Details in Weiß. Mit Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Etruscan black-figure column krater, Workshop of the Micali Painter. Early 5th century B.C. On each side a griffin, below one of them a snake, behind the other a flying eagle. Reassembled from large fragments, little missing parts are retouched. With expertise of the Galerie Günter Puhze, Freiburg!
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine Fehlstellen retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine Fehlstellen retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine Fehlstellen retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 13
Kleine attische schwarzfigurige Halsamphora des Rote-Linien-Malers.
470 - 460 v. Chr. H 22,6cm, ø Mündung 10,7cm, ø Körper 14,4cm, ø Fuß 8,2cm. Auf Seite A sitzender Dionysos mit Rhyton und tänzelnder Satyr, auf Seite B ein Jüngling auf einem Maultier reitend. Teile des Gewandes des Gottes in Rot.

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Small Attic black-figured neck-amphora of the Red Line Painter. 470 - 480 B.C. On side A sitting Dionysos with rhython and mincing satyr, on side B a youth riding on a mule. Reassembled from fragments, little missing parts at the cracks are retouched.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine, retuschierte Fehlstellen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine, retuschierte Fehlstellen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine, retuschierte Fehlstellen.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 14
Attische schwarzfigurige Olpe der Klasse von Vatikan G 47.
520 - 510 v. Chr. Kanne der Form 5a. H 23,7cm, ø Mündung 9,9cm, ø Körper 13,1cm, ø Fuß 8,7cm. Vorne hochrechteckiges Bildfeld. Darin tanzender ithyphallischer Satyr und Mänade vor Ranken. Rot sind Haare, Bart und Schwanz des Satyrs sowie Kranz und Punkte auf dem Gewand der Mänade, Weiß ist die Haut der Mänade. Mit Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau von 2003 und Kopie des Puhze-Kataloges!

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Publiziert in Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau Katalog Kunst der Antike 16, 2002, Nr. 173.


Vgl. die Mänaden auf der Oinochoe München 1821 (J. D. Beazley, Attic Black-figure Vase-painters [1956] S. 431 Nr. 2; CVA 12 Taf. 28, 1-4; Beazley Archive Pottery Database 303335).


Attic black-figure olpe of type 5a of the Class of Vatican G 47. 520 - 510 B.C. On the front a framed area with a mincing satyr and maenad. Reassembled from fragments, little missing splinters at the cracks are retouched. With expertise of the Galerie Günter Puhze, Freiburg from 2003 and copy of the Puhze catalogue!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Absplitterungen an den Bruchkanten sind retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Absplitterungen an den Bruchkanten sind retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Absplitterungen an den Bruchkanten sind retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 15
Attische schwarzfigurige Olpe der Klasse von Vatikan G 50.
510 - 500 v. Chr. Kanne der Form 5a. H 20,9cm, ø Mündung 9,4cm, ø Körper 12,1cm, ø Fuß 7,2cm. Vorne hochrechteckiges Bildfeld. Darin Dionysos mit Rhyton zwischen zwei Mänaden vor Weinranken. Rot sind Haare, Bart des Gottes, Haarbinden der Mänaden und Teile der Gewänder. Mit Sammlernotiz von 1978 und Kopie einer Expertise von 1984!

Provenienz: Aus der Sammlung H. D. B., Baden-Württemberg, erworben bis 1978.

Attic black-figure olpe of type 5a of the Class of Vatican G 50. 510 - 500 B.C. On the front Dionysos between two maenads. Missing little areas at the lower part are restored and retouched, black glaze partially rubbed off and painted over. With note of the collector from 1978 and copy of an expertise from 1984!
Im unteren Teil ergänzte und retuschierte Stellen, Glanzton stellenweise verrieben und übermalt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Im unteren Teil ergänzte und retuschierte Stellen, Glanzton stellenweise verrieben und übermalt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Im unteren Teil ergänzte und retuschierte Stellen, Glanzton stellenweise verrieben und übermalt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 16
Attische schwarzfigurige Chous der Klasse von London B 495.
500 - 490 v. Chr. H 17,9cm, ø Körper 15,4cm, ø Fuß 9,4cm. Auf der Vorderseite breites Bildfeld. Darin Dionysos mit Rhyton zwischen tanzendem Satyr und Mänade vor Ranken. Zahlreiche Details in Rot und Weiß. An den Bruchkanten befinden sich sieben Paare von Löchern, die zur Aufnahme von Klammern dienten. Ein weiteres Paar auf dem Henkel. Es handelt sich hierbei um eine alte, wahrscheinlich antike Reparatur. Mit Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Vgl. zum Beispiel die Oinochoen London, British Museum B 514 (J. D. Beazley, Attic Black-figure Vase-painters [1956] S. 438 Nr. 3; Beazley Archive Pottery Database 330015) und London, Spink Kunsthandel (J. D. Beazley, Paralipomena [1971] S. 188 Nr. 2 quarter; Beazley Archive Pottery Database 351355).


Attic black-figure chous of the Class of London B 495. 500 - 490 B.C. On the front a framed area with Dionysos with rhyton between mincing satyr and maenad. Reassembled from few large fragments. At the cracks eight pairs of holes for clamps from a probably ancient repair. With expertise of the Galerie Günter Puhze, Freiburg!
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 17
Attische schwarzfigurige Schulterlekythos der Gruppe des Krieger-Abschieds.
530 - 520 v. Chr. H 18,6cm, ø Mündung 4,5cm, ø Körper 9cm, ø Fuß 5,2cm. Auf der Schulter mehrfarbige Palmette zwischen zwei Manteljünglingen, darunter auf dem Körper ein nach rechts schreitender Jüngling zwischen zwei stehenden Manteljünglingen links und einem rechts. Einige Details in Rot.

Provenienz: Aus der Sammlung M. Terence Ripault, Frankreich, für diese in den 1970er Jahren erworben.

Attic black-figure shoulder lekythos, Group of the Hoplite-Leaving-Home. 530 - 520 B.C. On the shoulder colored palmette between two draped youths, below on the corpus a youth walking to right between three standing draped youths. Reassembled from large fragments, few missing areas at the cracks are restored and retouched.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine ergänzte und retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine ergänzte und retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine ergänzte und retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 18
Attische weißgrundige und schwarzfigurige Lekythos des Diosphos-Malers.
490 - 480 v. Chr. Typ mit zylindrischem Körper. H 17cm, ø Mündung 4cm, ø Körper 6,9cm, ø Fuß 4,8cm. Im Beisein der Göttin Athena und eines Kriegers im Hintergrund sowie eines weiteren Kriegers mit Hund ganz rechts besteigt ein Hoplit ein Viergespann. Auf dem Rücken trägt er einen perspektivisch gesehenen Gegenstand (Schild?) mit einem Silenskopf.

Provenienz: Ex Sammlung F. T., Baden-Württemberg, erworben bei Nagel, Stuttgart im Juli 1998.

Attic white-grounded black-figure lekythos of the cylindrical type of the Diosphos Painter. 490 - 480 B.C. Warrior mounting a chariot in the presence of Athena, two other warriors and a dog. On his back an interesting object with the head of a silen. Reassembled from fragments, little missing spots are retouched, black glaze partially flaked off.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen, Glanzton stellenweise abgeplatzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen, Glanzton stellenweise abgeplatzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen, Glanzton stellenweise abgeplatzt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 19
Fragment einer attischen weißgrundigen und schwarzfigurigen Lekythos des Athena-Malers.
Um 480 v. Chr. Typ mit zylindrischem Körper. H erhalten 12,2cm, ø Körper 8,6cm. In der Mitte hockt die Thebanische Sphinx auf einem Felsen. Links davon steht ein Bärtiger auf seinen Stock gestützt. Rechts sind noch Reste eines Gewandes zu erkennen, das zu der Figur des Ödipus gehört. Mit Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau und Kopie des Puhze-Kataloges!

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Publiziert in Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau Katalog Kunst der Antike 19, 2005, Nr. 114.


Vgl. beim Athena-Maler die ähnlichen Darstellungen von Sirenen auf den Lekythen Bloomington, University 65.66 (Beazley Archive Pottery Database 351616) und London, British Museum B 651 (Beazley Archive Pottery Database 6418) sowie den Mann in ähnlicher Haltung auf der Lekythos Paris, Musée du Louvre F 368 (Beazley Archive Pottery Database 16187).


Nachdem Ödipus vom Fluch verfolgt ohne sein Wissen seinen Vater ermordet hatte, machte er sich auf den Weg in seine Heimatstadt Theben. Diese wurde von der Sphinx heimgesucht, die allen Reisenden ihr berühmtes Rätsel stellte (es ist am Morgen vierfüßig, am Mittag zweifüßig, am Abend dreifüßig) und sie danach, da sie es nicht lösen konnten, tötete. Ödipus jedoch konnte die Frage beantworten, worauf hin sich die Sphinx in den Tod stürzte. In Theben dann erfüllte sich der Fluch vollständig, indem der Held seine eigene Mutter ehelichte.


Fragments of an Attic white-grounded black-figure lekythos of the cylindrical type of the Athena Painter. About 480 B.C. The Riddle of the Sphinx: in the center of the front the Sphinx seated on a rock, to the left a bearded man and to the right the rest of the cloak of Oedipus. Seven reassembled fragments. With expertise of the Galerie Günter Puhze, Freiburg and copy of the Puhze catalogue!
Sieben zusammengesetzte Fragmente.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Sieben zusammengesetzte Fragmente.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Sieben zusammengesetzte Fragmente.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 20
Fragment einer attischen weißgrundigen und schwarzfigurigen Lekythos des Diosphos-Malers.
490 - 480 v. Chr. Typ mit zylindrischem Körper. H erhalten 11,4cm, ø Körper 6,9cm. Athena besteigt eine Quadriga. Hinter den Pferden eilt Herakles nach rechts, ganz rechts am Rand noch der Fuß einer weiteren Person. Mit Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau und Kopie des Puhze-Kataloges!

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Publiziert in Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau Katalog Kunst der Antike 19, 2005, Nr. 115.


Fragments of an Attic white-grounded black-figure lekythos of the cylindrical type of the Diosphos Painter. 490 - 480 B.C. Athena mounting a chariot escorts her protégé Herakles who is visible behind the horses. Below to the right the foot of another figure. Five reassembled fragments. With expertise of the Galerie Günter Puhze, Freiburg and copy of the Puhze catalogue!
Fünf zusammengesetzte Fragmente.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Fünf zusammengesetzte Fragmente.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Fünf zusammengesetzte Fragmente.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 21
Attischer schwarzfiguriger Skyphos der CHC-Gruppe.
490 - 480 v. Chr. H 14,4cm, B mit Henkeln 23,9cm, ø Mündung 17,3cm, ø Fuß 11,1cm. Auf beiden Seiten zwischen Sphingen ein Thiasos bestehend aus einer Mänade zwischen zwei Satyrn. Haut der Mänaden und Sphingen in Weiß.

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Vgl. den sehr ähnlichen Skyphos Prag, Nationalmuseum 5925 (CVA 1 Taf. 36, 1. 4; Beazley Archive Pottery Database 21434).


Large Attic black-figure skyphos of the CHC Group. 490 - 480 B.C. On both sides between Sphinges a thiasos with maenad between two satyrs. Reassembled from fragments, one large and few smaller missing parts are retouched.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, eine große und mehrere kleinere Fehlstellen retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, eine große und mehrere kleinere Fehlstellen retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, eine große und mehrere kleinere Fehlstellen retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 22
Attischer schwarzfiguriger Skyphos in der Art des Theseus-Malers.
Um 490 v. Chr. H 11,2cm, B mit Henkeln 22,2cm, ø Mündung 15,7cm, ø Fuß 9,9cm. Auf beiden Seiten ringt Herakles mit dem Nemeischen Löwen. Unter den Henkeln jeweils ein hängendes Gewand. Zahlreiche Details und beide Löwen in Weiß, Details bei den Löwen in verdünntem Schlicker, Rot sind Haar- und Schwertbinden sowie der Bart des Helden.

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Attic black-figure skyphos in the Manner of the Theseus Painter. About 490 B.C. On both sides the fight between Herakles and the Nemean Lion. Reassembled from fragments, one large and few smaller missing parts are retouched.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, eine große und mehrere kleinere Fehlstellen retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, eine große und mehrere kleinere Fehlstellen retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, eine große und mehrere kleinere Fehlstellen retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 23
Attischer schwarzfiguriger Schalenskyphos.
540 - 530 v. Chr. Tiefe Schale mit abgesetzter Mündung in Stil der Kleinmeister. H 8,4cm, B mit Henkeln 19,1cm, ø Mündung 13,3cm, ø Fuß 5,7cm. Auf dem umlaufenden Bildfeld beidseitig je ein Reiter zwischen zwei Jünglingen. Mit Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Attic black-figure cup-skyphos. 540 - 530 B.C. On both sides a horseman between two youths. Reassembled from large fragments, small missing parts are retouched. With expertise of the Galerie Günter Puhze, Freiburg!
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen sind retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen sind retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus großen Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen sind retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 24
Attischer schwarzfiguriger Kyathos der Leafless-Gruppe.
500 - 480 v. Chr. H mit Henkel 15,8cm und ohne 8,6cm, ø Körper Mündung 10,7cm, ø Fuß 4,9cm. Außen sieben tanzende Mänaden mit Krotala vor einer Weinranke. Zahlreiche Details der Gewänder in Weiß. Auf dem Henkelrücken ein plastischer Pinienzapfen, eine Lotusblüte und Palmette. Mit Zertifikat des The Art Loss Register!

Provenienz: Ex deutsche Privatsammlung H. W., erworben vor dem Dezember 1991 auf dem deutschen Kunstmarkt.

Zur Leafless-Gruppe s. J. D. Beazley, Attic Black-Figure Vase-Painters (1956) S. 632-653; J. Boardman, Schwarzfigurige Vasen aus Athen - Ein Handbuch (1977) Abb. 290-291.


Attic black-figure kyathos of the Leafless Group. 500 - 480 B.C. On the corpus a round dance with seven maenads rattling with krotala. Reassembled from fragments, one missing part at the image area are restored. With certificate of The Art Loss Register!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei eine größere ergänzte Fehlstelle im Bildfeld.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei eine größere ergänzte Fehlstelle im Bildfeld.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei eine größere ergänzte Fehlstelle im Bildfeld.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 25
Apulische rotfigurige Hydria (Kalpis), nahe dem Tarpoley-Malers.
Um 390 v. Chr. H 30,2cm, B mit Henkeln 26,1cm, ø Mündung 13,5cm, ø Körper 21,8cm, ø Fuß 11,4cm. In ungewöhnlich detailreicher Art erzählt der Maler auf der Vorderseite der Vase die Annäherung eines Jünglings an eine junge Frau. Bekleidet nur mit einem über die Arme hängenden Mantel und in der Rechten einen ihn als Bürger kennzeichnenden Gehstock reicht er der Verehrten eine Schachtel. Sie sitzt auf dem Altar, der auf einem zweistufigen Podest steht, auf dessen Stufen Früchte und Efeublätter liegen. Der Schmuck der jungen Frau (Ohrringe, Halskette und Armreife) sind in Weiß aufgetragen. Weiterhin finden sich für unteritalische Vasen eher untypisch zahlreiche interessante Vorzeichnungen. Mit Expertise des Antiken-Kabinetts Bernd Gackstätter, Frankfurt a.M. und einem Schreiben von Ian McPhee von 1993!

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012.

Ian McPhee weist die Hydria in seinem Schreiben dem Kreis um den apulischen Tarpoley-Maler zu. Besonders groß sei die Nähe zu einer Vase aus der Hand des R.S.-Malers (Louvre K 22: A. Cambitoglou - A. D. Trendall, The Red-Figured Vases of Apulia I [1978] S. 59 Nr. 95).


Apulian red-figure hydria, near the Tarpoley Painter. About 390 B.C. On the frontside in unsual detailed manner the meeting between a youth and his beloved girl. He hands over a richly decorated box to her who sits on an altar with two-stepped base. On the steps fruits and ivy-leaves. Furthermore of interest are several preliminary sketches. Two fragments of the mouth are broken and reattached, thereby a little retouched spot. A large surficial splinter below of one handle and a little splinter of the footrim are missing. With expertise of Bernd Gackstätter and a letter of Ian McPhee from 1993!
Zwei Fragmente der Mündung gebrochen und wieder angesetzt, dabei kleine Retusche, eine größere Absplitterung unter einem Henkel, eine kleine am Fuß.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Zwei Fragmente der Mündung gebrochen und wieder angesetzt, dabei kleine Retusche, eine größere Absplitterung unter einem Henkel, eine kleine am Fuß.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Zwei Fragmente der Mündung gebrochen und wieder angesetzt, dabei kleine Retusche, eine größere Absplitterung unter einem Henkel, eine kleine am Fuß.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 26
Apulische rotfigurige Hydria (Kalpis) aus der Darius-Unterwelt-Werkstatt.
330 - 320 v. Chr. H 34,3cm, B mit Henkeln 26,5cm, ø Körper 21,2cm, ø Mündung15cm, ø Fuß 11,6cm. Auf der Vorderseite eine mit Tänien geschmückte Grabstele, seitlich davon links eine Frau mit Spiegel an eine Säule gelehnt, rechts ein Jüngling, neben ihm noch ein kleiner Altar. Rückwärtig große Palmette mit Ranken. Zahlreiche Details in Weiß und Gelb. An Mündung und Fuß rötlicher Überzug. Mit Rechnung von 1980 und Kopie des Ausstellungsvertrages!

Provenienz: Aus der Sammlung Helge Deikner, Nordrhein-Westfalen, erworben am 20. März 1980 bei Ulrich Kranz, Waltrop.

Die Hydria gehörte außerhalb des Kataloges zum Bestand der Ausstellung echt - Antiken aus öffentlichem und privatem Besitz im Ruhrlandmuseum der Stadt Essen vom 28. Mai bis 12. September 1993 (veranstaltet durch das Archäologische Museum Altenessen).


Apulian red-figure hydria from the Workshop of the Darius and Underworld Painter. 330 - 320 B.C. On the front a grave stele, on the left a woman with mirror, on the right a youth, next to him on the side a small altar. Reassembled from fragments, little splinters at the cracks, mouth and foot are missing. With invoice from 1980 and copy of the exhibition contract!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, an den Bruchkanten sowie der Mündung und dem Fuß einige Absplitterungen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, an den Bruchkanten sowie der Mündung und dem Fuß einige Absplitterungen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, an den Bruchkanten sowie der Mündung und dem Fuß einige Absplitterungen.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 27
Apulischer rotfiguriger Glockenkrater der Winkel-Gruppe.
Aus der Darius-Unterwelt-Werkstatt. 330 - 320 v. Chr. H 24,4cm, ø Körper 16,1cm, ø Mündung 24,5cm, ø Fuß 11,3cm. Auf Seite A ein sitzender Eros mit Schachtel, auf der anderen Seite ein großer Frauenkopf mit Sakkos. Zahlreiche Details in Weiß und Gelb. Mit Rechnung von 1980 und Kopie des Ausstellungsvertrages!

Provenienz: Aus der Sammlung Helge Deikner, Nordrhein-Westfalen, erworben am 12. Februar 1980 bei Ulrich Kranz, Waltrop.

Der Krater gehörte außerhalb des Kataloges zum Bestand der Ausstellung echt - Antiken aus öffentlichem und privatem Besitz im Ruhrlandmuseum der Stadt Essen vom 28. Mai bis 12. September 1993 (veranstaltet durch das Archäologische Museum Altenessen).


Apulian red-figure bell-crater of the Chevron Group from the Workshop of the Darius and Underworld Painter. 330 - 320 B.C. On side A a seated Eros with box, on the other side the large head of a woman with sakkos. One handle is broken and reattached, three tiny splinters at foot, rim and inside are flaked off. With invoice from 1980 and copy of the exhibition contract!
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, drei winzige Absplitterungen an Fuß, Mündung und im Inneren.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, drei winzige Absplitterungen an Fuß, Mündung und im Inneren.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, drei winzige Absplitterungen an Fuß, Mündung und im Inneren.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 28
Apulischer rotfiguriger Glockenkrater der Winkel-Gruppe.
Aus der Darius-Unterwelt-Werkstatt. 330 - 320 v. Chr. H 23,3cm, ø Körper 16,6cm, ø Mündung 24,2cm, ø Fuß 10,5cm. Auf Seite A Jüngling mit Kranz und Spendenschale, auf der anderen Seite ein großer Frauenkopf mit Sakkos. Zahlreiche Details in Weiß und Gelb. Mit Rechnung von 1980 und Kopie des Ausstellungsvertrages!

Provenienz: Aus der Sammlung Helge Deikner, Nordrhein-Westfalen, erworben am 12. Februar 1980 bei Ulrich Kranz, Waltrop.

Der Krater gehörte außerhalb des Kataloges zum Bestand der Ausstellung echt - Antiken aus öffentlichem und privatem Besitz im Ruhrlandmuseum der Stadt Essen vom 28. Mai bis 12. September 1993 (veranstaltet durch das Archäologische Museum Altenessen).


Apulian red-figure bell-crater of the Chevron Group from the Workshop of the Darius and Underworld Painter. 330 - 320 B.C. On side A a nude youth with wreath and large bowl, on the other side large head of a woman with sakkos. Two fragments of the rim are broken and reattached, one crack, several splinters at the cracks are missing. With invoice from 1980 and copy of the exhibition contract!
Zwei Randfragmente gebrochen und wieder angesetzt, ein Riss, an den Bruchkanten und an dem Riss einige Absplitterungen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Zwei Randfragmente gebrochen und wieder angesetzt, ein Riss, an den Bruchkanten und an dem Riss einige Absplitterungen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Zwei Randfragmente gebrochen und wieder angesetzt, ein Riss, an den Bruchkanten und an dem Riss einige Absplitterungen.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 29
Apulische rotfigurige Oinochoe des Malers der Weißen Hauben.
320 - 310 v. Chr. Kanne der Form 1 mit Kleeblattmündung. H 37,3cm, ø Körper 14cm, ø Fuß 9,6cm. Auf der Vorderseite schwebt ein weißer Pegasos mit Zaumzeug über einer kleinen Blume. Rückwärtig große Palmette mit Ranken. Zahlreiche Details in Weiß und Gelb. Auf den tongrundigen Flächen rötlicher Überzug. Wunderschöne Pferdedarstellung!

Provenienz: Aus der Sammlung Helge Deikner, Nordrhein-Westfalen seit vor 1980.

Vgl. zum Beispiel J. M. Padgett u.a., Vase-Painting in Italy - Red-Figure and Related Works in the Museum of Fine Arts, Boston (1993) S. 151 Nr. 71.


Apulian red-figure treefoil oinochoe of shape 1 of the White Sakkos Painter. 320 - 310 B.C. At the frontside a white pegasos with widespread wings. Two fragments at the foot are broken and reattached, at the cracks and the mouth few splinters are missing. Beautiful image of a horse!
Zwei Fußfragmente gebrochen und wieder angesetzt, an den Bruchkanten und an der Mündung kleine Absplitterungen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Zwei Fußfragmente gebrochen und wieder angesetzt, an den Bruchkanten und an der Mündung kleine Absplitterungen.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Zwei Fußfragmente gebrochen und wieder angesetzt, an den Bruchkanten und an der Mündung kleine Absplitterungen.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 30
Sizilischer rotfiguriger Lebes Gamikos mit Deckel der Lentini-Gruppe.
350 - 340 v. Chr. H mit Deckel 21,4cm, H mit ergänzten Henkeln 22,8cm, ø Körper 12cm, ø Fuß 6,6cm, ø Deckel 7,9cm. Auf einer Seite eine junge Frau mit entblößtem Oberkörper und einer Fruchtschale auf Diphros sitzend, auf der anderen Seite ein sitzender Satyr ebenfalls eine Fruchtschale haltend. Bei beiden Figuren zahlreiche Details in Weiß und Gelb angegeben. In den Henkelzonen Palmetten zwischen Ranken mit Glockenblüten. Ornamente wie Deckelpalmetten und Wellenband in schwarzfiguriger Technik. Mit Zertifikat des The Art Loss Register und Kopie des Auktionskataloges!

Provenienz: Ex François de Ricqlès, Paris Auktion Archéologie 30. September und 1. Oktober 1999, Los 332. In Deutschland seit vor 2000.

Zum Lentini-Maler und der Lentini-Gruppe s. A. D. Trendall, Rotfigurige Vasen aus Unteritalien und Sizilien (1990) Abb. 420 ff. und besonders Abb. 425.


Sicilian red-figure lebes gamikos with lid of the Lentini Group. 350 - 340 B.C. On one side a young woman with bare breast and on the other side a satyr, both are sitting and holding a bowl of fruits. Between them large palmettes with tendrils and flowers. Reassembled from fragments, both handles and a small part of the satyr are missing, restored and retouched. With certificate of The Art Loss Register and copy of the catalogue from François de Ricqlès, Paris!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, beide Henkel und eine kleine Fehlstelle am Satyr ergänzt und retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, beide Henkel und eine kleine Fehlstelle am Satyr ergänzt und retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, beide Henkel und eine kleine Fehlstelle am Satyr ergänzt und retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 31
Apulischer rotfiguriger Chous des Choes-Malers.
370 - 350 v. Chr. H 17,2cm, ø 13,1cm. Auf der Vorderseite seitlich eines Altars ein Jüngling mit Stock und Strigilis sowie eine junge Frau mit Federn im Haar, die eine Schachtel und einen Kranz hält. Seitlich und zwischen den Köpfen ein Stern sowie zwei Efeublätter. Zahlreiche Details in Weiß und Gelb. Auf der Unterseite in Rot ein Kreuz. Mit Zertifikat des The Art Loss Register!

Provenienz: Ex deutsche Privatsammlung H. W., erworben 2018 auf dem deutschen Kunstmarkt; davor deutsche Privatsammlung Dr. F. K., erworben 1995 bei Carola van Ham, Köln.

Zum Maler s. A.D. Trendall, Rotfigurige Vasen aus Unteritalien und Sizilien (1990) Abb. 160.


Apulian red-figure chous of the Choes Painter. 370 - 350 B.C. At the front side beside of an altar a youth with stick and strigilis and a young woman with box and wreath. Between them a large star. At the bottom a red cross. Few missing parts at the mouth are restored and retouched, black glaze rubbed off at few little spots. With certificate of The Art Loss Register!
Kleine restaurierte und retuschierte Fehlstellen an der Mündung, Glanzton an einigen kleinen Stellen verrieben.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleine restaurierte und retuschierte Fehlstellen an der Mündung, Glanzton an einigen kleinen Stellen verrieben.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleine restaurierte und retuschierte Fehlstellen an der Mündung, Glanzton an einigen kleinen Stellen verrieben.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 32
Apulischer rotfiguriger Chous.
370 v. Chr. H 15,1cm, ø 11,5cm. Auf der Vorderseite ein nach links eilender bärtiger Satyr mit Stock und Situla. Mit Zertifikat des The Art Loss Register und Kopie der Publikation von Wilhelm Hornbostel!

Provenienz: Ex deutsche Privatsammlung Dr. F. K., erworben 1995 bei Carola van Ham, Köln.

Publiziert in W. Hornbostel u.a., Kunst der Antike - Schätze aus Norddeutschem Privatbesitz (1977) S. 354 Nr. 303 mit Abb. (Lokalisierung und Datierung werden A. D. Trendall verdankt); Katalog zu Carola van Ham, Köln Auktion 24. November 1995, Los 484.


Apulian red-figure chous. 370 B.C. At the front side a bearded satyr with stick and situla hurrying to the left. Tiny splinters of foot and mouth are missing, otherwise intact. With certificate of The Art Loss Register and copy of the publication by Wilhelm Hornbostel!
Winzige bis kleine Absplitterungen an Fuß und Mündung, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Winzige bis kleine Absplitterungen an Fuß und Mündung, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Winzige bis kleine Absplitterungen an Fuß und Mündung, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 33
Attische rotfigurige Oinochoe der Fat-Boy-Gruppe (Group of the Skinny Griffins).
370 - 350 v. Chr. Kanne des Typus 2 im sog. Kertscher Stil. H 16,8cm, ø Körper 10,2cm, ø Fuß 5,5cm. Auf der Vorderseite der Kopf einer Amazone mit phrygischer Mütze zwischen zwei Greifenprotomen.

Provenienz: Ex Sammlung D. W., München, erworben in den 1980er Jahren.

Vgl. zum Beispiel die Oinochoe Neapel, Nationalmuseum H 3088: J. D. Beazley, Attic Red-Figure Vase-Painters. 2nd Edition (1963) S. 1492 Nr. 2 und Beazley Archive Pottery Database 230721.


Attic red-figure oinochoe of the Fat-Boy Group (Group of the Skinny Griffins). So-called Kertch style, 370 - 350 B.C. Head of an amazon with phrygian cap between two griffin-protomes. Little restored and retouched areas at the mouth, otherwise intact.
Kleine restaurierte und retuschierte Stellen an der Mündung, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Kleine restaurierte und retuschierte Stellen an der Mündung, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Kleine restaurierte und retuschierte Stellen an der Mündung, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 34
Kampanischer rotfiguriger Skyphos des Kassandra-Malers oder seines Umkreises.
Capua I, 360 - 350 v. Chr. H 12,6cm, B mit Henkeln 20,9cm, ø Mündung 12,8cm, ø Fuß 8cm. Auf der Vorderseite sitzt ein Satyr auf einem Tympanon, auf der Rückseite ein Manteljüngling. Unter den Henkeln Palmetten und Ranken. Auf den tongrundigen Flächen und auf der Unterseite rötlicher Überzug. Am Satyr einige interessante Vorzeichnungen. Mit Rechnung von 1980 und Kopie des Ausstellungsvertrages!

Provenienz: Aus der Sammlung Helge Deikner, Nordrhein-Westfalen, erworben am 17. Januar 1980 bei Walter Kramer.

Der Skyphos gehörte außerhalb des Kataloges zum Bestand der Ausstellung echt - Antiken aus öffentlichem und privatem Besitz im Ruhrlandmuseum der Stadt Essen vom 28. Mai bis 12. September 1993 (veranstaltet durch das Archäologische Museum Altenessen).


Campanian red-figure skyphos of the Kassandra Painter or his Circle. Capua I, 360 - 350 B.C. On one side a sitting satyr on a tympanon, on the other a draped youth. Interesting preliminary sketches at the satyr. Intact. With invoice from 1980 and copy of the exhibition contract!
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 35
Attischer rotfiguriger Askos.
Letztes Viertel 5. Jh. v. Chr. H 6,8cm, L 10,7cm, ø 9,2cm. Flacher, runder Askos mit Bügelhenkel und trichterförmigem Ausguss. Auf der Schulter Löwe in Angriffsstellung und davon eilende Hirschkuh. Mit Expertise des Antiken-Kabinetts Gackstätter, Frankfurt/Main!

Provenienz: Ex Familienbesitz D., Hessen, erworben vor 2012; ex Sammlung F. Laux.

Vgl. zum Beispiel einen Askos Mailand, Banca Intesa 368 (CVA Taf. 5, 3-4; Beazley Archive Pottery Database 10369).


Attic red-figure askos with lion and hind. Last quarter 5th century B.C. Surface in the range of the animals rubbed off, retouched spots where the black glaze is missing. With expertise of the Antiken-Kabinett Gackstätter, Frankfurt/Main!
Oberfläche bei den Tierdarstellungen verrieben, Glanzton an einigen retuschierten Stellen abgeplatzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Oberfläche bei den Tierdarstellungen verrieben, Glanzton an einigen retuschierten Stellen abgeplatzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Oberfläche bei den Tierdarstellungen verrieben, Glanzton an einigen retuschierten Stellen abgeplatzt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 36
Ostionische Randschale.
Samos, um 550 v. Chr. H 11cm, B mit Henkeln 22,6cm, ø Mündung 16,2cm, ø Fuß 6,3cm. Innen und außen Liniendekor, im Inneren kleiner Tondo mit Kreis und Punkt. Mit Zertifikat des The Art Loss Register!

Provenienz: Aus der deutschen Privatsammlung F., erworben in den 1960er und 1970er Jahren.

East Ionian lip-cup. Samos, about 550 B.C. Inside a small tondo with circle and dot. At the foot two small fragments are broken and reattached, a missing part of the rim is restored and retouched. With certificate of The Art Loss Register!
Am Fuß zwei kleine Fragmente gebrochen und wieder angesetzt, eine größere Fehlstelle am Rand restauriert und retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Am Fuß zwei kleine Fragmente gebrochen und wieder angesetzt, eine größere Fehlstelle am Rand restauriert und retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Am Fuß zwei kleine Fragmente gebrochen und wieder angesetzt, eine größere Fehlstelle am Rand restauriert und retuschiert.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
##9911941194ITEMS00010GREECE AND ROME00001VASEN00001000010,008421780,00360AlphanumerischAR0201/05/2022 14:30:261.500,000,002Ostionische Randschale.<br>Samos, um 550 v. Chr. H 11cm, B mit Henkeln 22,6cm, ø Mündung 16,2cm, ø Fuß 6,3cm. Innen und außen Liniendekor, im Inneren kleiner Tondo mit Kreis und Punkt.<B> Mit Zertifikat des The Art Loss Register! </B><BR><BR>Provenienz: Aus der deutschen Privatsammlung F., erworben in den 1960er und 1970er Jahren.<BR><BR>East Ionian lip-cup. Samos, about 550 B.C. Inside a small tondo with circle and dot. At the foot two small fragments are broken and reattached, a missing part of the rim is restored and retouched. <b>With certificate of The Art Loss Register!</b><div style="display:none">Am Fuß zwei kleine Fragmente gebrochen und wieder angesetzt, eine größere Fehlstelle am Rand restauriert und retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN</div><div style="display:none">Am Fuß zwei kleine Fragmente gebrochen und wieder angesetzt, eine größere Fehlstelle am Rand restauriert und retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN</div>1.200,00<strong>VASEN.</strong><br>Ostionische Randschale. Samos, um 550 v. Chr.<BR><B>Provenienz: Aus der deutschen Privatsammlung F., erworben in den 1960er und 1970er Jahren.</B><br><i>Am Fuß zwei kleine Fragmente gebrochen und wieder angesetzt, eine größere Fehlstelle am Rand restauriert und retuschiert.</i><br> H 11cm, B mit Henkeln 22,6cm, ø Mündung 16,2cm, ø Fuß 6,3cm. Innen und außen Liniendekor, im Inneren kleiner Tondo mit Kreis und Punkt.VASEN Samos, um 550 v. Chr. Mit Zertifikat des The Art Loss Register!Ostionische Randschale.0,00001/01/0001 00:00:00NoSamos, um 550 v. Chr.0,00Sonstige00NoNoNoNoAm Fuß zwei kleine Fragmente gebrochen und wieder angesetzt, eine größere Fehlstelle am Rand restauriert und retuschiert.1.200,00-1I10,000,0018882751888275-199283LiveBiddingDefaultAncient Art including a collection of Aegyptiaca12/15/2021 10:00:40https://auktionen.gmcoinart.de/Auktion/Ergebnisse?id=1194141Auction 283ResultsOrderEURhttps://www.gmcoinart.de/img/inhalt/Auktionen/Kataloge/gm_auktion-283_katalog.jpghttp://www.issuu.com/gorny_und_mosch/docs/gm_auktion_283_katalog801Auction 283 Ancient Art Wednesday, December 15 2021, 10.00 a.m11941194-1-1Gorny & Mosch6000800060008000-1-1119420000info@gmcoinart.deservice@gmcoinart.de;auex@inova.deNohttps://qs-gmcoinart.auex.de/https://auktionen.gmcoinart.de/VMWS172, VMSQL043No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0099-1-1-1-1-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated0,0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated36-1I1-1I1001/01/0001 00:00:000,000-1I100Unset0,0001/01/0001 00:00:00No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00NoNo-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated5.000000036p00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00036p01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00036Q00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/True00036Q01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/TrueNo01.200,00-1.0000Truehttps://images.auex.de/img/9//141/00036Q00.JPG##
Lot 38
Attische schwarzfigurige Bandschale.
550 - 540 v. Chr. H 13,1cm, B mit Henkeln 31,1cm, ø Mündung 23,7cm, ø Fuß 10,5cm. Innen kleiner Tondo mit Kreispunkt. Außen auf dem umlaufenden Bildfries auf beiden Seiten zwischen Palmetten jeweils eine Kavalkade bestehend aus vier Reitern nach rechts. Weiß sind die Gewänder des ersten und dritten Reiters, Details der Pferde und Palmetten in Rot. Mit Kopie einer Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!

Provenienz: Ex Sammlung FA, Bayern; zuvor in der Sammlung von Professor Skalweit, Bonn, für diese in den 1970er Jahren erworben.

Attic black-figure band cup. 550 - 540 B.C. Inside a small tondo with dot and circles. Outside on each side between palmettes a cavalcade with four horsemen. Reassembled from mostly large fragments, one missing area next to one handle is retouched. With copy of an expertise of the Galerie Günter Puhze, Freiburg!
Aus überwiegend großen Fragmenten zusammengesetzt, eine große Fehlstelle im Bereich eines Henkels ist retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus überwiegend großen Fragmenten zusammengesetzt, eine große Fehlstelle im Bereich eines Henkels ist retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus überwiegend großen Fragmenten zusammengesetzt, eine große Fehlstelle im Bereich eines Henkels ist retuschiert.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
##9911941194ITEMS00010GREECE AND ROME00001VASEN00001000010,008426050,00380AlphanumerischAR0201/05/2022 14:30:415.000,000,002Attische schwarzfigurige Bandschale.<br>550 - 540 v. Chr. H 13,1cm, B mit Henkeln 31,1cm, ø Mündung 23,7cm, ø Fuß 10,5cm. Innen kleiner Tondo mit Kreispunkt. Außen auf dem umlaufenden Bildfries auf beiden Seiten zwischen Palmetten jeweils eine Kavalkade bestehend aus vier Reitern nach rechts. Weiß sind die Gewänder des ersten und dritten Reiters, Details der Pferde und Palmetten in Rot.<B> Mit Kopie einer Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau! </B><BR><BR>Provenienz: Ex Sammlung FA, Bayern; zuvor in der Sammlung von Professor Skalweit, Bonn, für diese in den 1970er Jahren erworben.<BR><BR>Attic black-figure band cup. 550 - 540 B.C. Inside a small tondo with dot and circles. Outside on each side between palmettes a cavalcade with four horsemen. Reassembled from mostly large fragments, one missing area next to one handle is retouched. <b>With copy of an expertise of the Galerie Günter Puhze, Freiburg!</b><div style="display:none">Aus überwiegend großen Fragmenten zusammengesetzt, eine große Fehlstelle im Bereich eines Henkels ist retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN</div><div style="display:none">Aus überwiegend großen Fragmenten zusammengesetzt, eine große Fehlstelle im Bereich eines Henkels ist retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN</div>4.000,00<strong>VASEN.</strong><br>Attische schwarzfigurige Bandschale. 550 - 540 v. Chr.<BR><B>Provenienz: Ex Sammlung FA, Bayern; zuvor in der Sammlung von Professor Skalweit, Bonn, für diese in den 1970er Jahren erworben.</B><br><i>Aus überwiegend großen Fragmenten zusammengesetzt, eine große Fehlstelle im Bereich eines Henkels ist retuschiert.</i><br> H 13,1cm, B mit Henkeln 31,1cm, ø Mündung 23,7cm, ø Fuß 10,5cm. Innen kleiner Tondo mit Kreispunkt. Außen auf dem umlaufenden Bildfries auf beiden Seiten zwischen Palmetten jeweils eine Kavalkade bestehend aus vier Reitern nach rechts. Weiß sind die Gewänder des ersten und dritten Reiters, Details der Pferde und Palmetten in Rot.VASEN 550 - 540 v. Chr. Mit Kopie einer Expertise der Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau!Attische schwarzfigurige Bandschale.0,00001/01/0001 00:00:00No550 - 540 v. Chr.0,00Sonstige00NoNoNoNoAus überwiegend großen Fragmenten zusammengesetzt, eine große Fehlstelle im Bereich eines Henkels ist retuschiert.4.000,00-1I10,000,0018886801888680-199283LiveBiddingDefaultAncient Art including a collection of Aegyptiaca12/15/2021 10:00:40https://auktionen.gmcoinart.de/Auktion/Ergebnisse?id=1194141Auction 283ResultsOrderEURhttps://www.gmcoinart.de/img/inhalt/Auktionen/Kataloge/gm_auktion-283_katalog.jpghttp://www.issuu.com/gorny_und_mosch/docs/gm_auktion_283_katalog801Auction 283 Ancient Art Wednesday, December 15 2021, 10.00 a.m11941194-1-1Gorny & Mosch6000800060008000-1-1119420000info@gmcoinart.deservice@gmcoinart.de;auex@inova.deNohttps://qs-gmcoinart.auex.de/https://auktionen.gmcoinart.de/VMWS172, VMSQL043No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0099-1-1-1-1-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated0,0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated38-1I1-1I1001/01/0001 00:00:000,000-1I100Unset0,0001/01/0001 00:00:00No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00NoNo-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated5.000000038p00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00038p01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00038p02.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00038Q00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/True00038Q01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/True00038Q02.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/TrueNo04.000,00-1.0000Truehttps://images.auex.de/img/9//141/00038Q00.JPG##
Lot 39
Attische schwarzfigurige Schale der Leafless-Gruppe.
500 - 480 v. Chr. H 8,4cm, B mit Henkeln 27cm, ø Mündung 20,1cm, ø Fuß 8,1cm. Innen Tondo mit Pegasos nach rechts. Außen beidseitig jeweils zwei auf einem Esel reitende Satyrn zwischen zwei seitlich tänzelnden Satyrn mit Rhyton und einer tanzenden Mänade in der Mitte. Im Hintergrund Weinranken und unter den Henkeln je ein Delfin. Bärte der Satyrn und Details der Gewänder der Mänaden in Rot.

Provenienz: Ex Sammlung H. W., Nordrhein-Westfalen, seit vor 1980.

Attic black-figure cup of the Leafless Group. 500 - 480 B.C. Inside a tondo with a pegasos flying to the right. Outside on each side two satyrs riding donkeys, to left and right mincing satyrs with rhyta and in the middle a mincing maenad. Below the handles a dolphin. Fragments around one handle are broken and reattached, one missing area next to this handle is retouched.
Im Bereich eines Henkels mehrere Fragmente gebrochen und wieder angesetzt, dabei neben dem Henkel eine retuschierte Fehlstelle.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Im Bereich eines Henkels mehrere Fragmente gebrochen und wieder angesetzt, dabei neben dem Henkel eine retuschierte Fehlstelle.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Im Bereich eines Henkels mehrere Fragmente gebrochen und wieder angesetzt, dabei neben dem Henkel eine retuschierte Fehlstelle.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 40
Attische schwarzfigurige Schale der Leafless-Gruppe.
500 - 480 v. Chr. H 8,1cm, B mit Henkeln 25,9cm, ø Mündung 19,1cm, ø Fuß 7,9cm. Innen Tondo mit Satyr im Mantel nach rechts. Außen jeweils drei sitzende Männer, davon zwei nach links und ihnen rechts gegenüber einer nach links. Zwischen ihnen zwei Hopliten. Im Hintergrund Weinranken und unter den Henkeln je ein Delfin. Rot sind alle Bärte, die Kränze der Sitzenden und der Schwanz des Satyrs. Weiß sind Punkte auf den Gewändern der Sitzenden. Details der Schilde in Rot und Weiß. Mit Rechnung von 1980 und Kopie des Ausstellungsvertrages!

Provenienz: Aus der Sammlung Helge Deikner, Nordrhein-Westfalen, erworben am 20. März 1980 bei Ulrich Kranz, Waltrop.

Die Schale gehörte außerhalb des Kataloges zum Bestand der Ausstellung echt - Antiken aus öffentlichem und privatem Besitz im Ruhrlandmuseum der Stadt Essen vom 28. Mai bis 12. September 1993 (veranstaltet durch das Archäologische Museum Altenessen).


Attic black-figure cup of the Leafless Group. 500 - 480 B.C. Inside a tondo with a draped satyr to the right. Outside on each side two warriors between three draped and sitting men. Below the handles a dolphin. The area around one handle several times broken and reassembled, few missing splinters are retouched, few splinters or the rim are missing. With invoice from 1980 and copy of the exhibition contract!
Bereich um einen Henkel mehrfach gebrochen und restauriert, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten ergänzt, kleine Absplitterungen am Rand.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Bereich um einen Henkel mehrfach gebrochen und restauriert, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten ergänzt, kleine Absplitterungen am Rand.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Bereich um einen Henkel mehrfach gebrochen und restauriert, kleine Fehlstellen an den Bruchkanten ergänzt, kleine Absplitterungen am Rand.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 41
Attische schwarzfigurige Blütenbandschale.
1. Viertel 5. Jh. v. Chr. H 8,3cm, B mit Henkeln 21,3cm, ø Mündung 14,5cm, ø Fuß 6,2cm. Innen ein Tondo mit zwei kleinen Kreisen. Außen Palmettenfriese auf Kreisketten mit eingestellten weißen Punkten. Mit Zertifikat des The Art Loss Register!

Provenienz: Aus der deutschen Privatsammlung W. K., erworben vor 2000.

Zu den Blütenbandschalen s. B. Fellmann, Dekorationssysteme, in: K. Vierneisel - B. Kaeser (Hrsg.), Kunst der Schale - Kultur des Trinkens. Ausstellung München (1990) S. 36.


Attic black-figure band cup. 1st quarter 5th century B.C. Inside a tondo with two small circles. Outside on each side a band with palmettes on circles with white dots. Foot and one handle are broken and reattached, little missing part next to this handle is restored and retouched. With certificate of The Art Loss Register!
Fuß und ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei in der Henkelzone kleine retuschierte Fehlstelle.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Fuß und ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei in der Henkelzone kleine retuschierte Fehlstelle.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Fuß und ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, dabei in der Henkelzone kleine retuschierte Fehlstelle.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 42
Fragmente einer attischen rotfigurigen Schale.
ca. 520 v. Chr. B der erhaltenen Fragmente 25,3cm, ø restauriert 29,6cm, ø Tondo 12,6cm. Innen großer Tondo mit einem frontal hockenden, ithyphallischen Satyr. Mit italienischer Exportlizenz, einem Zertifikat von The Art Loss Register und Kopien des Sotheby`s- und Puhze-Kataloges!

Provenienz: Ex Gorny & Mosch, München Auktion 275, 2020, Los 26; davor seit 2002 in Deutschland; ex Sotheby`s London 17. Mai 1983, Los 302.

Publiziert in Sotheby`s London, Catalogue of Antiquities 17. Mai 1983, Los 302 mit Taf. 28; Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau Katalog Kunst der Antike 26, 2012, Nr. 102; Beazley Archive Pottery Database 8647.


Ikonographisch vergleichbar sind zum Beispiel eine hockende Mänade auf der Schale Berlin Antikensammlung 3757 (J. D. Beazley, Attic Red-Figure Vase-Painters. 2nd Edition [1963] S. 404 Nr. 11; CVA 3 Taf. 125,3.7; Beazley Archive Pottery Database 204391) oder der ithyphallische Satyr auf der Schale Boston, Museum of Fine Arts 10.179 (Beazley a.O. S. 327 Nr. 110; Beazley Archive Pottery Database 203364).

/p>
Fragments of a large Attic red-figure cup. About 520 B.C. Inside a tondo with frontal squatting and ithyphallic satyr. Original are large parts of the tondo and a part of the bowl, at last by order of the owner completed to a full cup. With Italian export licence, a certificate from The Art Loss Register and copies of the Sotheby`s and Puhze catalogue!

Original sind große Teile des Innenbildes und ein Teil des Beckens; zuletzt im Auftrag des Vorbesitzers zu einer kompletten Schale modern ergänzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Original sind große Teile des Innenbildes und ein Teil des Beckens; zuletzt im Auftrag des Vorbesitzers zu einer kompletten Schale modern ergänzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Original sind große Teile des Innenbildes und ein Teil des Beckens; zuletzt im Auftrag des Vorbesitzers zu einer kompletten Schale modern ergänzt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
##9911941194ITEMS00010GREECE AND ROME00001VASEN00001000010,008425360,00420AlphanumerischAR0201/05/2022 14:30:394.000,000,002Fragmente einer attischen rotfigurigen Schale.<br>ca. 520 v. Chr. B der erhaltenen Fragmente 25,3cm, ø restauriert 29,6cm, ø Tondo 12,6cm. Innen großer Tondo mit einem frontal hockenden, ithyphallischen Satyr. <b>Mit italienischer Exportlizenz, einem Zertifikat von The Art Loss Register und Kopien des Sotheby`s- und Puhze-Kataloges!</b><BR><BR>Provenienz: Ex Gorny & Mosch, München Auktion 275, 2020, Los 26; davor seit 2002 in Deutschland; ex Sotheby`s London 17. Mai 1983, Los 302.<BR><BR>Publiziert in Sotheby`s London, Catalogue of Antiquities 17. Mai 1983, Los 302 mit Taf. 28; Galerie Günter Puhze, Freiburg im Breisgau Katalog Kunst der Antike 26, 2012, Nr. 102; Beazley Archive Pottery Database 8647.<BR><p></p><BR>Ikonographisch vergleichbar sind zum Beispiel eine hockende Mänade auf der Schale Berlin Antikensammlung 3757 (J. D. Beazley, Attic Red-Figure Vase-Painters. 2nd Edition [1963] S. 404 Nr. 11; CVA 3 Taf. 125,3.7; Beazley Archive Pottery Database 204391) oder der ithyphallische Satyr auf der Schale Boston, Museum of Fine Arts 10.179 (Beazley a.O. S. 327 Nr. 110; Beazley Archive Pottery Database 203364).<BR><p>/p><BR>Fragments of a large Attic red-figure cup. About 520 B.C. Inside a tondo with frontal squatting and ithyphallic satyr. Original are large parts of the tondo and a part of the bowl, at last by order of the owner completed to a full cup. <b>With Italian export licence, a certificate from The Art Loss Register and copies of the Sotheby`s and Puhze catalogue!</b><div style="display:none">Original sind große Teile des Innenbildes und ein Teil des Beckens; zuletzt im Auftrag des Vorbesitzers zu einer kompletten Schale modern ergänzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN</div><div style="display:none">Original sind große Teile des Innenbildes und ein Teil des Beckens; zuletzt im Auftrag des Vorbesitzers zu einer kompletten Schale modern ergänzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN</div>3.200,00<strong>VASEN.</strong><br>Fragmente einer attischen rotfigurigen Schale. ca. 520 v. Chr.<BR><B>Provenienz: Ex Gorny & Mosch, München Auktion 275, 2020, Los 26; davor seit 2002 in Deutschland; ex Sotheby`s London 17. Mai 1983, Los 302.</B><br><i>Original sind große Teile des Innenbildes und ein Teil des Beckens; zuletzt im Auftrag des Vorbesitzers zu einer kompletten Schale modern ergänzt.</i><br> B der erhaltenen Fragmente 25,3cm, ø restauriert 29,6cm, ø Tondo 12,6cm. Innen großer Tondo mit einem frontal hockenden, ithyphallischen Satyr. <b>Mit italienischer Exportlizenz, einem Zertifikat von The Art Loss Register und Kopien des Sotheby`s- und Puhze-Kataloges!</b>VASEN ca. 520 v. Chr.Fragmente einer attischen rotfigurigen Schale.0,00001/01/0001 00:00:00Noca. 520 v. Chr.0,00Sonstige00NoNoNoNoOriginal sind große Teile des Innenbildes und ein Teil des Beckens; zuletzt im Auftrag des Vorbesitzers zu einer kompletten Schale modern ergänzt.3.200,00-1I10,000,0018886111888611-199283LiveBiddingDefaultAncient Art including a collection of Aegyptiaca12/15/2021 10:00:40https://auktionen.gmcoinart.de/Auktion/Ergebnisse?id=1194141Auction 283ResultsOrderEURhttps://www.gmcoinart.de/img/inhalt/Auktionen/Kataloge/gm_auktion-283_katalog.jpghttp://www.issuu.com/gorny_und_mosch/docs/gm_auktion_283_katalog801Auction 283 Ancient Art Wednesday, December 15 2021, 10.00 a.m11941194-1-1Gorny & Mosch6000800060008000-1-1119420000info@gmcoinart.deservice@gmcoinart.de;auex@inova.deNohttps://qs-gmcoinart.auex.de/https://auktionen.gmcoinart.de/VMWS172, VMSQL043No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0099-1-1-1-1-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated0,0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated42-1I1-1I1001/01/0001 00:00:000,000-1I100Unset0,0001/01/0001 00:00:00No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00NoNo-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated5.000000042p00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00042p01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00042p02.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00042Q00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/True00042Q01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/True00042Q02.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/TrueNo03.200,00-1.0000Truehttps://images.auex.de/img/9//141/00042Q00.JPG##
Lot 43
Attische, rotfigurige niedrige Schale, Werkstatt des Jena-Malers.
Um 400 v. Chr. H 4,8cm, B mit Henkeln 23,7cm, ø Mündung 16,6cm, ø Fuß 8,8cm. Innen Tondo mit Mäander, darin ein nackter Athlet und ein Manteljüngling mit Aryballos. Außen zwischen Henkelpalmetten mit Ranken auf der einen Seite zwei Frauen, auf der anderen zwei Manteljünglinge im Gespräch, eine der Frauen hält eine Schale. Mit Rechnung von 1980 und Kopie des Ausstellungsvertrages!

Provenienz: Aus der Sammlung Helge Deikner, Nordrhein-Westfalen, erworben am 17. Januar 1980 bei Walter Kramer.

Die Schale gehörte außerhalb des Kataloges zum Bestand der Ausstellung echt - Antiken aus öffentlichem und privatem Besitz im Ruhrlandmuseum der Stadt Essen vom 28. Mai bis 12. September 1993 (veranstaltet durch das Archäologische Museum Altenessen).


Attic red-figure stemless cup, Workshop of the Jena Painter. About 400 B.C. Inside a tondo surrounded by maeander, inside an athlete and a draped youth with aryballos. Outside on one side two women and on the other side two draped youth under discussion. Reassembled from fragments, little missing parts are restored and retouched. With invoice from 1980 and copy of the exhibition contract!
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen restauriert und retuschiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen restauriert und retuschiert.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen restauriert und retuschiert.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 44
Apulische rotfigurige Knopfhenkelschale (Lekane) des Malers der Weißen Hauben.
Kantharos-Gruppe. 320 - 310 v. Chr. Schale mit zwei senkrechten Bügelhenkeln und vier Zierknöpfen. H mit bzw. ohne Henkeln 10,9cm bzw. 8cm, ø Becken 35cm, ø Fuß 9,9cm. Innen ein großer Tondo mit Wellenband, darin Frauenkopf mit Sakkos, außen umlaufend eine weiße Weinranke. Zahlreiche Details in Weiß und Gelb. Innen und auf dem Rand auf den tongrundigen Flächen teilweise rötlicher Überzug.

Provenienz: Aus der Sammlung Helge Deikner, Nordrhein-Westfalen seit vor 1980.

Apulian red-figure knob-handled patera (lekane) of the White Sakkos Painter from the Kantharos Group. 320 - 310 B.C. Inside a large tondo with a band of waves and the head of a young woman with sakkos, around a white vine-tendril. Intact.
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 45
Apulischer rotfiguriger Teller der Kantharos-Gruppe.
320 - 310 v. Chr. H 5,7cm, ø 23,7cm, ø Fuß 7,1cm. Auf der Oberseite Frauenkopf mit Sakkos umgeben von Wellenband und Kranz. Zahlreiche Details in Weiß und Gelb, außen am Rand Verwendung eines roten Überzuges.

Provenienz: Ex Sammlung H. W., Nordrhein-Westfalen, seit vor 1980.

Apulian red-figure plate of the Kantharos Group. 320 - 310 B.C. Above head of woman with sakkos. One little splinter near the neck of the woman is missing, otherwise intact.
Ein kleine Absplitterung im Bildfeld, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein kleine Absplitterung im Bildfeld, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein kleine Absplitterung im Bildfeld, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 46
Sammlung apulischer Vasen mit rotem Malschlicker.
2. Hälfte 4. Jh. v. Chr. Xenon-Ware: Großer Kothon. H 15,2cm, ø Körper 11,1cm. Mit Strahlen, Lorbeerkranz und Flechtband. Kleiner Skyphos. H 5,1cm, B mit Henkeln 10,4cm, ø Mündung 6,4cm. Mit Wellenband und Winkelmuster. Red-Swan-Gruppe: Niedrige Schale. H mit Henkeln 5,4cm, B mit Henkeln 20,8cm, ø Becken 14,3cm. Innen Tondo mit Schwan, innen und außen Lorbeer. 3 Stück! Alle mit Rechnung!

Provenienz: Aus der Sammlung Helge Deikner, Nordrhein-Westfalen, Schale erworben am 17. Januar 1980 und Kothon am 12. Februar 1980 bei Walter Kramer, Skyphos erworben am 8. Juli 1996 bei Jürgen Haering - Galerie am Museum, Freiburg i. Br.

Collection Apulian vases with added red color. 2nd half 4th century B.C. Xenon ware: Large kothon. With laurel between pattern. Small skyphos. With waves and chevrons. Red Swan Group: Stemless cup. Inside a swan surrounded by laurel, outside laurel. All intact. 3 pieces! All with invoices!
Intakt!; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt!; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt!
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 47
Etruskischer Vogelaskos der Pocolum-Gruppe.
ca. 280 - 260 v. Chr. Glanztonkeramik in der Technik der apulischen Gnathiaware. H 18,9cm, L 18,7cm. Auf dem Körper umlaufend eine Weinranke sowie an den Enden je eine geflügelte Theatermaske in Weiß, Gelb und Rot. Gerippte Mündung und Ringfuß mit rötlichem Überzug. Mit Kopie des Ausstellungsvertrages!

Provenienz: Aus der Sammlung Helge Deikner, Nordrhein-Westfalen seit vor 1980.

Der Askos gehörte außerhalb des Kataloges zum Bestand der Ausstellung echt - Antiken aus öffentlichem und privatem Besitz im Ruhrlandmuseum der Stadt Essen vom 28. Mai bis 12. September 1993 (veranstaltet durch das Archäologische Museum Altenessen).


Da das Gefäß keinen Boden und Henkel hat, wird es wahrscheinlich als Weihgeschenk verwendet worden sein, eine Funktion, die man auch für die bekannten Schalen dieser Gruppe annimmt. Bemerkenswert ist auch, dass der Töpfer die Form der sog. Skylla-Askoi wählte, die bei den apulischen Vorbildern mit polychromer Malerei und nicht in der Gnathiatechnik verziert wurden. Zu der Pocolum-Gruppe s. J. D. Beazley, Etruscan Vase-Painting (1947) S. 210-211 (als Vulcanus-Gruppe bezeichnet) und in neuerer Zeit Th.-M. Schmidt, Die beiden Pocola in der Berliner Etruskerausstellung, in: H. Heres - M. Kunze (Hrsg.), Die Welt der Etrusker. Internationales Kolloquium 24.-26. Oktober 1988 in Berlin (1990) S. 265-270 sowie ders., Studien zur Vasenkunst des Hellenismus I: Zwei Pocola in der Antikensammlung und zur Bedeutung hellenistischer Eroten, in: Forschungen und Berichte 28, 1990, S. 71-96.


Etruscan bird-shaped askos of the Pocolom Group (Volcani Group). Black glazed ware in the Gnathia technique. About 280 - 260 B.C. On the corpus in white, yellow and red a vine-tendril and two winged theatre masks. Painting at few tiny spots flaked off, otherwise intact. With copy of the exhibition contract!
Malerei an kleinen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Malerei an kleinen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Malerei an kleinen Stellen abgeplatzt, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 48
Etruskischer Kernos der Pocolum-Gruppe.
ca. 280 - 260 v. Chr. Glanztonkeramik in der Technik der apulischen Gnathiaware. H 12,2cm, B 13,4 x 13,7cm. Kultgefäß bestehend aus vier Töpfchen mit Deckeln und einem zentralen Bügelhenkel. Bemalt mit Ringen, Kreuzen und Punkten in Weiß, Gelb und Rot. Mit Kopie des Ausstellungsvertrages!

Provenienz: Aus der Sammlung Helge Deikner, Nordrhein-Westfalen seit vor 1980.

Der Kernos gehörte außerhalb des Kataloges zum Bestand der Ausstellung echt - Antiken aus öffentlichem und privatem Besitz im Ruhrlandmuseum der Stadt Essen vom 28. Mai bis 12. September 1993 (veranstaltet durch das Archäologische Museum Altenessen).


Etruscan kernos with four little pots, each with lid, and stirrup handle of the Pocolom Group (Volcani Group). Black glazed ware in the Gnathia technique. About 280 - 260 B.C. Painted decor in white, yellow and red. Two tiny splinters at one lid and foot are missing, otherwise intact. With copy of the exhibition contract!
Zwei winzige Absplitterungen an einem Deckel und Fuß, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Zwei winzige Absplitterungen an einem Deckel und Fuß, sonst intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Zwei winzige Absplitterungen an einem Deckel und Fuß, sonst intakt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 49
Apulischer Kantharos der Gnathiaware.
4. Jh. v. Chr. H mit Henkeln 9,2cm, B 15,2cm, ø 10,1cm, ø Fuß 4cm. Dekor in Weiß, Gelb und Rot, u.a. Eierstab und Weinranke. Auf der Fußinnen- und -außenseite teilweise roter Überzug auf tongrundiger Fläche.

Provenienz: Aus der süddeutschen Privatsammlung A. und W. H., erworben in den 1970er und frühen 1980er Jahren.

Apulian Gnathia kantharos with vine-tendril. 4th century B.C. At the foot red slip. Intact.
Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Intakt.
Buying price     Estim. Price
Details & Bid submission
##9911941194ITEMS00010GREECE AND ROME00001VASEN00001000010,008422250,00490AlphanumerischAR0201/05/2022 14:30:27750,000,002Apulischer Kantharos der Gnathiaware.<br>4. Jh. v. Chr. H mit Henkeln 9,2cm, B 15,2cm, ø 10,1cm, ø Fuß 4cm. Dekor in Weiß, Gelb und Rot, u.a. Eierstab und Weinranke. Auf der Fußinnen- und -außenseite teilweise roter Überzug auf tongrundiger Fläche.<BR><BR>Provenienz: Aus der süddeutschen Privatsammlung A. und W. H., erworben in den 1970er und frühen 1980er Jahren.<BR><BR>Apulian Gnathia kantharos with vine-tendril. 4th century B.C. At the foot red slip. Intact.<div style="display:none">Intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN</div><div style="display:none">Intakt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN</div>600,00<strong>VASEN.</strong><br>Apulischer Kantharos der Gnathiaware. 4. Jh. v. Chr.<BR><B>Provenienz: Aus der süddeutschen Privatsammlung A. und W. H., erworben in den 1970er und frühen 1980er Jahren.</B><br><i>Intakt.</i><br> H mit Henkeln 9,2cm, B 15,2cm, ø 10,1cm, ø Fuß 4cm. Dekor in Weiß, Gelb und Rot, u.a. Eierstab und Weinranke. Auf der Fußinnen- und -außenseite teilweise roter Überzug auf tongrundiger Fläche.VASEN 4. Jh. v. Chr.Apulischer Kantharos der Gnathiaware.0,00001/01/0001 00:00:00No4. Jh. v. Chr.0,00Sonstige00NoNoNoNoIntakt.600,00-1I10,000,0018883091888309-199283LiveBiddingDefaultAncient Art including a collection of Aegyptiaca12/15/2021 10:00:40https://auktionen.gmcoinart.de/Auktion/Ergebnisse?id=1194141Auction 283ResultsOrderEURhttps://www.gmcoinart.de/img/inhalt/Auktionen/Kataloge/gm_auktion-283_katalog.jpghttp://www.issuu.com/gorny_und_mosch/docs/gm_auktion_283_katalog801Auction 283 Ancient Art Wednesday, December 15 2021, 10.00 a.m11941194-1-1Gorny & Mosch6000800060008000-1-1119420000info@gmcoinart.deservice@gmcoinart.de;auex@inova.deNohttps://qs-gmcoinart.auex.de/https://auktionen.gmcoinart.de/VMWS172, VMSQL043No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0099-1-1-1-1-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated0,0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated-1-1FalseEnglishfrontendFalseFalseCreated49-1I1-1I1001/01/0001 00:00:000,000-1I100Unset0,0001/01/0001 00:00:00No01/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:0001/01/0001 00:00:00NoNo-1I1-1-1FalseEnglishfrontendTrueFalseCreated5.000000049p00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00049p01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/False00049Q00.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/True00049Q01.JPGhttps://images.auex.de/img/9//141/TrueNo0600,00-1.0000Truehttps://images.auex.de/img/9//141/00049Q00.JPG##
Lot 50
Böotischer Kantharos.
2. Hälfte 5. Jh. v. Chr. H mit Henkeln 25,1cm, B mit Henkeln 20,8cm, ø Mündung 14,1cm, ø Fuß 8,3cm. Glanztonware mit geritztem Dekor und weißer Bemalung in Form von Efeuranken und retrogradem S-Fries.

Provenienz: Aus der deutschen Sammlung A. A., München, erworben zwischen 1992 und 1996.

Black glazed kantharos with engraved tendril and white painted ivy-leaves. Boeotian, 2nd half 5th century B.C. One handle broken and reattached, little hole below the rim is retouched, white color partially rubbed off.
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, kleines geflicktes und retuschiertes Loch unter dem Rand, Bemalung stellenweise abgeplatzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, kleines geflicktes und retuschiertes Loch unter dem Rand, Bemalung stellenweise abgeplatzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Ein Henkel gebrochen und wieder angesetzt, kleines geflicktes und retuschiertes Loch unter dem Rand, Bemalung stellenweise abgeplatzt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 51
Attische Zylinderlekythos.
5. Jh. v. Chr. H 25,8cm, ø Mündung 5,4cm, ø Körper 9,3cm, ø Fuß 6,4cm. Glanztonware. Am Übergang zum Hals kleiner Fries mit Strichen.

Provenienz: Aus einer deutschen Privatsammlung der 1980er Jahren.

Vgl. F. S. Knauß - J. Gebauer (Hrsg.), Black is Beautiful - Griechische Glanztonkeramik. Ausstellung München (2019) S. 167 Kat. 181.


Attic black glazed cylindrical lekythos. 5th century B.C. Reassembled from fragments, little missing and retouched spots at the cracks, tiny splinters of the mouth are missing.
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten, winzige Absplitterungen an der Mündung.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten, winzige Absplitterungen an der Mündung.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Aus Fragmenten zusammengesetzt, dabei kleine retuschierte Fehlstellen an den Bruchkanten, winzige Absplitterungen an der Mündung.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 52
Apulischer Kothon der Glanztonware.
4. Jh. v. Chr. H 9,4cm, ø Mündung 11cm, ø Fuß 6,3cm. Auf der Unterseite roter Überzug auf tongrundiger Fläche.

Provenienz: Aus der süddeutschen Privatsammlung A. und W. H., erworben in den 1970er und frühen 1980er Jahren.

Apulian black glazed kothon with offset lip. 4th century B.C. Underneath red slip. Handle broken and reattached.
Henkel gebrochen und wieder angesetzt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; VASEN
Henkel gebrochen und wieder angesetzt.; ITEMS; GREECE AND ROME; VASEN
Condition:  Henkel gebrochen und wieder angesetzt.
Result My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Page 1 of 18 (876 Lots total)