Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Onlinekatalog (Nachverkauf)

 
LosArt. Nr.BeschreibungZuschlagAusrufZuschlag / AusrufZuschlag / KaufpreisMein GebotSchätzpreisKaufpreis

Auktion 248  -  30.06.2017 10:00
Kunst der Antike

# 181–200 von 940

OBJEKTE | GRIECHENLAND UND ROM | BRONZESKULPTUR

Los 177
Zwei samnitische Gürtelhaken.
Italisch, 4. - 2. Jh. v. Chr. L 10,5 bzw. 8,5cm. Die beiden Bronzehaken enden jeweils in einem Hundekopf, der aus einem kannelierten Schaft erwächst und sich in einem Haken fortsetzt. Unter dem Schaft jeweils in flachem Relief einmal ein nach links gewandter Eros, der auf einem nach unten gerichteten Hundekopf steht, das andere Mal zwei nackte, stehende Knaben. 2 Stück!

Provenienz: Ex Slg. J.P., Westfalen, erworben zwischen 1981 und 1986 bei Anne Roselt, Köln.

Vgl. die beiden Parallelstücke im British Museum Inv. 1859,0216.158 und 1954,1219.1.


Two samnite belt hooks, each terminating in a dog´s head. One with two naked boys, the other with Eros. Italic, 4th - 2nd century B.C. Green patina, feet of the couple and one hook broken. 2 pieces!
Grüne Patina, Beine der Knaben und ein Haken gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Zwei samnitische Gürtelhaken.
Erhaltung:  Grüne Patina, Beine der Knaben und ein Haken gebrochen.
Kaufpreis     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 178
Gans.
Frühbyzantinisch, 6. - 7. Jh. n. Chr. H 7cm. Massiver Bronzeguss, Angabe des Gefieders in Kaltarbeit. Ursprünglich ein Gefäßaufsatz, wahrscheinlich von einer Lampe oder einem Räuchergefäß.

Provenienz: Ex Sammlung S.W., Chiemgau, Ende der 1990er Jahre.

Goose fully casted, the feathers in cold work, originally an attachment, probably from a lamp or a censer. Early Byzantine, 6th - 7th century A.D. Blackgreen patina, broken at the feet.
Schwarzgrüne Patina, am Fuß gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Gans.
Erhaltung:  Schwarzgrüne Patina, am Fuß gebrochen.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 179
Aufsatz in Form eines Pferdes.
Nordgriechenland, 6. Jh. v. Chr.(?). L 7cm. Die Augen in Gold eingelegt, im Nacken eine Rille, die wohl zur Aufnahme der separat gefertigten Mähne diente.

Provenienz: Ex Sammlung G.D., Deutschland, erworben bei Hirsch München, 2007.

Attachment in form of a horse torso. Eyes inlaid in gold. A furrow in the neck probably held the separately worked mane. Northern Greece, 6th century B.C.(?). Attractive green patina.
Grüne Patina, Schwanz gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Aufsatz in Form eines Pferdes.
Erhaltung:  Grüne Patina, Schwanz gebrochen.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 180
Rehkitz.
Griechisch-geometrisch, 8. - 7. Jh. v. Chr. Bronzevollguss, H 3cm. Stempel mit unregelmäßigen Stegen auf der Unterseite und einem Griff in Form eines leicht zurückweichenden Rehkitzes.

Provenienz: Ex Sammlung G.D., Deutschland, vor 1983.

Stamp with the handle in form of a fawn. Greek geometric Period, 8th - 7th century B.C. Green patina, intact.
Grüne Patina, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Rehkitz.
Erhaltung:  Grüne Patina, intakt.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 181
Genitalien von einer Statue.
Römische Kaiserzeit, 1. - 3. Jh. n. Chr. H 8cm, B 13cm. Separat gefertigtes Teil einer lebensgroßen Bronzestatue, das die männlichen Genitalien darstellt.

Provenienz: Ex Slg. V.B., München; ex Gorny & Mosch 140, 2005, 266.

Fragment (genitals) of a statue. Roman Imperial Period, 1st - 3rd century A.D. Green patina, partially bruises at rims.
Grüne Patina, teils Randausbrüche.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Genitalien von einer Statue.
Erhaltung:  Grüne Patina, teils Randausbrüche.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 182
Kopf der Artemis Selene.
Späthellenistisch - frühe Kaiserzeit, 1. Jh. v. Chr. - 1. Jh. n. Chr. Bronzehohlguss, H 10,5cm. Jugendlicher Einsatzkopf mit langem, lockigen Haar, das in der Mitte gescheitelt ist und in üppigen Locken die Schläfen hinabläuft bis es im Nacken zu einem kurzen Pferdeschwanz zusammengenommen ist. Auf dem Scheitel ist der Rest eines Loches zu finden, in dem die Mondsichel eingesetzt war. Prachtvoller späthellenistischer Stil!

Provenienz: Ex Shlomo Moussaieff Collection, 1948 - 2000, Israel. Exportiert aus Israel mit der Ausfuhrgenehmigung der israelischen Antikenbehörde.

Zur Ikonographie s. LIMC II (1984) s.v. Artemis 906 ff.


Under life size head of Artemis Selene wearing long, wavy hair tied to a short ponytail at the back. Eyes inlaid in silver with the pupil missing (or empty). On the top of the head insertion hole for the (now missing) crescent. The head is prepared to be inserted into a statue. Late Hellenistic or early Roman Imperial Period. 1st century B.C. - 1st century A.D. Beautiful patina, intact. Gorgeous late hellenistic style!

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Herrliche braune Patina mit grünen Einsprengseln, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Kopf der Artemis Selene.
Erhaltung:  Herrliche braune Patina mit grünen Einsprengseln, intakt.
Kaufpreis     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 183
Kopf der Isis Fortuna.
Römische Kaiserzeit, 1. - 2. Jh. n. Chr. Bronzehohlguss, H 10cm. Weiblicher, leicht pausbäckiger Kopf mit Mittelscheitelfrisur, die im Nacken zu einem Dutt zusammengenommen ist, und rankenverziertem Diadem. An den Ohren hängen kugelige Ohrringe, dahinter breiten sich die typischen, ägyptisierenden Korkenzieherlocken als Markenzeichen der Göttin aus. Die Augen sind in Glas eingelegt. Hinter dem Diadem sind noch Reste des Ansatzes der Krone zu erkennen.

Provenienz: Ex Shlomo Moussaieff Collection, 1948 - 2000, Israel. Exportiert aus Israel mit der Ausfuhrgenehmigung der israelischen Antikenbehörde.

Vgl.: M. Comstock - C. Vermeule, Greek, Etruscan and Roman bronzes (1971) 109 f. Kat-Nr. 115.


Head of Isis with diadem, globular earrings and cork screw locks. Eyes inlaid in glass. Traces of the crown behind the diadem. Roman Imperial Period, 1st - 2nd century B.C. Green patina, broken in the neck.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Schöne grüne Patina, im Hals gebrochen, Krone fehlt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Kopf der Isis Fortuna.
Erhaltung:  Schöne grüne Patina, im Hals gebrochen, Krone fehlt.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe

OBJEKTE | GRIECHENLAND UND ROM | GRIECHISCHE UND RÖMISCHE BRONZEN

Los 184
Büste des Ajas in Akanthusmedaillon.
Römische Kaiserzeit, 3. Jh. n. Chr. Bronzerelief, H 23cm. Große, scheibenförmige Wagenapplik in Form der Büste eines Jünglings mit nacktem Oberkörper und hohem, bebuschten korinthischen Helm, unter dem schulterlanges, lockiges Haar hervorquillt. Schräg über die Brust läuft ein mit Nieten verzierter Schwertriemen. Mit der Rechten stößt er sein Schwert, von dem nur noch der Adlerkopfgriff zu sehen ist, in seine Brust. Das Ganze auf einem in Kaltarbeit geometrisch verzierten Podest und in einem mit nach außen gerichteten Akanthusblättern geschmücktem Rahmen. Rückwärtig zwei Ösen, die noch Reste eines Eisenstiftes halten. Der Blick des Sterbenden ist theatralisch nach oben gerichtet, während sich die Augenlider bereits senken.

Provenienz: Ex Shlomo Moussaieff Collection, 1948 - 2000, Israel. Exportiert aus Israel mit der Ausfuhrgenehmigung der israelischen Antikenbehörde.

Das tragische Ende des Ajas, der größte Held der Griechen vor Troja nach Achill, wird in der Antike selten in dieser Deutlichkeit illustriert. Der Telamonier hatte sich große Verdienste um die Bergung der Leiche des Achill erworben. In der Heldenzeit des Homer war es üblich, dass die Retter des Leichnams in einem Rededuell um die Hinterlassenschaften des Gefallenen kämpften. Der redegewandtere Odysseus errang dabei den Preis gegen den starken Ajas. Dies nagte so sehr an dessen Seele, dass er im Traum in eine Raserei verfiel und im Glauben, es handele sich um Odysseus und seine Gefährten, dessen Schafherde niedermetzelte. Nun erst recht beschämt, griff er zum Schwert und nahm sich das Leben. Zur Ikonographie des Ajas s. LIMC I (1981) s.v. Aias S. 318 ff. (keine unmittelbare Parallele). Zu den Adlerkopfgriffen s. N. Franken, Kölner Jahrbuch 29, 1996, S. 20.


Applique of a waggon depicting the bust of the young Ajax committing suicide. The young hero is wearing a crested corinthian helmet. The strap of his sword lies diagonally across his naked breast while he pushes his weapon, of which only the eagle head handle is visible, in his heart. The medaillon is adorned with radial acanthus leaves and supported by a base with incised decor. Roman Imperial Period, 3rd century A.D. Some feathers of the crest broken away. Backside with traces of an iron pin.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Leicht getönt, Teile des Federbusches ausgebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; GRIECHISCHE UND RÖMISCHE BRONZEN; Büste des Ajas in Akanthusmedaillon.
Erhaltung:  Leicht getönt, Teile des Federbusches ausgebrochen.
Kaufpreis     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe

OBJEKTE | GRIECHENLAND UND ROM | BRONZESKULPTUR

Los 185
Silensbüste.
Späthellenistisch, 1. Jh. v. Chr. Fulcrumbeschlag, H 9,5cm. Büste eines bärtigen, glatzköpfigen Satyrn, der den Kopf energisch mit stechendem Blick nach links wendet. Das über der rechten Schulter verknotete Tierfell fällt schrägt über die Brust hinab, wobei links ein Löwenkopf im Profil sichtbar wird. Die Augen sind in Glas eingelegt. Prachtvoller späthellenistischer Stil!

Provenienz: Ex Shlomo Moussaieff Collection, 1948 - 2000, Israel. Exportiert aus Israel mit der Ausfuhrgenehmigung der israelischen Antikenbehörde.

Das Stück zierte das untere Ende des Fulcrums einer Kline. Vgl.: S. Faust, Fulcra (1989) Taf. 11. Zum Stil vgl. ebd. S. 179 Kat.-Nr. 171 Taf. 30.1.


Fulcrum applique depicting the bust of an elderly silenos with bald head and long, curly beard. He is wearing an animal´s skin knotted at his shoulders with a lion´s head at his breast. Eyes inlaid in glass. Late Hellenistic Period, 1st century B.C. Attractive auburn and green patina, intact. Excellent style!

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Schöne, kastanienbraune Patina, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Silensbüste.
Erhaltung:  Schöne, kastanienbraune Patina, intakt.
Zuschlag Kaufpreis     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 186
Dreifußaufsatz mit Heraklesbüste.
Römisch, 1. - 2. Jh. n. Chr. H 9cm. Bronzevollguss. Vollplastische Büste mit in Silber eingelegten Augen in einem Blätterkelch auf einer profilierten Basis. Rückwärtig Haken. Exzellenter Stil!

Provenienz: Ex Gorny & Mosch 119, 2002, 3301.

Tripod finial in form of the bust of the bearded, wreathed Hercules. Roman Imperial Period, 1st - 2nd century A.D. Attractive auburn patina, eyes inlaid in silver. Excellent style!
Schöne kastanienbraune Patina, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Dreifußaufsatz mit Heraklesbüste.
Erhaltung:  Schöne kastanienbraune Patina, intakt.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 187
Büste des Sarapis.
Römische Kaiserzeit, 2. - 3. Jh. n. Chr. H 6,8cm. Profilierter Ständer mit quadratischer Standfläche, aus dem aus einer Palmette die Büste des bärtigen Sarapis mit Polos entspringt.

Provenienz: Ex Sammlung S.W., Chiemgau, 1990er Jahre, erworben bei Lanz, München.

Roman bust of bearded Sarapis on square, profiled base. Roman Imperial Period, 2nd - 3rd century A.D. Green patina, intact.
Grüne Patina, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Büste des Sarapis.
Erhaltung:  Grüne Patina, intakt.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 188
Löwenkopf.
Römische Kaiserzeit, 1. - 2. Jh. n. Chr. Bronzehohlguss, L 12cm, H 8cm. Beschlag in Form eines Stabes, der in den Kopf eines Löwen mit aufgerissenem Maul übergeht.

Provenienz: Ex Shlomo Moussaieff Collection, 1948 - 2000, Israel. Exportiert aus Israel mit der Ausfuhrgenehmigung der israelischen Antikenbehörde.

Attachment in form of a lion´s head. Roman Imperial Period, 1st - 2nd century A.D. Green patina, broken in the neck.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Schöne grüne Patina, Schaft gebrochen.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Löwenkopf.
Erhaltung:  Schöne grüne Patina, Schaft gebrochen.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 189
Gefäßapplik mit Silenskopf.
Griechenland, um 400 v. Chr. H 10,5cm, B 9,2cm. Der nierenförmige Bronzehenkel greift in eine Attasche in Gestalt des Kopfes eines bärtigen Silens mit Efeukranz.

Provenienz: Ex Schuler Auktionen Zürich, September 2014, 1062; ex Sammlung Dr. M.G., Zug (Schweiz). Ex Auktion Cahn, Basel, Kunstwerke der Antike 70, 1986, 129.

A Greek handle attachment with mask of a Silenos. About 400 B.C. Green patina, intact.

Die folgende Losnummer befindet sich in der Vorübergehenden Verwendung.
This lot number is a subject to temporary admission.
Grüne Patina, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Gefäßapplik mit Silenskopf.
Erhaltung:  Grüne Patina, intakt.
Kaufpreis     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 190
Deckel oder Attasche in Form eines weiblichen Kopfes.
Griechenland, 5. Jh. v. Chr. Einseitig ausgegossener Bronzeguss. H 4,7cm. Kopf im "Strengen Stil" mit in der Mitte gescheiteltem Haar und Diadem. Die Pupillen in anderem Material eingelegt. Am Hinterkopf eine Doppelöse.

Provenienz: Aus der Sammlung des Archäologen Ernst Langlotz (1895 - 1978).

Lid or attachment in form of a female head in Severe Style with diadem. Pupils inlaid in dark material. Greek, 5th century B.C. Green patina, scratch at the lips. From the Collection of the German archaeologist Ernst Langlotz (1895 - 1978).
Grüne Patina, Kratzer am Mund, sonst intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; BRONZESKULPTUR; Deckel oder Attasche in Form eines weiblichen Kopfes.
Erhaltung:  Grüne Patina, Kratzer am Mund, sonst intakt.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe

OBJEKTE | GRIECHENLAND UND ROM | PLAKETTEN

Los 191
Großer Silberbeschlag.
Griechisch, 4. Jh. v. Chr. 27,7 x 24,1cm. Aus mehreren Silberblechen zusammengesetzte Applik mit getriebenem Dekor. Zentral ein mit Palmetten umgebener Athenakopf in Dreiviertelansicht, seitlich davon zwei Frauengestalten. Darüber in der Mitte eine opfernde Frau mit Gefäß links von einer weiblichen Götterstatue auf Basis, seitlich zwei Gorgoneia, die wiederum von Palmetten umgeben sind. Außergewöhnliches Stück!

Provenienz: Ex Jan Adler, London, erworben 1983. Bei Gorny & Mosch 227, 2014, 54.

Es könnte sich um den Beschlag für einen Lederpanzer handeln, der für Prunk- oder sepukrale Zwecke verwendet wurde.


Large silver appliqué composed of several silver sheets with chased decor. Greek, 4th century B.C. In the center the head of Athena between two women, above a female sacrificer next to a statue of a goddess standing on a base, left and right two gorgoneia. Mounted on acrylic glass, fragments are missing. Outstanding piece!
Auf Plexiglas montiert, Ausbrüche.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; PLAKETTEN; Großer Silberbeschlag.
Erhaltung:  Auf Plexiglas montiert, Ausbrüche.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 192
Thrakische Bronzeplatte.
4. - 3. Jh. v. Chr. H 7,5cm. Flache Platte mit dem erhabenen Relief eines frontalen, jugendlichen Männerkopfs mit eingedrehten Haarlocken. Eventuell eine Treibform.

Provenienz: Ex Slg. S.W., Chiemgau; ex Gorny & Mosch, Auktion 111, 2001, 3301; davor Slg. C.G., Hamburg.

Bronze plaque with the raised relief of a young, male with curly hair, probably a beating mould. Thracian, 4th - 3rd century B.C. Green patina, tiny scratches.
Grüne Patina, minimale Kratzer.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; PLAKETTEN; Thrakische Bronzeplatte.
Erhaltung:  Grüne Patina, minimale Kratzer.
Kaufpreis     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 193
Römischer Beschlag mit Durchbruchsarbeit.
2. Jh. n. Chr. 8 x 7cm. Rechteckige Bronzeplatte mit einem Rahmen mit Befestigungslöchern. Im Zentrum eine Scheibe mit Rosette umgeben von Ranken.

Provenienz: Ex Sammlung G.D., München. Erworben bei Rupert Wace, London, 2012.

Roman bronze applique with floral openwork decor. 2nd century A.D. Green patina, small part missing and crack.
Schöne grüne Patina, kleine Fehlstelle und Sprung.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; PLAKETTEN; Römischer Beschlag mit Durchbruchsarbeit.
Erhaltung:  Schöne grüne Patina, kleine Fehlstelle und Sprung.
Kaufpreis     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 194
Bronzerelief mit Hund.
Frühbyzantinisch, 4. - 6. Jh. n. Chr. 7,5 x 4,3cm. Ausschnitt aus einem Bronzeblech mit leichtem Hochrelief. Dargestellt ist ein sich nach links anschleichender Hund. In den Feldern kleine Kreise.

Provenienz: Ex Sammlung G.D., Deutschland. Ex Galerie Serapis, München, erworben 1980.

Part of an Early Byzantine bronze sheet metal relief depicting a dog to the left. 4th - 6th century A.D. Green patina, intact.
Grüne Patina, intakt.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; PLAKETTEN; Bronzerelief mit Hund.
Erhaltung:  Grüne Patina, intakt.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe

OBJEKTE | GRIECHENLAND UND ROM | GERÄTE

Los 195
Pseudo-korinthischer Bronzehelm vom Typ B.
Ende 6. - Anfang 5. Jh. v. Chr. H ohne Gabel 20cm, B 19,5cm, L 25,8cm. Ovaler Helm mit kleinen Augenöffnungen. Über dem geschlossenen Nasenschlitz liegt ein kleiner Nasenschirm, die hohen Wangenschirme sind mittels dreier Stege miteinander verbunden, zwei Reihen von Augenbrauenlinien, waagrechter breiter Nackenschutz, rechts und links am Anfang des Nackenschutzes jeweils ein Bohrloch, in der Mitte hinten auf dem Nackenschutz eine gebrochene Öse, auf der Kalotte eine gebrochene, querstehende Buschgabel sowie zwei ebenfalls gebrochene Halterungen, die jeweils mit zwei Nieten befestigt sind. Ornamentaler Ritzdekor um die Öffnungen sowie auf beiden Wangenschirmen.

Provenienz: Aus der Sammlung L.v.L., Rheinland-Pfalz, erworben in den 1960er bis 1980er Jahren.

Vgl. Antike Helme. Sammlung Lipperheide und andere Bestände des Antikenmuseums Berlins (1988) S. 111 mit Abb. 4-5; S. 422 Kat-Nr. 40.


Pseudo-corinthian bronze helmet of type B with broad eyebrow lines, a flanged neck-guard and ornamental decor. End of 6th - beginning of 5th century B.C. Professionally restored, stabilized inside with mesh.
Fachmännisch restauriert, innen mit Geflecht stabilisiert.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; GERÄTE; Pseudo-korinthischer Bronzehelm vom Typ B.
Erhaltung:  Fachmännisch restauriert, innen mit Geflecht stabilisiert.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe
Los 196
Brustpanzer.
Griechenland, 5. - 3. Jh. v. Chr. B 35,5cm, H 42cm. Anatomisch gestaltetes, bronzenes Bruststück mit sechs angenieteten Ösen am Rand und zwei aufgesetzten Brustwarzen aus Kupfer.

Provenienz: Aus der Sammlung L.v.L., Rheinland-Pfalz, erworben in den 1960er bis 1980er Jahren.

A Greek naturalistically modelled bronze muscle cuirass breast plate. 5th - 3rd century B.C. Professionally restored with filled up areas. Green Patina.
Fachmännisch restauriert mit Ergänzungen. Innen mit Geflecht stabilisiert. Grüne Patina.; OBJEKTE; GRIECHENLAND UND ROM; GERÄTE; Brustpanzer.
Erhaltung:  Fachmännisch restauriert mit Ergänzungen. Innen mit Geflecht stabilisiert. Grüne Patina.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details & Gebotsabgabe